DE2018211C3 - Haltevorrichtung für Abfalltüten - Google Patents

Haltevorrichtung für Abfalltüten

Info

Publication number
DE2018211C3
DE2018211C3 DE19702018211 DE2018211A DE2018211C3 DE 2018211 C3 DE2018211 C3 DE 2018211C3 DE 19702018211 DE19702018211 DE 19702018211 DE 2018211 A DE2018211 A DE 2018211A DE 2018211 C3 DE2018211 C3 DE 2018211C3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
frame
door
open position
holding
cabinet
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19702018211
Other languages
English (en)
Other versions
DE2018211A1 (de
DE2018211B2 (de
Inventor
Paul Ejler Klampenborg Plum (Daenemark)
Original Assignee
Paul Ejler Klampenborg Plum (Daenemark)
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DK236669A priority Critical patent/DK120275B/da
Application filed by Paul Ejler Klampenborg Plum (Daenemark) filed Critical Paul Ejler Klampenborg Plum (Daenemark)
Publication of DE2018211A1 publication Critical patent/DE2018211A1/de
Publication of DE2018211B2 publication Critical patent/DE2018211B2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2018211C3 publication Critical patent/DE2018211C3/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47GHOUSEHOLD OR TABLE EQUIPMENT
    • A47G29/00Miscellaneous supports, holders, or containers for household use
    • A47G29/06Paper baskets
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B67/00Apparatus or devices facilitating manual packaging operations; Sack holders
    • B65B67/12Sack holders, i.e. stands or frames with means for supporting sacks in the open condition to facilitate filling with articles or materials
    • B65B67/1244Sack holders, i.e. stands or frames with means for supporting sacks in the open condition to facilitate filling with articles or materials characterised by mechanisms for temporarily closing the mouth of the sack, e.g. pedal-operated

