WO1986006350A1 - Packing - Google Patents

Packing Download PDF

Info

Publication number
WO1986006350A1
WO1986006350A1 PCT/DE1986/000176 DE8600176W WO8606350A1 WO 1986006350 A1 WO1986006350 A1 WO 1986006350A1 DE 8600176 W DE8600176 W DE 8600176W WO 8606350 A1 WO8606350 A1 WO 8606350A1
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
flap
adhesive
packing
characterized
punched
Prior art date
Application number
PCT/DE1986/000176
Other languages
English (en)
French (fr)
Inventor
Fidelis Frank
Original Assignee
Virgunia Verpackung, Fidelis Frank
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19853514943 priority Critical patent/DE3514943C2/de
Priority to DEP3514943.4 priority
Application filed by Virgunia Verpackung, Fidelis Frank filed Critical Virgunia Verpackung, Fidelis Frank
Priority claimed from AT86903201T external-priority patent/AT38199T/de
Priority claimed from DE19863661003 external-priority patent/DE3661003D1/de
Publication of WO1986006350A1 publication Critical patent/WO1986006350A1/de

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D75/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes, or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D75/52Details
    • B65D75/58Opening or contents-removing devices added or incorporated during package manufacture
    • B65D75/5827Tear-lines provided in a wall portion
    • B65D75/5833Tear-lines provided in a wall portion for tearing out a portion of the wall
    • B65D75/5838Tear-lines provided in a wall portion for tearing out a portion of the wall combined with separate fixed tearing means, e.g. tabs
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D2575/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D2575/52Details
    • B65D2575/58Opening or contents-removing devices added or incorporated during package manufacture
    • B65D2575/586Opening or contents-removing devices added or incorporated during package manufacture with means for reclosing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D75/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes, or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D75/04Articles or materials wholly enclosed in single sheets or wrapper blanks
    • B65D75/06Articles or materials wholly enclosed in single sheets or wrapper blanks in sheets or blanks initially folded to form tubes
    • B65D75/12Articles or materials wholly enclosed in single sheets or wrapper blanks in sheets or blanks initially folded to form tubes with the ends of the tube closed by flattening and heat-sealing

Description

Verpackung

Die Erfindung betrifft eine wiederverschliessbare Verpackung für feuchte Tücher oder dergleichen gemäss dem Oberbegriff. Eine solche Verpackung ist aus DE-OS 28 00 165 sowie aus EP 30 348 bekannt. Diese Verpackungen sind aus Plastikfolie zu- sammengeschweisst und somit dampfdicht. Die Verpackung soll nach jedesmaliger Entnahme eines feuchten Tuches wieder dampfdicht verschliessbar sein. Hierzu dient die mit einem Haftkleber be¬ schichtete Verschlussklappe. Der Haftkleber soll aber nicht an dem jeweils oberen Tuch anhaften. Zu diesem Zweck ist der zur Bildung der Entnahmeöffnung aus der Oberseite der Verpackung aus¬ gestanzte Materialstreifen nicht entfernt; beim Hochziehen der Verschlussklappe bleibt dieser Materialstreifen somit an diesem haften; beim erneuten Verschliessen deckt der ausgestanzte Ma- terialstreifen die Öffnung wiederum ab. Diese Abdeckung kommt auch der Dichtheit zugute. Bei der üblichen Handhabung kommt aber der ausgestanzte Materialstreifen nicht genau über die längsge¬ streckte Entnahmeöffnung zu liegen, sondern nach der einen oder der anderen Seite versetzt, es bleibt somit ein meist spitzwink¬ liger Schlitz, der von dem ausgestanzten Materialstreifen nicht abgedeckt ist. Der Verschluss ist dann nicht mehr völlig dicht und die Verschlussklappe kann an dem Inhalt der Packung, insbe¬ sondere an dem obersten Tuch, haften.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, zur möglichst vollstän¬ digen Beseitigung dieser Nachteile diese Packung so ohne zusätz¬ lichen Aufwand auszubilden, dass der gestanzte Materialstreifen beim Wiederverschliessen die Entnahmeöffnung genau abdeckt. Zur Lösung dieser Aufgabe ist der zur Bildung der Öffnung ge¬ stanzte Teil nicht völlig ausgestanzt, sondern die eine Seite der Entnahmeöffnung, welche das Gelenk zwischen Verschlussklappe und Packungsoberseite bilden, ist nicht gestanzt, an dieser Seite bleibt der Materialstreifen einstückig mit der Packungsoberseite im übrigen. Durch diese Einstückigkeit kommt der Materialstreifen beim Verschliessen weit besser mit der Entnahmeöffnung zur Deckung. Beim Öffnen der Packung besteht aber die Gefahr, dass der Materi¬ alstreifen längs den beiden Enden der Stanzlinie weiter aufge¬ rissen wird. Um auch dies zu vermeiden, erstrecken sich die Stanzlinien von vorneherein bis zu einer an sich üblichen Schweissnaht zwischen Verschlussklappe und Packungsoberseite bzw. ist die Schweissnaht bis an die Enden der Stanzlinien, d.h. bis an die eine Schmalseite der Öffnung vorversetzt. Die Enden oder "Wurzeln" der Stanzschnitte werden also sozusagen mit der Schweissnaht verankert und somit wird einem Weiterreissen ent¬ gegengewirkt. Zur weiteren Verbesserung enden die Stanzlinien nicht geradlinig, sondern in je einem nach aussen gerichteten Bogen. Auf diese Weise ist die das Weiterreissen begünstigende "Kerbwirkung" vermieden. Ferner kann die Schweissnaht zwischen Verschlussklappe und Packungsoberseite konkav oder gestuft verlaufen. Auf diese Weise sind die Enden der Stanzlinien vom Zug entlastet und der Zug verteilt sich über die ganze Breite der Öffnung und über diese hinaus über die gesamte Breite der Verschlussklappe.

