DE2014721B2 - Ordner bzw. mappe zum mittigen ablegen von grossformatigem schriftgut, insbesondere endloslisten - Google Patents

Ordner bzw. mappe zum mittigen ablegen von grossformatigem schriftgut, insbesondere endloslisten

Info

Publication number
DE2014721B2
DE2014721B2 DE19702014721 DE2014721A DE2014721B2 DE 2014721 B2 DE2014721 B2 DE 2014721B2 DE 19702014721 DE19702014721 DE 19702014721 DE 2014721 A DE2014721 A DE 2014721A DE 2014721 B2 DE2014721 B2 DE 2014721B2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
folder
flap
lists
documents
format
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19702014721
Other languages
English (en)
Other versions
DE2014721A1 (de
Inventor
Heinrich 5300 Bonn Muller Matthias 5300 Bonn Oberkassel Boes
Original Assignee
Regis Gesellschaft mbH, 5300 Bonn Beuel
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Regis Gesellschaft mbH, 5300 Bonn Beuel filed Critical Regis Gesellschaft mbH, 5300 Bonn Beuel
Priority to DE19702014721 priority Critical patent/DE2014721B2/de
Priority to CH771870A priority patent/CH504311A/de
Priority to AT465370A priority patent/AT302245B/de
Priority to BE751988D priority patent/BE751988A/xx
Priority to NL7009113A priority patent/NL7009113A/xx
Priority to FR7023383A priority patent/FR2083774A5/fr
Priority to DK340770A priority patent/DK130207C/da
Priority to LU61337D priority patent/LU61337A1/xx
Publication of DE2014721A1 publication Critical patent/DE2014721A1/de
Publication of DE2014721B2 publication Critical patent/DE2014721B2/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42FSHEETS TEMPORARILY ATTACHED TOGETHER; FILING APPLIANCES; FILE CARDS; INDEXING
    • B42F7/00Filing appliances without fastening means
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42PINDEXING SCHEME RELATING TO BOOKS, FILING APPLIANCES OR THE LIKE
    • B42P2241/00Parts, details or accessories for books or filing appliances
    • B42P2241/02Fasteners; Closures
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42PINDEXING SCHEME RELATING TO BOOKS, FILING APPLIANCES OR THE LIKE
    • B42P2241/00Parts, details or accessories for books or filing appliances
    • B42P2241/06Handles; Gripping means
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42PINDEXING SCHEME RELATING TO BOOKS, FILING APPLIANCES OR THE LIKE
    • B42P2241/00Parts, details or accessories for books or filing appliances
    • B42P2241/10Means for suspending

