DE442849C - Schalter fuer Batteriekasten von Fahrzeugbeleuchtungen - Google Patents

Schalter fuer Batteriekasten von Fahrzeugbeleuchtungen

Info

Publication number
DE442849C
DE442849C DEB120061D DEB0120061D DE442849C DE 442849 C DE442849 C DE 442849C DE B120061 D DEB120061 D DE B120061D DE B0120061 D DEB0120061 D DE B0120061D DE 442849 C DE442849 C DE 442849C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
shaft
switch
handle
battery box
vehicle lights
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB120061D
Other languages
English (en)
Original Assignee
Xaver Bullinger
Publication date
Priority to DEB120061D priority Critical patent/DE442849C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE442849C publication Critical patent/DE442849C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H19/00Switches operated by an operating part which is rotatable about a longitudinal axis thereof and which is acted upon directly by a solid body external to the switch, e.g. by a hand
    • H01H19/02Details
    • H01H19/10Movable parts; Contacts mounted thereon
    • H01H19/14Operating parts, e.g. turn knob

Description

Die Erfindung bezieht sich auf einen Schalter für Batteriekasten von elektrischen Beleuchtungen für Fahrräder, Motorräder u. dgl., und sie betrifft eine besonders einfache Ausbildung des Schalters, die eine vollkommene Betriebssicherheit gewährleistet.
Gemäß der Erfindung ist der Schaft der Handhabe des Schalters in seinem oberen Teil in einer in der Wandung des Batteriekastens festen Buchse und in seinem unteren Teil in einer sich elastisch gegen den Schaft legenden, gleichzeitig als Stromführung dienenden Bandfeder geführt und auf dem Schaft das mit diesem drehbare Schaltglied elastisch gelagert. Der Schaft und die Handhabe bestehen aus einem T-förmig gestalteten Blech, dessen unterer Schaftteil gegenüberliegend zwei Einschnitte aufweist, durch welche der Schaft in die entsprechend klein gehaltene Bohrung der Bandfeder eingehängt und geführt, aber in achsialer Richtung gesichert festgehalten wird. Das drehbare Schaltglied ist elastisch an dem Schaft vorgesehen, so daß ein guter Kontakt mit den feststehenden Kontaktstücken des Schalters für die einzelnen Strotnwege gesichert wird. Auf der Zeichnung ist in Abb. 1 eine Ausführungsform des Schalters in Verbindung mit dem Batteriekasten dargestellt. Abb. 2 zeigt den Schalter von unten gesehen. In Abb. 3 ist der Schalter in um 900 gedrehter Schaltstellung gegenüber Abb. 1 gezeichnet. Der Schaft a- und die Handhabe b des drehbar in der Buchse c gelagerten Schalter gliedes bestehen aus einem T-förmigen Blechstück. Der Schaft α des Schaltergliedes besitzt an seinem unteren Ende gegenüberliegende Einschnitte d, e, in welche vor dem Zusammenbau .der Teile das mit einer Bohrung / versehene federnde Kontaktband g eingehängt ist. Das Kontaktband g kann, da die Bohrung f kleiner bemessen ist als die Breite des Schaftes a, sich nicht lösen, gibt aber dem Schaft an seinem Ende eine Führung. Eine gute elektrische Verbindung wird dadurch gesichert, daß das Kontaktband g federnd nach unten ziehend auf den Schaft α wirkt. Auf den Schaft ist das Kontaktglied h, das einen rechteckigen Ausschnitt entsprechend dem Querschnitt des Schaftes α aufweist, mit entsprechendem Spiel aufgeschoben, und es wird durch die Feder i nach unten gegen den Sicherungsstift k gedrückt. Das freie Ende des Kontaktgliades ist unter der Wirkung der Feder i elastisch beweglich und legt sich bei den entsprechenden Schaltstellungen federnd gegen die Gegenkontakte / und m. Der obere Rand der Buchse c weist Einkerbungen η auf, die den verschiedenen Schaltstellungen entsprechend angeordnet sind. In diese Einkerbungen η wird der untere Rand der Handhaben b elastisch durch die Wirkung der Feder i und des Kontaktbandes g eingedrückt, so daß die einzelnen Schaltstellungen gesichert sind.

