DE3240376C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3240376C2
DE3240376C2 DE19823240376 DE3240376A DE3240376C2 DE 3240376 C2 DE3240376 C2 DE 3240376C2 DE 19823240376 DE19823240376 DE 19823240376 DE 3240376 A DE3240376 A DE 3240376A DE 3240376 C2 DE3240376 C2 DE 3240376C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
contact
housing
actuating
arm
fixed contact
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE19823240376
Other languages
English (en)
Other versions
DE3240376A1 (de
DE3240376C3 (de
Inventor
Osamu Miyagi Jp Tanabe
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Alps Alpine Co Ltd
Original Assignee
Alps Electric Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP1982017520U priority Critical patent/JPH0129951Y2/ja
Application filed by Alps Electric Co Ltd filed Critical Alps Electric Co Ltd
Publication of DE3240376A1 publication Critical patent/DE3240376A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3240376C3 publication Critical patent/DE3240376C3/de
Publication of DE3240376C2 publication Critical patent/DE3240376C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H13/00Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch
    • H01H13/02Details
    • H01H13/12Movable parts; Contacts mounted thereon
    • H01H13/20Driving mechanisms
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H13/00Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch
    • H01H13/02Details
    • H01H13/26Snap-action arrangements depending upon deformation of elastic members
    • H01H13/48Snap-action arrangements depending upon deformation of elastic members using buckling of disc springs
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H3/00Mechanisms for operating contacts
    • H01H3/32Driving mechanisms, i.e. for transmitting driving force to the contacts
    • H01H3/46Driving mechanisms, i.e. for transmitting driving force to the contacts using rod or lever linkage, e.g. toggle
    • H01H2003/466Driving mechanisms, i.e. for transmitting driving force to the contacts using rod or lever linkage, e.g. toggle using a living hinge to connect the levers
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/036Return force
    • H01H2221/044Elastic part on actuator or casing
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/05Force concentrator; Actuating dimple
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H3/00Mechanisms for operating contacts
    • H01H3/02Operating parts, i.e. for operating driving mechanism by a mechanical force external to the switch
    • H01H3/0213Combined operation of electric switch and variable impedance, e.g. resistor, capacitor

