AT15691B - Tragbarer Karburator für Explosionskraftmaschinen und beliebige andere Zwecke. - Google Patents

Tragbarer Karburator für Explosionskraftmaschinen und beliebige andere Zwecke.

Info

Publication number
AT15691B
AT15691B AT15691DA AT15691B AT 15691 B AT15691 B AT 15691B AT 15691D A AT15691D A AT 15691DA AT 15691 B AT15691 B AT 15691B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
carburator
tube
portable
air
pipe
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Edouard Bouchaud-Praceiq
Edward James Reed
Original Assignee
Edouard Bouchaud-Praceiq
Edward James Reed
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT10415T priority Critical
Application filed by Edouard Bouchaud-Praceiq, Edward James Reed filed Critical Edouard Bouchaud-Praceiq
Priority to AT15691D priority patent/AT15691B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT15691B publication Critical patent/AT15691B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Österreichische PATENTSCHRIFT   N"15691.     EDOUARD   BOUCHAUD-PRACEIQ   IN ANGOUL#ME (FRANKREICH)  
UND EDWARD JAMES REED IN LONDON. 



   Tragbarer Karburator für Explosionskraftmaschinen und beliebige andere Zwecke. 



   Die Erfindung betrifft Ausführungsformen des im Haupt-Patent angegebenen tragbaren Karburators, welche ermöglichen, die Karburation der Luft nach Belieben zu verändern oder auch den Karburierungsgrad in dem   Masse. als   die absorbierende Masse   Kohlenwasser-   stoff abgibt, konstant zu halten, zu welchem Zwecke mittels eines   Ableitungsrohres   das Gasgemisch in verschiedenen Höhen dem   Karburiergefä13   entnommen werden kann. 



   Die Fig. 1 und 2 zeigen in einem lotrechten und wagrechten Schnitt eine Aus-   fuhrungsform   und die Fig. 3 und 4 im lotrechten Schnitt und in der   Draufsicht   eine 
 EMI1.1 
 Karburators (Fig. 3 und 4) in grösserem   massstab.   Fig. 7 ist ein wagrechter Schnitt durch dieses Ableitungsrohr. 



   Bei der Anordnung nach Fig. 1 und 2 besitzt der Behälter a, welcher die mit Kohlenwasserstoff imprägnierte Masse b enthält, die Form eines Zylinders, der ein mittleres   achsiales, gelochtes Rohr oder ein metallnetz @ enthält,   in   dessen hohlraum   das Ableitungsrohr d eingesetzt ist. Dieses Ableitungsrohr besitzt an seinem Unterende Schlitze e und an dem Oberende die Rohrdüsen f für den Austritt der karburierten Luft. Die reine Luft strömt durch seitliche   Rohransätze     9 in eine Kammer h,   welche mit einer in der Mitte des oberen Behälterdeckels angeordneten Buchse j in Verbindung steht. Das Rohr d kann in lotrechter   Richtung bezw. achsial verstellt   werden und wird in allen Stellungen durch eine Stopfbüchse i gedichtet.

   Die Büchse j steht durch eine Reihe von   Öffnungen k mit   dem oberen Teil des Behälterinnenraumes in Verbindung. 
 EMI1.2 
   hälter eingesenkt   oder aus demselben mehr oder weniger herausgezogen, so dass die bei k eintretende Luft eine mehr oder minder hohe Schichte der porösen absorbierenden Masse durchströmen   muss,     um   in die Ebene der Abströmschlitzoe zu gelangen. Um den Karburierungsgrad stets gleich zu halten, wird das Abströmrohr von Zeit zu Zeit, u. zw. in dem Masse als die oberen Schichten sich   erschöpfen bezw. an Kohlenwasserstoff ärmer werden,   tiefer in den Behälter eingesenkt. 



   Das Abströmrohr kann auch, wie in den Fig. 3 bis 6 ersichtlich, aus zwei konzentrischen   Rohren/und m zusammengesetzt sein,   von denen das eine äussere Rohr   l   fest angebracht und mit einem   schraubenförmig   gewundenen Schlitz" versehen ist, während das andere innere Rohr   w   einen geradlinigen, parallel zur Achse verlaufenden Schlitz o besitzt. An der Kreuzungsstelle der bei den Schlitze n und o entsteht die Öffnung zur Entnahme der von dem Innenraum des Behälters a   kommenden   karburierten Luft. Diese Öffnung   kann beliebig hoch   eingestellt werden, indem das Innenrohr m mittels der Hand-   habe p   gedreht wird.

   Ein mit dem drehbaren Rohr   m   verbundener, auf einem Teilkreis)' spielender Zeiger q gibt die IIöhenstellung der an der Kreuzungsstelle der beiden Schlitze gebildeten Öffnung an.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRÜCHE : 1. Ausführungsform des durch Haupt-Patent Nr. 10415 geschützten tragbaren Karburators, gekennzeichnet dnrdch einen geschlossenen Behälter, dessen Mitte ein gelochtes Rohr (c) enthält, in welchem ein vollwandiges Rohr (d) in der Längenrichtung desselben verschiebbar ist, welches Rohr an seinem Unterendo Schlitze (e) zur Entnahme der aus dem Behälter in das perforierte Rohr strömenden karburierten Luft und an dem Oberende die mit der Verwendungsstelle zu verbindenden Ahströmdüsen (f) besitzt, wobei die zu EMI2.1 stellen des Abströmrohres (d) die Höhe der von der Luft zu durchströmenden Schichte der absorbierenden Masse geändert werden kann.
    2. Ausführungsform des unter 1 angegebenen Karburators, dadurch gekennzeichnet, dass das Abströmrohr aus zwei konzentrischen Rohren zusammengesetzt ist, deren Schlitze (11, 0) an der Kreuzungsstelle die Öffnung zur Entnahme der karburierten Luft bilden, welche Öffnung durch Drehung des einen Rohres in der Höhenrichtung verstellt werden kann, um die Schichte der absorbierenden Masse, welche die Luft zu durchströmen EMI2.2 EMI2.3
AT15691D 1900-07-09 1902-07-02 Tragbarer Karburator für Explosionskraftmaschinen und beliebige andere Zwecke. AT15691B (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT10415T 1900-07-09
AT15691D AT15691B (de) 1900-07-09 1902-07-02 Tragbarer Karburator für Explosionskraftmaschinen und beliebige andere Zwecke.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT15691D AT15691B (de) 1900-07-09 1902-07-02 Tragbarer Karburator für Explosionskraftmaschinen und beliebige andere Zwecke.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT15691B true AT15691B (de) 1904-03-26

Family

ID=25594694

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT15691D AT15691B (de) 1900-07-09 1902-07-02 Tragbarer Karburator für Explosionskraftmaschinen und beliebige andere Zwecke.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT15691B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE7730164U1 (de)
DE7042696U (de)
DE7429934U (de)
AT10075B (de) Selbstspielendes Musikinstrument.
AT16497B (de) Ventilsteuerung mit zwangläufiger Eröffnungs- und Schlußbewegung der Ventile.
AT16504B (de) Verfahren zur Wiedergewinnung des zur Entfettung von Wolle dienenden Lösungsmittels.
AT10132B (de) Schutzvorrichtung für Reben und andere Gewächse gegen Reifansatz.
AT10545B (de) Acetylengasentwickler mit selbsttätiger Absperrung des Wasserzuflusses und des Gasabflusses.
AT11121B (de) Elektrische Glühlampe.
AT10069B (de) Vielfach-Fernsprechsystem.
AT16823B (de) Sicherheitsvorrichtung für elektrische Freileitungen, deren Drahthalter in der Längsrichtung der Leitung verschiebbar sind.
AT11031B (de) Zwischen Gaserzeuger und Maschine eingeschalteter Druckregler für Generator-Gasmaschinenanlagen.
AT11015B (de) Leitende Schienenverbindung für elektrische Bahnen.
AT15691B (de) Tragbarer Karburator für Explosionskraftmaschinen und beliebige andere Zwecke.
AT10997B (de) Einstellvorrichtung für auf einer Schleifmaschine zu schleifende Stichel für eine Graviermaschine.
AT11385B (de) Unterirdische Stromzuführung für elektrische Bahnen mit Schlitzkanal.
AT11384B (de) Elektrischer Apparat zur Übertragung von Befehlen.
AT11063B (de) Zeitungshalter.
AT11472B (de)
AT10914B (de)
AT11620B (de)
AT13658B (de)
AT11483B (de)
AT4646B (de)
AT11665B (de)