DE555905C - Durchschreibvorrichtung fuer nacheinander einzuspannende Blaetter fuer die Loseblatt-Buchhaltung - Google Patents

Durchschreibvorrichtung fuer nacheinander einzuspannende Blaetter fuer die Loseblatt-Buchhaltung

Info

Publication number
DE555905C
DE555905C DE1930555905D DE555905DD DE555905C DE 555905 C DE555905 C DE 555905C DE 1930555905 D DE1930555905 D DE 1930555905D DE 555905D D DE555905D D DE 555905DD DE 555905 C DE555905 C DE 555905C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
sheets
clamped
bookkeeping
loose
leaf
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1930555905D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Application granted granted Critical
Publication of DE555905C publication Critical patent/DE555905C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41LAPPARATUS OR DEVICES FOR MANIFOLDING, DUPLICATING OR PRINTING FOR OFFICE OR OTHER COMMERCIAL PURPOSES; ADDRESSING MACHINES OR LIKE SERIES-PRINTING MACHINES
    • B41L3/00Platens or like sheet supports for manifolding using pressure-sensitive layers or intermediaries, e.g. for book-keeping purposes
    • B41L3/02Platens or like sheet supports for manifolding using pressure-sensitive layers or intermediaries, e.g. for book-keeping purposes with stationary clamping means for holding the manifolding assembly in registered position, e.g. resilient clamps for holding non-perforated sheets

Description

  • Durchschreibvorrichtung für nacheinander einzuspannende Blätter für die Loseblatt-Buchhaltung Die Erfindung bezieht sich auf eine Durehschreibvorrichtung für nacheinander einzuspannende Blätter für die Loseblatt-Buchhaltung mit am Rand einer Unterlagplatte angeordneter Anschlagleiste und daran angelenkten Klemmleisten. Jede Klemmleiste, außer der innenliegenden, dient dem neu aufgelegten, von der nächstfolgenden Klemmleiste eingespannten Blatt zugleich als Anschlagleiste.
  • Die bekannten Apparate dieser Art haben verschiedene schwerwiegende Nachteile. So schieben sich die an die Klemmleisten anzulegenden weiteren Kontenblätter leicht unter die Klemmleiste, wodurch genaues Durchschreiben in die gleichartige Liniatur der darunterliegenden Blätter vereitelt wird. Meistens werden daher die Klemmleisten durch Federdruck auf die Unterlagplatte gepreßt, was jedoch den Nachteil nicht beseitigt.
  • Es sind auch schon Durchschreibvorrichtungen bekannt geworden, bei denen nicht nur die Unterlagplatte, sondern auch die aufklappbare Klemmleiste auf ihrer oberen Seite mit einem Anschlag dadurch versehen ist, daß der freie Rand der Klemmleiste absatzweise verschwächt ist. Auf diesen verschwächten Rand wird das folgende Kontenblatt aufgelegt. Der verschwächte Rand hat aber immer noch eine solche Stärke, daß das Kontoblatt einen Knick erhält. Außerdem ist der verschwächte Rand der Klemmleiste mit einer ortsfesten Leiste abgedeckt, derart, daß ein Zwischenraum gebildet ist, in den das Kontoblatt eingeschoben wird. Dieses obere Kontoblatt wird daher in keiner Weise auf der Halteschiene festgehalten; es hat daher bei dieser Anordnung keinen sicheren Halt; außerdem sind diese Halteschienen aus Metall ausgeführt, also verhältnismäßig teuer.
  • Es besteht aber nun gerade ein großes Bedürfnis nach solchen Durchschreibapparaten, die ganz billig, also für wenige Mark herzustellen sind. Beispielsweise kann der Schüler, der die Durchschreibbuchhaltung erlernen will, nicht einen teueren Metallapparat kaufen, das gleiche gilt für den kleinen Gewerbetreibenden, für den die Anschaffung eines Metallapparates der bekannten Art gleichfalls eine viel zu hohe Ausgabe darstellt. Der neue Durchschreibapparat soll also in erster Linie derart konstruiert sein, daß er sich aus ganz billigem Material, vorzugsweise aus Pappe, herstellen läßt.
  • Erfindungsgemäß werden an den ganzen Unterflächen der Klemmleisten papierdünne, nach der Unterlagplatte hin jeweils die benachbarte Klemmleiste untergreifende Zungen derart befestigt, daß auf die Zungen -aufgelegte Blätter nicht unter die Klemmleisten gelangen können. Die Anschlagleiste und die Klemmleisten können abstandslos nebeneinander angeordnet und mittels biegsamen Stoffes aneinandergelenkt sein.
  • Die Vorrichtung nach der Erfindung ist äußerst wohlfeil herstellbar, z. B. aus Pappe. In der Zeichnung ist der Erfindungsgegenstand in zwei Ausführungsbeispielen dargestellt, und zwar zeigen Abb. i eine Vorrichtung mit zwei Klemmleisten schaubildlich, Abb.2 eine Seitenansicht einer Ausführungsform mit drei aufgeklappten Klemmleisten und Abb. 3 einen Teilschnitt zu Abb. i in vergrößertem Maßstab.
  • Eine Unterlagplatte i ist an der linken Seite mit einem Anschlag 2 versehen. An diesen Anschlag 2, an den das Grundbuchblatt 3 angelegt wird, ist in beliebiger Weise eine Klemmleiste oder Halteschiene 4 angelenkt. An dieser Klemmleiste 4 ist längs ihrer unteren Fläche ein Papierblatt 5 angeklebt, das über das rechte Ende der unteren Fläche der Klemmleiste hinausragt. Auf diese Zunge 5 wird nun, wie Abb. 3 zeigt, das Kontoblatt 6 mit seinem linken Rand aufgelegt; auf diesen Rand legt sich eine weitere Klemmleiste 7, die an .die Klemmleiste 5 angelenkt ist, und klemmt das Kontoblatt fest. Zweckmäßig wird man beim Schreiben auf das Kontoblatt 6 die Klemmleiste 7 mit der Hand festhalten, so daß sich das Blatt nicht verschieben kann. An die Klemmleiste 7 kann eine weitere Klemmleiste 8'angelenkt werden; in diesem Fall wird man an die untere Fläche der Klemmleiste 7 einen Papierstreifen 9 ankleben, wie dies aus Abb. 2 zu ersehen ist.