Claims (3)

Patentansprüche:
1. Schalter für Batteriekasten von Fahrzeugbeleuchtungen, dadurch gekennzeichnet, daß der Schaft der Handhabe in seinem oberen Teil in einer in der Wandung des Kastens festen Buchse und in seinem unteren Teil in einer elastisch sich gegen den Schaft legenden, gleichzeitig als Stromführung dienenden Bandfeder geführt ist und auf dem Schaft das mit diesem drehbare Schaltglied elastisch gelagert ist.
2. Schalter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Schaft (a) und die Handhabe (b) aus einem T-förmigen Blech bestehen, dessen unterer Schaftteil gegenüberliegend zwei Einschnitte (d, e) aufweist, durch welche der Schaft (α) in die entsprechend klein gehaltene Bohrung (/) der Bandfeder (§·) eingehängt und so geführt und in achsialer Richtung gesichert festgehalten wird.
3. Schalter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Führungshülse (c) des Schaftes (α) Einkerbungen (») aufweist, in die die Handhabe (b) des - Schaftgliedes eingreift, so daß Führungshülse (c) und Handhabe (b) unmittelbar Ruhen und Rasten bilden.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen.
DEB120061D Schalter fuer Batteriekasten von Fahrzeugbeleuchtungen Expired DE442849C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB120061D DE442849C (de) Schalter fuer Batteriekasten von Fahrzeugbeleuchtungen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB120061D DE442849C (de) Schalter fuer Batteriekasten von Fahrzeugbeleuchtungen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE442849C true DE442849C (de) 1927-04-07

Family

ID=6995191

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB120061D Expired DE442849C (de) Schalter fuer Batteriekasten von Fahrzeugbeleuchtungen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE442849C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3517830C2 (de)
DE829759C (de) Elektrischer Tumblerschalter
DE829760C (de) Elektrischer Schalter
DE730134C (de) Schnappvorrichtung fuer Schalter, Ventile o. dgl.
DE2344158A1 (de) Elektrischer schalter
DE442849C (de) Schalter fuer Batteriekasten von Fahrzeugbeleuchtungen
DE1174396B (de) Elektrischer Einbaugeraeteschalter mit verrast-barem Drueckerhebel
DE515941C (de) Einrichtungen zur Herbeifuehrung abwechselnder Endstellungen bei einem entgegen demEinfluss einer Feder bewegten Betaetigungsorgan elektrischer Schalter
DE327973C (de) Drehschalter
DE2511510A1 (de) Elektrischer schalter
DE2409094C3 (de) Geräteschalter
DE422810C (de) Drehschalter mit auswechselbarer Sicherung
DE331312C (de) Druckknopfschalter mit Schaltklinke und Schaltrad
DE1590594C3 (de) Tastenstreifen
DE2053691A1 (de) Schwenkkontaktschalter
DE576541C (de) Elektrischer Schnelldrehschalter fuer Rechts- und Linksdrehung
DE374155C (de) Installationsschalter mit Schalterachse aus Isoliermasse
AT103841B (de) Hebelschalter.
DE679228C (de) Wippenschalter
DE685094C (de) Kontaktanordnung
DE102015013010A1 (de) Überbrückungsvorrichtung für Zähleranschlussklemme
DE701311C (de) Fahrtrichtungsanzeigevorrichtung fuer Fahr- und Motorraeder mit zwei auf beiden Seiten des Fahrzeugs an der Vorderradgabel angebrachten Winkarmen
DE937901C (de) Schalthebel, insbesondere fuer Selbstschalter
DE880018C (de) Buerstenhalter fuer elektrische Maschinen
DE392544C (de) Starkstromschalter