Indem man erfindungsgemäss die Stanzschenkel nicht spitz enden lässt, sondern in seitliche Bögen 12, 13 auslaufen lässt, kann man auch die bisher erforderliche Schweissnaht zwischen Ver-

schlussklappe und Oberseite der Packung fortlassen; die Verschlussklappe kann dann also durch einen sich gleich ässig libex ihre ganze Fläche erstreckenden Haftkleber angebracht sein.

Nachfolgend werden Ausführungsbeispiele der Erfindung anhand der Zeichnung beschrieben.

Fig. 1 zeigt perspektivisch eine erfindungsgemässe Verpackung, geschlossen.

Fig. 2 zeigt die Verpackung gemäss Fig. 1, geöffnet, wobei die Verschlussklappe im Bereich ihrer Schweissnaht aufgebrochen bzw. entfernt ist.

Fig. 3 - 7 zeigen in Draufsicht je eine (also insgesamt 5) verschiedene Ausführung der Erfindung.

Fig. 8 und 9 zeigen eine weitere Variante in Draufsicht bzw. im Längsschnitt nach Linie IX-IX in Fig.8, Fig. 10 - 13 zeigen eine Ausführung, bei welcher am rückwärtigen Rand der Verschlussklappe keine Schweissnaht erforderlich ist.

Die Packung besteht aus flexibler Kunststoffolie, vordere und hintere Schweissnähte sind mit 1, 2 bezeichnet. Die Verpackung enthält ein Päckchen feuchte Tücher. Auf der Oberseite 3 ist ein offenbarer Verschluss vorgesehen, durch den jeweils ein Tuch entnommen werden kann. Hierzu ist in an sich bekannter Weise in der Oberseite der Verpackung eine Entnahmeöffnung 4 vorgesehen, die mittels einer Verschlussklappe 5 geöffnet und wieder ver¬ schlossen werden kann. Die Verschlussklappe 5 ist mit einem Haftkleber 6 beschichtet und längs ihrer einen Schmalseite mittels einer Schweissnaht 7 auf der Oberseite 3 festgeschweisst; an der gegenüberliegenden Schmalseite ist eine mit Kleber nicht beschichtete Griffzunge 8 vorgesehen. Die Verschlussklappe 5 ist im Umriss grösser als die Entnahmeöffnung 4 und mittig zu der Entnahmeöffnung 4 angeordnet, so dass die Verschlussklappe 5 den Rand der Entnahmeöffnung 4 allseitig übergreift und somit ab¬ dichtet.

