AT394966B - Einrichtung zum lochen von papierwaren - Google Patents

Einrichtung zum lochen von papierwaren Download PDF

Info

Publication number
AT394966B
AT394966B AT59690A AT59690A AT394966B AT 394966 B AT394966 B AT 394966B AT 59690 A AT59690 A AT 59690A AT 59690 A AT59690 A AT 59690A AT 394966 B AT394966 B AT 394966B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
slot
support frame
extends
actuating lever
approximately
Prior art date
Application number
AT59690A
Other languages
English (en)
Other versions
ATA59690A (de
Original Assignee
Bene & Co Buerobedarf
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Bene & Co Buerobedarf filed Critical Bene & Co Buerobedarf
Priority to AT59690A priority Critical patent/AT394966B/de
Publication of ATA59690A publication Critical patent/ATA59690A/de
Application granted granted Critical
Publication of AT394966B publication Critical patent/AT394966B/de

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26FPERFORATING; PUNCHING; CUTTING-OUT; STAMPING-OUT; SEVERING BY MEANS OTHER THAN CUTTING
    • B26F1/00Perforating; Punching; Cutting-out; Stamping-out; Apparatus therefor
    • B26F1/32Hand-held perforating or punching apparatus, e.g. awls
    • B26F1/36Punching or perforating pliers

Description

AT394966B

Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zum Lochen von Papierwaren, insbesondere zum Lochen von Korrespondenzen, Belegen, Kopien u. dgl., die ein Traggestell, welches mit einem Schlitz zur Einführung der Papierwaren ausgebildet ist, und einen im Traggestell gelagerten Betätigungshebel, mit welchem in Bohrungen des Traggestells verschiebbare Lochbolzen auf Mimahme gekuppelt sind, auf weist, wobei durch Verschwenkung des Betätigungs-5 hebels die Lochbolzen quer zum Schlitz verschiebbar sind.

Bekannte derartige als Locher bezeichnete Einrichtungen bestehen aus einem Traggestell, welches mit einer Lagerflächeausgebildetist, mitwelcheresauf eine horizontaleFläche zur Auflage bringbar ist, wobei sich der Schlitz zur Einführung der Papierwaren angenähert parallel zur Auflagefläche erstreckt Um die Papierwaren mitLochungen versehen zu können, ist es erforderlich, diese in angenähert horizontaler Richtung in den Schlitz einzuführen und sie 10 in diesem in derrichtigenLagezu halten, worauf die Lochbolzen durch Verschwenkung des Betätigungshebels durch den Schlitz hindurch in angenähert vertikaler Richtung bewegt werden, wodurch die Lochungen hergestellt werden.

Bei derartigen bekannten Lochern bestehtallerdings das Problem, daß es bei sehr dünnen und in sich wenig steifen Papierwaren, wie dies z. B. für Faxkopien zutrifft, Schwierigkeiten bedingt, diese in den Schlitz einzuführen und sie in der richtigen Lage zu halten. Der Erfindung liegt demnach die Aufgabe zugrunde, eine Einrichtung zu schaffen, 15 durch welche die Einführung der Papierwaren in den Schlitz und deren Haltung in der richtigen Lage wesentlich vereinfacht wird.

Dies wird erfindungsgemäß dadurch erzielt, daß sich der Schlitz in der Gebrauchslage des Lochers in angenähert vertikaler Richtungbefindet Vorzugsweise isteineerfindungsgemäßeEinrichtungmiteinerLagerflächeausgebildet, mitweicher das Traggestell auf einehorizontale Auflageflächeaufsetzbaristunderstreckt sich der Schlitz angenähert 20 im rechten Winkel zu dieser Lagerfläche. Nach einer Ausführungsvariante ist das Traggestell mit einer Montagefläche ausgebildet, mittels welcher es an einer vertikal verlaufenden Fläche befestigt ist, und erstreckt sich der Schlitz angenähert parallel zu dieser Montagefläche. In jedem Fall ist es zweckmäßig, wenn sich der Betätigungshebel angenähert parallel zur Bewegungsrichtung der Locherbolzen erstreckt.

