DE2926621C2 - Bauelement zur Herstellung ptismatischer Wandkonstruktionen - Google Patents

Bauelement zur Herstellung ptismatischer Wandkonstruktionen

Info

Publication number
DE2926621C2
DE2926621C2 DE19792926621 DE2926621A DE2926621C2 DE 2926621 C2 DE2926621 C2 DE 2926621C2 DE 19792926621 DE19792926621 DE 19792926621 DE 2926621 A DE2926621 A DE 2926621A DE 2926621 C2 DE2926621 C2 DE 2926621C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
component
base
slots
components
edge flanges
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19792926621
Other languages
English (en)
Other versions
DE2926621A1 (de
Inventor
Wulf 4835 Rietberg Tempel
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Rietberg Werke & Co Kg 4835 Rietberg De GmbH
Original Assignee
Rietberg Werke & Co Kg 4835 Rietberg De GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Rietberg Werke & Co Kg 4835 Rietberg De GmbH filed Critical Rietberg Werke & Co Kg 4835 Rietberg De GmbH
Priority to DE19792926621 priority Critical patent/DE2926621C2/de
Publication of DE2926621A1 publication Critical patent/DE2926621A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2926621C2 publication Critical patent/DE2926621C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H5/00Buildings or groups of buildings for industrial or agricultural purposes
    • E04H5/08Buildings or groups of buildings for agricultural purposes
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/18Structures comprising elongated load-supporting parts, e.g. columns, girders, skeletons
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B2/00Walls, e.g. partitions, for buildings; Wall construction with regard to insulation; Connections specially adapted to walls
    • E04B2/02Walls, e.g. partitions, for buildings; Wall construction with regard to insulation; Connections specially adapted to walls built-up from layers of building elements
    • E04B2/04Walls having neither cavities between, nor in, the solid elements
    • E04B2/06Walls having neither cavities between, nor in, the solid elements using elements having specially-designed means for stabilising the position
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H1/00Buildings or groups of buildings for dwelling or office purposes; General layout, e.g. modular co-ordination, staggered storeys small buildings
    • E04H1/12Small buildings or other erections for limited occupation, erected in the open air or arranged in buildings, e.g. kiosks, waiting shelters for bus stops or for filling stations, roofs for railway platforms, watchmens' huts, dressing cubicles
    • E04H1/1205Small buildings erected in the open air
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H6/00Buildings for parking cars, rolling stock, aircraft, vessels or like vehicles, e.g. garages
    • E04H6/02Small garages, e.g. for one or two cars
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H7/00Construction or assembling of bulk storage containers employing civil engineering techniques in situ or off the site
    • E04H7/22Containers for fluent solids, e.g. silos, bunkers; Supports therefor
    • E04H7/24Constructions, with or without perforated walls, depending on the use of specified materials
    • E04H7/30Constructions, with or without perforated walls, depending on the use of specified materials mainly of metal