Description

Die Erfindung betrifft einen Druckschalter nach dem Ober­ begriff des Patentanspruches.
Es ist bereits ein elektrischer Schalter mit einrastenden Schaltstellungen, insbesondere für CB-Empfänger oder Fernsehgeräte, bekannt mit einem von einer axial verschieb­ baren Stellwelle durchdrungenen Gehäuse, in welchem in axialer Richtung kontaktierbare Kontaktbereiche konzentrisch um die Stellwelle an beiden Stirnseiten eines scheibenförmi­ gen, aber als Rotor ausgebildeten, nicht elastischen Kon­ taktträgers angeordnet sind. Der Schalter ist jedoch ein spezieller Drehschiebeschalter, bei welchem zwei Gruppen von biegsamen und leitenden Kontaktarmen jeweils mit einer Gruppe von Kontaktbereichen am Umfang des Rotors in Anlage kommen. Ferner ist eine besondere Rasteinrichtung erforder­ lich (DE-OS 27 05 091).
Auch ist ein Druckschalter der im Oberbegriff des Patent­ anspruches 1 genannten Art bekannt, bei dem ein Gehäuse mit seinem Randbereich unmittelbar eine axial gegenüber­ liegende Gehäuseplatte übergreift, in welcher die als Festkontakte ausgebildeten Abgriffklemmen abgestützt sind. Allerdings verlaufen die Abgriffklemmen axial, so daß in dieser Richtung die Schalterabmessung vergrößert wird. Die Kontaktscheibe ist am Ende der Stellachse montiert. Die Befestigung am Stellachsenkopf muß so erfolgen, daß ein Randbereich der Kontaktscheibe am Ende eines Festkontaktes, der Mittelteil, bei Verstellung, am Ende des anderen Fest­ kontaktes zum Anliegen kommt. Bei kleinen Schaltern ist diese Montage aber erschwert und zeitraubend, besonders in der Serienherstellung. Zur Befestigung der Kontaktscheibe an der Stellachse ist noch ein stufenförmiges Bauteil erforderlich. Ferner dient das Ende der Stellachse nur der horizontalen Verschiebung der Kontaktscheibe in Richtung zum Festkontakt bzw. hat noch die Befestigüngsstufe, aber ist nicht weiter so ausgebildet, um zusätzlich eine bessere Formanpassung des Mittelteils der Kontaktscheibe an die jeweilige Form des Festkontaktes vorzusehen (GB-PS 13 16 439).
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, bei einem Druck­ schalter der im Oberbegriff genannten Art die Montage des Stellelementes, bei guter Kontaktsicherheit der Kontakt­ scheibe, zu vereinfachen.
Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die im Kennzeichen des Patentanspruches angegebenen Merkmale gelöst.
Hierbei ist in vorteilhafter Weise ein flexibler Arm ein­ teilig mit dem aus Isolierwerkstoff bestehendes Gehäuse ausgebildet, und ein mit dem Arm einstückiges Stellelement, um die bewegliche Kontaktscheibe zu verstellen, ist am Ende des Armes vorhanden. Deshalb ist nicht mehr erforder­ lich, ein separates Stellelement vorzusehen oder das Ende der Stellwelle zu bearbeiten und anzupassen. Besonders ist es von Vorteil, daß trotz kleiner Abmessungen, z.B. bei Kleinstschaltern, die Montage des Stellarmes gemeinsam mit einem Zwischengehäuse, sicher und schnell erfolgen kann. Da der Stellarm eine konstante Elastizität hat, wird auch das Stellelement durch die Rückstellkraft des Stellarmes sicher in seine Ruhelage zurückgeführt, die Arbeit des Schalters stabilisiert und seine Zuverlässigkeit erhöht. Das Stellelement kann ausreichend groß ausgebildet werden.
Eine Ausführungsform der Erfindung ist in der Zeichnung dargestellt und wird im folgenden näher erläutert. Es zeigt:
Fig. 1(A) und 1(B) vertikale Schnitte durch einen Druckschalter,
Fig. 2(A) und 2(B) ein aus Isolierstoff bestehen­ des Gehäuse in Richtung des Pfeiles II-II in Fig. 1,
Fig. 3 eine Ansicht auf das Zwischengehäuse in Rich­ tung des Pfeiles III-III der Fig. 1 und
Fig. 4 eine Ansicht auf ein Zwischengehäuse anderer Ausführung in Richtung des Pfeiles III in Fig. 1.
Ein Gehäuse 11 bzw. ein Zwischengehäuse 12 sind aus Isolier­ werkstoff gestellt, miteinander vereinigt und positioniert. Der Druckschalter 10 ist an der Rückwand eines anderen Gehäuses 1 für einen veränderbaren Drehwiderstand montiert. Eine Stellachse 2 erstreckt sich von der Rückwand 1 a des Gehäuses 1. Ein Ringelement 3 ist an die Stellachse 2, die hier eine drehbare Welle ist, unverlierbar befestigt. Wird die Stellachse 2 rotiert, gleitet ein Schleifarm des Dreh­ potentiometers über eine Widerstandsbahn; wenn jedoch die Stellachse in der horizontalen Richtung im Sinne der Zeich­ nung bewegt wird, wird ein Druckschalter ein- bzw. ausge­ schaltet.
