DE2653951C2 - Container-Verladevorrichtung für Schiffe - Google Patents

Container-Verladevorrichtung für Schiffe

Info

Publication number
DE2653951C2
DE2653951C2 DE2653951A DE2653951A DE2653951C2 DE 2653951 C2 DE2653951 C2 DE 2653951C2 DE 2653951 A DE2653951 A DE 2653951A DE 2653951 A DE2653951 A DE 2653951A DE 2653951 C2 DE2653951 C2 DE 2653951C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
boom
container
cross member
crane
ship
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE2653951A
Other languages
English (en)
Other versions
DE2653951A1 (de
Inventor
Volkmar Ing.(grad.) 2407 Bad Schwartau Behrend
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
O & K Tagebau und Schiffstechnik Zweigniederlassu
Original Assignee
O & K Orenstein & Koppel AG Werk Luebeck 2400 Luebeck De
O&K Orenstein and Koppel GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by O & K Orenstein & Koppel AG Werk Luebeck 2400 Luebeck De, O&K Orenstein and Koppel GmbH filed Critical O & K Orenstein & Koppel AG Werk Luebeck 2400 Luebeck De
Priority to DE2653951A priority Critical patent/DE2653951C2/de
Priority to FI773141A priority patent/FI773141A/fi
Priority to IN1579/CAL/77A priority patent/IN147456B/en
Priority to FR7733494A priority patent/FR2372071A1/fr
Priority to NO773891A priority patent/NO773891L/no
Priority to ES464161A priority patent/ES464161A1/es
Priority to GB47710/77A priority patent/GB1544564A/en
Priority to NL7712897A priority patent/NL7712897A/xx
Priority to IT09632/77A priority patent/IT1126701B/it
Priority to SE7713298A priority patent/SE7713298L/xx
Priority to AT846477A priority patent/AT360201B/de
Priority to BR7707863A priority patent/BR7707863A/pt
Priority to PL1977202405A priority patent/PL106607B1/pl
Priority to JP14257277A priority patent/JPS53104956A/ja
Publication of DE2653951A1 publication Critical patent/DE2653951A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2653951C2 publication Critical patent/DE2653951C2/de
Priority to JP1985107011U priority patent/JPS6188992U/ja
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C23/00Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes
    • B66C23/18Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes specially adapted for use in particular purposes
    • B66C23/36Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes specially adapted for use in particular purposes mounted on road or rail vehicles; Manually-movable jib-cranes for use in workshops; Floating cranes
    • B66C23/52Floating cranes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B63SHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; RELATED EQUIPMENT
    • B63BSHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; EQUIPMENT FOR SHIPPING 
    • B63B27/00Arrangement of ship-based loading or unloading equipment for cargo or passengers
    • B63B27/10Arrangement of ship-based loading or unloading equipment for cargo or passengers of cranes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C23/00Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes
    • B66C23/02Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes with non-adjustable and non-inclinable jibs mounted solely for slewing movements
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C23/00Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes
    • B66C23/02Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes with non-adjustable and non-inclinable jibs mounted solely for slewing movements
    • B66C23/027Pivot axis separated from column axis
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C23/00Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes
    • B66C23/04Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes with jibs the effective length of which is variable in operation, e.g. longitudinally displaceable, extensible

