DE3514943C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3514943C2
DE3514943C2 DE19853514943 DE3514943A DE3514943C2 DE 3514943 C2 DE3514943 C2 DE 3514943C2 DE 19853514943 DE19853514943 DE 19853514943 DE 3514943 A DE3514943 A DE 3514943A DE 3514943 C2 DE3514943 C2 DE 3514943C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
package
flap
punch
side
opening
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19853514943
Other languages
English (en)
Other versions
DE3514943A1 (de
Inventor
Fidelis 8032 Graefelfing De Frank
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Kloeckner Pentaplast GmbH and Co KG
Original Assignee
Kloeckner Pentaplast GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kloeckner Pentaplast GmbH and Co KG filed Critical Kloeckner Pentaplast GmbH and Co KG
Priority to DE19853514943 priority Critical patent/DE3514943C2/de
Priority claimed from AT86903201T external-priority patent/AT38199T/de
Priority claimed from DE19863661003 external-priority patent/DE3661003D1/de
Publication of DE3514943A1 publication Critical patent/DE3514943A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3514943C2 publication Critical patent/DE3514943C2/de
Application status is Expired legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D75/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes, or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D75/52Details
    • B65D75/58Opening or contents-removing devices added or incorporated during package manufacture
    • B65D75/5827Tear-lines provided in a wall portion
    • B65D75/5833Tear-lines provided in a wall portion for tearing out a portion of the wall
    • B65D75/5838Tear-lines provided in a wall portion for tearing out a portion of the wall combined with separate fixed tearing means, e.g. tabs
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D2575/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D2575/52Details
    • B65D2575/58Opening or contents-removing devices added or incorporated during package manufacture
    • B65D2575/586Opening or contents-removing devices added or incorporated during package manufacture with means for reclosing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D75/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes, or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D75/04Articles or materials wholly enclosed in single sheets or wrapper blanks
    • B65D75/06Articles or materials wholly enclosed in single sheets or wrapper blanks in sheets or blanks initially folded to form tubes
    • B65D75/12Articles or materials wholly enclosed in single sheets or wrapper blanks in sheets or blanks initially folded to form tubes with the ends of the tube closed by flattening and heat-sealing

Description

Die Erfindung betrifft einen wiederverschließbare Verpackung für feuchte Tücher oder dergleichen gemäß dem Oberbegriff. Eine solche Verpackung ist aus DE-OS 28 00 165 bekannt. Diese Verpackungen sind aus Plastikfolie zu­ sammengeschweißt und somit dampfdicht. Die Verpackung soll nach jedesmaliger Entnahme eines feuchten Tuches wieder dampfdicht verschließbar sein. Hierzu dient die mit einem Haftkleber be­ schichtete Verschlußklappe. Der Haftkleber soll aber nicht an dem jeweils oberen Tuch anhaften. Zu diesem Zweck ist der zur Bildung der Entnahmeöffnung aus der Oberseite der Verpackung aus­ gestanzte Materialstreifen nicht entfernt; beim Hochziehen der Verschlußklappe bleibt dieser Materialstreifen somit an diesem haften; beim erneuten Verschließen deckt der ausgestanzte Ma­ terialstreifen die Öffnung wiederum ab. Diese Abdeckung kommt auch der Dichtheit zugute. Bei der üblichen Handhabung kommt aber der ausgestanzte Materialstreifen nicht genau über die längsge­ streckte Entnahmeöffnung zu liegen, sondern nach der einen oder der anderen Seite versetzt, es bleibt somit ein meist spitzwink­ liger Schlitz, der von dem ausgestanzten Materialstreifen nicht abgedeckt ist. Der Verschluß ist dann nicht mehr völlig dicht und die Verschlußklappe kann an dem Inhalt der Packung, insbe­ sondere an dem obersten Tuch, haften.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, zur möglichst vollstän­ digen Beseitigung dieser Nachteile diese Packung so ohne zusätz­ lichen Aufwand auszubilden, daß der gestanzte Materialstreifen beim Wiederverschließen die Entnahmeöffnung genau abdeckt.

