AT314417B - Aus Pappe od.ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellter Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen - Google Patents

Aus Pappe od.ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellter Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen

Info

Publication number
AT314417B
AT314417B AT1872A AT1872A AT314417B AT 314417 B AT314417 B AT 314417B AT 1872 A AT1872 A AT 1872A AT 1872 A AT1872 A AT 1872A AT 314417 B AT314417 B AT 314417B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
container
flaps
cardboard
flap
sleeve
Prior art date
Application number
AT1872A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Edler & Krische
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Edler & Krische filed Critical Edler & Krische
Priority to AT1872A priority Critical patent/AT314417B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT314417B publication Critical patent/AT314417B/de

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D5/00Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper
    • B65D5/02Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper by folding or erecting a single blank to form a tubular body with or without subsequent folding operations, or the addition of separate elements, to close the ends of the body
    • B65D5/0254Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper by folding or erecting a single blank to form a tubular body with or without subsequent folding operations, or the addition of separate elements, to close the ends of the body with end closures formed by inward folding of flaps and securing them by means of a tongue integral with one of the flaps

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



   Die Erfindung betrifft einen aus Pappe od. ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellten Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen, Zeichnungen oder anderes Schriftgut u. dgl., der als Rohrkörper mit polygonalem
Querschnitt ausgebildet ist, an beiden Stirnseiten winkelig abklappbare Verschlussdeckel aufweist und im ge- öffneten Zustand flach zusammenfaltbar ist, wobei der Verschlussdeckel wenigstens einer Stirnseite von einer   i auf   zwei schwenkbare Seitenklappen niederschwenkbaren Stirnklappe mit einer in das Behälterinnere einsteck- baren Lasche gebildet ist. 



   Behälter dieser Art bieten im Gegensatz zu den bisher üblichen, zylindrischen, an einem Ende ständig ver- schlossen gehaltenen und am andern Ende mit einem abnehmbaren Deckel versehenen Hülsen aus steifer Pappe den Vorteil eines geringen Platzbedarfes für den Leertransport, weil sie in flachem, gefaltenem Zustand trans- portier werden können. 



   Darüber hinaus sind solche Behälter auf Grund ihrer von der zylindrischen Rohrform abweichenden Quer- schnittsgestalt leicht stapelbar, so dass sie ohne Regalbegrenzungen oder andere zusätzliche Massnahmen in grösserer Zahl zu Archiven, Registraturen und beliebigen andern Sammlungen zusammengesetzt werden können, wobei infolge der eng aneinander anliegenden ebenen Seitenflächen alle sonst die Lagerkapazität beeinträch- tigenden Toträume entfallen. Die Behälter können aus jeweils einem einzigen zusammenhängenden Stanzstück oder Zuschnitt mit zweckentsprechend angebrachten Knickstellen hergestellt und durch nachträgliches Falten in ihre Gebrauchsgestalt übergeführt werden. 



   Zur Aufbewahrung von mit Draht bewickelten Spulenkörper wurden quaderförmige, flache Schachteln be- kannt, deren Öffnung durch einen winkelig abklappbaren Verschlussdeckel verschliessbar ist, wobei der Ver- schlussdeckel von einer auf zwei schwenkbare Seitenklappen niederschwenkbaren Stirnklappe mit einer in das
Behälterinnere einsteckbaren Lasche gebildet ist. Die Stirnklappe besitzt ein Loch, durch welches das freie
Drahtende nach aussen geführt ist, um den Draht von der Bobine abziehen zu können. 



   Der Erfindung liegt nun im wesentlichen die Aufgabe zugrunde, eine Kontrolle des Füllzustandes des Be- hälters zu ermöglichen, ohne dass der Behälter geöffnet werden müsste. Gelöst wird diese Aufgabe bei einem
Aufnahmebehälter der eingangs erwähnten Art dadurch, dass gemäss der Erfindung die Stirnklappe mit einer
Ausnehmung versehen ist, so dass-bei geschlossenem   Behälter - hinter   der Ausnehmung ein Abschnitt wahl- weise einer der beiden sich im Bereich der Ausnehmung überdeckenden Seitenklappen sichtbar angeordnet ist, welche Abschnitte mit einer gegebenenfalls unterschiedlichen Kennzeichnung versehen sind. 



