AT77592B - Schrotmühle. - Google Patents

Schrotmühle.

Info

Publication number
AT77592B
AT77592B AT77592DA AT77592B AT 77592 B AT77592 B AT 77592B AT 77592D A AT77592D A AT 77592DA AT 77592 B AT77592 B AT 77592B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
grist
grist mill
mill
fingers
movement
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Adolf Pfeiffer
Original Assignee
Adolf Pfeiffer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Adolf Pfeiffer filed Critical Adolf Pfeiffer
Priority to AT77592T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT77592B publication Critical patent/AT77592B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Schrotmühle. 



   Die Erfindung bezieht sich auf Schrotmühlen, insbesondere Knochenmühlen, und bezweckt eine Verbesserung an einer Schrotmühle, bei welcher nebeneinander und schräg zur Achse angeordnete oder gewellte Sägeblätter zur Anwendung kommen, in deren Zwischenräume Reinigungs- sowie Sperrorgane hineinragen, die vorzugsweise schwenkbar gelagert sind, um der Spur der rillenförmigen Zwischenräume folgen zu können. Diese Sperrorgane wirken bei der Maschine, auf welche sich diese Verbesserung bezieht, mit einer Mahlgegenlage derart zusammen, dass sie grössere Teile, insbesondere Splitter, so. lange zurückhalten, bis dieselben auf der Mahlgegenlage zerschrotet sind. Diese fingerförmig gestalteten   Sperrorgane   wurden bisher in der Mahlgegenlage selbst schwenkbar gelagert.

   Dabei hat sich der Übelstand herausgestellt,   dass   der Bewegungsspielraum, den man den Fingern lassen musste, sich nach kürzerer oder längerer Zeit mit Mahlgut   vollsetzt.   die Bewegungsfreiheit der schwenkbaren Finger beeinträchtigt und das Reinigen der Maschine ausserordentlich erschwert. Dieser letztere   Übelstand   fällt bei der Verarbeitung schmierender Materialien mehr als bei trockenen ins Gewicht. 



   Zur Beseitigung   dieses Übeistandes   wird in der Mahlgegenlage eine zweiseitige offene und in achsialer Richtung hin durchgehende   Kammer   vorgesehen, innerhalb welcher die   Sperrnnger   ihre Schwingbewegung   ausfüllren,   wobei die letzteren in einer besonderen Schiene gelagert werden, die eine Wandung der Kammer bildet. Bei der Maschine nach dieser Erfindung findet das in die   Bewcgungsräume   der   Sperrfinger   gelangende und durch Adhäsionswirkung weiterkriechende Mahlgut einen   natürlichen   Ausweg, der ein Festsetzen wirksam verhindert. 



   Ein   Ausführungsbeispiel   ist in der Zeichnung wiedergegeben. Fig. 1 zeigt einen quer zur
Sägewalze gerichteten Schnitt durch den   Miihlenkörper,   Fig. 2 eine teilweise im Schnitt wiedergegebene Seitenansicht   und   Fig. 3 einen Schnitt nach der Linie 3-3 der Fig. 2. 



   Die   Sägeblätter     a   sind in bekannter Weise vermittelst von Abstandsringen auf einer Messer-   oder Sagewalze geiagert, die   an einem Ende die Antriebskurbel p trägt. Ausser den Abstands- 
 EMI1.1 
 
 EMI1.2 
 dann die Reinigungsfinger auch unbeweglich an einer quer beweglichen Schiene angeordnet werden. Am h in dem Falle hat sich die Anordnung der Durchgangskammer n für das Mahlgut bewahrt 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. EMI1.3 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT77592D 1917-11-26 1917-11-26 Schrotmühle. AT77592B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT77592T 1917-11-26

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT77592B true AT77592B (de) 1919-08-11

Family

ID=3599203

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT77592D AT77592B (de) 1917-11-26 1917-11-26 Schrotmühle.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT77592B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT75790B (de) Scharnierartiges Riemenschloß.
AT103994B (de) Einrichtung zum Trocknen von Milch und andern, Trockensubstanzen enthaltenden Flüssigkeiten u. dgl.
AT75470B (de) Wechsel- und Wendegetriebe.
AT75778B (de) Radreifenbefestigung.
AT101660B (de) Verfahren zur Behandlung von Kaffee.
AT82555B (de) Dephlegmator, insbesondere für Maischedestillierapparate.
AT115131B (de) Brennstoffpumpe für Brennkraftmaschinen zum Fördern von nicht schmierfähigen, Schmieröl auflösenden Flüssigkeiten.
AT84750B (de) Schaumzerstörer an Apparaten zur Destillation stark schäumender Flüssigkeiten.
AT110117B (de) Elektromagnet mit Blattfeder als Ankerabreißfeder.
AT101788B (de) Glasblasemaschine.
AT83659B (de) Zweitaktverbrennungskraftmaschine.
AT101754B (de) Selbsttätige Feuerwaffe.
AT88285B (de) Kämmtrommel für Textilmaschinen.
AT83346B (de) Gasentpichvorrichtung.
AT109630B (de) Hilfssteuerung oder Steuerentlastung für Luftfahrzeuge.
AT88611B (de) Plankollektor für elektrische Maschinen.
AT101942B (de) Verfahren zur Behandlung von Blei-Zink-Sulfiderzen und deren Aufbereitungsprodukten u. dgl.
AT103632B (de) Vakuumröhre mit Glühkathode.
AT101520B (de) Von Hand aus einstellbare Regeleinrichtung für Vergaser, insbesondere von Flugzeugkraftmaschinen.
AT101114B (de) Patronenzieher für Feuerwaffen.
AT81314B (de) In Reihe geschaltete Ejektoren mit zwischengeschalIn Reihe geschaltete Ejektoren mit zwischengeschalteten Kondensatoren. teten Kondensatoren.
AT81292B (de) Winkelmeßvorrichtung. Winkelmeßvorrichtung.
AT80649B (de) Selbstverkäufer für nur einmalige Benutzung nach jSelbstverkäufer für nur einmalige Benutzung nach jeder Füllung. eder Füllung.
AT77592B (de) Schrotmühle.
AT101020B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Regelung der Verbrennung in Gasfeuerungen od. dgl.