Das Traggestell eines erfindungsgemäßen Lochers kann somit entweder auf eine horizontale Auflagefläche 25 aufgesetzt oder an einer vertikalen Fläche montiert werden, wobei sich in jedem Fall der Schlitz, in welchen Papierwaren, welche mitLochungen versehen werden sollen, eingeführt werden, in angenähert vertikaler Richtung erstreckt Hierdurch können diese Papierwaren in sehr einfacher Weise in den Schlitz eingebracht werden, da sich infolge ihres Gewichtes in diesen selbst hineinbewegen, wobei sie am Ende des Schlitzes an dessen Stirnfläche anliegen, wodurch die richtige Position dieser Papierwaren gewährleistet ist. 30 DerGegenstandderErfindungistnachstehendanhandeinesinderZeichnungdargestelltenAusführungsbeispiels erläutert Diese zeigt eine erfindungsgemäße Einrichtung in Seitenansicht

Wie daraus ersichtlich ist, weist dieseEinrichtung ein Traggestell (1) auf, welches durch zwei Arme (11) und (13) eines Winkels gebildet ist und welches weiters mit einem Gehäuse (15) für die Lochermechanik ausgebildet ist Der Schenkel (11) ist mit einer angenähert horizontalen Lagerfläche (12) ausgebildet Der Schenkel (13) ist mit einer 35 angenähert vertikalen Montagefläche (14) versehen. Im Gehäuse (15) ist um eine horizontale Achse (16) ein Betätigungshebel (2) verschwenkbar gelagert

Mit dem Betätigungshebel (2) sind in Bohrungen des Gehäuses (15) bzw. in Gegenbohrungen des Schenkels (13) verschiebbare Locherbolzen (3) auf Mitnahme gekuppelt Zwischen dem Gehäuse (15) und dem Schenkel (13) befindet sich ein Schlitz (4), durch welchen in Richtung des Pfeiles (A) von oben diejenigen Papierwaren, welche 40 gelocht werden sollen, eingeführt werden können. Da diese an eine1 den Schlitz (4) begrenzenden, angenähert horizontal verlaufenden Anschlagfläche (5) zur Anlage kommen, ist deren richtige Lage innerhalb des Schlitzes (4) gewährleistet Bei Verschwenkung des Betätigungshebels (2) in Richtung des Pfeiles (B) um die Achse (16) werden die Lochbolzen (3) in Richtung des Pfeiles (C) quer zum Schlitz (4) bewegt wodurch die sich innerhalb des Schlitzes (4) befindlichen Papierwaren in der erforderlichen Weise gelocht werden. 45 Eine derartige Einrichtung wird entweder mit ihrer Lagerfläche (12) auf eine horizontale Tragfläche aufgesetzt oder sie wird mittels ihrer vertikalen Montagefläche (14) auf einer angenähert vertikalen Wand montiert. Hierdurch ist gewährleistet daß sich der Schlitz (4) immer in angenähert vertikal»’ Richtung befindet. Hierdurch wird das Einführen von Papierwaren in den Schlitz (4) wesentlich erleichtert, wobei die Unterkanten dieser Papierwaren an der Stirnfläche (5) zur Anlage kommen, wodurch deren richtige Lage für die Lochung gewährleistet ist. Das 50 Einfuhren der Papierwaren in den Schlitz (4) wird dadurch erleichtert da sich diese aufgrund ihres Gewichtes in diesen hineinbewegen, wodurch es wesentlich leichter ist die für deren Lochung erforderliche richtige Lage zu bewirken.

Durch eineerfindungsgemäßeEinrichtung werden demnach in einfacherWeise die den bekannten Einrichtungen zum Lochen von Papierwaren anhaftenden Nachteile vermieden. -2- 55

Claims (1)