Die Lösung dieser Aufgabe ergibt sich aus der Gesamtheit der Merkmale des Patentanspruchs. Durch diese Maßnahmen ergibt sich der Vorteil, die Verpackung ohne besonderes Feingefühl handhaben zu können und trotzdem einen exakten Wiederverschluß zu erreichen.

Nachfolgend werden Ausführungsbeispiele der Erfindung anhand der Zeichnung beschrieben.

Fig. 1 zeigt perspektivisch eine erfindungsgemäße Verpackung, geschlossen.

Fig. 2 zeigt die Verpackung gemäß Fig. 1, geöffnet.

Fig. 3 und 4 zeigen in Draufsicht je eine weitere Ausführung der Erfindung.

Fig. 5 zeigt eine weitere Variante im Längsschnitt.

Die Packung besteht aus flexibler Kunststoffolie, vordere und hintere Schweißnähte sind mit 1, 2 bezeichnet. Die Verpackung enthält ein Päckchen feuchte Tücher. Auf der Oberseite 3 ist ein öffenbarer Verschluß vorgesehen, durch den jeweils ein Tuch entnommen werden kann. Hierzu ist in an sich bekannter Weise in der Oberseite der Verpackung eine Entnahmeöffnung 4 vorgesehen, die mittels einer Verschlußklappe 5 geöffnet und wieder ver­ schlossen werden kann. Die Verschlußklappe 5 ist mit einem Haftkleber 6 beschichtet und längs ihrer einen Schmalseite mittels einer Schweißnaht 7 auf der Oberseite 3 festgeschweißt; an der gegenüberliegenden Schmalseite ist eine mit Kleber nicht beschichtete Griffzunge 8 vorgesehen. Die Verschlußklappe 5 ist im Umriß größer als die Entnahmeöffnung 4 und mittig zu der Entnahmeöffnung 4 angeordnet, so daß die Verschlußklappe 5 den Rand der Entnahmeöffnung 4 allseitig übergreift und somit ab­ dichtet.

Die Entnahmeöffnung 4 ist gestanzt. Der ausgestanzte Teil ist aber nicht entfernt, er kommt also beim Verschließen der Ver­ schlußklappe 5 wieder zur Anlage und deckt somit als Abdeckzun­ ge 9 wiederum das oberste Tuch ab. Statt durchgehender Stanzli­ nien können auch lediglich Perforationslinien in der Oberseite 1 vorgesehen sein, wobei aber der der Griffzunge 8 zugewandte Be­ reich voll ausgestanzt ist, damit hier die Abdeckzunge 9 beim Öffnen an der Verschlußklappe 5 haften bleibt.

Die Abdeckzunge 9 ist an ihrem der Griff­ zunge 8 gegenüberliegenden Ende nicht gestanzt, sondern die Abdeckzunge 9 ist hier einstückig mit dem Material der Oberseite 3 im übrigen. Die Enden der Schenkel 10, 11 der Stanzung oder Perforation enden also "blind". Durch diese Einstückigkeit wird erreicht, daß beim Verschließen die Abdeckzunge 9 genau über der Öffnung 4 zu liegen kommt, also die Öffnung 4 vollständig abdeckt. Da ferner die Schenkel 10, 11 der Stanzlinien an oder in der Schweißnaht 7 enden, erfolgt eine Versteifung oder Verstärkung, womit ein Weiterreißen beim Öffnen vermieden wird. Zusätzlich laufen die Enden dieser Stanzschenkel 10, 11 in zur Seite nach außen gerichteten Bögen 12, 13 aus, womit ein Weiterreißen aufgrund "Kerbwirkung" vermieden wird. Man kann diese Bögen 12, 13 auch nach innen richten, sofern dann die Breite der Abdecklasche 9 in diesem Gelenk-Bereich nicht zu gering wird.