Die Entnahmeöffnung 4 ist gestanzt. Der ausgestanzte Teil ist aber nicht entfernt, er kommt also beim Verschliessen der Ver- schlussklappe 5 wieder zur Anlage und deckt somit als Abdeckzun¬ ge 9 wiederum das oberste Tuch ab. Statt durchgehender Stanzli¬ nien können auch lediglich Perforationslinien in der Oberseite 1 vorgesehen sein, wobei aber der der Griffzunge 8 zugewandte Be¬ reich voll ausgestanzt ist, damit hier die Abdeckzunge 9 beim Öffnen an der Verschlussklappe 5 haften bleibt. Gemäss der Erfindung ist die Abdeckzunge 9 an ihrem der Griff¬ zunge 8 gegenüberliegenden Ende nicht gestanzt, sondern die Abdeckzunge 9 ist hier einstückig mit dem Material der Oberseite 3 im übrigen. Die Enden der Schenkel 10, 11 der Stanzung oder Perforation enden also "blind". Durch diese Einstückigkeit wird erreicht, dass beim Verschliessen die Abdeckzunge 9 genau über der Öffnung 4 zu liegen kommt, also die Öffnung 4 vollständig abdeckt. Da ferner die Schenkel 10, 11 der Stanzlinien an oder in der Schweissnaht 7 enden, erfolgt eine Versteifung oder Verstärkung, womit ein Weiterreissen beim Öffnen vermieden wird. Ausserdem oder zusätzlich können die Enden dieser Stanzschenkel 10, 11 in zur Seite nach aussen gerichtete Bögen 12, 13 aus¬ laufen, womit ein Weiterreissen aufgrund "Kerbwirkung" vermieden wird (Fig. 4, 5). Man kann diese Bögen 12,13 auch nach innen richten, sofern dann die Breite der Abdecklasche 9 in diesem Gelenk-Bereich nicht zu gering wird. Bei der Ausführung nach Fig„ 6 ist die Schweissnaht 7 "gestuft", d.h. es sind zwei gegenüber deπi mittleren Bereich vorversetzte seitliche Bereiche 7a, jeweils beidseits der Abdecklasche 9 vor¬ gesehen, jeweils auch voiversetzt gegenüber den Enden der Stanz¬ schenkel 10,11. Die Verschlnnssklappe 5 - und damit die an ihr haftende Abdecklasche 9 - lassen sich (ohne Zerstörung) nur bis an die vorversetzten Sεüweissnahtbereiche 7a abziehen; die Enden der Stanzschenkel 10,11 sind also von Zug völlig entlastet. Die gleiche Wirkungsweise, also Zugentlastung der Stanzschenkel¬ enden, wird auch bei der geschleiften Anordnung der Schweissnaht 7 gemäss Fig. 7 erreicht^ auch hier wird der Zug beim Aufziehen der Verschlussklappe 5 vorn, den vorversetzten seitlichen Bereichen 7b aufgefangen.

Statt der Schweissnähte 737a,7ib kann grundsätzlich auch eine Klebenaht bzw. ein Klebestτeifen vorgesehen sein, wobei die Klebeverbindung längs dieser Waht bedeutend fester als die Haftung an den Randbereichen 14 zwischen Vεxschlussklappe 5 und Oberseite 3 ist.

Eine solche Ausführung zeigen Fig. 8 und 9» Die Klebenaht 7c zwischen Verschlussklappe 5 und Oberseite 3 ist dabei relativ breit. Die Stanzschenkel 10, 11 erstrecken sich bis in diese Klebenaht 7c hinein. Diese Klebenaht 7c bzw. der Klebestrei¬ fen ist von einem Klebstoff 6a mit bedeutend grosserer Klebekraft (permanenter Haftkleber) als der Haftkleber 6 (lösbarer Haftkle- ib.ex.) längs des übrigen Bereiches der Verschlussklappe 5 gebildet.