Description

Die Erfindung betrifft einen Ordner bzw. eine Mappe zum mittigen Ablegen von großformatigem Schriftgut, insbesondere Endloslisten, mit einem Ordnerrücken und zwei angelenkten Ordnerdeckeln, von denen mindestens einer an seiner freien Längskante mit einer nach innen einschlagbaren Klappe versehen ist.
Ordner der vorstehend genannten Art sind aus der deutschen Patentschrift 563 390 bekannt. Das abzulegende Schriftgut wird dabei in der aufgerichteten Stellung des Ordners durch Scharnierstreifen gehalten, weiche an den oberen und unteren Enden des Ordners dii; Deckel und die eingeschlagenen Klappen zusammenhalten. Derartige Ordner sind jedoch mit den Nachteilen behaftet, daß sie infolge der Scharnierstreifen höher ausgebildet werden müssen als das aufzunehmende Schriftgut, daß die Scharnierstreifen besonders steif ausgebildet sein müssen, um durch das sie belastende Schriftgut nicht verbogen zu werden, und daß das Schriftgut trotzdem bei unvermeidlichen Hin- und Herbewegungen des Ordners aus diesem herausgleiten kann.
Weiterhin ist aus der USA.-Patentschrift 2 318 890 ein Ordner bekannt, welcher das aufzunehmende Schriftgut in der aufgerichteten Stellung von unten her umfaßt und an seinem oberen Ende mit einem Steg versehen ist, damit das Schriftgut auch dann nicht aus dem Ordner gleiten kann, wenn dieser mit seiner oberen Seite nach unten gehalten wird. Ein wesentlicher Nachteil dieses Ordners ist jedoch, daß das Schriftgut beim Lesen vollständig aus diesem herausgenommen werden muß.
Die der Erfindung zugrunde liegende Aufgabe besteht bei einem Ordner bzw. einer Mappe der eingangs genannten Art darin, diese Mappe so auszubilden, daß in ihr großformatiges Schnftgut, insbesondere EDV-Endloslisten, in jeder beliebigen Stellung, z. B. beim Aufstellen der Mappe festgehalten werden und nicht aus ihr herausfallen kann.
Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die Klappe eine solche Tiefe aufweist, daß sie im eingeschlagenen Zustand bis in die Höhe von beidseitig am freien Rückenende angeordneten Stegen reicht.
Mit Hilfe des Ordners bzw. der Mappe der Erfindung ist es möglich, insbesondere EDV-Endloslisten, die in einer Vielzahl von unterschiedlichen Breiten verwendet werden, wie normales Schriftgut abzulegen, wobei die Endloslisten von der bis in die Höhe der Stege reichenden Klappe gegen den Ordnerrükken gehalten und in ihrer Lage gesichert werden. Der Ordner der Erfindung kann dann wie ein" herkömmlicher Ordner für normales Schriftgut buchmäßig, stehend, vertikal oder auch hängend abgestellt werden. Ein weiterer erheblicher Vorteil ist, daß nach dem Herausnehmen aus dem Regal der Ordner buchmäßig auseinandergeklappt und der Ordnerinhalt wie bei einem Buch seitenweisc umgeblättert werden kann, ohne daß er aus dem Ordner herausgenommen werden muß. Weiterhin wird der Ordner bzw. die ίο Mappe der Erfindung durch die Klappe im zusammengeklappten Zustand in zwei Abteilungen unterteilt, welche am Ordnerrücken miteinander in Verbindung stehen. Dies ist besonders für die Ablage von Überformaten vorteilhaft.
In den Zeichnungen ist die Erfindung beispielsweise dargestellt. Es zeigt
F i g. 1 eine Ausführung im aufgeklappten Zustand von innen gesehen,
Fig.2 die gleiche Ausführung mit mittig eingelegtem großformatigem Schriftgut,
F i g. 3 einen Grundriß der zusammengeklappten Ausführung F i g. 2,
Fig.4 schaubildlich die gleiche Mappe in vertikaler Stellung,
F i g. 5 schaubildlich die gleiche Mappe mit Rükken nach oben,
F i g. 6 schaubildlich die gleiche Mappe als Hangemappe,
F i g. 7 schaubildlich in aufrechter Stellung und zusammengeklappt eine weitere Ausführung.
Die F i g. 1 zeigt eine Ausführung im aufgeklappten Zustand gegen die Innenseite gesehen. Hierbei sindl, Γ zwei Deckel, 2 ein Rücken, 3,4 nach innen gegeneinander abbiegbare Teile und 5,6 nach innen gerichtete Klappen des Ordners.
Das Schriftgut 7, das im Beispiel gemäß F i g. 2 großformatig ist, wird mittig eingelegt, wie es Fig. 2 zeigt. Es liegt, je nach seiner Höhe, mindestens unten gegen einen Steg 8 und, wenn es hoch genug ist, auch oben gegen einen Steg 9. Beide Stege 8,9 bestehen vorteilhafterweise aus Kunststoff. Der obere Steg 9 kann so beschaffen sein, daß er nach oben und außen umlegbar, z. B. als selbstfederndes Scharnier, ausgebildet ist. Die Ausführung kann dabei so sein, daß das Scharnier vor dem Abstellen der Mappe \ erriegelt wird.
Die Mappe gemäß der F i g. 2 hat im zusammengeklappten Zustand im Grundriß das Aussehen nach F i g. 3 bzw. aufgestellt nach F i g. 4. V/ie ersichtlich, verlaufen die Klappen S, 6 parallel zur Längsmittelebene der Mappe und teilen sie in zwei Abteilungen, die in der Nähe des Mappenrückens miteinander verbunden sind, da die Klappen 5,6 nicht bis zum Rükken der Mappe reichen. Dadurch ist es möglich, großformatiges und endloses Schriftgut abzulegen. Es kann aber auch normales. z.B. DIN A4 Schriftgut, abgelegt werden, und zwar in jeder Abteilung, da es nicht herausfallen kann.
Beide Klappen 5,6 können unterschiedlich lang sein. In Fig. 3 und4 ist das angedeutet. Danach reicht die Klappe 6 weiter nach innen als 5, und zwar bis in die Höhe der Stege 8,9. Es kann aber auch nur eine Klappe vorgesehen sein, z.B. die Klappe5, und die andere fehlen. Die Klappe oder die Klappen erstrecken sich vorteilhafterweise von dem unleren Steg 8 bis zum oberen 9.
Das Schriftgut drückt durch seine mittige Lage in der Mappe bzw. dem Ordner, insbesondere bei ge-
suilossener Mappe bzw. Ordner, gegen den Mappenbzw. Ordnerrücken. Deshalb wäre ein Mtoelloch im Rücken unvorteilhaft, weil man schwer hineingreifen kann. Zur Entnahme der Mappen hzw. Ordner aus einem Schrank od. dgl. sind daher im unteren Teil 5 Seitengreiflöcher 10, 11 vorgesehen, wie es Fig. 4, 5, 7 erkennen lassen.
F i g. 6 zeigt die Mappe als Hängemappe. Zu diesem Zweck weist sie zwei Hängeschienen 12 auf.
Um ein Auseinanderspreizen oder selbsttätiges Öffnen der Mappe zu vermeiden, kann ein Verschluß vorgesehen werden, der gemäß dem Beispiel nach F i g. 6 als Druckknopfverschluß ausgebildet ist. Es kann jedoch auch ein anderer Verschluß vorgesehen werden.
F i g. 7 zeigt eine andere Ausführung einer Mappe nach der Erfindung. Hiernach weist nur der eine Deckel, im Beispiel der Deckel 1, einen nach innen abgebogenen Teil 14 auf, der sich bis zum anderen Deckel 1' erstreckt. Der Teil 14 weist eine nach innen ragende Klappe 15 auf, die in der Mittel! ängsebene der Mappe liegt.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (1)