   Durch diese Ausgestaltung des Erfindungsgegenstandes ist es möglich, durch Anbringen einer Kennzeichnung auf der Seitenklappe einen bestimmten Umstand, z. B. den Füllungszustand, den Inhalb des Behälters usw. er- kennbar zu machen. Tragen die Seitenklappen unterschiedliche Hinweiszeichen, so ist es von der Reihenfolge des Einfaltens der beiden Seitenklappen abhängig, welches Zeichen sichtbar wird, wobei ein Zeichen etwa dem
Zustand "gefüllt" und das andere Zeichen dem Zustand "leer" entsprechen kann. 



   Die Erfindung wird nachstehend an Hand der schematischen Darstellung eines   Ausführungsbeispieles   in den
Zeichnungen näher   erläutert.   Die Zeichnungen zeigen eine Zusammenstellung mehrerer erfindungsgemässer Behälter in verschiedenartigem Gebrauchszustand in perspektivischer Ansicht,   u. zw. Fig. l bei geöffnetem Be-   hälter, Fig. 2 bei geschlossenem Behälter und Fig. 3 im zusammengelegten Zustand. 



   Die gezeichneten   Behälter-l-sind   aus jeweils einem einzigen zugeschnittenen, durch Verkleben zweier aneinanderstossender Randkanten zu einer rohrartigen Hülse gefalteten Karton-Formstück hergestellt. Sie weisen quadratischen Querschnitt auf und umschliessen daher die eingeschobenen   Zeichnungsrollen-2-in   weitgehender Annäherung an deren zylindrische Gestalt, während sie anderseits durch einfaches An- und Aufeinandersetzen ohne verbindende Regalkonstruktionen zu beliebigen Sammelgruppen vereinigt werden können. 



   Jeder   Behälter-l-ist   an beiden Stirnenden mit einer angeformten   Stirnklappe --3- und   einem Paar   Seitenklappen--4-versehen. Zum Verschliessen desBehälters-l-werden   die   Seitenklappen -4-- nachein-   ander in die Ebene der   Behälteröffnung   verschwenkt, worauf die Stirnklappe --3-- hochgeschwenkt und durch Einschieben einer an der   Stirnklappe-3-angeformten Lasche-5-in   den Spalt zwischen der Oberkante der Seitenklappen und der zugeordneten Behälter-Seitenwand festgelegt werden kann. 



     DieStirnklappen-3-tragen   in dem an die Lasche --5- angrenzenden Bereich eine kreissegmentförmi- 
 EMI1.1 
 --6--,Kennzeichnung versehen, beispielsweise den   Kurzzeichen "+" und "-" als   Symbolbezeichnungen   für "voll"   und "leer". Durch entsprechendes Einschwenken der Seitenklappen kann damit der Füllungszustand der Behälter nach aussen sichtbar kenntlich gemacht werden. 



   Für den Leertransport oder bei Nichtgebrauch lassen sich die   Behälter-l-nach   Herausschwenken der beiderseitigen   Stirn-und Seitenklappen-3, 4-zu   flachen Gebilden (Fig. 3) zusammenfalten. 



   Um bei dem meist aufgerollten Behälterinhalt eine Beschädigungsmöglichkeit des Inhaltes ganz auszuschliessen, wenn zum Verschliessen des Behälters die Lasche --5- eingeführt wird, kann diese an ihrem freien   Ende     - wie bei -7-- angedeutet - auch   abgeschrägt sein ; in der Weise, dass sich ihre grösste Länge an einem der beiden seitlichen Laschenränder befindet.