Description

leicht im Aufbau. Die von der Tragsäule aufgenommenen Kräfte werden stets nur an einer Stelle auf den Schiffskörper übertragen, so daß nur diese betreffende Stelle des Schiffskörpers entsprechend stark ausgebildet sein muß. Das Be- bzw. Entladen von Containern ist sehr einfach, da bei der erfindungsgemäßen Container-Verladevorrichtung eine Be- bzw. Entladung von Containern möglich ist, bei der diese querschiffs nur auf einer Geraden bewegt wcden können, wodurch die Gefahr einer kreisförmigen Pendelbewegung des Containers vermieden wird. Die erfindungsgemäße Vorrichtung kann einen großen Bereich des Schiffes bzw. der Verladestelle mühelos und ohne Störung bestreichen. Die kippsichere Kugeldrehverbindung zwischen Kragträger unri Ausleger erleichtert den '5 Zugang und die Bedienung, da das Bedienungspersonal innerhalb des Kranaufbaues und damit gefahrlos durch den Kranträger, die öffnung der ÜCugeldrehverbindung und den Ausleger zu dessen vorderem Ende gelangen kann. Außerdem können durch die Kugeldrehverbindüngen notwendige Leitungen, Belüftungskanäle etc. geführt werden.
Die Erfindung wird in der nachfolgenden Beschreibung anhand des in der Zeichnung schematisch dargestellten Ausführungsbeispiels näher erläutert, das
einen Schiffskörper im Querschnitt mit der erfindungsgemäß ausgestalteten Container-Verladevorrichtung
Mit dem Schiffskörper 1 ist längsschiffsmittig eine Tragsäule 2 fest verbunden. An ihrem oberen Ende 3, das die auf dem Schiffsdeck 4 gelagerten Containersta-
31) pel 5 überragt, besitzt die Tragsäule 2 eine Abschlußplatte, auf der sich mit Hilfe einer horizontale und vertikale Kräfte aufnehmenden kippsicheren Kugeldrehverbindung S der Kragträger 7 abstützt. Dieser ist mit Hilfe der nicht in Einzelheiten dargestellten, im Kragträger 7 gelagerten Schwenkantriebe 9 um die vertikale Achse 10 der Tragsäule 2 um 360" schwenkbar. An seinem vorderen Ende 11 trägt der Kragträger 7 einen Ausleger 12, der zum Verschwenken um die vertikale Achse 13 ebenfalls über eine kippsichere Kugeldlrehverbindung 14 mit dem Kragträger 7 verbunden ist. Als Schwenkantrieb dienen im Ausleger 12 angeordnete, im einzelnen nicht dargestellte Antriebe 15, deren Antriebsritzel in einen am Kragträger 7 befestigten Zahnkranz eingreifen. An dem freien Ende 16 des Auslegers 12 ist eine Hubtraverse 17 befestigt, die aus einem Rahmen 18 gebildet wird, der über eine Schwenklagerung 19 mit dem Ausleger 12 verbunden ist. Die Hubtraverse 17 kann über einen nicht dargestellten Schwenkantrieb um die vertikale Achse 20 um 360° geschwenkt werden. In dem im Grundriß rechteckförmig ausgebildeten Rahm :,n 18 der Hubtraverse 17, sind im Bereich der Viereckpuntte Hubwinden 21 angeordnet, deren Seile 22 an einem unterhalb der Hubtraverse 17 befindlichen Spreader 23 befestigt sind. Der Spreader 23 weist vier Drehzapfen auf, die in öffnungen auf der Oberseite jedes Containers 8 einführbar sind und nach Drehen um 90° den Container 8 gegenüber dem Spreader 23 verriegeln.
Um den Kranführer möglichst nahe an den zu transportierenden Container 8 bzw. Abstellplatz heranzuführen und ihm so ein freies Blickfeld zu gewährleisten, ist an der Unterseite des Auslegers 12 ein Führerhaus 24 angebracht.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (3)