Man kann die Verpackung gemäss Fig. 10 - 13 auch dahingehend vereinfachen, d.h. verbilligen, dass man die gesonderte Schweissnaht 7 oder Klebenaht 7c, zwischen Verschlussklappe 5 und Packungsoberseite 3 völlig fortlässt, sofern man nur die beiden Stanzschenkel 10,11 jeweils in einen Bogen 12,13 auslaufen lässt. Wenn nämlich beim erstmaligen und jedem weiteren Abziehen der Verschlussklappe 5 diese Bogen 12,13 erreicht werden, erhöht sich der Zug-Widerstand sprunghaft - womit beim praktischen Gebrauch der Vorgang des Öffnens beendet ist.

Eine solche Ausführung ist in Fig. 10, 11 gezeigt. Damit die Stanzschenkel 10,11 beim Aufziehen der Verschlussklappe 5 nicht weiterreissen, laufen die Stanzschenkel 10, 11 in seitliche Bögen 12, 13 aus. Diese Bögen können zur Seite nach aussen ge¬ richtet sein, wie bei Fig. 4, 5 oder aber auch nach innen ge¬ richtet, wie bei Fig. 12 und 13. Beim Aufziehen der Verschluss¬ klappe 5 wird der Zug über die Abdecklasche 9 und den Wurzelbe¬ reich oder Steg 15 zwischen den Stanzlinien 10, 11 auf die Packungsoberseite 3 übertragen, also der rückwärtige Bereich der Verschlussklappe 5 vom Zug völlig entlastet.

Claims

Patentansprüche
1. Verpackung für feuchte Tücher oder dergleichen, in deren im wesentlichen flache Oberseite eine Aufreisslinie bzw. ein Stanzschnitt eingestanzt ist, die/der überdeckt ist von einer im Umriss grösseren, auf dem Material der Ober¬ seite haftenden Verschlussklappe, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufreiss-Perforationslinie bzw. Stanzlinie nicht in sich geschlossen, sondern zur Bildung einer einstückig mit der Oberseite verbundenen Abdeckzunge (9) offen ist.
2. Verpackung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sich die die Abdeckzunge (9) bildenden Stanzschenkel (10, 11) bis in eine (an sich bekannte) Schweissnaht (7) zwischen Verschlussklappe (5) und Oberseite (3) der Packung erstrecken.
3. Verpackung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Stanzschenkel (10, 11) jeweils zur Seite in einen Bogen (12, 13) auslaufen.
4. Verpackung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Schweissnaht oder Klebenaht (7) zwischen Ver¬ schlussklappe (5) und Oberseite (3) seitlich vorversetzte Bereiche (7a; 7b) aufweist.
5. Verpackung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Verschlussklappe (5) an ihrem rückwärtigen Bereich durch einen Streifen (7c) mit permanentem Haftkleber (6a) auf der Oberseite (3) der Packung be¬ festigt ist. B e z u g s z e i c h e n l i s t e
,2 Schweissnähte, vorn, hinten Oberseite Entnahmeöffnung Verschlussklappe Haftbeschichtung zwischen 3 und 5 Schweissnaht zwischen 3 und 5 a,7b vorversetzte Schweissnahtteile c Klebenaht mit Klebstoff 6a Griffzunge von 5 Abdecklasche 0,11 Stanzschenkel 2,13 Bögen 4 seitliche Bereiche 5 Steg
PCT/DE1986/000176 1985-04-25 1986-04-25 Packing WO1986006350A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19853514943 DE3514943C2 (de) 1985-04-25 1985-04-25
DEP3514943.4 1985-04-25

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT86903201T AT38199T (de) 1985-04-25 1986-04-25 Verpackung.
DE19863661003 DE3661003D1 (de) 1985-04-25 1986-04-25 Packing

Publications (1)

Publication Number Publication Date
WO1986006350A1 true WO1986006350A1 (en) 1986-11-06

Family

ID=6269096

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/DE1986/000176 WO1986006350A1 (en) 1985-04-25 1986-04-25 Packing

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP0221168B1 (de)
DE (1) DE3514943C2 (de)
WO (1) WO1986006350A1 (de)