Description

Die Erfindung betrifft eine Haltevorrichtung für Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch ge-
Abfalltüten der Gattung gemäß Oberbegriff des ein- 30 löst, daß als die Stützfläche die Innenseite der Tür zigeii Anspruchs. eines die Abfalltüte aufnehmenden Schrankes vorge-
Es ist eine Haltevorrichtung für Abfalltüten be- sehen ist und sich am Schrank ein fester Anschlag kannt, bei der der Hakerahmen aus 6 flachen Stan- befindet, der an einem der gegenüber der Tür beweggenelementen besteht, die jeweils an ihren Enden liehen Stangenelemente angreift und den Rahmen durch Gelenke miteinander verbunden sind (vgl. bri- 35 entgegen der Federkraft bei der Türbewegung öffnet tische Patentschrift 1 073 895). Den Gelenken dieser bzw. schließt.
bekannten Haltevorrichtung sind Anschläge zugeord- Durch die Anbringung an der Innenseite einer Tür
net, die gewährleisten, daß zwei aneinander ange- läßt sich die Haltevorrichtung zusammen mit der Ablenkte benachbarte Stangenelemente nicht bis zur ge- falltüte bei Nichtgebrauch im Inneren eines Schranstreckten Stellung relativ zueinander verschwenkbar 40 kes vorsehen. Dennoch wird die Benutzung der Absind. Eines der Stangenelemente ist mit Hilfe eines falltüte nicht erschwert und gewährleistet, daß der Halters an einer Wand, einer Tür od. dgl. befestigt. Rahmen beim Schließen der Tür zuverlässig in die An diesem Halter bzw. an dem an diesem Halter ab- zusammengefaltete Schließstellung überführt und in gestützten Stangenelement ist ein schwenkbares dieser gehalten wird, so daß die öffnung der Abfall-Deckelement in Form einer an einer Längskante 45 tüte auch ohne Deckel zuverlässig verschlossen ist, schwenkbaren Winkelschiene angeordnet, die dann, während beim öffnen der Tür ohne weiteres Zutun wenn der Halterahmen in einer horizontalen Ebene der Person der Rahmen in die gespreizte Offenstelaus der Offenstellung in die geschlossene Stellung lung gelangt, in der die öffnung der Abfalltüte frei zusammengefaltet ist, über die dicht aneinander an- zugänglich ist. Diese Vorteile werden gegenüber den liegenden Stangenelemente geschwenkt werden kann, 50 bekannten Haltevorrichtungen erzielt ohne größeren um den Halterahmen in der geschlossenen Stellung Aufwand im Aufbau und in der Bedienung der HaI-zu verriegeln. An den einzelnen Stangenelementen tevorrichtung.
können entsprechende Abschnitte des Randes der Die Erfindung wird nachstehend an Hand schema-
Abfalltüte lösbar befestigt werden, so daß beim tischer Zeichnungen an einem Ausführungsbeispiel Spreizen des Halterahmens auch die Abfalltüte ge- 55 näher erläutert. Es zeigt
öffnet und beim Zusammenfalten des Halterahmens F i g. 1 in Draufsicht eine Haltevorrichtung für
wieder geschlossen wird. Ohne den schwenkbaren Abfalltüten,
Deckel würde der Halterahmen bei teilweise gefüllter F i g. 2 die Haltevorrichtung nach F i g. 1 in Seiten-
Abfalltüte selbsttätig wenigstens teilweise wieder in ansicht,
die Offenstellung gespreizt. 60 Fig. 3 im größeren Maßstabe in Draufsicht auf
Es ist weiterhin eine Haltevorrichtung für Abfall- die Verbindungsstelle zweier Stangenelemente, wobei tüten der eingangs beschriebenen Art bekannt, deren Teile der Stangenelemente weggebrochen wiedergebewegbarer Rahmen im wesentlichen in der gleichen geben sind,
Weise wie bei dem zuvor beschriebenen bekannten Fig. 4 eine perspektivische Darstellung eines Teils
Beispiel ausgeführt ist. Diesem Rahmen sind zusatz- 65 der Haltevorrichtung in der zusammengefalteten lieh Schraubenfedern zugeordnet, welche bestrebt Schließstellung, und zwar im senkrechten Schnitt, und sind, den Rahmen in der zusammengefalteten F i g. 5 in perspektivischer Darstellung den oberen
Schließstellung zu halten. Mit Hilfe eines an dem Randabschnitt einer in Verbindung mit der Haltevor-
richtung nach Fig.1 und 2 verwendbaren Abfalltüte.
Die Haltevorrichtung gemäß den Fig. 1 und 2 umfaßt 6 miteinander durcJ; Gelenke verbundene Stangenelemente 1 bis 6, die einen zwischen einer ge- S spreizten Offenstellung nach Fig. 1 und einer zusammengefalteten Schließstellung nach Fig.2 und 4 bewegbaren Rahmen bilden. Das eine Stangenelemenil dieses Rahmens ist auf der Innenseite einer Tür 7 eines Schrankes befestigt, von dem lediglich Teile des die Türöffnung begrenzenden Rahmens 8 (vgl.Fig. 1) und einer den Schrank nach oben abdeckenden Tischplatte 9 wiedergegeben sind.
Im dargestellten Beispiel sind in zwei sich diametral gegenüberliegenden Gelenken 10 und 11 des Rahmens den Rahmen in die gespreizte Offenstellung elastisch vorspannende Fede-elemente 12 in der in Fig. 3 ersichtlichen Weise eingebaut. Im Bereich dieser Gelenke sind Anschlagflächen 13 und 14 an den zugehörigen Staugenelementen 3 und 5 vorgesehen, welche die gespreizte Offenstellung bestimmen und begrenzen.
An den die Türöffnung begrenzenden Rahmenteilen 8 des Schrankes ist im Bereich der oberen Begrenzungskante eine Halteplatte 15 befestigt, die in einem senkrecht zur Ebene der Türöffnung verlaufenden Längsschlitz 16 verstellbar einen festen Anschlag 17 aufnimmt. Dieser ragt von oben in die Bewegungsbahn des Stangenelementes 4 des Rahmens, wenn der in seine Offenstellung gemäß F i g. 1 gespreizte Rahmen mit Hilfe der Tür 7 aus der Offenstellung nach Fig. 1 in die Schließstellung nach Fig.2 überführt wird. In einer bestimmten Phase dieser Türbewegung trifft das Stangenelement 4 auf den Anschlag 17 und wird von diesem an einer weiteren Bewegung gehindert. Die weitere Schließbewegung der Tür 7 führt daher zu einem Zusammenfalten des Rahmens, bis dieser seine in F i g. 2 und 4 gezeigte Schließstellung erreicht, was mit dem Erreichen der Schließstellung für die Tür 7 zusammenfällt. In der Schließstellung des Rahmens liegen alle Stangenelemente 1 bis 6 zueinander in Fluchtung bzw. parallel zueinander. Durch Verstellung des Zapfens 17 an der Tragplatte 15 kann gewährleistet werden, daß die Schließstellung des Rahmens beim Schließen der Tür 7 zuverlässig erreicht wird, ohne daß das Schließen der Tür 7 behindert wird.
An den Stangenelementen 2 und 6 vorgesehene, nach außen ragende Vorsprünge 18 und 19 dienen dazu, die Stangenelemente 2 und 6 im geringen Abstand von der Innenfläche der Tür 7 an dieser in der Schließstellung abzustützen, so daß sich die Stangenelemente3 und 5 zuverlässig und abdichtend gegen die Stangenelemente 2 und (S legen können.
In den Rahmen ist eine Abfalltüte 20 eingehängt, indem im Rand der Abfalltüte vorgesehene öffnungen 22 über entsprechende, nach oben vorspringende Zapfen 21 an den Stangenelementen gefädelt sind. Im geschlossenen Zustand ruht der Boden der Abfalltüte auf einer Stütze 23, die im Abstand unterhalb des Rahmens an der Innenseite der Tür befestigt ist.
Statt, wie dies in F i g. 1 gezeigt ist, können die beiden Gelenke It und 11 auch so ausgebildet sein, daß bei Überführung des Rahmens in die zusammengefaltete Schließstellung die Gelenke 10 und 11 statt nach außen nach innen aufeinander zu wandern. Auch kann die Federkraft so vorgesehen sein, daß sie den Rahmen in die zusammengefaltete Schließstellung vorspannt, während durch den festen Anschlag der Rahmen beim öffnen der Tür in seine Offenstellung überführt wird. Der Rahmen kann statt mit dem Rahmenglied 1 auch mit einem oder mehreren Gelenken an der Innenseite der Tür 7 befestigt sein.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (1)