Patentansprüche:
1. Container-Verladevorrichtung für Schiffe mit einem, um eine senkrechte Achse schwenkbaren Ausleger, an dessen freiem Ende eine Hubtraverse mittels Drehkranz drehbar oder mittels Universalgelenk beweglich gelagert ist, dadurch gekennzeichnet, daß der Ausleger (12) über eine kippsichere Kugeldrehverbindung (14) mit einem Kragträger (7) verbunden ist der um eine vertikale Achse (10) schwenkbar an einer am Schiffskörper (1) angeordneten Tragsäule (2) befestigt ist, und daß die Schwenklagerung des Kragträgers (7) aus einer an der Tragsäule (2) befestigten, kippsicheren Kugeldrehverbindung (6) besteht.
2. Container-Verladevorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die als Kranfundament dienende Tragsäule (2) in an sich bekannter Weise anstelle eines in der Schiffslängsmitte oder in deren Bereich liegenden Containerstapels angeordnet ist
3. Container-Verladevorriehtuiig nach Anspruch i oder 2, dadurch gekennzeichnet daß in an sich bekannter Weise der die Hubtraverse (17) tragende Ausleger (12) ein Führerhaus (24) trägt
Die Erfindung betrifft eine Container-Verladevorrichtung für Schiffe mit einem um eine senkrechte Achse schwenkbaren A'isleger, an dessen freiem Ende eine Hubtraverse mittels Drehkranz drehbar oder mittels Universalgelenken beweglich gelagert ist.
Es sind Verladebrücken, insbesondre für Schiffe, zum Bewegen von Containern bekannt, die aus einem Portal mit einem etwa waagerechten Portalquerträger zwischen zwei etwa senkrechten Seitenträgern ausgerüstet sind. Die Seitenträger sind mit Laufrädern versehen. Am Portalquerträger ist eine Laufkatze verfahrbar, die mit Hubseilen, Seiltrommeln und Antriebsvorrichtungen für diese und für die Bewegung der Laufkatze versehen sind. Dabei ist eine Ausführungsform bekannt, bei decdie Verladebrücke zwei seitliche Arme aufweist, die an den Stirnseiten des Portalquerträgers folgendermaßen verschwenkbar angebracht sind. In der eingeklappten Stellung liegen sie parallel dem Querträger an und sind mit ihm verriegelbar. In der ausgeschwenkten Stellung bilden die Arme eine seitliche Verlängerung des Portalquerträgers und eine Verlängerung der Fahrbahnen der Laufkatze. Nachteilig ist die notwendig schwere Ausbildung der Vorrichtung, da die schwenkbaren Arme die Laufkatze mit allen zugehörigen Vorrichtungen und die Last tragen müssen.
Es ist weiterhin eine Vorrichtung der eingangs genannten Art bekannt, bei der die Laufkatze mindestens einen um eine senkrechte Achse verschwenkbaren Ausleger trägt, an dessen freiem Ende die Hubseile vorgesehen sind. Damit entfallen die seitlichen Arme zur Verlängerung des Portalquerträgers. Dabei ist weiterhin am freien Ende des Auslegers eine Hubtraverse beweglich angelenkt, an welcher die Hubseile angreifen. Die Hubtraverse kann mittels eines Drehkranzes mit Kugeln um eine senkrechte Achse schwenkbar am Ausleger gelagert sein. Bei einer anderen Ausführungsform ist die Hubtraverse mittels eines Universalgelenkes am Ausleger beweglich angelenkt. Die Hubtraverse ist mit einer Drehantriebsvorrichtung verbunden, die am freien Ende des Auslegers angeordnet ist An den von der Hubtraverse herabragenden Hubseilen ist bei der bekannten Verladebrücke ein Container-Tragrahmen mit Drehzapfen, ein sogenannter Spreader, aufgehängt der zur Befestigung eines Containers dient Dabei hat die Hubtraverse im Grundriß etwa die Gestalt bzw. den Umfang des Spreaders. Die Laufkatze kann im übrigen zwei jeweils um eine senkrechte Achse verschwenkbare Ausleger tragen. Bei der bekannten Vorrichtung ist außerdem eine Kabine für das Bedienungspersonal seitlich am Ausleger oberhalb des Querträgers vom Portal angebracht Die bekannte Bauform benötigt verhältnismäßig schwere Fahrportale, wobei je nach der Länge des Schiffes mehrere Fahrportale hintereinander verfahrbar angeordnet sind, um den ganzen Laderaumbereich bedienen zu können. Die Portale sind, bedingt durch ihre Konstruktion, schwer und aufwendig. Sie benötigen Fahrschienen und besondere Fahrwerke. Weiterhin nehmen die Fahrschienen und die Seitenträger der Portale verhältnismäßig viel Raum in Anspruch, der für den Stauraum oder auch für andere Aufbauten des Schiffes verlorengeht Außerdem stören die Gleise beim Arbeiten auf dem Schiff (DE-OS 23 12 991).
Aus der GB-PS 14 14 354 ist ein normaler Deckskran bekannt der aus einer Säule besteht die auf dem freien Deckbereich befestigt ist und einen kegelstumpfförmigen Teil als Stütze für ein Drehlager trägt Es sind mehrere Ausführungsformen dargestellt Allen gemeinsam ist daß das Drehlager einen um 360° schwenkbaren Kragträger trägt Bei einer Bauform ist an deren Ende über ein weiteres Lager ein äußerer Träger gelagert, der an seinem freien Ende einen um 360° drehbaren Wippkran trägt. Infolge der Beweglichkeit der beiden Träger gegeneinander kann der Wippkran in jede beliebige Stellung geschwenkt und gedreht werden, die innerhalb eines gesamten Radius liegen. Diese Bauform dient nach der Beschreibung der GB-PS 14 14 354 dazu, den am Ende der Auslegeanordnung vorgesehenen ■to Wippkran in eine bestimmte Position zu bringen, in der dann die gelenkig miteinander verbundenen Ausleger verriegelt werden. Diese Kranbauform ist zum Verladen von Containern nur mit Schwierigkeiten einsetzbar, da es dabei darauf ankommt, die Container genau in die richtige Stellung zu den im Containerschiff befindlichen Führungsschienen zu bringen. Das ist mit den bekannten, bei ihrer Arbeit eine Kreisbewegung vollführenden Kranen schwierig, zumal die Kranlast je nach der Pendellänge des Kranes mehr oder minder seitlich ausschwenkt.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Container-Verladevorrichtung für Schiffe der eingangs beschriebenen Art, so auszubilden, daß sie Fahrschienen sowie auf diesen verfahrbare Bauteile und Fahrwerke vermeidet, um damit Platz für andere Zwecke freizumachen, daß sie wenig Platz beansprucht, und daß sie leicht und möglichst einfach im Aufbau und leicht zu bedienen ist. Diese Aufgabe wird gemäß der Erfindung bei der eingangs beschriebenen Container-Verladevorrichtung durch die kennzeichnenden Merkmale des Hauptanspruches gelöst. Zweckmäßige Ausgestaltungen der Erfindung sind Gegenstand der Unteransprüche.
Die erfindungsgemäße Konstruktion benötigt am Schiffsdeck nur die Anordnung einer einzigen Tragsäule mit geringem Raumbedarf. Es können mehrere Tragsäulen an Deck angeordnet sein. Die Tragsäulen beanspruchen nicht nur wenig Raum, sondern sind vor allem auch
30
35
45
50
55
60
65
DE2653951A 1976-11-27 1976-11-27 Container-Verladevorrichtung für Schiffe Expired DE2653951C2 (de)