Cited By (21)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8810948U1 (de) * 1988-08-30 1988-10-06 Klocke Verpackungs-Service Gmbh, 7504 Weingarten, De
EP0370192A1 (de) * 1988-11-19 1990-05-30 Klöckner Pentapack Zweigniederlassung der Klöckner Pentaplast GmbH Faltschachtel aus Karton zur Aufnahme von übereinandergestapelten Hygienetüchern
EP0447636A1 (de) * 1990-03-10 1991-09-25 Klöckner Pentapack Zweigniederlassung der Klöckner Pentaplast GmbH Wiederverschliessbare Verpackung
US5100021A (en) * 1988-09-14 1992-03-31 Becton, Dickinson And Company Pipette dispenser package
FR2674509A1 (fr) * 1991-03-25 1992-10-02 Joulin Gerard Perfectionnements aux conditionnements de produits alimentaires frais, sous forme solide, et plus specialement aux produits alimentaires panifies.
WO1993000274A1 (en) * 1991-06-25 1993-01-07 Schur International A/S Recloseable sales packing, e.g. for meat slices
WO1996018555A1 (en) * 1994-12-13 1996-06-20 Regath Hb Resealable container
EP0764592A1 (de) * 1995-09-19 1997-03-26 Allied Bakeries Limited Wiederverschliessbare Verpackung
EP1712488A1 (de) 2005-04-15 2006-10-18 Regath Hb Flexible Verpackung und Verfahren zu ihrer Herstellung
US8889205B2 (en) 2006-12-27 2014-11-18 Intercontinental Great Brands Llc Resealable closure with package integrity feature
US8951591B2 (en) 2006-05-23 2015-02-10 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicator for container closure
US9150342B2 (en) 2003-04-16 2015-10-06 Intercontinental Great Brands Llc Resealable tray container
US9187228B2 (en) 2007-03-30 2015-11-17 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicating closure
US9205967B2 (en) 2010-01-26 2015-12-08 Generale Biscuit Resealable packaging for food products and method of manufacturing
US9221590B2 (en) 2010-03-23 2015-12-29 Generale Biscuit Resealable packaging for food products and method of manufacturing
US9630761B2 (en) 2008-10-20 2017-04-25 Mondelez UK Holding & Services Limited Packaging
US9656783B2 (en) 2010-05-18 2017-05-23 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US9688442B2 (en) 2011-03-17 2017-06-27 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible film packaging products and methods of manufacture
US9708104B2 (en) 2010-05-18 2017-07-18 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US10118741B2 (en) 2008-07-24 2018-11-06 Deborah Lyzenga Package integrity indicating closure
CN109941602A (zh) * 2019-03-22 2019-06-28 苏州雅利印刷有限公司 一种用于包装袋的封口贴及包装袋

Families Citing this family (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3933572C2 (de) * 1989-10-07 1993-12-09 Noelken Gmbh Wiederverschließbarer Beutel und Verfahren zur Herstellung desselben
DE9014065U1 (de) * 1990-10-10 1991-02-28 Focke & Co (Gmbh & Co), 2810 Verden, De
DE4134567A1 (de) * 1991-06-27 1993-01-07 Focke & Co Weichpackung, insbesondere quaderfoermige papiertaschentuch-verpackung
DE4202258A1 (de) * 1992-01-28 1993-07-29 Focke & Co Packung zur aufnahme von taschentuechern, zuschnitt hierfuer sowie verfahren zum herstellen einer derartigen packung
DE4209025C2 (de) * 1992-03-20 1997-03-27 Heinz Scholz Verpackung für eine Anordnung von flächigen, übereinandergeschichteten Füllgütern
CA2094630A1 (en) * 1993-01-19 1994-07-20 John Leroy Herzberg Facial tissue pocket pack
DE4306760A1 (de) * 1993-03-04 1994-09-08 Iachetti Antonietta Cinzia Dip Mit waschaktiven Substanzen getränktes Tuch zur Entfernung von Flecken aus Textilien
CA2254270C (en) * 1997-12-31 2007-01-30 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Portable soft pack facial tissue dispensing system
CA2254323C (en) * 1997-12-31 2008-01-15 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Portable, flexible facial tissue dispensing system for dispensing tissues
DE19909504C2 (de) * 1998-11-21 2000-11-16 Lohmann Therapie Syst Lts Spender für Siegelrandbeutel in Form einer Faltschachtel
DE10153426A1 (de) * 2001-10-30 2003-05-22 Hartmann Paul Ag Verpackungsbehältnis für Feuchttücher oder feuchte Kosmetikpads
FR2863258B1 (fr) * 2003-12-08 2006-11-03 Mc3 Dispositif pour ouvrir et eventuellement fermer un conditionnement