  1. einen Stangenelement angeordneten Griffteil läßt
    Patentanspruch: sich der Rahmen entgegen der Vorspannung durch
    die Federelemente in eine gespreizte Offenstellung
    Haltevorrichtung für Abfalltüten, bestehend ziehen. »,, „ - ·♦ ■
    aus einem zwischen einer gespreizten Offenstel- S Des weiteren sind Abfalleimer mit einem angelung und einer zusammengefalteten Schließstel- lenkten Klappdeckel bekannt (vgl. USA -Patentlung bewegbaren Rahmen aus sechs durch Ge- schrift 2 311 835). Hierbei ist der Eimer fest an der lenke miteinander verbundenen Stangenelemen- Innenseite der Tür eines Schrankelementes angeten, an denen der Rand der Abfalltüte lösbar be- bracht und zwischen dem Eimer und dem Klappdekfestigt ist, bei der der Rahmen durch Federkraft io kel ein Federelement angeordnet, welches bestrebt in seine Offen- oder Schließstellung vorgespannt ist, den Klappdeckel in die Offenstel ung zu ziehen, und durch Befestigung wenigstens eines der Stan- Auf dem Deckel ist ein langgestreckter Gleitbügel genelemente an einer Stützfläche derart abstütz- angebracht, der mit einer Kante der bchrankoffnung bar ist, daß die FaIt- und Spreizebene des Halte- in der Weise zusammenwirkt, daß beim Schließen rahmens etwa horizontal verläuft, dadurch 15 der Tür der Bügel an der Öffnungskante angreift und gekennzeichnet, daß als die Stützfläche durch diese aus der nach oben geklappten Offensteldie Innenseite der Tür (7) eines die Abfalltüte lung nach unten in die Schließstellung auf dem Ab-(20) aufnehmenden Schrankes (8) vorgesehen ist falleimer gedrückt wird.
    und sich am Schrank ein fester Anschlag (17) Die Erfindung läuft darauf hinaus, bei einem Halbefindet, der an einem der gegenüber der Tür be- ao terahmen für Abfalltüten der eingangs bezeichneten weglic'ien Stangenelemente angreift und den Gattung die Aufgabe zu lösen, die Handhabung des Rahmen entgegen der Federkraft bei der Türbe- Halterahmens durch eine Person zu vereinfachen und wegung öffnet bzw. schließt. die Betätigung des Halterahmens automatisch zu ge
    stalten, derart, daß ohne die Notwendigkeit eines be- »5 sonderen Deckels die gespreizte Offenstellung einer-
    seits sowie die zusammengefaltete Schließstellung andererseits zuverlässig und unabhängig von der Aufmerksamkeit einer Person eingehalten werden.
DE19702018211 1969-04-29 1970-04-16 Haltevorrichtung für Abfalltüten Expired DE2018211C3 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DK236669A DK120275B (da) 1969-04-29 1969-04-29 Affaldsposestativ.

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2018211A1 DE2018211A1 (de) 1970-11-12
DE2018211B2 DE2018211B2 (de) 1974-05-02
DE2018211C3 true DE2018211C3 (de) 1975-01-02

Family

ID=8111882

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19702018211 Expired DE2018211C3 (de) 1969-04-29 1970-04-16 Haltevorrichtung für Abfalltüten

Country Status (8)

Country Link
CA (1) CA919149A (de)
CH (1) CH513747A (de)
DE (1) DE2018211C3 (de)
DK (1) DK120275B (de)
FR (1) FR2040384A1 (de)
GB (1) GB1310831A (de)
NL (1) NL7006156A (de)
SE (1) SE370684B (de)

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3008763C2 (de) * 1980-03-07 1989-06-29 Apa Gmbh + Co Otto Bauder, 7012 Fellbach, De
DK146530C (da) * 1981-08-24 1984-04-09 Stobbe Jens M D Ophaengningsstativ til poser og saekke, navnlig affaldsposer til husholdningsbrug
DE4319350A1 (de) * 1993-06-11 1994-12-15 Idea Productservice Gmbh Vorrichtung für die Halterung von Abfallbehältern

Also Published As

Publication number Publication date
NL7006156A (de) 1970-11-02
GB1310831A (en) 1973-03-21
FR2040384A1 (de) 1971-01-22
DE2018211B2 (de) 1974-05-02
CH513747A (de) 1971-10-15
SE370684B (de) 1974-10-28
CA919149A (en) 1973-01-16
DE2018211A1 (de) 1970-11-12
DK120275B (da) 1971-05-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3230877C2 (de) Tierfalle
EP0317737A2 (de) Beschlag für einen Eckschrank, insbesondere Kücheneckschrank
DE2018211C3 (de) Haltevorrichtung für Abfalltüten
DE1529652C2 (de) Faltbare Schranktür
DE2818513A1 (de) Selbstfanggatter fuer rinder
DE2703275A1 (de) Fensteraufbau
DE8135542U1 (de) Mit einer oberhalb eines Sockelrücksprungs um eine waagerechte Achse schwenkbaren Tür versehenes Haushaltgerät, insbesondere Geschirrspülmaschine
DE4236689C2 (de) Vorrichtung zum Halten von Tüten zum Sammeln von Abfällen mit zwei Haltebügeln
EP0011297B1 (de) Behälter mit einem Klappschiebedeckel für den vorderen und einem weiteren Deckel für den hinteren Teil der Behälteröffnung, insbesondere Müllbehälter
AT401547B (de) Scharnier
DE3516440A1 (de) Abfallbehaelter
DE10061917A1 (de) Katzentoilette
DE384548C (de) Feststellvorrichtung fuer Schiebefenster mit unter Federkraft stehenden, von Hand ausloesbaren Sperrgliedern
DE7811011U1 (de) Klappenbeschlag
DE3233521A1 (de) Einrichtung zur fuehrung der verschwenkung der frontabdeckung, klappe, tuere o. dgl. eines kaestchens, schrankes o. dgl.
DE2744295A1 (de) Muellbehaelter mit einem klappschiebedeckel
DE1179859B (de) Traggestell fuer Papiersaecke
DE2012790C (de) Schrankklappbett
DE1459022C (de) Beschlag fur zwei aneinander angelenk te Türflügel einer Falttür
DE1683060C3 (de) Dichtungsanordnung für schwellenlose Türen
DE1430250C (de) Anlenkvorrichtung fur Kofferraum deckel od dgl, insbesondere von Kraft fahrzeugen
DE6941523U (de) Feststellvorrichtung fuer die fluegel von kipp- und kipp-schwenkfenstern
DE2851253A1 (de) Mitnahmevorrichtung fuer eine in einem moebelkoerper o.dgl. bewegbar abgestuetzte traegerplatte
DE3825277A1 (de) Muell- und waeschesackstaender mit einem sackhaltering und einem klappdeckel
DE1263587B (de) Hilfsvorrichtung zur Erleichterung der Betaetigung eines schweren Scharnierdeckels eines Behaelters

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
E77 Valid patent as to the heymanns-index 1977
EHJ Ceased/non-payment of the annual fee