Description

Die Erfindung betrifft ein Bauelement in der Form einer langgestreckten, schmalen, flachen Platte, die jeweils in geringem Abstand zu ihren längsseitigen Enden wenigstens einen quer zur Längsrichtung eintretenden Schlitz aufweist, dessen Breite wenigstens gleich der Dicke der Platte ist, welches Bauelement im Bereich der Schlitze mit gleichartigen Bauelementen zur Herstellung kastenförmiger Bauwerke oder Behältnisse zusammengesteckt ist.
Ein Bauelement dieser Art ist aus der GB-PS 14 03 984 bekannt. Diese Druckschrift beschreibt ein Bauelement, das mit weiteren, gleichartigen Bauelementen zu einem rechteckigen, kastenförmigen Gebilde zusammengesteckt werden kann, dessen einzelne Bauelemente in ihren Endbereichen formschlüssig ineinander greifen, so daß keine zusätzlichen Verbindungsmittel erforderlich sind. Das bekannte Bauelement soll für die Herstellung von Kompostsilos eingesetzt werden und besteht insbesondere aus einem geschäumten Kunststoffmaterial, dessen wärmeisolierenden Eigenschaften für die Kompostbildung als günstig angesehen werden.
Das bekannte Bauelement ist insoweit nachteilig, als es einerseits eine verhältnismäßig große Wandstärke aufweisen muß, wenn die wärmeisolierenden Eigenschaften erreicht werden sollen, daß es aber trotz dieser Wandstärke eine geringe Biegefestigkeit aufweist, so daß bei einem bestimmten Innendruck, wie er etwa in einem Kompostsilo auftritt, mit einem ausbauchen det einzelnen Bauelemente zu rechnen ist.
Auf der anderen Seite ist aus der FR-PS 13 70 188 ein Bauelement für bewegliche Trennwände. Rollenlore oiler dergleichen bekannt, das auf eine hohe Sieifigkeit ausgelegt ist. Bei diesem Bauelement ist ein insgesamt U-förmig profiliertes Blcehgehäuse vorgesehen, in das ein ebenfalls U-förmig profilierter Versteifungsträger eingeschweißt ist. F.s handelt sich jedoch nicht um ein Bauelement, das mit weiteren gleichartigen Bauelementen zusammensteckbar ist, und es fehlen insbesondere die Schlitze, die das Zusammenstecken bei einem gattungsgemäßen Bauelement ermöglichen. Es besteht daher keine sinnvolle Möglichkeit, den Lösungsgedanken de·" FR-PS in Verbindung mit einem gattungsgemäßen Bauelement anzuwenden.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein gattungsgemäßes Bauelement derart zu verbessern, daß eine höhere Stabilität des hergestellten Bauwerks oder ίο Behältnisses erreicht wird.
Diese Aufgabe wird bei einem Bauelement der eingangs genannten Art dadurch gelöst, daß das Bauelement im Querschnitt eine ebene Grundfläche und zwei gleichsinnig abgewinkelte Randflansche aufweist, die sich bis zu den Schlitzen erstrecken und daß an jeder Schmalseite der Grundfläche ein in die Richtung der Randflansche abgewinkelter, im Verhältnis zu den Randflanschen kürzerer Endflansch vorgesehen ist.
Aus Bauelementen diesen Art können beispielsweise Selbsibaugaragen, Viehunierstände, Wochenendhäuser oder auch Silos für Kompost, Müll, Getreide, Futtermittel, Baustoffe oder dergleichen hergestellt werden.
Das trfindungsgemäße Bauelement erreicht trotz verhältnismäßigen Materialbedarfs eine hohe Steifigkeit.
Das erfindungsgemäße Bauelement kann aus Kunststoff, Hol/.. Beton, Pappe oder Metall bestehen.
Weitere Einzelheiten der Erfindung ergeben sich aus den Unteransprüchen.
jo Anschließend wird die Erfindung anhand der Zeichnung näher erläutert.
Fig. la bis 1 czeigen ein Bauelement in Seitenansicht, Stirnansicht und Draufsicht;
Fig. 2a bis 2c zeigen ein Bauelement in der Form .35 eines Halbelements in entsprechenden Ansichten;
F i g. 3a und 3b veranschaulichen das Zusammenstekken der erfindungsgemäßen Bauelemente in einer Seitenansicht;
F i g. 4 zeigt in einer Teildraufsicht eine Eckverbindung zwischen zwei Bauelementen;
Fig. 5 ist eine isometrische Darstellung der Eckverbindung der erfindungsgemäßen Bauelemente;
F i g. 6 zeigt die rechts in F i g. 5 angedeuteten Bauelemente in auseinandergerückter Stellung.