Das Gehäuse 11 hat eine Ringfläche 11 b, die in der Ober­ fläche vertieft angeordnet ist und zum benachbarten Zwischengehäuse 12 eine anstoßende Fläche bildet. Es weist ferner eine Stirnfläche 11 c auf, die vertieft, be­ zogen auf die Ringfläche 11 b, ausgebildet ist. Eine erste Kontaktplatte 13 und eine zweite Kontaktplatte 14, vgl. Fig. 4, sind in dem Gehäuse 11 eingebettet bzw. einge­ gossen. Ein Teil einer der Kontaktplatten bildet einen Festkontakt 13 a, der der Mitte der bodenseitigen Stirn­ fläche 11 c des Gehäuses 11 zugekehrt ist. Das andere Ende der Kontaktplatte 13 steht von dem Gehäuse 11 vor und bildet eine Abgriffklemme 13 b. Zwei Bauteile der anderen Kontaktplatte 14 bilden Kontaktbereiche 14 a, die der Ring­ fläche 11 b des Gehäuses 11 zugekehrt sind. In ähnlicher Weise erstreckt sich das andere Ende der Kontaktplatte 14 vom Gehäuse 11 und bildet eine zweite Abgriffklemme 14 b. Es sind Justierlöcher 11 d an den vier Ecken der Fläche 11 a ausgeformt und dienen zur Fixierung des Zwischengehäuses 12 zum Gehäuse 11.
Das Zwischengehäuse 12 hat etwa rechteckige Gestalt mit ähnlichen Abmessungen wie das Gehäuse 11, und es ist durch vier Stifte 12 b in einer Stirnwand 12 a an das Gehäuse 11 montiert. Durch Stifte 12 b in Justierlöchern 11 d werden die Gehäuse 11 und 12 in der richtigen Position zueinander befestigt. Der Innendurchmesser eines Loches 12 c in der Mitte des Zwischengehäuses 12 hat die gleiche Größe wie der Außendurchmesser der Ringfläche 11 b. Ferner ist ein bieg­ samer Arm 12 d an der Innenwand des Loches 12 c ausgeformt und einstückig mit dem Zwischengehäuse 12 ausgebildet. Es ist ein Stellelement 12 e als Armende des Armes 12 d vorhan­ den, während ein Vorsprung 12 f an der Seite des Stellelemen­ tes 12 e gegenüber dem Gehäuse 11 ausgeformt ist. Um einen Kopf 2 a am Ende der Stellachse 2 oder der drehbaren Welle aufzunehmen, ist eine Öffnung am anderen Ende des Stell­ elementes 12 e vorhanden, wie in Fig. 1(A), dargestellt. Eine bewegliche Kontaktscheibe 15 wird bei der Montage von Gehäuse 11 und Zwischengehäuse 12 eingebaut. Die Kontakt­ scheibe 15 besteht aus dünnem Metallblech und ist vorzugs­ weise kreisförmig, vgl. Fig. 1(A); ihre Mitte ist konvex ausgeformt. Liegt keine äußere Kraft auf ihr, befindet sich die Kontaktscheibe 15 in der konvexen Position gemäß Fig. 1(A); wird aber auf die Mitte der Kontaktscheibe 15 Druck ausgeübt, wird die konvexe Lage, wie in Fig. 1(B) dargestellt, umgekehrt, und wenn dann die Kraft entfernt wird, kehrt die Kontaktscheibe 15 durch ihre Eigenelasti­ zität in ihre Anfangslage zurück. Die Kontaktscheibe 15 wird so eingebaut, daß ein umlaufender Rand stets eine Berührung mit der Ringfläche 11 b des Gehauses 11 hat und deshalb befindet sich die Kontaktscheibe stets in Kontakt­ berührung mit den Kontaktbereichen 14 a. Der konvexe Teil im Zentrum der Kontaktscheibe 15 kommt zur Anlage mit einem Vorsprung 12 f, vgl. Fig. 3, 4, der an dem Stell­ element 12 e ausgeformt ist.
Der Druckschalter arbeitet folgendermaßen:
Liegt an der Stellachse 2 keine Kraft an, befindet sich der Schalter in der aus Fig. 1(A) ersichtlichen Stellung, die Kontaktscheibe 15 behält ihre konvexe Form bei, und der in dem Zwischengehäuse 12 vorhandene Arm 12 d befindet sich aufgrund seiner Eigenelastizität selbst in einer vertikalen Lage im Sinne Fig. 1(A). Die Stellachse 2 ist hier auf­ grund der Elastizität der Kontaktscheibe 15 und des Armes 12 d nach rechts belastet, aber auch belastet durch eine in der Zeichnung nicht dargestellte Rückstellfeder, die in dem Drehwiderstand vorhanden sein kann. Das Ringelement 3 ist in Kontaktberührung mit der Rückwand 1 a des Gehäuses 1. In diesem Arbeitszustand kontaktiert die Kontaktscheibe 15 nicht den Festkontakt 13 a und deshalb sind die beiden Kontaktplatten 13 und 14 nicht elektrisch verbunden, so daß der Druckschalter nicht geschlossen ist.
Wird die Stellachse 2, vgl. Fig. 1(B) nach links verschoben wird der Arm 12 d deformiert und das Stellelement 12 e lastet auf dem mittleren Teil der Kontaktscheibe 15. Deshalb wird die konvexe Form der Kontaktscheibe 15 umgekehrt und ihre Mitte kommt in Kontaktberührung mit dem Festkontakt 13 a. In dieser Arbeitsstellung sind die Kontaktbereiche 14 a und der Festkontakt 13 a elektrisch über die Kontaktscheibe 15 verbunden, der Schalter ist eingeschaltet. Wird aber die auf die Stellachse 2 wirkende äußere Kraft entfernt, kehrt die Stellachse 2 in die Arbeitsstellung nach Fig. 1(A) durch die elastische Kraft der Kontaktscheibe 15 und des Armes 12 d zurück, ggfs. unterstützt durch eine zusätzliche Rückstellfeder.
Wenn auch der Druckschalter gemäß Fig. 3 nur einen Arm 12 d hat, kann im Einzelfall eine Mehrzahl von radial ausgebil­ deten Armen 12 h, vgl. Fig. 4, vorteilhaft vorgesehen sein. Dann sind die Arme 12 h gekrümmt ausgebildet, so daß das Stellelement 12 e horizontal mit der Stellachse 2 verschoben werden kann.