  1. Patentanspruch:
    Ordner bzw. Mappe zum mittigen Ablegen von großformatigem Schriftgut, insbesondere Endloslisten, mit einem Ordnerrücken und zwei angelenkten Ordnerdeckeln, von denen mindestens einer an seiner freien Längskante mit einer nach innen einschlagbaren Klappe versehen ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Klappe (6) eine solche Tiefe aufweist, daß sie im eingeschlagenen Zustand bis in die Höhe von beidseitig am freien Rückenende angeordneten Stegen (8, 9) reicht.
DE19702014721 1970-03-23 1970-03-23 Ordner bzw. mappe zum mittigen ablegen von grossformatigem schriftgut, insbesondere endloslisten Pending DE2014721B2 (de)

Priority Applications (8)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19702014721 DE2014721B2 (de) 1970-03-23 1970-03-23 Ordner bzw. mappe zum mittigen ablegen von grossformatigem schriftgut, insbesondere endloslisten
CH771870A CH504311A (de) 1970-03-23 1970-05-25 Ordner bzw. Mappe zum lochlosen Ablegen von Schriftstücken, insbesondere auch von überformatigen und von endlosen Schriftstücken
AT465370A AT302245B (de) 1970-03-23 1970-05-25 Ordner bzw. Mappe zum lochlosen Ablegen von großformatigem oder endlosem Schriftgut
BE751988D BE751988A (fr) 1970-03-23 1970-06-15 Classeur, respectivement farde, pour le classement sans trous de documents de grand format et de documents sans fin
NL7009113A NL7009113A (de) 1970-03-23 1970-06-22
FR7023383A FR2083774A5 (de) 1970-03-23 1970-06-24
DK340770A DK130207C (de) 1970-03-23 1970-07-01
LU61337D LU61337A1 (de) 1970-03-23 1970-07-15