In den Fig. la. b und c ist ein Bauelement insgesamt mit 5 bezeichnet. Das Bauelement 5 ist als langgestreckte Platte ausgebildet, die aus einer Grundfläche 4 und zwei von deren Längskanten in die selbe Richtung abgewinkelten Randflanschen 7, 8 besteht. Im Bereich der so beiden längsseitigen Enden treten von beiden Seiten her Schlitze 11, 12 in die Grundfläche 4 ein. Die Randflansche 7,8 enden in Höhe der Schlitze 11,12. Die Grundfläche 4 ist über die Schlitze 11, 12 hinaus fortgeführt und bildet dort Verbindungsglieder 1, die aus einem die Grundfläche 4 verlängernden Schenkel 3 und einem von diesem in Richtung der Randflansche 7,8 abgewinkelten Endflansch 13 zusammengesetzt sind. Das gesamte Bauelement besteht vorzugsweise insgesamt aus einem zusammenhängenden Stück.
W) Die Breite der Schlitze 11,12 entspricht der Materialstärke des Bauelements, und die Tiefe der Schlitze beträgt etwa ein Viertel der Breite der Grundfläche 4 des Bauelements 5. Die Länge des Endflansches 13 ist vorzugsweise gleich der Länge des sich anschließenden μ Schenkels 3 bis zu den Schlitzen 11, 12. Die Breite des Schenkels 3. gemessen in der Ebene der Grundfläche 4. kann beliebig gewählt werden.
In dem hier dargestellten Alisführungsbeispiel bildet
der Endflansch 13 im wesentlichen einen Winkel von 90° zu dem Schenkel 3 bzw. der Grundfläche 4, jedoch kann dieser Winkel auch größer sein, falls der Verbindungswinkel der Bauelemente über 90° liegen soll.
In den F i g. 2a. b und c ist ein Bauelement wiederum in Seitenansicht, Draufsicht und Stirnansicht gezeigt. Das Bauelement trägt in diesem Falle insgesamt die Bezugsziffer 6. Die Grundfläche ist mit 14 und die Randflansche sind mit 15, 16 bezeichnet Im Gegensat/, zu dem in Fig. 1 gezeigten Bauelement weist die Grundfläche 14 nur etwa die halbe Breite auf, und am Ende der Randflansche 15,16 tritt jeweils nur von einer Seite her ein Schlitz 18 in die Grundfläche 14 ein. Die Abmessungen dieses Schlitzes 18 entsprechen jedoch denjenigen der Schlitze 11,12 gemäß Fig. I.Anden beiden schmalseitigen Enden des Bauelements 6 sind wiederum in der Ebene der Grundfläche 14 liegende Schenkel 10 und vcn diesen ausgehende Endflansche 17 vorgesehen.
Die F i g. 3a und 3b veranschaulichen in zwei Seiten-Teilansichten die Herstellung eines kaslenförmigen Gebildes aus Bauelementen 5 und 6 gemäß F i g. 1 und 2. Beim Zusammenstecken von Bauelementen 5 gemäß Fig. 1, die auch als Grundelemente bezeichnet werden können, ergibt sich an den Ecken jeweils ein Versatz in der Höhe eines halben Bauelements. Zum Ausgleich dieses Versatzes werden beispielsweise bei einem rechteckigen Behältnis an zwei gegenüberliegenden Seiten am oberen und unteren Rand Bauelemente 6 gemäß F i g. 2 eingesetzt, die auch als Halbelemente bezeichnet werden können. Bei Verwendung dieser Halbelemente jo liegt die obere und untere Grenzfläche des Behältnisses jeweils in einer Ebene.
F i g. 4 zeigt eine Teildraufsicht auf eine Eckverbindung aus erfindungsgemäßen Bauelementen. In dieser Draufsicht sind beispielsweise die Randflansehe 7 und r> 15 der Bauelemente 5 und 6 von oben sichtbar. In der Ecke sind die Endflansche 13 und 17 erkennbar.
F i g. 5 und 6 dienen zur weiteren Veranschaulichung einer Eckverbindung in isometrischer Darstellung. Links in F i g. 5 sind zwei Bauelemente 5 gemäß F i g. 1 gezeigt, während rechts lediglich in mittlerer Höhe ein Bauelement 5 liegt, wogegen oben und unten zum Ausgleich des erwähnten Höhenversatzes Bauelemente 6 in der Form von Halbelementen verwendet worden sind. F i g. 6 veranschaulicht noch einmal die rechts in F i g. 5 v> angedeuteten Bauelemente 5 und 6 in leicht auseinandergezogener Stellung.
Wie aus Fig. 5, aber auch aus Fig. 4 deutlich wird, bilden die Endflansche 13, 17 im zusammengesetzten Zustand der Bauelemente ein nahezu geschlossenes Viereck. Da die einzelnen Randflansehe der Bauelemente 5, 6 nach außen weisen, ergeben sich im Inneren der Eckverbindung glatte Wände.
Bereits bei ausschließlicher Verwendung der Bauelemente 5 gemäß Fig. I lassen sich Anwendungsproble- v> me einfacher Art schnell und einfach lösen. Bei Verwendung beider Bauelemente-Typen 5 und 6 können vollständige Wandkonstruktionen hergestellt werden.
Die erfindungsgemäßen Bauelemente können in einfacher Weise durch ungeschulte Personen ohne Werk- e>o zeug und ohne gesonderte Verbindungsmittel zusammengesetzt werden. Sie können in ebenso einfacher Weise wieder auseinander genommen werden.
Hierzu 3 Blatt Zeichnungen

