AT247831B - Sammelmappe aus Kunststoff - Google Patents

Sammelmappe aus Kunststoff

Info

Publication number
AT247831B
AT247831B AT608563A AT608563A AT247831B AT 247831 B AT247831 B AT 247831B AT 608563 A AT608563 A AT 608563A AT 608563 A AT608563 A AT 608563A AT 247831 B AT247831 B AT 247831B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
folder
strip
fold
bar
plastic
Prior art date
Application number
AT608563A
Other languages
English (en)
Inventor
Walter Lennartz
Original Assignee
Walter Lennartz
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Walter Lennartz filed Critical Walter Lennartz
Priority to AT608563A priority Critical patent/AT247831B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT247831B publication Critical patent/AT247831B/de

Links

Landscapes

  • Sheet Holders (AREA)

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Sammelmappe aus Kunststoff 
Die Erfindung bezieht sich auf eine Sammelmappe aus Kunststoff, mit einer innenseitig am Rücken angeordneten, gegen das Grundblatt gerichteten Leiste und einem mit einer Aufreihvorrichtung und Heft- löchern versehenen geführten Heftstreifen. 



   Zum Einschieben eines Heftstreifens in den hohlen Rücken einer Sammelmappe ist es bekannt, am
Heftstreifen an einer Längskante eine Halteschiene anzubringen, die mit einer Führung im Rücken der
Sammelmappe zusammenarbeitet. Dabei kann aber weder die Sammelmappe noch der Heftstreifen in der üblichen Weise ausgebildet sein, sondern sie müssen die oben beschriebene besondere Ausbildung aufweisen. 



   Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Sammelmappe der eingangs geschilderten Art so auszubilden, dass in ihr die an sich bekannten, mit einer Aufreihvorrichtung für das Schriftgut sowie mit zuzusätzlichen Lochungen ausgerüsteten Heftstreiten aus Kunststott ohne deren Veranderung zuverlässig und doch leicht und rasch auswechselbar gelagert werden können. 



   Zur Lösung dieser Aufgabe sieht die Erfindung vor, dass die Leiste in gegebenenfalls einstückiger Verbindung mit einem auf dem Grundblatt befestigten Falz eine die beiden Längskanten des Heftstreifens U- förmig   umfassende Führung   bildet. Durch   diese Massnahme   wird erreicht, dass der mit dem Schriftgut versehene Heftstreifen von einem Hefter in einen andern oder in einen Briefordner oder in jede, mit Aufreihbügeln od. dgl. ausgestattete Mappe eingeheftet oder eingeschoben werden kann. Von besonderem Vorteil ist dabei, dass die notwendige Führung so ausgebildet ist, dass sie auch nachträglich in Sammelmappen aller Art eingebaut werden kann, wobei der Aufwand ausserordentlich gering ist, was bei derartigen Massenartikeln von grosser Bedeutung ist. 



   In den Zeichnungen ist ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes dargestellt. Dabei zeigt Fig. l eine Heftleiste bekannter Ausführung in Ansicht, Fig. 2 eine geöffnete Sammelmappe mit der eingeschobenen Heftleiste, Fig. 3 einen Querschnitt durch die Sammelmappe in grossem Massstab, und Fig. 4 eine Teilansicht eines Hängehefters schaubildlich. Fig.   l   veranschaulicht den üblichen Heftstreifen 1 mit der Aufreihvorrichtung 2 und den neben dieser befindlichen Löchern 3. 



   Die Sammelmappe aus Kunststoff hat innenseitig am Rücken die gegen das Grundblatt   41 gerich-   tete Leiste 5, auf welcher das Deckblatt 4 der Sammelmappe aufgeschweisst ist, wodurch die Leiste 5 verstärkt und auf die Dauer federnd auf das Grundblatt gedrückt wird. 



   Auf   dem Grundblatt 4 I ist   im Abstand von der Leiste 5 und parallel zu dieser ein Falz 6 aufgeschweisst, welcher sich auf die ganze Länge der Leiste 5 oder aber auf einen Teil derselben erstrekken kann, wie aus Fig. 2 ersichtlich. Die Leiste 5 bildet mit dem Falz 6 eine Führung für den Heftstreifen 1. Der Abstand zwischen Leiste 5 und Falz 6 ist so gehalten, dass sich der Heftstreifen 1 leicht einschieben bzw. herausziehen lässt, erforderlichenfalls mit einer geringen Klemmung, welche das Herausfallen der Schiene aus der Führung verhindert. 



   Um den eingeschobenen Heftstreifen mit dem aufgereihten Schriftstapel, wie er in Fig. 3 angedeutet ist, zu sichern, kann eine Verriegelung des Heftstreifens in der Führung vorgesehen sein. Zu diesem Zweck ist die Leiste 5 mit einer nach unten gerichteten Nase 7 versehen, die in die Kunststoffleiste 5 ohne Schwierigkeit bei der Fertigung der Sammelmappe eingeprägt werden kann. Die Nase 7 ist 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 in der Leiste 5 in der Bahn der Löcher 3 angeordnet, sie liegt so, dass sie beim Einschieben des Heftstreifens 1 beispielsweise in das oberste Loch einrastet und dadurch den Heftstreifen zuverlässig verriegelt.