Claims (1)

  1. PATENT ANSPRUCH : Aus Pappe od. ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellter Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen, Zeichnungen oder anderes Schriftgut u. dgl., der als Rohrkörper mit polygonalem Querschnitt ausgebildet ist, an beiden Stirnseiten winkelig abklappbare Verschlussdeckel aufweist und im geöffneten Zustand flach zusammenfaltbar ist, wobei der Verschlussdeckel wenigstens einer Stirnseite von einer auf zwei, schwenkbare Seitenklappen niederschwenkbaren Stirnklappe mit einer in das Behälterinnere einsteckbaren Lasche gebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Stimklappe (3) mit einer Ausnehmung (6) versehen ist, so dass-bei geschlossenem Behälter - hinter der Ausnehmung ein Abschnitt wahlweise einer der beiden sich im Bereich der Ausnehmung überdeckenden Seitenklappen (4)
    sichtbar angeordnet ist, welche Abschnitte mit einer gegebenenfalls unterschiedlichen Kennzeichnung versehen sind.
AT1872A 1972-01-03 1972-01-03 Aus Pappe od.ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellter Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen AT314417B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT1872A AT314417B (de) 1972-01-03 1972-01-03 Aus Pappe od.ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellter Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT1872A AT314417B (de) 1972-01-03 1972-01-03 Aus Pappe od.ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellter Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT314417B true AT314417B (de) 1974-04-10

Family

ID=3479343

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT1872A AT314417B (de) 1972-01-03 1972-01-03 Aus Pappe od.ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellter Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT314417B (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2794722A1 (fr) * 1999-06-11 2000-12-15 Allardi Flan en carton ou materiau equivalent, et boite obtenue par mise en volume dudit flan, la boite comprenant une languette de prehension
EP1174348A1 (de) * 2000-07-20 2002-01-23 L'oreal Faltschachtel mit Verschlussvorrichtung

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2794722A1 (fr) * 1999-06-11 2000-12-15 Allardi Flan en carton ou materiau equivalent, et boite obtenue par mise en volume dudit flan, la boite comprenant une languette de prehension
EP1174348A1 (de) * 2000-07-20 2002-01-23 L'oreal Faltschachtel mit Verschlussvorrichtung

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1637460B1 (de) Behältnis
DE4014222A1 (de) Mappe mit abheftloechern, insbesondere praesentationsmappe
DE2644334A1 (de) Verpackungsbehaelter
DE2501640B2 (de) Packung zum sichtbarmachen von verpackten einzelerzeugnissen
DE2448652A1 (de) Behaelter
DE1632523B1 (de) Tasche für Münzen und Papiere
DE602005000418T2 (de) Verpackung aus halbsteifem Material mit Einbruchschutzelement
AT314417B (de) Aus Pappe od.ähnl. Werkstoffen in Hülsenform hergestellter Aufnahmebehälter für gerollte Warenbahnen
EP0712356B1 (de) Archivsystem zur aufbewahrung und ablage von insbesondere akten, dokumenten und dergleichen
DE656728C (de) Faltschachtel
DE3836070C2 (de)
DE367389C (de) Behaelter zum Aufbewahren von Sprechmaschinenplatten, Briefen, Akten u. dgl.
EP0897873A1 (de) Karton- oder Tütenverpackung
DE687167C (de) Papierbehaelter
AT317841B (de) Klarsichthülle zur Verwahrung von Schriftstücken
AT156002B (de) Faltschachtel.
CH559668A5 (en) Foldable box with open top - has flat portions at tops of sides for data display
EP0575689B1 (de) Verpackungskarton für einen Papierstapel
DE2033177C3 (de) Als Verpackung und Verkaufshilfe dienende Faltschachtel
DE4128975C2 (de)
DE597239C (de)
DE8202780U1 (de) Zuschnitt fuer eine Faltschachtel
DE8507919U1 (de) Offener Verpackungsbeutel aus Kunststoff
DE1632523C (de) Tasche fur Münzen und Papiere
DE1536591C3 (de) Falttasche zum Aufbewahren von gefalteten Lochstreifen

Legal Events

Date Code Title Description
ELJ Ceased due to non-payment of the annual fee