Claims (1)

  1. Druckschalter kleiner Abmessungen, insbesondere für veränderbare Drehwiderstände, mit mindestens einem aus Isolierwerkstoff bestehendem Gehäuse, in welchem in axia­ lem Abstand von einer beweglichen aus Metall bestehenden, federnden Kontaktscheibe mindestens ein Festkontakt vorhan­ den ist, die bewegliche Kontaktscheibe durch Drücken einer Stellachse oder drehbaren Welle mit einem Bereich des Festkontaktes kontaktiert wird, die Kontaktscheibe als auch der Festkontakt mit aus dem Gehäuse nach außen heraus geführten jeweiligen Abgriffklemmen in Verbindung stehen und zumindest einer der Kontakte an der Innenwand des Gehäuses abgestützt ist, dadurch gekennzeichnet, daß ein aus Isolierwerkstoff bestehendes Zwischengehäuse (12) einen oder mehrere mit dem Zwischengehäuse einstückig angeformte, radial nach innen in das Zwischengehäuse weisende biegsame Arme (12 h, 12 d) aufweist, an deren Ende jeweils ein mit dem Arm (12 h, 12 d) einstückig ausgebilde­ tes Stellelement (12 e) mit der einen Seite mit der Kontaktscheibe (15) und mit der anderen Seite mit einem Ende der Stellachse (2) bzw. der drehbaren Welle in Ver­ bindung steht.
DE19823240376 1982-02-10 1982-11-02 Druckschalter Expired - Lifetime DE3240376C3 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP1982017520U JPH0129951Y2 (de) 1982-02-10 1982-02-10

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE3240376A1 DE3240376A1 (de) 1983-08-11
DE3240376C3 DE3240376C3 (de) 1993-12-23
DE3240376C2 true DE3240376C2 (de) 1993-12-23

Family

ID=11946226

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19823240376 Expired - Lifetime DE3240376C3 (de) 1982-02-10 1982-11-02 Druckschalter

Country Status (3)

Country Link
US (1) US4463233A (de)
JP (1) JPH0129951Y2 (de)
DE (1) DE3240376C3 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4117031A1 (de) * 1990-05-25 1991-11-28 Alps Electric Co Ltd Schaltvorrichtung
DE4215694A1 (de) * 1992-05-13 1993-12-09 Moto Meter Gmbh Vorrichtung zum Ein- und Ausschalten elektrischer Verbraucher, insbesondere für Anzeigeinstrumente im Armaturenbrett von Kraftfahrzeugen

Families Citing this family (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
KR900003546B1 (ko) * 1984-09-29 1990-05-21 마쯔시다덴기산교 가부시기가이샤 푸시식 스위치
JPH0347218Y2 (de) * 1985-09-26 1991-10-08
EP0224006B1 (de) * 1985-10-16 1990-04-04 Fujitsu Limited Drucktastenschalter mit gekrümmten Scheibenfedern
JPH0518818Y2 (de) * 1988-02-08 1993-05-19
JP3498429B2 (ja) * 1995-06-27 2004-02-16 松下電器産業株式会社 プッシュスイッチ
JP3549377B2 (ja) * 1997-10-08 2004-08-04 アルプス電気株式会社 プッシュスイッチ付回転型電気部品
JP3766207B2 (ja) * 1998-05-25 2006-04-12 アルプス電気株式会社 複合操作型電気部品
JP3932762B2 (ja) * 2000-03-15 2007-06-20 松下電器産業株式会社 プッシュスイッチ
JP3890863B2 (ja) * 2000-08-23 2007-03-07 松下電器産業株式会社 多方向操作スイッチ及びこれを用いた電子機器
US6441331B1 (en) * 2000-12-21 2002-08-27 Shin Jiuh Corp. Press switch
JP4085676B2 (ja) * 2002-04-04 2008-05-14 松下電器産業株式会社 プッシュオンスイッチ
US6521852B1 (en) * 2002-05-06 2003-02-18 Shin Jiuh Corp. Pushbutton switch
TW200534315A (en) * 2004-04-09 2005-10-16 Hon Hai Prec Ind Co Ltd Push switch
DE102004040983A1 (de) * 2004-08-24 2006-03-02 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Betätigungseinrichtung für einen Staubsauger mit einem angeformten Federelement

