AT159983B - Sicherheitstasche. - Google Patents

Sicherheitstasche.

Info

Publication number
AT159983B
AT159983B AT159983DA AT159983B AT 159983 B AT159983 B AT 159983B AT 159983D A AT159983D A AT 159983DA AT 159983 B AT159983 B AT 159983B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
pocket
flap
security
width
opening
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Ludwig Hable
Original Assignee
Ludwig Hable
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Ludwig Hable filed Critical Ludwig Hable
Priority to AT159983T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT159983B publication Critical patent/AT159983B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Sicherheitstasehe.   



   Gegenstand der Erfindung ist eine Sicherheitstasche mit zwei oder mehreren verschliessbaren
Taschen. Bekannt ist eine Sicherheitstasche dieser Art, welche mindestens aus drei Teilen besteht, wobei die Aussenpatte hier nicht berücksichtigt ist. Alle diese Teile müssen also einzeln zugeschnitten und untereinander abgepasst werden. Darin ist schon ein nicht unwesentlicher Nachteil in der Her- stellung gelegen. Bei dieser Sicherheitstasehe bekannter Art ist überdies die Innenpatte, welche die eigentliche Sicherheitstasche abzudecken hat, um ein wesentliches Stück schmäler als die Breite dieser
Innentasche. Es verbleiben somit an den Enden unabgedeckte Öffnungen, durch welche man ohne
Schwierigkeit in das Innere der Sicherheitstasehe gelangen kann. Die an diese bekannte Sieherheits- tasche gestellten Anforderungen werden also keineswegs erfüllt.

   Ganz abgesehen von diesen im vor-   stehenden geschilderten Übelstände   weist die bekannte Sieherheitstasehe noch den weiteren Nachteil auf, dass der durch Aufheben der Innenpatte freigelegte   Öffnungsschlitz   tiefer liegt als der   Öffnung-   schlitz der äusseren Tasche ; das Beschicken der inneren Tasche ist also mit gewissen Schwierigkeiten verbunden, die insbesondere dann auftreten, wenn in die besagte Tasche einzelne   Papierblätter   od. dgl. eingeschoben werden sollen. Es sind ferner bereits Taschen bekannt, bei denen der Zugang zur Tasche durch die hohl ausgebildete Patte erfolgt, doch konnten auch   diese Ausführungen hinsichtlieh Einfaelh-   heit und Sicherheit nicht befriedigen. 



   All diesen Übelständen   grundsätzlich   abzuhelfen, ist Aufgabe der vorliegenden Erfindung. 



  Diese Aufgabe wird   erfindungsgemäss dadurch   gelöst, dass die Innenpatte doppelwandig ausgebildet ist und die auf der Trennwand aufliegende Pattenwand eine   schlitzförmige   Öffnung trägt, durch welche man ohne Schwierigkeit in den Raum der Innentasche gelangt. Ein weiteres wesentliches Kennzeichen der Erfindung besteht darin, dass sie aus einem einzigen Stoffstück hergestellt ist. Die Herstellung der erfindungsgemässen Sicherheitstasche ist also überdies sehr einfach und damit mit geringeren Kosten verbunden. 



   In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel in vereinfachter Form zur Darstellung gebracht, wobei die Fig. 1 den Erfindungsgegenstand in Vorderansicht, u. zw. in geschlossenem Zustand zeigt, die Fig. 2 und 3 sind   Längsquerschnitte,   wobei die Stärke der Sicherheitstasehe zwecks besserer Darstellung ihres Aufbaues in   übertriebenem   Masse gewählt ist. 



   Ein Stoffstreifen von der Breite 1 und der erforderlichen Länge wird entsprechend der zeichnerischen Darstellungen der Fig. 2 bzw.   : 3   in Falten gelegt und in dieser Lage durch Nähte 2 dauernd festgehalten. Hiedurch bilden sieh die beiden   Taschenräume   3 und 4. Die   äussere Tasche 3   hat ihre Schlitzöffnung 5 am obersten Rand. Die Innenpatte 6 deren Breite in bei andern Ausführungen bekannter Weise der Breite der   Aussentasche   entspricht, ist durch die dargestellte Stoffhaltung doppelwandig. Die der Trennwand 7 zugekehrte Wand der Innenpatte 6 trägt eine Sehlitzöffnung   8,   durch welche man in den Raum der Innentasche gelangt.

   Behufs dessen   muss   aber die Innenpatte 6 entsprechend der Darstellung nach Fig. 2 herausgezogen werden, wodurch die   Schlitzöffnung   nicht nur freigelegt, 
 EMI1.1 
 Lage gar keine Schwierigkeiten. Unterhalb-in der Fig. 2 dargestellten Lage der Innenpatte   6-der   Sehlitzöffnung 8 sind überdies zu beiden Seiten   Einnähungen   9 angebracht, welche bei Entfernung eines in der Innentasche 4 befindlichen Gegenstandes eine gewisse Hemmung bewirken. Wenn also der Gegenstand nicht genau zur Mittellinie 10 herausgezogen wird, ist ein Hängenbleiben an diesen 
 EMI1.2 


Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRÜCHE : EMI2.1 Raum der Innentasche (4) gelangt.
    2. Sicherheitstasehe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Breite der Innenpatte (6) in an sich bekannter Weise der Breite der Aussentasche (, 3) entspricht und dass die Innenpatte zu beiden Seiten Einnähungen aufweist, die bei angehobener Stellung der Innenpatte unterhalb der Sehlitz- öffnung (8) liegen. EMI2.2
AT159983D 1937-05-31 1937-05-31 Sicherheitstasche. AT159983B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT159983T 1937-05-31

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT159983B true AT159983B (de) 1940-12-27

Family

ID=3650684

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT159983D AT159983B (de) 1937-05-31 1937-05-31 Sicherheitstasche.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT159983B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE572764C (de) Zigarettenschachtel mit die Zigaretten in Gruppen teilenden Trennwaenden
AT159983B (de) Sicherheitstasche.
CH327206A (de) Gelenkband
DE956622C (de) Briefkasten, insbesondere Einbaubriefkasten
DE676777C (de) Dach- oder keilfoermige Kartenstuetze fuer Karteikaesten
DE683071C (de) Vorrichtung zum OEffnen und Aufhalten von rechteckigen Bodenbeuteln, insbesondere fuer Kaffeeselbstverkaeufer
DE962111C (de) Schirm mit ineinanderschiebbaren dreiteiligen Stock- und Dachstangen
DE580254C (de) Gewichtsausgleichvorrichtung fuer Schiebefenster
AT159859B (de) Kupplung für Doppelfenster.
DE469544C (de) Explosionssichere Metalltuer
AT137637B (de)
DE580757C (de) Fenster- oder Ladenfeststeller
AT287346B (de) Dia-Rähmchen
CH173758A (de) Briefumschlag.
AT110736B (de) Briefordner.
CH195082A (de) Klein-Kartei.
AT128805B (de) Verschluß für Taschen.
DE373315C (de) Lueftungsklappe mit um ihre Laengsmittelachse drehbaren Lamellen
AT134154B (de) Schiebefenster.
DE582615C (de) Brief- oder Geldtasche
AT155916B (de) Behälter aller Art.
AT149221B (de) Verschluß eines dreiteiligen Bügels für Damenhandtaschen.
DE1184997B (de) Selbstverkaeufer mit starrem Schacht
DE513883C (de) Terminschrank
AT145040B (de) Schloß.