DE566958C - Regelbare Drosselspule fuer Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veraenderlichem magnetischem Widerstand - Google Patents

Regelbare Drosselspule fuer Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veraenderlichem magnetischem Widerstand

Info

Publication number
DE566958C
DE566958C DES94816D DES0094816D DE566958C DE 566958 C DE566958 C DE 566958C DE S94816 D DES94816 D DE S94816D DE S0094816 D DES0094816 D DE S0094816D DE 566958 C DE566958 C DE 566958C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
iron core
magnetic resistance
phase current
windings
movable iron
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DES94816D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens Schuckertwerke AG
Siemens AG
Original Assignee
Siemens Schuckertwerke AG
Siemens AG
Publication date
Priority to DES94816D priority Critical patent/DE566958C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE566958C publication Critical patent/DE566958C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01FMAGNETS; INDUCTANCES; TRANSFORMERS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR MAGNETIC PROPERTIES
    • H01F29/00Variable transformers or inductances not covered by group H01F21/00
    • H01F29/08Variable transformers or inductances not covered by group H01F21/00 with core, coil, winding, or shield movable to offset variation of voltage or phase shift, e.g. induction regulators
    • H01F29/10Variable transformers or inductances not covered by group H01F21/00 with core, coil, winding, or shield movable to offset variation of voltage or phase shift, e.g. induction regulators having movable part of magnetic circuit

Description

  • Regelbare Drosselspule für Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veränderlichem magnetischem Widerstand Zur Kompensierung der Ladeströme in Hochspannungsleitungen benutzt man zwischen die Leitungen geschaltete Drosselspulen. -Die Regelung der Drosselleistung erfolgte bisher entweder durch Zu- oder Abschalten einzelner Drosselspulen oder auch durch än Anzapfungen liegende Stufenschalter. In beiden Fällen ist eine Schaltung des Stromes erforderlich, die eine Zeitverzögerung mit sich bringt und überdies die Schalter durch die häufigen Abschaltungen sehr stark beansprucht.
  • Nach der Erfindung wird zur Regelung eine regelbare Drosselspule mit durch verschiebbaren Eisenkern veränderlichem magnetischem Widerstand benutzt, die derart aufgebaut ist, daß der zusammenhängende Eisenkern durch drei in einem den Eisenkern umhüllenden Joch eingebettete Wicklungen hindurchgreift und Querschnittseinschnürungen zur Veränderung des magnetischen Widerstandes der Wicklungsflüsse besitzt.
  • In der Abbildung ist eine Schubdrossel nach der Erfindung dargestellt. Die Schubdrossel nach der Erfindung besitzt drei Wicklungen i, 2, 3, welche direkt oder über einen Transformator an die Hochspannungsleitung angeschlossen werden. Diese Wicklungen befinden sich in einem Joch q.. Der durch die Wicklungen hindurchgehende Eisenkern 5 ist in seiner Längsrichtung verschiebbar und besitzt Einschnürungen 6. Bei seiner Bewegung wird der Widerstand der magnetischen Kreise der einzelnen Phasenwicklungen und damit die Induktivität der Drossel und die von ihr abgegebene Blindleistung verändert.
  • Der Eisenkern wird an einen schnell arbeitenden Regler bekannter Bauart, beispielsweise einen Thoma-Regler, angeschlossen. Er kann durch die Druckflüssigkeit dieses Reglers gesteuert werden. Die Regeldrossel nach der Erfindung hat den Vorteil, daß sie infolge der geringen zu bewegenden Eisenmassen ein schnelles Regeln ermöglicht, so daß bei Belastungsänderungen kein unstabiles Arbeiten des Netzes eintreten kann. Durch die Anordnung des innerhalb der Wicklungen beweglichen Eisenkörpers werden außerhalb der Drossel verlaufende Streuflüsse vermieden.
  • Die Regeldrossel nach der Erfindung besitzt auf dem beweglichen Eisenkörper keine Wicklungen, wodurch die Gefahr von Betriebsstörungen stark verringert wird.

Claims (3)

  1. PATRNTANSPRÜCHR: i. Regelbare Drosselspule für Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veränderlichem magnetischem Widerstand, dadurch gekennzeichnet, daß der zusammenhängende Eisenkern durch drei in einem den Eisenkern umhüllenden Joch eingebettete Wicklungen hindurchgreift, und daß er Querschnittseinschnürungen zur Veränderung des magnetischen Widerstandes der Wicklungsflüsse besitzt.
  2. 2. Regelbare Drosselspule nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß der Eisenkern durch die Druckflüssigkeit eines schnell arbeitenden Reglers bekannter Bauart (z. B. eines Thoma-Reglers) gesteuert wird.
  3. 3. Regelbare Drosselspule nach Anspruch i oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Länge der Eis-enkerneinschnürungen (in Richtung der Kernachse gerechnet) annähernd gleich ist dem Abstand zweier übereinander angeordneter Wicklungen oder der Höhe der einzelnen Wicklungen.
DES94816D Regelbare Drosselspule fuer Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veraenderlichem magnetischem Widerstand Expired DE566958C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES94816D DE566958C (de) Regelbare Drosselspule fuer Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veraenderlichem magnetischem Widerstand