Damit die Stanzschenkel 10, 11 beim Aufziehen der Verschlußklappe 5 nicht weiterreißen, laufen die Stanzschenkel 10, 11 in seitliche Bögen 12, 13 aus. Diese Bögen können zur Seite nach außen ge­ richtet sein, wie bei Fig. 4, 5 oder aber auch nach innen ge­ richtet, wie bei Fig. 1 und 2. Beim Aufziehen der Verschluß­ klappe 5 wird der Zug über die Abdecklasche 9 und den Wurzelbe­ reich oder Steg 15 zwischen den Stanzlinien 10, 11 auf die Packungsoberseite 3 übertragen, also der rückwärtige Bereich der Verschlußklappe 5 vom Zug völlig entlastet.

Claims (1)

  1. Verpackung für feuchte Tücher oder dgl., in deren im wesentlichen flache Oberseite eine Aufreißlinie bzw. ein Stanzschnitt eingestanzt ist, die/der über­ deckt ist von einer im Umriß größeren, auf dem Material der Oberseite haftenden Verschlußklappe, wobei die Stanz­ linie nicht in sich geschlossen, sondern zur Bildung einer einstückig mit der Oberseite verbundenen Ab­ deckzunge offen ist und die Stanzlinie im Stanzschen­ keln endigt, dadurch gekennzeichnet, daß die Stanzschenkel (10, 11) jeweils zur Seite in einen Bogen (12, 13) derart auslaufen, daß ein Weiterreißen aufgrund von Kerbwirkung vermieden wird.
DE19853514943 1985-04-25 1985-04-25 Expired DE3514943C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19853514943 DE3514943C2 (de) 1985-04-25 1985-04-25

Applications Claiming Priority (5)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19853514943 DE3514943C2 (de) 1985-04-25 1985-04-25
AT86903201T AT38199T (de) 1985-04-25 1986-04-25 Verpackung.
EP86903201A EP0221168B1 (de) 1985-04-25 1986-04-25 Verpackung
PCT/DE1986/000176 WO1986006350A1 (en) 1985-04-25 1986-04-25 Packing
DE19863661003 DE3661003D1 (de) 1985-04-25 1986-04-25 Packing

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3514943A1 DE3514943A1 (de) 1986-10-30
DE3514943C2 true DE3514943C2 (de) 1988-07-21

Family

ID=6269096

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19853514943 Expired DE3514943C2 (de) 1985-04-25 1985-04-25

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP0221168B1 (de)
DE (1) DE3514943C2 (de)
WO (1) WO1986006350A1 (de)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3933572A1 (de) * 1989-10-07 1991-04-18 Noelken Gmbh Wiederverschliessbare packung fuer tuecher und verfahren zur herstellung derselben
DE4202258A1 (de) * 1992-01-28 1993-07-29 Focke & Co Packung zur aufnahme von taschentuechern, zuschnitt hierfuer sowie verfahren zum herstellen einer derartigen packung
DE4209025A1 (de) * 1992-03-20 1993-09-23 Heinz Scholz Mit einer aeusseren verpackung umschlossene fuellgutanordnung, insbesondere von tuechern aus einem natuerlichen oder synthetischen traeger- und speichermaterial
DE19909504A1 (de) * 1998-11-21 2000-05-25 Lohmann Therapie Syst Lts Spender für Siegelrandbeutel in Form einer Faltschachtel
DE10153426A1 (de) * 2001-10-30 2003-05-22 Hartmann Paul Ag Verpackungsbehältnis für Feuchttücher oder feuchte Kosmetikpads