Priority Applications (15)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2653951A DE2653951C2 (de) 1976-11-27 1976-11-27 Container-Verladevorrichtung für Schiffe
FI773141A FI773141A (fi) 1976-11-27 1977-10-21 Skeppskran
IN1579/CAL/77A IN147456B (de) 1976-11-27 1977-11-02
FR7733494A FR2372071A1 (fr) 1976-11-27 1977-11-08 Grue de navire
NO773891A NO773891L (no) 1976-11-27 1977-11-14 Skipskran.
ES464161A ES464161A1 (es) 1976-11-27 1977-11-15 Perfeccionamientos introducidos en las gruas de buque.
GB47710/77A GB1544564A (en) 1976-11-27 1977-11-16 Ship's crane
NL7712897A NL7712897A (nl) 1976-11-27 1977-11-23 Scheepskraan.
IT09632/77A IT1126701B (it) 1976-11-27 1977-11-24 Gru per navi,in particolare per scaricare containers
SE7713298A SE7713298L (sv) 1976-11-27 1977-11-24 Fartygskran
AT846477A AT360201B (de) 1976-11-27 1977-11-25 Container-verladevorrichtung
BR7707863A BR7707863A (pt) 1976-11-27 1977-11-25 Guindaste para navio
PL1977202405A PL106607B1 (pl) 1976-11-27 1977-11-25 Zuraw okretowy
JP14257277A JPS53104956A (en) 1976-11-27 1977-11-28 Vessel crane
JP1985107011U JPS6188992U (de) 1976-11-27 1985-07-15

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2653951A DE2653951C2 (de) 1976-11-27 1976-11-27 Container-Verladevorrichtung für Schiffe

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE2653951A1 DE2653951A1 (de) 1978-06-01
DE2653951C2 true DE2653951C2 (de) 1983-09-22

Family

ID=5994126

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2653951A Expired DE2653951C2 (de) 1976-11-27 1976-11-27 Container-Verladevorrichtung für Schiffe

Country Status (14)

Country Link
JP (2) JPS53104956A (de)
AT (1) AT360201B (de)
BR (1) BR7707863A (de)
DE (1) DE2653951C2 (de)
ES (1) ES464161A1 (de)
FI (1) FI773141A (de)
FR (1) FR2372071A1 (de)
GB (1) GB1544564A (de)
IN (1) IN147456B (de)
IT (1) IT1126701B (de)
NL (1) NL7712897A (de)
NO (1) NO773891L (de)
PL (1) PL106607B1 (de)
SE (1) SE7713298L (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE29610630U1 (de) * 1996-06-17 1997-11-13 Bison Stematec Maschinenbau Un Fahrbare Hubarbeitsbühne
DE19743871A1 (de) * 1997-10-04 1999-04-15 Noell Stahl Und Maschinenbau G Groß-Reachstacker