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES94816D DE566958C (de) Regelbare Drosselspule fuer Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veraenderlichem magnetischem Widerstand

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE566958C true DE566958C (de) 1932-12-24

Family

ID=7518959

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DES94816D Expired DE566958C (de) Regelbare Drosselspule fuer Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veraenderlichem magnetischem Widerstand

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE566958C (de)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE756800C (de) * 1938-04-02 1953-09-21 Lorenz C Ag Regelbare Drossel fuer Wechselstrom
DE950943C (de) * 1953-03-28 1956-10-18 Licentia Gmbh Tauchkernspule
DE1007875B (de) * 1952-09-18 1957-05-09 Licentia Gmbh Regeltrieb fuer Tauchkernspulen
DE1030448B (de) * 1953-06-29 1958-05-22 Licentia Gmbh Regeltrieb fuer Tauchkernspulen
DE1046759B (de) * 1954-03-16 1958-12-18 Koch & Sterzel Kommanditgesell Spannungsregelnder Transformator

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE756800C (de) * 1938-04-02 1953-09-21 Lorenz C Ag Regelbare Drossel fuer Wechselstrom
DE1007875B (de) * 1952-09-18 1957-05-09 Licentia Gmbh Regeltrieb fuer Tauchkernspulen
DE950943C (de) * 1953-03-28 1956-10-18 Licentia Gmbh Tauchkernspule
DE1030448B (de) * 1953-06-29 1958-05-22 Licentia Gmbh Regeltrieb fuer Tauchkernspulen
DE1046759B (de) * 1954-03-16 1958-12-18 Koch & Sterzel Kommanditgesell Spannungsregelnder Transformator

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE586822C (de) Verfahren zur Regelung der Badbewegung in Induktionsoefen ohne Eisenkern
DE566958C (de) Regelbare Drosselspule fuer Drehstrom mit durch einen verschiebbaren Eisenkern veraenderlichem magnetischem Widerstand
DE700264C (de) Aus mehreren konzentrisch nebeneinander und parallel zur Ofenzustellung angeordneten und mit praktisch demselben resultierenden Kraftfluss verketteten Wicklungsteilen bestehende Spule fuer Induktionsoefen ohne geschlossenen ferromagnetischen Kreis
EP0046221A1 (de) Thyristorgestellte Schaltungsanordnung zur schnellen Blindleistungskompensation
DE354704C (de) Spannungsregelnder Transformator
DE756855C (de) Transformator fuer feinstufige Regelung unter Last durch einen Gleitkontakt
AT152171B (de) Regeltransformator.
DE624162C (de) Anordnung zur Einregelung einer bestimmten Spannungsverteilung laengs einer Wechselstromkraftuebertragungsleitung
DE611146C (de) Transformatorstufenschaltung, insbesondere fuer Bahnmotoren
EP0037027A1 (de) Thyristorgestellte Drosselspulenanordnung
DE401954C (de) Anordnung zur stetigen AEnderung eines stufenweise unterteilten Leiters
DE969101C (de) Transformator zur Speisung eines Lichtbogenofens
DE757178C (de) Einrichtung zur stufenlosen AEnderung der Schweissstromstaerke von Schweisstransformatoren mit Hilfe einer regelbaren Drosselspule
AT269991B (de) Induktionsspannungsregler oder -transformator
DE360772C (de) Anordnung an Transformatoren mit mehreren Anzapfungen
DE869814C (de) Kontaktlos und stetig regelbarer Transformator
AT116320B (de) Einrichtung zur Regelung der Spannung eines Wechselstromnetzes.
DE908877C (de) Schaltanordnung zur Unterberechung von vorzugsweise hochgespanntem Gleichstrom
DE529138C (de) Verfahren zur feinstufigen Fernsteuerung elektrisch gekuppelter Wechselstromfahrzeuge
DE746542C (de) Regelbarer Stufentransformator der Kerntype fuer mit einphasigem Wechselstrom betriebene Fahrzeuge
DE364911C (de) Anordnung fuer den Parallelbetrieb von zwei Transformatoren
AT265417B (de) Einphasentransformator für Lichtbogenschweißung
DE749242C (de) Regelbarer Zusatztransformator zur Spannungsregelung, insbesondere Niederspannungsregler
DE563993C (de) Regelbare Drosselspule, deren Induktivitaet durch Veraenderung eines Luftspaltes im magnetischen Kreise geaendert wird
AT110475B (de) Regelbarer Transformator.