AT32227B - Verfahren und Vorrichtung zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von Torf unter stetiger Bewegung der Trofmasse. - Google Patents

Verfahren und Vorrichtung zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von Torf unter stetiger Bewegung der Trofmasse.

Info

Publication number
AT32227B
AT32227B AT32227DA AT32227B AT 32227 B AT32227 B AT 32227B AT 32227D A AT32227D A AT 32227DA AT 32227 B AT32227 B AT 32227B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
peat
electro
uninterrupted
constant movement
agitator
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Wilhelm Adler
Original Assignee
Wilhelm Adler
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT5487T priority Critical
Priority to DE1902173630D priority patent/DE173630C/de
Application filed by Wilhelm Adler filed Critical Wilhelm Adler
Priority to AT32227D priority patent/AT32227B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT32227B publication Critical patent/AT32227B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren und Vorrichtung zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von
Torf unter stetiger Bewegung der Torfmasse. 



   In der Zeichnung ist ein kontinuierliches Torfentwässerungsrührwerk dargestellt, in weichem mittels Wärme, Vakuum und Elektrizität Torf erwärmt, entwässert und gemischt werden soll. Es ist die Absicht, jede Krustenbildung durch die fortwährende Bewegung des Torfes auszuschliessen und durch das Durchsaugen von Wärme eine schnelle Entwässerung herbeizuführen hei geringem Kraftverbrauch und wenig Flächenraum. 



   Fig, 1 stellt das   Entwässerungsrührwerk   dar ; a ist der Aussenmantel, b der Raum, in welchem   mittels Luftpumpe   Vakuum gehalten und die durch den Torf hindurchgekommene, erkaltete Luft, sowie das mitgerissene Wasser abgesaugt wird ; c ist ein Korb aus Eisendrahtstäben, welche in   bestiluhLen     Abständen   angeordnet sind. um   Zwischenräume   zu erhalten, durch welche Luft und Wasser abgesaugt werden können und an welchen der 
 EMI1.1 
 welches ein Absaugen von Torf teilen verhindert wird   ; f ist   der Raum zur Aufnahme des Torfes, in welchen das Rührwerk   9   mit der   Hohlwelle/'eingesetzt   ist.

   Die Rührarme   9   sind mit der Hohlwelle fest verbunden ; die   Rühranle     9   sind hohl, auf ihren inneren   Flächen k perforiert hergestellt und   diese Hohlräume stehen mit dem Hohlraum der Welle h, an die der positive Pol angeschaltet ist, in Verbindung. Durch sie wird bei i warme Luft zugeführt. 11 und 12 sind die beiden Abschliessungsflächen des ganzen Hohlraumes, an welchen a und c befestigt werden und in denen die Hohlwelle h gelagert wird, Durch 11 erfolgt die Zuführung des Torfes im nassen Zustande.

   In l2 ist ein Kanal angeordnet, um ein fortwährendes Entweichen des entwässerten Torfes zu ermöglichen, in der Weise, dass der Kanal beliebig vergrössert oder verkleinert werden kann und eine Regelung des abgehenden Torfes   möglich   ist, so dass die genügende Menge entwässerten Torfes entweichen kann. 



   In Fig. 2 (Schnitt nach   I---B)   ist der Kanal m ersichtlich und Fig. 3 stellt einen Rührwerkteil dar. 



   PATENT-ANSPRÜCHE : 
1. Verfahren zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von Torf unter 
 EMI1.2 
 des elektrischen Stromes bei gleichzeitiger Bildung eines Vakuums erwärmte Luft vom positiven Pole aus   durch     die Torfmasse geführt   wird. 
 EMI1.3 
 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. Rührwerk und Zuführung warmer Luft durch die Rührarm versehen ist, gekennzeichnet durch die Ausbildung des Rührwerkes als positive Elektrode innerhalb des bekannten als negative Elektrode dienenden Siebzylinders.
    Die Abhängigkeit besteht : Hinsichtlich des Anspruches l vom Anspruch 1 des Patentes Nr. 5487.
    Hinsichtlich des Anspruches 2 von den Ansprüchen 1 und 3 des Patentes Nr. 5487. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT32227D 1900-07-09 1904-02-16 Verfahren und Vorrichtung zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von Torf unter stetiger Bewegung der Trofmasse. AT32227B (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT5487T 1900-07-09
DE1902173630D DE173630C (de) 1902-06-23
AT32227D AT32227B (de) 1900-07-09 1904-02-16 Verfahren und Vorrichtung zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von Torf unter stetiger Bewegung der Trofmasse.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT32227D AT32227B (de) 1900-07-09 1904-02-16 Verfahren und Vorrichtung zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von Torf unter stetiger Bewegung der Trofmasse.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT32227B true AT32227B (de) 1908-03-10

Family

ID=27146445

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT32227D AT32227B (de) 1900-07-09 1904-02-16 Verfahren und Vorrichtung zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von Torf unter stetiger Bewegung der Trofmasse.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT32227B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
IT500059A (de)
AT12969B (de)
AT10663B (de) Vorrichtung zur Verhütung zu großer Geschwindigkeiten bewegter Maschinenteile.
AT10635B (de) Straßenkehrmaschine.
AT10974B (de) Vorrichtung zur selbsttätigen augenblicklichen Einstellung des Papierschlittens an Schreibmaschinen.
AT14469B (de) Umsteuerung für Verbundlokomotiven.
AT11013B (de) Einrichtung zur Verwendung von Straßen-Motorwagen als Zugkraft für Eisenbahnfahrzeuge.
AT11031B (de) Zwischen Gaserzeuger und Maschine eingeschalteter Druckregler für Generator-Gasmaschinenanlagen.
AT10737B (de) Verfahren zum Graphitieren von Kohle.
AT10677B (de) Bett mit drehbarem Einsatz.
AT10083B (de) Arbeiter-Controlapparat.
AT32227B (de) Verfahren und Vorrichtung zur ununterbrochenen elektro-osmotischen Entwässerung von Torf unter stetiger Bewegung der Trofmasse.
DE7421236U (de)
AT12463B (de)
AT12141B (de)
DE41004C (de)
FR391377A (de)
DE249726C (de)
DE219306C (de)
AT10960B (de)
DE133549C (de)
AT11379B (de)
AT12395B (de)
DE71932C (de)
DE9969C (de)