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
NL6413335A (de) * 1964-11-16 1966-05-17
FR2119983A1 (de) * 1970-12-31 1972-08-11 Fraze Ermal C
US4227614A (en) * 1978-09-01 1980-10-14 John P. Glass Packages
EP0030348A1 (de) * 1979-12-03 1981-06-17 Kenji Nakamura Verfahren zur Herstellung eines wiederverschliessbaren Ausgabebehälters und dadurch hergestellter Ausgabebehälter
US4493431A (en) * 1981-04-24 1985-01-15 Cho Sung N Can opening means
US4552269A (en) * 1983-12-07 1985-11-12 Chang Sung Chol Resealable sealing device

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3254793A (en) * 1963-06-26 1966-06-07 Monsanto Co Windowed dispenser container and blank therefor
US3795355A (en) * 1973-01-19 1974-03-05 D Gerstein Dispenser for individually dispensing the endmost sheet of a continuous web of connected sheets
US3868052A (en) * 1973-02-26 1975-02-25 Winston G Rockefeller Moist tissue dispensing
DK586277A (da) * 1977-01-10 1978-07-11 Personal Products Co Pakning til fugtservietter
DE8319608U1 (de) * 1983-07-07 1984-12-20 Vereinigte Papierwerke Schickedanz & Co, 8500 Nuernberg, De
CA1255640A (en) * 1985-02-26 1989-06-13 Kenji Nakamura Dispenser-container containing wet and dry contents and process for manufacturing the same

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
NL6413335A (de) * 1964-11-16 1966-05-17
FR2119983A1 (de) * 1970-12-31 1972-08-11 Fraze Ermal C
US4227614A (en) * 1978-09-01 1980-10-14 John P. Glass Packages
EP0030348A1 (de) * 1979-12-03 1981-06-17 Kenji Nakamura Verfahren zur Herstellung eines wiederverschliessbaren Ausgabebehälters und dadurch hergestellter Ausgabebehälter
US4493431A (en) * 1981-04-24 1985-01-15 Cho Sung N Can opening means
US4552269A (en) * 1983-12-07 1985-11-12 Chang Sung Chol Resealable sealing device