Claims (2)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Durchschreibvorrichtung für nacheinander einzuspannende Blätter für die Loseblatt-Buchhaltung mit am Rand einer Unterlagplatte angeordneter Anschlagleiste und darah angelenkten Klemmleisten, dadurch gekennzeichnet, daß an den ganzen Unterflächen der Klemmleisten (4 in Abb. 3 bzw. 4, 7 in Abb. 2) papierdünne, nach der Unterlagplatte (i) hin jeweils die benachbarte Klemmleiste (7 in Abb.3 bzw. 7, 8 in Abb.2) untergreifende Zungen (5 in Abb.3 bzw. 5, 9 in Abb. 2) derart befestigt sind,. daß auf die Zungen aufgelegte Blätter. nicht unter die Klemmleisten gelangen können.
  2. 2. Vorrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß die Anschlagleiste (2) und die Klemmleisten (4, 7 in A#bb. 3 bzw. 4, 7, 8 in Abb. 2) abstandslos nebeneinander angeordnet und mittels biegsamen Stoffes aneinandergelenkt sind.
DE1930555905D 1930-08-31 1930-08-31 Durchschreibvorrichtung fuer nacheinander einzuspannende Blaetter fuer die Loseblatt-Buchhaltung Expired DE555905C (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE555905T 1930-08-31

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE555905C true DE555905C (de) 1932-07-30

Family

ID=6564575

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1930555905D Expired DE555905C (de) 1930-08-31 1930-08-31 Durchschreibvorrichtung fuer nacheinander einzuspannende Blaetter fuer die Loseblatt-Buchhaltung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE555905C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE555905C (de) Durchschreibvorrichtung fuer nacheinander einzuspannende Blaetter fuer die Loseblatt-Buchhaltung
DE671905C (de) Durchschreibegeraet fuer die Loseblattbuchhaltung
DE557452C (de) Vorrichtung zum spalten- und zeilengerechten Durchschreiben von Buchungen
AT122093B (de) Briefordner.
DE485261C (de) Vorrichtung zum Beschreiben von Kartothekblaettern
AT110433B (de) Einspannvorrichtung für Blätter, insbesondere für die Durchschreibebuchhaltung.
DE941788C (de) Vorrichtung fuer fadenloses Binden
DE932183C (de) Heftgeraet mit Schlagleiste und Heftmatrize zum Zusammenheften von blattartigem Sammelgut
DE366372C (de) Vorrichtung zum rubrikenrichtigen Eintragen von Buchungsposten
DE664894C (de) Plattenfoermiges Durchschreibegeraet mit seitlich angeordneten Klemmvorrichtungen
DE936213C (de) Vorrichtung zum Festhalten loser Blaetter, wie Buchungsunterlagen, Blocks u. dgl.
AT115098B (de) Durchschreibeinrichtung für kaufmännische Bücher aller Art, insbesondere für Sichtkarteien.
AT162134B (de) Durchschreibebuchhaltungsgerät.
DE812791C (de) Buchungsplatte fuer Blatt- und/oder Kartenbuchfuehrung
DE493028C (de) Durchschreibevorrichtung
DE578918C (de) Durchschreibgeraet fuer die Loseblatt-Buchhaltung
DE461088C (de) Briefordner fuer Schriftstuecke mit einer Klemmvorrichtung, die aus einer gebogenen, durch Schieber herabdrueckbaren und Klemmfinger tragenden Feder besteht
DE530488C (de) Federnde Ausrichtevorrichtung fuer Buchbindereimaschinen
AT162081B (de) Buchhaltungseinrichtung.
DE619114C (de) Plattenfoermiges Durchschreibegeraet mit zwei uebereinander angeordneten Klemmschienen
DE322608C (de) Durchschreibevorrichtung fuer Buecher
DE913653C (de) Buchungsgeraet fuer die Durchschreibebuchhaltung
DE673983C (de) Durch einen Halter zusammengeschlossener Formularsatz
AT84187B (de) Rastriervorrichtung.
DE2400600C3 (de) Buchungseinrichtung