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19702014721 DE2014721B2 (de) 1970-03-23 1970-03-23 Ordner bzw. mappe zum mittigen ablegen von grossformatigem schriftgut, insbesondere endloslisten

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE2014721A1 DE2014721A1 (de) 1971-12-09
DE2014721B2 true DE2014721B2 (de) 1973-02-15

Family

ID=5766450

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19702014721 Pending DE2014721B2 (de) 1970-03-23 1970-03-23 Ordner bzw. mappe zum mittigen ablegen von grossformatigem schriftgut, insbesondere endloslisten

Country Status (8)

Country Link
AT (1) AT302245B (de)
BE (1) BE751988A (de)
CH (1) CH504311A (de)
DE (1) DE2014721B2 (de)
DK (1) DK130207C (de)
FR (1) FR2083774A5 (de)
LU (1) LU61337A1 (de)
NL (1) NL7009113A (de)

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4588321A (en) * 1984-06-08 1986-05-13 Egly Robert A Magnetic media and program case
FR2609940B3 (fr) * 1987-01-28 1989-01-13 Gerriet Jacques Classeur pour documents notamment pour listings

Also Published As

Publication number Publication date
DK130207C (de) 1975-07-07
BE751988A (fr) 1970-11-16
AT302245B (de) 1972-10-10
FR2083774A5 (de) 1971-12-17
DE2014721A1 (de) 1971-12-09
CH504311A (de) 1971-03-15
DK130207B (da) 1975-01-20
LU61337A1 (de) 1970-09-16
NL7009113A (de) 1971-09-27

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3317988A1 (de) Schutzeinrichtung fuer transparente
DE2145874A1 (de) Sammelmappe oder Buch zur Aufbewahrung, Betrachtung und Handhabung transparenter Bilder
DE2014721B2 (de) Ordner bzw. mappe zum mittigen ablegen von grossformatigem schriftgut, insbesondere endloslisten
AT403137B (de) Buchordner
DE202008016223U1 (de) Klemmmappe
DE8616122U1 (de) Einhefthilfsmittel
DE2163768C3 (de) Sammelmappe zum Aufreihen von Tabellierlisten
DE1289820B (de) Mit persoenlichen Notizen und Aufzeichnungen zu versehendes instruktives Buch
DE4128482A1 (de) Hefter oder mappe zum einordnen in einen aktenordner
DE20316869U1 (de) Schnell auf- und abbaubare Mehrzweckschachtel
DE567540C (de) Einrichtung, z. B. Mappe oder Tasche, zum geordneten Aufbewahren von Schriftstuecken und anderen flachen Gegenstaenden
DE1279642B (de) Buchartiger Behaelter zur Ablage von Schriftgut
DE3040280C2 (de) Halterung mit einen Blattstapel
DE2514353A1 (de) Mappe fuer technische zeichnungen oder dergleichen
DE202017000028U1 (de) Loseblatthefter
DE3040885C2 (de)
DE2523609A1 (de) Klappordner
DE2037354A1 (de) Sammler bzw Behalter zum Abstellen von Mappen, Heftern, losem Schriftgut u dgl
DE1215104B (de) Mappenartige Tasche fuer Registraturen, insbesondere Haengetasche
DE7011324U (de) Ordner bzw. mappe zum lochlosen ablegen von grossformatigem und von endlosem schriftgut.
DE2618328A1 (de) Schriftgut-ordner
DE1127870B (de) Behaelter zum Aufbewahren insbesondere von Zeichnungen mittels Haengetaschen
DE1061491B (de) Dokumenten-Schutzmappe in Buchform, insbesondere zum Gebrauch ohne Herausnahme der gehefteten Dokumente
DE1859631U (de) Senkrechthaengerregistratur mit aufhaengebeschlag.
DE19647266A1 (de) Archivhülle für Compact Disks