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3133170A (en) * 1961-07-14 1964-05-12 Robert N Nanninga Snap switch having a concavo-convex diaphragm
US3182158A (en) * 1963-08-21 1965-05-04 Vitramon Inc Manually actuated electrical switch device with contact restraining means
DE1954114C3 (de) * 1969-10-28 1973-12-13 Swf-Spezialfabrik Fuer Autozubehoer Gustav Rau Gmbh, 7120 Bietigheim
GB1316439A (en) * 1969-12-09 1973-05-09 Lucas Industries Ltd Electrical switches
US3940578A (en) * 1973-04-09 1976-02-24 Alphameric Keyboards Limited Keyboard structure having panel mounted key actuators with electrical component operating element
US4032729A (en) * 1973-12-21 1977-06-28 Rockwell International Corporation Low profile keyboard switch having panel hinged actuators and cantilevered beam snap acting contacts
JPS5122765U (de) * 1974-08-10 1976-02-19
US4051665A (en) * 1976-01-14 1977-10-04 Hayden/Arn Productions Limited Operating switch and retainer for digital watch cases
JPS52108577U (de) * 1976-02-14 1977-08-18
US4127752A (en) * 1977-10-13 1978-11-28 Sheldahl, Inc. Tactile touch switch panel
JPS618512Y2 (de) * 1980-06-18 1986-03-17

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4117031A1 (de) * 1990-05-25 1991-11-28 Alps Electric Co Ltd Schaltvorrichtung
DE4215694A1 (de) * 1992-05-13 1993-12-09 Moto Meter Gmbh Vorrichtung zum Ein- und Ausschalten elektrischer Verbraucher, insbesondere für Anzeigeinstrumente im Armaturenbrett von Kraftfahrzeugen

Also Published As

Publication number Publication date
DE3240376C3 (de) 1993-12-23
US4463233A (en) 1984-07-31
JPS58120525U (de) 1983-08-17
JPH0129951Y2 (de) 1989-09-12
DE3240376A1 (de) 1983-08-11

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3240376C2 (de)
DE3346298C2 (de)
DE19721514A1 (de) Verbesserter Aufbau einer Drehelektronikvorrichtung mit einem Betätigungsknopf zum Drücken/Drehen
DE3425473C2 (de) Mehrfachschalter mit drehbarem Schaltglied
DE3613702C2 (de)
EP1789983B1 (de) Drehschalter insbesondere für ein haushaltsgerät
DE69935056T2 (de) Drehwiderstand
DE4117031A1 (de) Schaltvorrichtung
EP0223968B1 (de) Elektrischer Drehschalter
EP0196622B1 (de) Dreh- und Schiebepotentiometer (Stufenschalter)
DE4032439A1 (de) Bimetallscheibenanordnung fuer thermostatschalter mit scheibenhalterung
DE3122379C2 (de)
DE3514708C2 (de)
EP0021413B1 (de) Gabelumschalter für Fernsprechapparate
DE3715765C2 (de)
DE3337530C2 (de)
DE3445561C2 (de)
DE3401247C2 (de)
DE60204623T2 (de) Inhibitor-Schalteranordnung
DE4216101C1 (en) Electrical rotary switch with multiple contact positions - has base with inset contact elements that are engaged by rotor coupled contact disc
DE69818398T2 (de) Schalter und elektronisches Gerät das diesen Schalter verwendet
DE3816446C2 (de) Drehpotentiometer zur Oberflächenmontage
EP0026449A1 (de) Mehrfach-Druckschalter
EP0337927B1 (de) Bereichsumschalter, insbesondere für ein elektronisches Zeitrelais
EP0347904A2 (de) Mehrfach-Druckschalter

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent
8366 Restricted maintained after opposition proceedings
D4 Patent maintained restricted
8305 Restricted maintenance of patent after opposition