Claims (3)

Patentansprüche:
1. Bauelement in der Form einer langgestreckten, schmalen, flachen Platte, die jeweils in geringem Abstand zu ihren längsseitigen Enden wenigstens einen quer zur Längsrichtung eintretenden Schlitz aufweist, dessen Breite wenigstens gleich der Dicke der Platte ist, welches Bauelement im Bereich der Schlitze mit gleichartigen Bauelementen zur Herstellung kastenförmiger Bauwerke oder Behältnisse zusammengesteckt ist, dadurch gekennzeichnet, daß das Bauelement im Querschnitt eine ebene Grundfläche (4) und zwei gleichsinnig abgewinkelte Randflansche (7, 8) aufweist, die sich bis zu den Schlitzen (11, 12) erstrecken, und daß an jeder Schmalseite der Grundfläche (4) ein in die dichtung eier Randflansche (7,8) abgewinkelter, im Verhältnis zu den Randflanschen (7,8) kürzerer Endflansch (13) vorgesehen ist.
2. Bauelement nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Tiefe der Schlitze (11,12) etwa ein Viertel der Breite der Grundfläche (4) beträgt.
3. Bauelement nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Endflansche (13) mit der Grundfläche (4) einen Winkel von 90" oder größer bilden.
DE19792926621 1979-07-02 1979-07-02 Bauelement zur Herstellung ptismatischer Wandkonstruktionen Expired DE2926621C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19792926621 DE2926621C2 (de) 1979-07-02 1979-07-02 Bauelement zur Herstellung ptismatischer Wandkonstruktionen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19792926621 DE2926621C2 (de) 1979-07-02 1979-07-02 Bauelement zur Herstellung ptismatischer Wandkonstruktionen

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE2926621A1 DE2926621A1 (de) 1981-01-08
DE2926621C2 true DE2926621C2 (de) 1984-09-06

Family

ID=6074683

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19792926621 Expired DE2926621C2 (de) 1979-07-02 1979-07-02 Bauelement zur Herstellung ptismatischer Wandkonstruktionen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE2926621C2 (de)

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8027961U1 (de) * 1980-10-20 1981-02-19 Rietbergwerke Gmbh & Co Kg, 4835 Rietberg Kompostsilo
FR2564874B1 (fr) * 1984-05-23 1986-09-12 Stein Alejandro Elements tubulaires pour la realisation de structures de batiments
NL1033902C2 (nl) * 2007-05-29 2008-12-02 Leendert Willem Cornelis Jong Draagbaar en eendelig constructiepaneel.
FR2993595B1 (fr) * 2012-07-19 2015-05-15 Comintes Construction legere, notamment abri de jardin
CZ308773B6 (cs) * 2016-02-01 2021-05-12 Mob-Bars S.R.O. Balistická soustava

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR1370188A (fr) * 1963-07-12 1964-08-21 Chausson Usines Sa Panneau métallique pour portes, cloisons mobiles et applications analogues
GB1403984A (en) * 1971-10-14 1975-08-28 Page A L J Apparatus for making compost

Also Published As

Publication number Publication date
DE2926621A1 (de) 1981-01-08

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE821406C (de) Profilstab fuer Baukonstruktionen
DE1555995A1 (de) Schalenaufbau
DE2313041A1 (de) Mit einem gleichartigen zu einem geschlossenen kastenprofil zusammensteckbares profil
AT389729B (de) Zellensilo
DE2926621C2 (de) Bauelement zur Herstellung ptismatischer Wandkonstruktionen
DE3446734A1 (de) Kastenkonstruktion, insbesondere fuer nutzfahrzeuge wie brandschutzfahrzeuge
DE2033724C3 (de) Zusammenlegbare Kiste
EP0249085B1 (de) Als Leichtbauprofil ausgebildetes Ständerprofil
DE3837475C1 (de)
EP0013999B1 (de) Scharnier
DE3345954A1 (de) Fruehbeet
EP0357817B1 (de) Holzregal mit auf unterschiedlichen Höhen anbringbaren Einlegeböden
CH630688A5 (en) Lining for pipes
DE1817904A1 (de) Zerlegbare konsole zur verwendung beim einbau von wandfuellungen
DE2624632A1 (de) Transportable, zerlegbare raumzelle
DE3138349C2 (de) Flachpalette
DE3423661C2 (de)
DE1945239A1 (de) Wandelement
CH640299A5 (en) Composite profile, in particular for window frames or door frames
DE1709187C3 (de) Raumkasten
DE1609653C3 (de) Kastenträger
DE69533279T2 (de) Abdeckrahmen zum Aufnehmen von Schiebetüren mit einem Trennplatten tragenden, aus zweckprofilierten Rahmenelementen zusammengesetzten Stützrahmen
DE2801966C3 (de) Doppelschaliges Wand- oder Dachelement für Fertighäuser, -hallen und -garagen
DE1921986B2 (de) Vorrichtung zum Verbinden einer Tragsäule mit Randbalken von vorgefertigten Gebäuden od.dgl
EP1188618B1 (de) Paneelwandplatte für Fahrzeuge

Legal Events

Date Code Title Description
OAP Request for examination filed
OD Request for examination
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee