DE639562C - Feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse - Google Patents

Feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse

Info

Publication number
DE639562C
DE639562C DEG86671D DEG0086671D DE639562C DE 639562 C DE639562 C DE 639562C DE G86671 D DEG86671 D DE G86671D DE G0086671 D DEG0086671 D DE G0086671D DE 639562 C DE639562 C DE 639562C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
locking
spring
slide
pull tab
handle
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEG86671D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HEINRICH GUTBERLETT
Original Assignee
HEINRICH GUTBERLETT
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by HEINRICH GUTBERLETT filed Critical HEINRICH GUTBERLETT
Priority to DEG86671D priority Critical patent/DE639562C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE639562C publication Critical patent/DE639562C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A44HABERDASHERY; JEWELLERY
    • A44BBUTTONS, PINS, BUCKLES, SLIDE FASTENERS, OR THE LIKE
    • A44B19/00Slide fasteners
    • A44B19/24Details
    • A44B19/26Sliders
    • A44B19/30Sliders with means for locking in position
    • A44B19/306Sliders with means for locking in position in the form of a locking spring member actuated by the pull member

Description

Gegenstand der Erfindung ist ein feststellbarer Schieber für Reißverschlüsse, bei dem die Sperrung des Verschlusses durch eine mit ihrer Sperrnase durch die Schieberplatte b tretende Sperrfeder bewirkt wird. Bei den bekannten feststellbaren Schiebern dieser Art liegt das die Sperrung bewirkende Glied, die Sperrfeder oder der Sperrhebel, entweder ganz oder zum größten Teil offen. Das hat den Übelstand zur Folge, daß sich an den offenen Stellen leicht Schmutz einsetzt, und daß durch die offen liegende Sperrfeder bei Betätigung des Schiebers die Bekleidungsstücke hängenbleiben. Die Sachen werden dadurch beschädigt, und die Wirkung des Schiebers wird benachteiligt.
Ein anderer Übelstand dieser bekannten feststellbaren Schieber, bei denen die offen liegende Sperrfeder entweder aus dem Bügel ausgestanzt oder aber durch Vernieten auf der Schieberplatte befestigt ist, besteht weiterhin noch in der teureren Herstellung, da die Feder besonders am Schiebergehäuse angebracht werden muß.
Gemäß der vorliegenden Erfindung werden die den bekannten feststellbaren Schiebern für Reißverschlüsse anhaftenden Nachteile dadurch beseitigt, daß die mit ihrer Sperrnase durch den Henkel der Zuglasche greifende Sperrfeder aus einer V- oder U-förmig gebogenen Blattfeder besteht, die lose zwischen zwei auf der Schieberplatte angebrachte Nocken gelegt und durch eine darübergesetzte Haube geschützt liegend abgedeckt ist.
Die durch'den Henkel der Zuglasche greifende Nase der Sperrfeder ist quer zu ihrer - Breitenrichtung angebogen und an ihrer dem Steg des Henkels der Zuglasche zugekehrten Stelle bogenförmig ausgeschweift, damit sofort beim Anziehen der Zuglasche ein Auslösen der Sperrung bewirkt wird, ohne daß die Zuglasche erst in eine besondere Bereitschaftsstellung gebracht zu werden braucht.
Auf der Zeichnung ist die Neuerung beispielsweise in einer Ausführung veranschaulicht, und zwar zeigen:
Abb. ι das Schiebergehäuse an sich in einer Vorderansicht und
Abb. 2 in einer Seitenansicht,
Abb. 3 die Sperrfeder, Abb. 4 die 'Abdeckhaube,
Abb. 5 den fertigen Schieber mit der Sperrvorrichtung in einer Vorderansicht und
Abb. 6 in einem Längsschnitt nach der Linie A-B der Abb. 5 mit einem Streifen des Verschlusses.
Es ist α das aus zwei durch das Herzstück δ miteinander verbundenen Platten bestehende Schiebergehäuse, das auf der Vorderplatte mit · zwei sich gegenüberliegenden, stufenförmig abgesetzten und außen abgerundeten Nocken c,d versehen ist. Zwischen diese wird eine V-förmig gebogene Blattfedern lose eingelegt, die sich mit ihrem

Claims (3)

  1. umgebogenen Ende gegen die Abstufung des oberen Nockens c stützt. Die Feder hat eine an der Längskante des einen Schenkels quer, zu ihrer Breitenrichtung angebogene ^
    nase«' und greift mit dieser durch der Vorderplatte des Schiebergehäuses «^ ■gebrachte Öffnung/ in das Schiebergehä zwischen die Verschlußglieder h des Verschlusses und sperrt ihn so. Der Steg/e des
    ίο Henkels/ der Zuglascheg greift hinter die Sperrnase e' der Blattfeder e, so daß die Sperrung durch Ziehen an der Lasche g aufgehoben wird. Die Sperrvorrichtung ist erfindungsgemäß durch eine sie abschließende, abgerundete, an den Nocken c, d befestigte Schutzhaube L abgedeckt, die zu beiden Seiten nur mit je einer für den Bügel der Zuglasche g notwendigen Aussparung tn versehen ist. Durch die Schutzhaube/ wird die Blattfedern gesichert und mit dem Verschluß in Eingriff gehalten. Die an dem einen Schenkel der Feder quer zu deren Breitenrichtung angebogene Sperrnase e' ist an der dem Steg k des Henkels I der Zuglasche zugekehrten Stelle bogenförmig ausgeschweift, so daß die Sperrung unmittelbar beim Anziehen der Lasche, ohne daß diese erst durch vollständiges Anheben in eine besondere Bereitschaftsstellung gebracht zu werden braucht, ausgelöst wird.
    • Patentansprüche:
    ι. Feststellbarer Schieber für Reißverschlüsse, bei dem die Sp'errung des Ver-Schlusses durch eine mit ihrer Sperrnase durch die Schieberplatte tretende Sperrfeder bewirkt wird, dadurch gekennzeichnet, daß die mit ihrer Sperrnase durch den Henkel der Zuglasche greifende Sperrfeder aus einer V-förmig gebogenen Blattfeder (e) besteht, die lose zwischen zwei auf der Schieberplatte angebrachte Nocken (c, d) gelegt und durch eine darübergesetzte Haube (I) geschützt liegend abgedeckt ist.
  2. 2. Feststellbarer Schieber für Reißverschlüsse nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die durch den Henkel der Zuglasche (g) greifende Sperrnase (e1) quer zur Breitenrichtung der Sperrfeder angebogen und an ihrer dem Steg (k) des Henkels (/) der Zuglasche zugekehrten Stelle bogenförmig ausgeschweift ist.
  3. 3. Feststellbarer Schieber für Reiß ver-Schlüsse nach Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die die Sperrfeder abdeckende Schutzhaube (/) an den auf dem Schiebergehäuse («) vorgesehenen Nocken (c, d) befestigt ist.
    Hierzu 1 Blatt Zeichnungen
DEG86671D 1933-10-24 1933-10-24 Feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse Expired DE639562C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEG86671D DE639562C (de) 1933-10-24 1933-10-24 Feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEG86671D DE639562C (de) 1933-10-24 1933-10-24 Feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE639562C true DE639562C (de) 1936-12-08

Family

ID=7138451

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEG86671D Expired DE639562C (de) 1933-10-24 1933-10-24 Feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE639562C (de)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE741991C (de) * 1937-05-06 1943-11-19 Dr Martin Winterhalter Reissverschlussschieber aus plastischer Masse
DE852234C (de) * 1948-07-05 1952-10-13 Aero Zipp Fasteners Ltd Automatisch feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse
DE1010923B (de) * 1952-07-14 1957-06-27 Karl Gustav Stickel Reissverschluss
DE966741C (de) * 1952-10-10 1957-09-05 Waldes Kohinoor Inc Sperrschieber fuer Reissverschluesse
DE1054395B (de) * 1953-06-24 1959-04-09 Talon Inc Reissverschlussschieber
DE1062193B (de) * 1952-02-18 1959-07-30 Aero Zipp Fasteners Ltd Reissverschlussschieber

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE741991C (de) * 1937-05-06 1943-11-19 Dr Martin Winterhalter Reissverschlussschieber aus plastischer Masse
DE852234C (de) * 1948-07-05 1952-10-13 Aero Zipp Fasteners Ltd Automatisch feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse
DE1062193B (de) * 1952-02-18 1959-07-30 Aero Zipp Fasteners Ltd Reissverschlussschieber
DE1010923B (de) * 1952-07-14 1957-06-27 Karl Gustav Stickel Reissverschluss
DE966741C (de) * 1952-10-10 1957-09-05 Waldes Kohinoor Inc Sperrschieber fuer Reissverschluesse
DE1054395B (de) * 1953-06-24 1959-04-09 Talon Inc Reissverschlussschieber

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE639562C (de) Feststellbarer Schieber fuer Reissverschluesse
DE619987C (de) Reissverschluss mit Decklasche
DE947872C (de) Nachstellfaehiger Verschluss fuer Kleidungsstuecke und sonstige Gebrauchsgegenstaende
DE402142C (de) Gamaschenverschluss
DE524671C (de) Armbandverschluss
DE539764C (de) Handschuhverschluss
AT134705B (de) Reißverschluß und Verfahren und Vorrichtung zu dessen Herstellung.
DE345577C (de)
AT77016B (de) Druckknopf.
AT147393B (de) Verschluß.
DE857873C (de) Schnalle fuer Baender od. dgl., insbesondere fuer Frisierhauben
DE660654C (de) Armbandverschluss mit einem in ein Gehaeuse einschiebbaren karabinerartigen Haken mit federnder Verschlusszunge
DE951562C (de) Zweiseitig zu betaetigender, sich selbsttaetig feststellender Reissverschlussschieber
AT157183B (de) Verdeckter Reißverschluß.
DE589442C (de) Gleitverschluss mit zwei Reihen druckknopfartiger Glieder
DE513588C (de) Schieber fuer Reissverschluesse
DE1632533C (de) Verschluß
DE466507C (de) Strumpfhalterklemme mit Sicherung
DE456031C (de) Mittels Schellen an den Rahmenrohren gehaltener, leicht anbringbarer und abnehmbarer Kettenschutzkasten fuer Fahrraeder
DE581515C (de) Anschlagglied fuer den Schieber von Reissverschluessen mit Deckleisten
DE634630C (de) Unter Federspannung selbstschliessender, in der Offenstellung durch eine Sperrung festgehaltener Taschenbuegel fuer Handtaschen u. dgl.
DE357622C (de) Tragvorrichtung fuer Aktentaschen
DE725410C (de) Klemmschnalle, insbesondere fuer Spangenschuhe
DE107969C (de)
DE633651C (de) Einstellbarer Guertel-, insbesondere Koppelverschluss