  1. 5 AT 394 966 B PATENTANSPRÜCHE 1. Einrichtung zum Lochen von Papierwaren, insbesondere zum Lochen von Korrespondenzen, Belegen, Kopien u. dgl., die ein Traggestell, welches mit einem Schlitz zur Einführung der Papierwaren ausgebildet ist, und einen im Traggestell gelagerten Betätigungshebel, mit welchem in Bohrungen des Traggestells verschiebbare Lochbolzen auf Mimahme gekoppelt sind, aufweist, wobei durch Verschwenkung des Betätigungshebels die Lochbolzen quer zum Schlitz verstellbar sind, dadurch gekennzeichnet, daß sich der Schlitz (4) in der Gebrauchslage des Traggestells (1) in angenähert vertikaler Richtung erstreckt. 2. Einrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Traggestell (1) mit einer in dessen Gebrauchslage angenähert horizontal ausgerichteten Lagerfläche (12) zum Aufsetzen des Traggestells (1) auf eine horizontale Auflagefläche ausgebildet ist, wobei sich der Schlitz (4) angenähert im rechten Winkel zur Lagerfläche (12) erstreckt. 3. Einrichtung nach einem der Patentansprüche 1 oder2, dadurch gekennzeichnet,daß dasTraggestell(l) mit einer in dessen Gebrauchslage angenähert vertikalen Montagefläche (14) ausgebildet ist, durch welche das Traggestell (1) an einer vertikalen Fläche befestigbar ist, wobei sich der Schlitz (4) angenähert parallel zur Montagefläche (14) erstreckt 4. Einrichtung nach einem der Patentansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß sich der Betätigungshebel (2) angenähert parallel zur Bewegungsrichtung der Locheibolzen (3) erstreckt 30 Hiezu 1 Blatt Zeichnung 35 40 45 50 -3- 55
AT59690A 1990-03-13 1990-03-13 Einrichtung zum lochen von papierwaren AT394966B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT59690A AT394966B (de) 1990-03-13 1990-03-13 Einrichtung zum lochen von papierwaren

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT59690A AT394966B (de) 1990-03-13 1990-03-13 Einrichtung zum lochen von papierwaren

Publications (2)

Publication Number Publication Date
ATA59690A ATA59690A (de) 1992-01-15
AT394966B true AT394966B (de) 1992-08-10

Family

ID=3494766

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT59690A AT394966B (de) 1990-03-13 1990-03-13 Einrichtung zum lochen von papierwaren

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT394966B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19734744A1 (de) * 1997-08-12 1999-02-18 Leitz Louis Kg Locher

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19734744A1 (de) * 1997-08-12 1999-02-18 Leitz Louis Kg Locher
DE19734744B4 (de) * 1997-08-12 2005-08-04 Esselte Leitz Gmbh & Co. Kg Locher

Also Published As

Publication number Publication date
ATA59690A (de) 1992-01-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
KR910018287A (ko) 재료 스트립을 회전시켜 기판상에 위치시키는 장치 및 그 방법
KR910006111A (ko) 종이다발 결속장치
KR910018837A (ko) 평면 광원 장치
EP1358975B1 (de) Stanzvorrichtung
KR890013710A (ko) 얼라인먼트 테이블 장치
KR910021338A (ko) 고소 작업차
DE69601769T2 (de) Stanzmaschine mit Transportvorrichtung für gestanzten Blech
KR910021513A (ko) 웨브 건조장치
DE69110606D1 (de) Vorrichtung zur Zuführung von Wellpappebögen.
KR920002190A (ko) 유아용 스텐실 키트
KR880006015A (ko) 강판커터
DE3784261T2 (de) Geraet zum erzeugen eines bildes auf einem papierblatt.
KR890008962A (ko) 웨이퍼의 위치 검출장치
ES2130916A1 (es) Dispositivo de deteccion de papel para impresora.
DE69015530T2 (de) Papierbahneinführungsvorrichtung für Rotationsdruckmaschine.
US2481883A (en) Punch apparatus
DE3773702D1 (de) Verfahren und vorrichtung zum schneiden unterschiedlicher rechteck-formate aus einer papier- oder folienbahn.
KR970703238A (ko) 골판지 적층체용 소재(stock for corrugated card board laminate)
US3357289A (en) Round corner cutting machine for record cards
KR920010373A (ko) 전자사진장치에 있어서의 열정착장치
KR890012874A (ko) 박엽지 조출장치
KR910020451A (ko) 인쇄회로 기판 검사장치
KR890015874A (ko) 인자장치
KR101623179B1 (ko) 다양한 형태의 구멍을 형성할 수 있는 천공 장치
ES2123804T3 (es) Dispositivo para la representacion de relieves transitorios.

Legal Events

Date Code Title Description
REN Ceased due to non-payment of the annual fee
ELJ Ceased due to non-payment of the annual fee