   Dieser Vorteil, der auf baulich einfache Weise und auf die ganze Gebrauchsdauer der Sammelmappe erreicht wird, ist wichtig, weil der Heftstreifen 1 durch das Gewicht des Schriftgutstapels belastet und die Sammelmappe laufend einer nicht immer sorgfältigen Handhabung ausgesetzt ist. 



   Soll der Heftstreifen 1 mit seinem Stapel aus der Sammelmappe herausgenommen werden, so wird die Leiste 5 neben der Nase 7 etwas angehoben und diese dadurch mit dem darunter befindlichen Loch ausser Eingriff gebracht. Der Heftstreifen 1 ist dann frei und kann mühelos aus der Führung gezogen und mit seinem Stapel in eine andere Sammelmappe eingeschoben oder eingeheftet oder in einen Briefordner bzw. in ein Ringbuch oder in jeden andern, mit einer Aufreihvorrichtung ausgestatteten Sammler einregistriert werden. In Fig. 4 ist ein Hängehefter dargestellt, dessen Aufhängeschiene 8 neben dem Heftstreifen 1 gelagert ist und in keiner Weise die Unterbringung dieser Ausrüstung beeinträchtigt. Ebenso unbehindert können Bestandteile für einen Pendelhefter im verlängerten Rücken der Sammelmappe eingebaut werden. 



   Auch können statt einer einzigen Verriegelungsnase deren zwei - übereinstimmend mit den Löchern 3 - oder ähnliche Mittel am Falz 6 vorgesehen sein, welche in Kantenaussparungen des Heftstreifens 1 eingreifen und diese durch Hochheben des Falzes 6 freigeben. 



   In Fig. 5 ist die einstückige Verbindung der Leiste 5 mit dem Falz 6 gezeigt, die als einteilige Führung bei einem   üblichenAktendeckel   aus Kunststoff neben dem Bug durch Schweissen oder Kleben befestigt ist. 



    PATENTANSPRÜCHE :    
1. Sammelmappe aus Kunststoff mit einer innenseitig am Rücken angeordneten, gegen das Grundblatt gerichteten Leiste und einem mit einer Aufreihvorrichtung und   Heftlöchem   versehenen geführten Heftstreifen, dadurch gekennzeichnet, dass die Leiste (5) in gegebenenfalls einstückiger Verbindung mit einem auf dem Grundblatt   (41)   befestigten Falz (6) eine die beiden Längskanten des Heftstreifens   (1)   U-förmig umfassende Führung bildet.

Claims (1)

  1. 2. Sammelmappe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Heftstreifen (1) mit seinen Heftlöchem (3) durch mindestens eine an der Leiste (5) angeordnete Nase (7) wahlweise miteinander einrastbar ist.
AT608563A 1963-07-30 1963-07-30 Sammelmappe aus Kunststoff AT247831B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT608563A AT247831B (de) 1963-07-30 1963-07-30 Sammelmappe aus Kunststoff

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT608563A AT247831B (de) 1963-07-30 1963-07-30 Sammelmappe aus Kunststoff

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT247831B true AT247831B (de) 1966-06-27

Family

ID=3582710

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT608563A AT247831B (de) 1963-07-30 1963-07-30 Sammelmappe aus Kunststoff

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT247831B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4984924A (en) * 1987-11-23 1991-01-15 Moshe Erlich Loose leaf holder

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4984924A (en) * 1987-11-23 1991-01-15 Moshe Erlich Loose leaf holder

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2546264A1 (de) Haenge-aktenordner
DE4135567A1 (de) Mappe oder dergleichen
DE2644824B2 (de) Hangemappe
AT247831B (de) Sammelmappe aus Kunststoff
DE556774C (de) Aufhaengevorrichtung fuer Haengeregistraturen
DE3013310A1 (de) Aktenordner
AT246694B (de) Sammelmappe
DE828402C (de) Aufreihvorrichtung fuer Schnellhelfter, Briefordner u. dgl.
AT236336B (de) Aufreihvorrichtung für Sammelmappen
DE2947609A1 (de) Aufreihsystem fuer gelochte papierstapel o.dgl. in heftern, mappen o.ae. registratursammlern
DE1948018U (de) Aktendeckel mit sammelmappe.
DE1204194B (de) Schnellhefter mit einer Innentasche
DE3207194C2 (de) Sammelmappe
DE463839C (de) Staffelkartei, in deren Kartentraegern je zwei Halter entgegen Federwirkung gegeneinander parallel zu dem Kartenrand verschiebbar sind
DE2042442B2 (de) Haengehefter
DE549049C (de) Hefter fuer lose Blaetter, in welchem Halter in Form von biegsamen Metallzungen durch ein Buendel loser Blaetter gehen
DE19941219C1 (de) Klammer
DE8111417U1 (de) &#34;tragbuegel&#34;
CH448020A (de) Sammelmappe für gelochte Schrift- und Aktenstücke und insbesondere Klarsichttaschen
DE1239273B (de) Sammelmappe aus Kunststoff
DE1078537B (de) Aufreihvorrichtung aus Kunststoff fuer Sammelmappen
DE1265124B (de) Schiene zum Aufhaengen von Schriftgut-, Schallplattenbehaeltern od. dgl. an einer Tragschiene
DE1215105B (de) Vorrichtung zum Zusammenschliessen von gelochtem Schriftgut auf einer Unterlage
DE1177605B (de) Sammelmappe als Lesepult
CH372280A (de) Aufhängevorrichtung an Hängeregistraturen