Families Citing this family (28)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8810948U1 (de) * 1988-08-30 1988-10-06 Klocke Verpackungs-Service Gmbh, 7504 Weingarten, De
US5100021A (en) * 1988-09-14 1992-03-31 Becton, Dickinson And Company Pipette dispenser package
DE3911972A1 (de) * 1988-11-19 1990-10-25 Kloeckner Pentapack Faltschachtel aus karton zur aufnahme von uebereinander gestapelten hygienetuechern
DE4007649C1 (de) * 1990-03-10 1991-09-19 Kloeckner Pentapack Zweigniederlassung Der Kloeckner Pentaplast Gmbh, 6479 Ranstadt, De
DE9014065U1 (de) * 1990-10-10 1991-02-28 Focke & Co (Gmbh & Co), 2810 Verden, De
FR2674509B1 (fr) * 1991-03-25 1995-02-03 Gerard Joulin Perfectionnements aux conditionnements de produits alimentaires frais, sous forme solide, et plus specialement aux produits alimentaires panifies.
DK123591A (da) * 1991-06-25 1992-12-26 Schur Int As Brdr Genlukkelig salgsforpakning, f.eks. til skivepaalaeg
DE4134567A1 (de) * 1991-06-27 1993-01-07 Focke & Co Weichpackung, insbesondere quaderfoermige papiertaschentuch-verpackung
CA2094630A1 (en) * 1993-01-19 1994-07-20 John Leroy Herzberg Facial tissue pocket pack
DE4306760A1 (de) * 1993-03-04 1994-09-08 Iachetti Antonietta Cinzia Dip Mit waschaktiven Substanzen getränktes Tuch zur Entfernung von Flecken aus Textilien
SE505294C2 (sv) * 1994-12-13 1997-07-28 Regath Hb Återförslutbar förpackning med organ för indikering om förpackningen är bruten
GB2305418B (en) * 1995-09-19 1998-12-02 Allied Bakeries Ltd Reclosable packaging
CA2254323C (en) * 1997-12-31 2008-01-15 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Portable, flexible facial tissue dispensing system for dispensing tissues
CA2254270C (en) * 1997-12-31 2007-01-30 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Portable soft pack facial tissue dispensing system
US9150342B2 (en) 2003-04-16 2015-10-06 Intercontinental Great Brands Llc Resealable tray container
FR2863258B1 (fr) * 2003-12-08 2006-11-03 Mc3 Dispositif pour ouvrir et eventuellement fermer un conditionnement
EP1712488B1 (de) 2005-04-15 2008-12-10 Regath Hb Flexible Verpackung und Verfahren zu ihrer Herstellung
US8308363B2 (en) 2006-05-23 2012-11-13 Kraft Foods Global Brands Llc Package integrity indicator for container closure
US8114451B2 (en) 2006-12-27 2012-02-14 Kraft Foods Global Brands Llc Resealable closure with package integrity feature
US8408792B2 (en) 2007-03-30 2013-04-02 Kraft Foods Global Brands Llc Package integrity indicating closure
US20100018974A1 (en) 2008-07-24 2010-01-28 Deborah Lyzenga Package integrity indicating closure
GB0819200D0 (en) 2008-10-20 2008-11-26 Cadbury Holdings Ltd Packaging
DK2347971T3 (da) 2010-01-26 2012-09-17 Gen Biscuit Genlukkelig emballage til fødevarer og fremgangsmåde til fremstilling
DK2368811T3 (da) 2010-03-23 2012-09-24 Gen Biscuit Genlukkelig emballage til levnedsmiddelprodukter samt fremstillingsfremgangsmåde
AU2011255575A1 (en) 2010-05-18 2012-12-06 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US9656783B2 (en) 2010-05-18 2017-05-23 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
EP3109172B1 (de) 2011-03-17 2018-08-15 Intercontinental Great Brands LLC Wiederverschliessbare flexible folienverpackungsprodukte und verfahren zur herstellung
CN109941602A (zh) * 2019-03-22 2019-06-28 苏州雅利印刷有限公司 一种用于包装袋的封口贴及包装袋

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3254793A (en) * 1963-06-26 1966-06-07 Monsanto Co Windowed dispenser container and blank therefor
NL6413335A (de) * 1964-11-16 1966-05-17
US3757989A (en) * 1970-12-31 1973-09-11 Fraze Ermal C Can end with inseparable tear strip
US3795355A (en) * 1973-01-19 1974-03-05 D Gerstein Dispenser for individually dispensing the endmost sheet of a continuous web of connected sheets
US3868052A (en) * 1973-02-26 1975-02-25 Winston G Rockefeller Moist tissue dispensing
DK586277A (da) * 1977-01-10 1978-07-11 Personal Products Co Pakning til fugtservietter
US4227614A (en) * 1978-09-01 1980-10-14 John P. Glass Packages
AU536262B2 (en) * 1979-12-03 1984-05-03 Kenji Nakamura Resealable dispenser container
KR820002520Y1 (ko) * 1981-04-24 1982-12-08 조성남 캔(Can)의 개구장치
DE8319608U1 (de) * 1983-07-07 1984-12-20 Vereinigte Papierwerke Schickedanz & Co, 8500 Nuernberg, De
US4552269A (en) * 1983-12-07 1985-11-12 Chang Sung Chol Resealable sealing device
CA1255640A (en) * 1985-02-26 1989-06-13 Kenji Nakamura Dispenser-container containing wet and dry contents and process for manufacturing the same

