AT86551B - Vorrichtung zur Regelung des Pressendruckes an Holzschleifern mit hydraulisch betriebenen Pressen. - Google Patents

Vorrichtung zur Regelung des Pressendruckes an Holzschleifern mit hydraulisch betriebenen Pressen.

Info

Publication number
AT86551B
AT86551B AT86551DA AT86551B AT 86551 B AT86551 B AT 86551B AT 86551D A AT86551D A AT 86551DA AT 86551 B AT86551 B AT 86551B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
regulating
valve
hydraulically operated
wood
press pressure
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Amme Giesecke & Konegen A G
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE86551X priority Critical
Application filed by Amme Giesecke & Konegen A G filed Critical Amme Giesecke & Konegen A G
Application granted granted Critical
Publication of AT86551B publication Critical patent/AT86551B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Vorrichtung zur Regelung des Pressendruckes an Holzschleifern mit hydraulisch betriebenen
Pressen. 



   Bei Holzschleifern zur Herstellung von Holzstoff muss der Druck in den das zu schleifende Holz gegen den Steinumfang pressenden Druckwasserzylindern so geregelt werden, dass die Umlaufzahl des Steines und die Schleifleistung bei Änderungen der Belastung, wie sie im Betriebe dauernd vorkommen, gleich bleiben. Deshalb wird das in die Presszylinder tretende Druckwasser durch ein   Druckregelungsventil'geführt,   das vom Schleiferregler (Fliehkraft oder elektrischer Regler) eingestellt wird. 



   Es zeigt sich im Betriebe, dass trotz dieser Einrichtung beim Zuschalten einer Presse in dem Augenblick, in dem die Presse zu arbeiten beginnt, die Umlaufzahl oft stark sinkt, was auch nicht durch sofortiges Schliessen des Regelventils vermieden wird, weil der im Augenblick vor dem Schliessen in der Rohrleitung und den Presszylinder befindliche hohe Druck, hauptsächlich infolge der Nachgiebigkeit des Schleifholzes, nicht schnell genug ab-   fällt. Dieses   geschieht vielmehr erst nach einiger Zeit, infolge der Undichtheiten und infolge des normalen Vorganges der Kolben, wobei das   zusammengedrückte   Holz sich etwas ausdehnt. 



   Nach der Erfindung wird mit dem Regelventil ein Ablassventil verbunden, das vom Regler   geöffnet   wird, sobald das Regelventil geschlossen ist und die Umlaufzahl trotzdem noch weiter gering bleibt. Durch dieses Ablassventil entweicht Druckwasser, der Druck sinkt schnell und die Umlaufzahl sinkt deshalb nicht weiter, stellt sich schnell wieder richtig ein, und gleichzeitig wird das Ablassventil wieder geschlossen und das Regelventil wieder normal geöffnet. 



   Die Zeichnung zeigt eine Ausführungsform der Erfindung. Das Druckwasser tritt durch Leitung h zum Regelventil d, das in bekannter Weise vom Fliehkraftregler g mittels Hebels b gesteuert wird. Die Leitung i führt zum Holzschleifer. Nach der Erfindung ist ein Ablassventil 1 eingeschaltet, an dessen Ventilstange der Hebel b ebenfalls angreift, so dass dieser keinen festen, sondern zwei verschiebbare Drehpunkte, e an der Ventilstange von d und c an der Ventilstange von 1 besitzt.

   Hält trotz   Schliessens   des Regelventils d das Sinken der Umlaufzahl weiter an, so dreht sich der Hebel b um den Zapfen e und öffnet das   Ablassventil/,   worauf das Druckwasser durch die Leitung k abfliesst und der Druck schnell-sinkt,
PATENT-ANSPRÜCHE :   1.   Vorrichtung zur Regelung des Pressendruckes an Holzschleifern mit hydraulisch betriebenen Pressen. dadurch gekennzeichnet, dass ausser dem Regelventil (d) ein Ablassventil (f) angeordnet ist, das sich nach dem Schliessen des Regelventils (d) öffnet, wenn die Umlaufzahl ihre normale Höhe noch nicht wieder erreicht hat. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2 Vorrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, dass der vom Regler (g) bewegte, das Regelventil (d) einstellende Steuerhebel (b) keinen festen Drehpunkt besitzt, sondern ausser mit der Ventilstange des Regelventils (d) auch mit der Ventilstange des Ablassventils (f geienkig verbunden ist, so dass der Steuerhebel (b) sowohl das Regelventil (d) als auch das Ablassventil (f) bewegen kann, EMI1.1 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT86551D 1919-10-29 1920-09-07 Vorrichtung zur Regelung des Pressendruckes an Holzschleifern mit hydraulisch betriebenen Pressen. AT86551B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE86551X 1919-10-29

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT86551B true AT86551B (de) 1921-12-10

Family

ID=5641331

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT86551D AT86551B (de) 1919-10-29 1920-09-07 Vorrichtung zur Regelung des Pressendruckes an Holzschleifern mit hydraulisch betriebenen Pressen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT86551B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT93288B (de) Schienen- oder Straßen- bzw. Wasserfahrzeug.
AT85902B (de) Füllfederhalter.
AT93967B (de) Verfahren zur Behandlung der Oberfläche von Metallen.
AT100792B (de) Zerkleinerungsvorrichtung mit kreisenden Schlagflügeln für Kohlenstaubfeuerungen.
AT102274B (de) Verfahren zur Herstellung von Hefe, insbesondere Lufthefe.
AT100288B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT101780B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT84929B (de) Haspenschloß.
AT105784B (de) Verfahren zur Herstellung von Hefe, insbesondere Lufthefe.
AT91141B (de) Verfahren zur Entasphaltierung und Entparaffinierung von Kohlenwasserstoffgemengen.
AT90302B (de) Verfahren zur Herstellung von Kolben.
AT87932B (de) Bohrfutter.
AT86438B (de) Stirnwandanordnung für Kraftfahrzeuge.
AT91250B (de) Projektionsschirm.
AT92027B (de) Papierstoffholländer, bei dem mehrere staffelförmig angeordnete Mahlwalzen in einem gemeinsamen Trog arbeiten.
AT83667B (de) Vergaser.
AT106555B (de) Registrierkasse.
AT106332B (de) Verfahren zur Herstellung einer Kunstmasse aus Azetylzellulose.
AT106288B (de) Heizkörper.
AT104819B (de) Aufschlagzünder für Geschoße mit Querdrehung.
AT92181B (de) Kreuzkopfkolben.
AT100259B (de) Druckluftbremse.
AT86551B (de) Vorrichtung zur Regelung des Pressendruckes an Holzschleifern mit hydraulisch betriebenen Pressen.
AT101581B (de) Schalter für sprungweises Umschalten elektrischer Stromkreise.
AT105366B (de)