Cited By (29)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8810948U1 (de) * 1988-08-30 1988-10-06 Klocke Verpackungs-Service Gmbh, 7504 Weingarten, De
US5100021A (en) * 1988-09-14 1992-03-31 Becton, Dickinson And Company Pipette dispenser package
EP0370192A1 (de) * 1988-11-19 1990-05-30 Klöckner Pentapack Zweigniederlassung der Klöckner Pentaplast GmbH Faltschachtel aus Karton zur Aufnahme von übereinandergestapelten Hygienetüchern
EP0447636A1 (de) * 1990-03-10 1991-09-25 Klöckner Pentapack Zweigniederlassung der Klöckner Pentaplast GmbH Wiederverschliessbare Verpackung
FR2674509A1 (fr) * 1991-03-25 1992-10-02 Joulin Gerard Perfectionnements aux conditionnements de produits alimentaires frais, sous forme solide, et plus specialement aux produits alimentaires panifies.
WO1993000274A1 (en) * 1991-06-25 1993-01-07 Schur International A/S Recloseable sales packing, e.g. for meat slices
GB2272877A (en) * 1991-06-25 1994-06-01 Schur Int As Brdr Recloseable sales packing, eg for meat slices
GB2272877B (en) * 1991-06-25 1995-04-05 Schur Int As Brdr Recloseable sales packing, eg for meat slices
WO1996018555A1 (en) * 1994-12-13 1996-06-20 Regath Hb Resealable container
US5873483A (en) * 1994-12-13 1999-02-23 Regath Hb Resealable container
EP0764592A1 (de) * 1995-09-19 1997-03-26 Allied Bakeries Limited Wiederverschliessbare Verpackung
AU700501B2 (en) * 1995-09-19 1999-01-07 Allied Bakeries Limited Reclosable packaging
US9150342B2 (en) 2003-04-16 2015-10-06 Intercontinental Great Brands Llc Resealable tray container
EP1712488A1 (de) 2005-04-15 2006-10-18 Regath Hb Flexible Verpackung und Verfahren zu ihrer Herstellung
WO2006108614A1 (en) * 2005-04-15 2006-10-19 Regath Hb Flexible package and method of producing the same
US8038349B2 (en) 2005-04-15 2011-10-18 Regath Hb Flexible package and method of producing the same
US8951591B2 (en) 2006-05-23 2015-02-10 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicator for container closure
US9663282B2 (en) 2006-05-23 2017-05-30 International Great Rapids LLC Package integrity indicator for container closure
US8889205B2 (en) 2006-12-27 2014-11-18 Intercontinental Great Brands Llc Resealable closure with package integrity feature
US9187228B2 (en) 2007-03-30 2015-11-17 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicating closure
US9919855B2 (en) 2007-03-30 2018-03-20 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicating closure
US10118741B2 (en) 2008-07-24 2018-11-06 Deborah Lyzenga Package integrity indicating closure
US9630761B2 (en) 2008-10-20 2017-04-25 Mondelez UK Holding & Services Limited Packaging
US9205967B2 (en) 2010-01-26 2015-12-08 Generale Biscuit Resealable packaging for food products and method of manufacturing
US9221590B2 (en) 2010-03-23 2015-12-29 Generale Biscuit Resealable packaging for food products and method of manufacturing
US9656783B2 (en) 2010-05-18 2017-05-23 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US9708104B2 (en) 2010-05-18 2017-07-18 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US9688442B2 (en) 2011-03-17 2017-06-27 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible film packaging products and methods of manufacture
CN109941602A (zh) * 2019-03-22 2019-06-28 苏州雅利印刷有限公司 一种用于包装袋的封口贴及包装袋

Also Published As

Publication number Publication date
EP0221168A1 (de) 1987-05-13
DE3514943A1 (de) 1986-10-30
EP0221168B1 (de) 1988-10-26
DE3514943C2 (de) 1988-07-21

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5018625A (en) Foil pack for paper tissues
DK169211B1 (da) Genlukkelig plastpose
ES2288592T3 (es) Recipiente de envase con una lamina de envase con sistema integrado de apertura y cierre de nuevo.
US8814430B2 (en) Food package having opening feature
EP1181216B1 (de) Aufrechtstehender beutel
EP1102712B1 (de) Etikett zum wiederverschliessen von rauchartikel-packungen
US4811848A (en) Package with a gas-tight package envelope
EP0944539B1 (de) Verpackung für rauchartikel
US4723301A (en) Container resealable sealing device construction
US5873483A (en) Resealable container
FI65202C (fi) Vaetsketaet kartongfoerpackning som bestaor av kartongmaterialpao vars baoda sidor aer faesta konstaemnesfilmer
JP3390710B2 (ja) 再封可能なパッケージとそのシート材の製造方法
JP2833815B2 (ja) いたずらが明らかとなる再封鎖可能な可撓性パッケージ
EP0982117B1 (de) Zwischenlage für einen Befestigungsstreifen
JP2006523587A (ja) 再閉鎖可能な注ぎ口を有する包装及びこれを形成する方法
CA2117280C (en) Package for sliced food product
US4197949A (en) Opening of containers
US6296388B1 (en) Flexible pour-spout closure for flexible package
CA2293909C (en) Snap closure for flexible packages and flexible packages including the same
US5833368A (en) Pull tab opening system for beverage container
CN100418863C (zh) 容易开口且可以重新封口的包装袋
US4786190A (en) Reclosable package having outer reclosable closure and inner non-reclosable closure
US5938013A (en) Resealable pack
CA2204712C (en) Reclosable pouch and zipper therefor
US7300207B2 (en) Closure for containers and reclosable containers including the same

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): US

AL Designated countries for regional patents

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE FR GB IT LU NL SE

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 1986903201

Country of ref document: EP

WWP Wipo information: published in national office

Ref document number: 1986903201

Country of ref document: EP

WWG Wipo information: grant in national office

Ref document number: 1986903201

Country of ref document: EP