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3933572A1 (de) * 1989-10-07 1991-04-18 Noelken Gmbh Wiederverschliessbare packung fuer tuecher und verfahren zur herstellung derselben
DE4202258A1 (de) * 1992-01-28 1993-07-29 Focke & Co Packung zur aufnahme von taschentuechern, zuschnitt hierfuer sowie verfahren zum herstellen einer derartigen packung
DE4209025A1 (de) * 1992-03-20 1993-09-23 Heinz Scholz Mit einer aeusseren verpackung umschlossene fuellgutanordnung, insbesondere von tuechern aus einem natuerlichen oder synthetischen traeger- und speichermaterial
DE19909504A1 (de) * 1998-11-21 2000-05-25 Lohmann Therapie Syst Lts Spender für Siegelrandbeutel in Form einer Faltschachtel
DE19909504C2 (de) * 1998-11-21 2000-11-16 Lohmann Therapie Syst Lts Spender für Siegelrandbeutel in Form einer Faltschachtel
DE10153426A1 (de) * 2001-10-30 2003-05-22 Hartmann Paul Ag Verpackungsbehältnis für Feuchttücher oder feuchte Kosmetikpads

Also Published As

Publication number Publication date
WO1986006350A1 (en) 1986-11-06
EP0221168B1 (de) 1988-10-26
DE3514943A1 (de) 1986-10-30
EP0221168A1 (de) 1987-05-13

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0042832B1 (de) Packung
EP0268044B1 (de) Verbundetikette zur Befestigung an einem Gegenstand
DE3424748C2 (de)
EP0659151B1 (de) Aufreisspackung mit aufziehlasche
EP0475463B1 (de) Folienverpackung mit Aufreisslasche
EP0344466B1 (de) Verpackung für eine Mehrzahl von Zigaretten-Packungen
DE2816834C2 (de)
EP0577615B1 (de) Schlauchbeutelverpackung
DE3413947C2 (de)
DE3526112C2 (de)
DE3526113C2 (de)
EP0596225B1 (de) Zigarettenpackung nach Art einer Klappschachtel mit abnehmbaren Druckträger
EP0700835B1 (de) Beutel aus thermoplastischer Kunststoffolie
EP0388364B1 (de) Verfahren zum Verschliessen eines Versandsackes
DE3921385C1 (de)
EP0399420B1 (de) Folienartiges Material für eine Faltpackung und derartige Faltpackung
CH418178A (de) Behälter und Verfahren zur Herstellung des Behälters
EP0403768B1 (de) SB-Verkaufspackung für längliche Hartkurzwarenartikel, insbesondere Nähnadeln
EP0004932B1 (de) Wiederverschliessbare Öffnungsvorrichtung in einer Wand eines Verpackungsbehälters und Verfahren zu deren Herstellung
EP0190577B1 (de) Flüssigkeitspackung mit Giesskante
DE4028508C2 (de) Packung, insbesondere für kompressibles Packgut
DE4134567A1 (de) Weichpackung, insbesondere quaderfoermige papiertaschentuch-verpackung
DE19920586A1 (de) Dichtscheibe und Folienverbund für einen Behälterverschluß
EP0007423A1 (de) Quaderförmige Packung für Zigaretten oder dergleichen
EP0347522B1 (de) Aus Folienschlauch hergestellter Verpackungsbeutel

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: KLOECKNER PENTAPACK GMBH, 6479 RANSTADT, DE

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: KLOECKNER PENTAPACK ZWEIGNIEDERLASSUNG DER KLOECKN

8339 Ceased/non-payment of the annual fee