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2744334A1 (de) * 1977-10-01 1979-04-12 Orenstein & Koppel Ag Verladebruecke
EP0003025B1 (de) * 1977-12-08 1984-04-18 Siemens Aktiengesellschaft Regelung für Drehwerks- oder Hubwerksantriebe eines Krans
EP0003577B1 (de) * 1978-02-15 1982-02-03 Siemens Aktiengesellschaft Geschwindigkeitsregelung für Drehwerks- und/oder Hubwerksantriebe eines Krans
FR2442781A1 (fr) * 1978-12-01 1980-06-27 Beaudoing Andre Appareil de manutention de pieces de type potence
DE2933861C2 (de) * 1979-08-21 1983-02-03 Siemens AG, 1000 Berlin und 8000 München Geschwindigkeitssteuerung für Drehwerks- oder Hubwerksantriebe einer Transporteinrichtung, insbesondere eines Schiffskrans
JPS59114293A (ja) * 1982-12-17 1984-07-02 日立建機株式会社 長尺物の荷役装置
DE10221460A1 (de) * 2002-05-15 2003-11-27 Carl Robert Eckelmann Transp U Schwimmende Vorrichtung zum Transport und Umschlag von Containern

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7038394U (de) * 1970-10-17 1976-01-22 O & K Orenstein & Koppel Ag Werk Luebeck, 2400 Luebeck Schiffsdeckkran
JPS4843557U (de) * 1971-09-27 1973-06-06
NO132420C (de) * 1972-09-06 1975-11-12 Nylands Verksted
DE2312991A1 (de) * 1973-03-15 1974-10-03 Liebherr Hans Dr Ing E H Verladebruecke

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE29610630U1 (de) * 1996-06-17 1997-11-13 Bison Stematec Maschinenbau Un Fahrbare Hubarbeitsbühne
DE19743871A1 (de) * 1997-10-04 1999-04-15 Noell Stahl Und Maschinenbau G Groß-Reachstacker

Also Published As

Publication number Publication date
NL7712897A (nl) 1978-05-30
IN147456B (de) 1980-03-08
ES464161A1 (es) 1978-09-01
ATA846477A (de) 1980-05-15
PL202405A1 (pl) 1978-07-17
NO773891L (no) 1978-05-30
FI773141A (fi) 1978-05-28
AT360201B (de) 1980-12-29
FR2372071B3 (de) 1980-01-18
IT1126701B (it) 1986-05-21
JPS53104956A (en) 1978-09-12
SE7713298L (sv) 1978-05-28
GB1544564A (en) 1979-04-19
BR7707863A (pt) 1978-06-13
PL106607B1 (pl) 1980-01-31
JPS6188992U (de) 1986-06-10
DE2653951A1 (de) 1978-06-01
FR2372071A1 (fr) 1978-06-23

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1721862B1 (de) Gittermastkran zum Heben von schweren Lasten
DE2744334C2 (de)
DE3215863C2 (de)
DE2653951C2 (de) Container-Verladevorrichtung für Schiffe
DE10009736B4 (de) Hafenmobilkran zum kombinierten Container-und Schüttgutumschlag
EP1963172B1 (de) Schwimmende vorrichtung zum transport und umschlag von containern
EP0669278B1 (de) Kran, insbesondere gleisgebundener Mobilkran
EP0854109A1 (de) Einrichtung für das Ent- und Beladen von Schiffen
EP1380534B1 (de) Hafenmobilkran als mobiles Umschlaggerät für Stückgüter
EP0801022A2 (de) Maschine zur Durchführung von Gleisbauarbeiten mit einem Drehkran
DE2227446B2 (de) Doppelkran
DE3213421C2 (de)
DE60213472T2 (de) Verfahren zum pufferkranbetrieb bei der handhabung von frachtbehältern
DE2345280C3 (de) Deckskran
DE2543156B2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Be- und Entladen von schweren Stückgütern, insbesondere Containern, mittels eines schiffseigenen Portalkranes
DE4002289A1 (de) Einrichtung zum heben und transportieren schwerer gegenstaende
DE1556466A1 (de) Schiffskranvorrichtung
DE7637316U1 (de) Container-verladevorrichtung fuer schiffe
DE2744272A1 (de) Schiffskran
DE19703284A1 (de) Container-Verladekran
DE2001025A1 (de) Kran,insbesondere Auslegerkran
EP0359975A1 (de) Hallenkran, insbesondere für Schiffsladeräume
DE848994C (de) Durchschlagender Wippkran
DE2406730A1 (de) Portalkran fuer schiffe
DE1261771B (de) Verladeeinrichtung zum Transport grosser Lasten in den Laderaeumen auf Schiffen

Legal Events

Date Code Title Description
OAM Search report available
OC Search report available
8110 Request for examination paragraph 44
8126 Change of the secondary classification

Free format text: B66C 23/68 B66C 23/84

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: O & K TAGEBAU UND SCHIFFSTECHNIK, ZWEIGNIEDERLASSU