DE1162148B - Mischventil mit Eingriffbedienung - Google Patents

Mischventil mit Eingriffbedienung

Info

Publication number
DE1162148B
DE1162148B DER34051A DER0034051A DE1162148B DE 1162148 B DE1162148 B DE 1162148B DE R34051 A DER34051 A DE R34051A DE R0034051 A DER0034051 A DE R0034051A DE 1162148 B DE1162148 B DE 1162148B
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
valve
slide
channel
water
rotatable
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DER34051A
Other languages
English (en)
Inventor
Fritz Muellers
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Rokal GmbH
Original Assignee
Rokal GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Rokal GmbH filed Critical Rokal GmbH
Priority to DER34051A priority Critical patent/DE1162148B/de
Priority to DER34525A priority patent/DE1176943B/de
Priority claimed from US26563763 external-priority patent/US3220436A/en
Publication of DE1162148B publication Critical patent/DE1162148B/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K7/00Diaphragm valves or cut-off apparatus, e.g. with a member deformed, but not moved bodily, to close the passage ; Pinch valves
    • F16K7/02Diaphragm valves or cut-off apparatus, e.g. with a member deformed, but not moved bodily, to close the passage ; Pinch valves with tubular diaphragm
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K11/00Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves
    • F16K11/10Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with two or more closure members not moving as a unit
    • F16K11/14Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with two or more closure members not moving as a unit operated by one actuating member, e.g. a handle
    • F16K11/18Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with two or more closure members not moving as a unit operated by one actuating member, e.g. a handle with separate operating movements for separate closure members
    • F16K11/185Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with two or more closure members not moving as a unit operated by one actuating member, e.g. a handle with separate operating movements for separate closure members with swinging shafts
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S251/00Valves and valve actuation
    • Y10S251/901Curtain type valves
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T137/00Fluid handling
    • Y10T137/8593Systems
    • Y10T137/86493Multi-way valve unit
    • Y10T137/86815Multiple inlet with single outlet
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T137/00Fluid handling
    • Y10T137/8593Systems
    • Y10T137/87096Valves with separate, correlated, actuators
    • Y10T137/87121Coaxial stems
    • Y10T137/87129Rotary
    • Y10T137/87137And reciprocating

Description

  • Mischventil mit Eingriffbedienung Die Erfindung bezieht sich auf ein Mischventil mit Eingriffbedienung, insbesondere zur Verwendung bei Badewannen u. dgl., mit einem drehbaren Schieber zum Einstellen des Mischverhältnisses und einem unabhängig von diesem Schieber die Durchflußmenge steuernden Ventil.
  • Bei bekannten Mischventilen dieser Art besteht keine hinreichende Sicherung dagegen, daß von dem einen Einlaß Wasser in den anderen Einlaß überströmt, wenn in den Zulaufkanälen verschieden großer Druck herrscht, wie das bei den meisten Installationen der Fall ist.
  • Auch dann, wenn das kalte und das warme Wasser von den Durchlässen am Schieber in getrennten Kanälen bis zum Mengeneinstellventil geführt werden, kann bei geringen Öffnungen dieses Ventils Wasser vom Kanal mit dem höheren Druck in den mit dem niederen Druck übertreten, so daß sich der Kaltwasserzulauf mit heißem Wasser oder der Heißwasserzulauf mit kaltem Wasser füllt. Das wird bei dem erfindungsgemäßen Ventil dadurch vermieden, daß der Schieber die Form eines Sektors eines Zylinderringes hat und zwischen der zylindrischen Sitzfläche mit den Einlaßöffnungen und dem Schieber eine die Einlaßöffnungen überdeckende elastische, membranartige zylindrische Lippe vorgesehen ist, die als Rückschlagventil wirkt.
  • Hierdurch wird insbesondere erreicht, daß kein Wasser aus dem einen Zulaufkanal in den anderen Zulaufkanal überströmen kann, weil gegebenenfalls der höhere Druck die Lippe gegen die Einlaßöffnung drückt, an der der niedrigere Druck herrscht. Diese Sicherung ist nicht nur dann wichtig, wenn der Wasserdurchfluß durch das nachgeschaltete Absperrorgan geschlossen ist, sondern auch dann, wenn dieses Absperrorgan geöffnet ist und durch die Anbringung eines Strahlreglers am Auslauf des Ventils ein Staudruck auftritt. Auch können die zur Mischung des Wassers zusammenwirkenden Schieberteile mit verhältnismäßig geringem Druck aufeinander gleiten, wodurch die Schwenk- oder Drehbarkeit erleichtert und der Verschleiß verringert wird.
  • Beim Erfindungsgegenstand ist der Zylindersektor, welcher den Drehschieber bildet, an dem im Gehäuse befindlichen Stirnende des Schaftes angebracht, und es braucht nur ein einziger Steigkanal in dein Schaft von diesem Stirnende aus vorgesehen zu sein. Dies bedeutet eine erhebliche Vereinfachung der Herstellung gegenüber der eingangs erwähnten Ventilausbildung mit zwei getrennten Steigkanälen. Das ist mit dem Vorteil verbunden, daß das Ventil bei gleichen äußeren Abmessungen eine größere Wasserdurchtrittsmenge zuläßt.
  • Die Zeichnung veranschaulicht ein Ausführungsbeispiel der Erfindung.
  • A b b. 1 läßt einen Senkrechtschnitt durch ein Ventil erkennen; A b b 2 ist ein Schnitt nach der Linie II-II in A b b. 1.
  • Das Ventilgehäuse ist mit 2 bezeichnet. In es greift das eine Ende des Schwenk- oder Drehschaftes 1 ein. Letzterer ist mittels des Halteringes 3 und der Druckringsegmente 4, 4 a im Gehäuse gelagert. Zur Dichtung sind die O-Ringe 5 und 6 vorgesehen.
  • Das Ventilgehäuse weist einen Zulaufkanal7 für Heißwasser und einen Zulaufkanal 8 für Kaltwasser auf. Der Kanal 7 mündet bei 9 und der Kanal 8 bei 10 der Einmündung des Kanals 7 diametral gegenüber in einen Zylindersitz 11 für einen Drehschieber 12. Bei dem gezeigten Ausführungsbeispiel hat der Drehschieber die Form eines Sektors eines Hohlzylinderringes. Naturgemäß braucht der Drehschieber innenseitig nicht bogenförmig zu sein. Zwischen dem Zylindersitz 11 und dem Drehschieber 12 ist eine elastische membranartige Lippe 13 in Form eines Zylinderringes vorgesehen. Der Drehschieber befindet sich an dem Stirnende des Schaftes 1, welcher bei dem Ausführungsbeispiel auch dem Anbringen der Lippe dient, welche sich hierdurch mit dem Schaft dreht. Die Lippe kann aber auch am Gehäuse angebracht sein. Der Wasseraustritt aus der Drehschieberanordnung ist mit 14 bezeichnet. Er liegt in Achsrichtung.
  • Durch Schwenken des Schaftes 1 wird der Drehschieber oder das Steuersegment 12 gedreht, wodurch je nach der Drehrichtung und den gedrehten Winkelgraden heißes Wasser aus der Einmündung 9, heißes und kaltes Wasser gleichzeitig und in einem gewünschten Mengenverhältnis zueinander aus der Einmündung 9 und 10 oder nur kaltes Wasser aus der Eimündung 10 austritt. Wenn beispielsweise das Steuersegment 12 eine Einmündung vollständig überdeckt, dann drückt die Außenfläche des Drehschiebers 12 die Lippe gegen diese Einmündung und schließt diese dicht ab. An der vom Drehschieber nicht überdeckten Einmündung oder nicht überdeckten Teil einer Einmündung drückt der Wasserdruck die Lippe vom Zylindersitz ab, so daß Wasser durch die Einmündung treten kann.
  • A b b. 2 zeigt eine Mittelstellung des Drehschiebers, in welcher die Heißwassereinmündung und die Kaltwassereinmündung je zur Hälfte freigegeben sind.
  • Ein Überdruck gegenüber einer Einmündung wirkt auf Schließen der Einmündung durch die Lippe. Naturgemäß können die Einmündungen 9 und 10 in Umfangsrichtung des Zylindersitzes auch länger sein, als es in der Zeichnung wiedergegeben ist.
  • Von der Drehschieberanordnung führt ein Steigkanal 15 in den Schaft 1. Dieser Steigkanal endet in einem Ventilsitz 16 für den Ventilkegel 17. Letzterer befindet sich an einer Spindel und kann durch Drehen des Griffknopfes 18 am äußeren Ende des Schaftes gegen den Ventilsitz gedrückt oder von diesem abgehoben werden. Von der Schaftkammer 19, in welcher sich der Ventilkegel befindet, führt ein im Schaft vorgesehener Kanal 20 zum Auslaß 21. Das Innere der Drehschieberanordnung bildet eine Mischkammer und der Steigkanal 15 einen Mischkanal.

Claims (2)

  1. Patentansprüche: 1. Mischventil mit Eingriffbedienung, insbesondere für Badewannen u. dgl., mit einem drehbaren Schieber zum Einstellen des Mischverhältnisses und einem unabhängig von diesem Schieber die Durchflußmenge steuernden Ventil, dadurch gekennzeichnet,daßderSchieber (12) die Form eines Sektors eines Zylinderringes hat und daß zwischen der zylindrischen Sitzfläche mit den Einlaßöffnungen und dem Schieber eine die Einlaßöffnungen überdeckende elastische, membranartige, zylindrische Lippe (13) vorgesehen ist, die als Rückschlagventil wirkt.
  2. 2. Ventil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Schieber am Stirnende des den Griff und das Mengeneinstellventil tragenden drehbaren Teiles (1) angeordnet ist und daß das kalte und das warme Wasser sich in dem von dem sektorförmigen Schieber umgebenden Raum am Stirnende des drehbaren Teiles mischen und in einem einzigen Kanal (15) zu dem Mengeneinstellventil geführt sind. In Betracht gezogene Druckschriften: USA.-Patentschrift Nr. 2 657 859.
DER34051A 1962-12-12 1962-12-12 Mischventil mit Eingriffbedienung Pending DE1162148B (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER34051A DE1162148B (de) 1962-12-12 1962-12-12 Mischventil mit Eingriffbedienung
DER34525A DE1176943B (de) 1963-02-26 1963-02-26 Mischventil, insbesondere mit Eingriffbedienung

Applications Claiming Priority (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER34051A DE1162148B (de) 1962-12-12 1962-12-12 Mischventil mit Eingriffbedienung
US26563763 US3220436A (en) 1962-12-12 1963-03-18 Mixing valve with flexible sleeve control
CH443063A CH404567A (de) 1962-12-12 1963-04-06 Ventil für Heiss- und Kaltwasser bzw. Mischwasser mit nur einem Griffstück zu seiner Bedienung
GB1578063A GB962091A (en) 1962-12-12 1963-04-22 Improvements relating to hot and cold water mixing and control valves
DK637663A DK104718C (da) 1962-12-12 1963-04-27 Ventil til varmt og koldt vand eller til blandingsvand og med kun et grebstykke til sin betjening.
FI113963A FI41474B (de) 1962-12-12 1963-06-05

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1162148B true DE1162148B (de) 1964-01-30

Family

ID=7404356

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DER34051A Pending DE1162148B (de) 1962-12-12 1962-12-12 Mischventil mit Eingriffbedienung
DER34525A Pending DE1176943B (de) 1963-02-26 1963-02-26 Mischventil, insbesondere mit Eingriffbedienung

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DER34525A Pending DE1176943B (de) 1963-02-26 1963-02-26 Mischventil, insbesondere mit Eingriffbedienung

Country Status (9)

Country Link
US (1) US3190312A (de)
BE (1) BE644365A (de)
CH (1) CH406764A (de)
DE (2) DE1162148B (de)
DK (1) DK104491C (de)
FI (1) FI41475B (de)
GB (1) GB962092A (de)
NL (1) NL125112C (de)
SE (1) SE302390B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2907565A1 (de) * 1979-02-27 1980-08-28 Niethammer Kg Kombinierte selbstschluss- und mischarmatur

Families Citing this family (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3297051A (en) * 1964-01-15 1967-01-10 Wallaceburg Brass Ltd Single handle mixing faucet
DE1231076B (de) * 1965-01-16 1966-12-22 Rokal G M B H Mischventil, insbesondere mit Eingriffbedienung
US3645297A (en) * 1970-03-30 1972-02-29 A C Boultinghouse Multiple adjustment valve
US3880400A (en) * 1970-08-27 1975-04-29 George S Cole Diaphragm valve cartridge
US3738389A (en) * 1970-08-27 1973-06-12 G Cole Diaphragm valves for liquids
US4183376A (en) * 1976-04-15 1980-01-15 Stanadyne, Inc. Collapsible sleeve mixing valve
DE3033460C2 (de) * 1980-09-05 1982-11-04 TA Rokal GmbH, 4054 Nettetal Zylindrische Dichtmembran für ein Wasserventil und damit ausgerüstetes Wasserventil
DE3509667A1 (de) * 1985-03-18 1986-10-09 Ideal-Standard Gmbh, 5300 Bonn Sanitaeres absperr- oder mischventil
US5573037A (en) * 1995-11-27 1996-11-12 George S. Cole & Associates, Incorporated Faucet valve with external cam and pinch tubes
US6179130B1 (en) * 1997-08-08 2001-01-30 Emhart Inc. Faucet spout assembly

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2657859A (en) * 1950-08-28 1953-11-03 Detroit Controls Corp Thermostatic mixing valve

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
USRE25248E (en) * 1962-10-02 Figure
US924057A (en) * 1907-10-07 1909-06-08 Byron B Goldsmith Thermoplastic compound and method of making same.
DE716469C (de) * 1938-12-09 1942-01-21 Junker & Ruh Ag Regel- und Abschlussventil
US2519448A (en) * 1947-03-14 1950-08-22 Fairchild Gross Mfg Co Mixing valve
US2812154A (en) * 1953-01-22 1957-11-05 Nordstrand Sven Gosta Valve
DE1116953B (de) * 1953-02-24 1961-11-09 Cesar Mingori Mischventil
DE1078831B (de) * 1955-08-12 1960-03-31 Cornelis Klaren Ventil, insbesondere fuer Milchleitungen u. dgl., mit einem aus elastischem Materialbestehenden Dichtungssack

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2657859A (en) * 1950-08-28 1953-11-03 Detroit Controls Corp Thermostatic mixing valve

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2907565A1 (de) * 1979-02-27 1980-08-28 Niethammer Kg Kombinierte selbstschluss- und mischarmatur

Also Published As

Publication number Publication date
US3190312A (en) 1965-06-22
SE302390B (de) 1968-07-15
DK104491C (da) 1966-05-23
CH406764A (de) 1966-01-31
NL125112C (nl) 1968-04-16
GB962092A (en) 1964-06-24
DE1176943B (de) 1964-08-27
BE644365A (de) 1964-06-15
FI41475B (de) 1969-07-31

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1428407C3 (de) Misch- und Verteilerventil mit RUckfluBverhinderern
DE1162148B (de) Mischventil mit Eingriffbedienung
EP0060529A1 (de) Mehrwegeventil mit einem Eingang und mindestens zwei Ausgängen, vorzugsweise Vierwegeventil
DE4338701A1 (de) Misch- und Absperrventil
EP0701028B1 (de) Sanitäre Armatur
DE1962026C3 (de) Mischventil
AT235762B (de) Nur ein Griffstück zu seiner Bedienung aufweisendes Ventil für Heiß- und Kaltwasser bzw. Mischwasser
DE884263C (de) Entlasteter Absperrhahn
DE1600856C (de) Eingriff-Mischbatterie, insbesondere für sanitäre Zwecke, mit wenig Einzelteilen und geringer Bauhöhe
DE916125C (de) Mengenregler
DE1828575U (de) Mit einem griffstueck bedienbares ventil fuer kalt- und heisswasser bzw. mischwasser.
DE1228475B (de) Mit einem Griffstueck bedienbare Mischbatterie fuer Kalt- und Heisswasser bzw. Mischwasser
DE3038007A1 (de) Mischventil
AT207332B (de) Eingriff-Mischventil für jede an einen Warm- und einen Kaltwasserzulauf angeschlossene Zapfstelle
DE644671C (de) Umschaltventil
DE1027947B (de) Mischhahn fuer Waschbecken oder Bad- und Brauseeinrichtungen
AT89101B (de) Selbstschließendes Mischventil, insbesondere für Badezwecke.
DE1097777B (de) Mischventil
DE1921779C (de) Mischventil mit druckunabhangiger Durchflußreguherung
DE2301883C3 (de) Einhandmischventil mit schräg abgeschnittenem Zylinder als Steuerkolben
DE2214901A1 (de) Stroemungsregler, insbesondere fuer fluessigkeiten
DE2544256A1 (de) Mischventil mit einem einzigen bedienungshebel fuer die steuerung der ausflussmenge, des mischungsverhaeltnisses und der ausstroemrichtung
DE1892896U (de) Mischventil, insbesondere mit eingriggbedienung.
DE1027026B (de) Thermostatische Mischbatterie fuer zwei Fluessigkeiten
DE1236882B (de) Mischventil mit zwei wahlweise einschaltbaren Auslaeufen