DE10350352B3 - Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen - Google Patents

Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen Download PDF

Info

Publication number
DE10350352B3
DE10350352B3 DE2003150352 DE10350352A DE10350352B3 DE 10350352 B3 DE10350352 B3 DE 10350352B3 DE 2003150352 DE2003150352 DE 2003150352 DE 10350352 A DE10350352 A DE 10350352A DE 10350352 B3 DE10350352 B3 DE 10350352B3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
transport
separating
separation
belt
sections
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE2003150352
Other languages
English (en)
Inventor
Erich Groeger
Michael Schwarzbauer
Hauke LÜBBEN
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens AG filed Critical Siemens AG
Priority to DE2003150352 priority Critical patent/DE10350352B3/de
Application granted granted Critical
Publication of DE10350352B3 publication Critical patent/DE10350352B3/de
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H3/00Separating articles from piles
    • B65H3/02Separating articles from piles using friction forces between articles and separator
    • B65H3/04Endless-belt separators
    • B65H3/045Endless-belt separators for separating substantially vertically stacked articles
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H3/00Separating articles from piles
    • B65H3/46Supplementary devices or measures to assist separation or prevent double feed
    • B65H3/52Friction retainers acting on under or rear side of article being separated
    • B65H3/5246Driven retainers, i.e. the motion thereof being provided by a dedicated drive
    • B65H3/5253Driven retainers, i.e. the motion thereof being provided by a dedicated drive the retainers positioned under articles separated from the top of the pile
    • B65H3/5269Retainers of the belt type, e.g. belts
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H5/00Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines
    • B65H5/02Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains
    • B65H5/021Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains by belts
    • B65H5/026Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains by belts between belts and stationary pressing, supporting or guiding elements forming a transport nip
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H5/00Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines
    • B65H5/24Feeding articles in overlapping streams, i.e. by separation of articles from a pile
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2301/00Handling processes for sheets or webs
    • B65H2301/40Type of handling process
    • B65H2301/44Moving, forwarding, guiding material
    • B65H2301/443Moving, forwarding, guiding material by acting on surface of handled material
    • B65H2301/4431Moving, forwarding, guiding material by acting on surface of handled material by means with operating surfaces contacting opposite faces of material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2301/00Handling processes for sheets or webs
    • B65H2301/40Type of handling process
    • B65H2301/44Moving, forwarding, guiding material
    • B65H2301/445Moving, forwarding, guiding material stream of articles separated from each other
    • B65H2301/4451Moving, forwarding, guiding material stream of articles separated from each other forming a stream or streams of separated articles
    • B65H2301/44514Separating superposed articles
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2404/00Parts for transporting or guiding the handled material
    • B65H2404/20Belts
    • B65H2404/26Particular arrangement of belt, or belts
    • B65H2404/269Particular arrangement of belt, or belts other arrangements
    • B65H2404/2691Arrangement of successive belts forming a transport path
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2513/00Dynamic entities; Timing aspect
    • B65H2513/10Speed
    • B65H2513/108Passage from one speed to another speed
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2513/00Dynamic entities; Timing aspect
    • B65H2513/20Acceleration or deceleration
    • B65H2513/21Acceleration

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen in einem Transportpfad mit mehreren entlang des Transportpfades angeordneten Vereinzelungsabschnitten (4, 5, 6). Die Transportgeschwindigkeit der Transportriemen (3) ist in jedem Vereinzelungsabschnitt (5, 6) höher als die Transportgeschwindigkeit der Transportriemen (3) des jeweils in Transportrichtung vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes (4, 5). An jedem Übergang zwischen den Vereinzelungsabschnitten (4, 5, 6) sind einzeln gelagerte Umlenkrollen (1) der Transportriemen (3) beider benachbarter Vereinzelungsabschnitte (4, 5 oder 5, 6) in der Höhe alternierend auf einer gemeinsamen Achse (2) angeordnet.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen nach dem Oberbegriff des Anspruches 1.
  • Es sind einstufige ( US 3 372 925 ; US 2 941 653 ) und mehrstufige ( US 6 135 441 A ) Vereinzelungseinrichtungen bekannt. Bei mehrstufigen Vereinzelungseinrichtungen sind die einzelnen Stufen der Vereinzelungseinrichtung voneinander räumlich getrennt. Dies sind getrennt hintereinander angeordnete Riemenantriebsgruppen( US 6 135 441 A ). Dadurch entstehen zwischen den einzelnen Stufen Lücken (Rollendurchmesser + 2 mal Riemendicke + Sicherheitsabstand) im Transportsystem.
  • Die Sendungen werden in diesen Übergabelücken nicht mehr über ihre komplette Länge, sondern nur noch über eine kurze Riemenlänge angetrieben/gehalten. Hierdurch können beim Bescheunigen (Abbremsen) unkontrollierte Lageveränderungen (Drehungen) der Sendungen entstehen.
  • Beim Einlaufen der Vorderkante in den nachfolgenden Transportabschnitt kann es (in Abhängigkeit vom Auftreffwinkel der Sendungsvorderkante auf die Einlaufrolle) zu kurzzeitigen Transportstörungen und ggf. zu Sendungsbeschädigungen (Faltenbildung) kommen.
  • Die aus der US 2 941 653 bekannte Vorrichtung umfasst einen Vereinzelungsabschnitt, in dem die Sendungen auch beschleunigt werden und einen Beschleunigungsabschnitt, in dem die Sendungen weiter beschleunigt werden, und in dem zusätzlich im Falle eines Doppeltransports eine der beiden Sendungen ausgeschleust wird.
  • Die Positionsüberwachung der Sendungen wird in den bekannten Lösungen mit Hilfe von Lichtschranken durchgeführt.
  • Aus der FR 2 657 857 A1 ist es bekannt, Sendungen zwischen zwei Transportabschnitten mit unterschiedlichen Transportgeschwindigkeiten über eine Übergabelücke hinweg zu übergeben. Aus US 3 372 925 , US 2 941 653 und US 1 858 320 ist es jeweils bekannt, wie Sendungen zwischen zwei Transportabschnitten mit unterschiedlichen Transportgeschwindigkeiten ohne Übergabelücke übergeben werden können. Hierzu ist es aus der US 3 372 925 und aus der US 1 858 320 bekannt, einzeln gelagerte Umlenkrollen der Transportriemen zweier benachbarter Transportabschnitte in der Höhe alternierend auf einer gemeinsamen Achse anzuordnen.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen zu schaffen, die auch bei stark unterschiedlichen Sendungen hinsichtlich Länge, Höhe, Dicke oder Steifigkeit einen hohen Durchsatz, eine niedrige Überlappungsrate am Ende der Einrichtung und eine niedrige Sendungsbeschädigungsrate aufweist.
  • Erfindungsgemäß wird die Aufgabe durch die Merkmale des Anspruches 1 gelöst.
  • Dabei ist die Transportgeschwindigkeit der Transportriemen in jedem Vereinzelungsabschnitt höher als die Transportgeschwindigkeit der Transportriemen des jeweils in Transportrichtung vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes.
  • An jedem Übergang zwischen den Vereinzelungsabschnitten sind einzeln gelagerte Umlenkrollen der Transportriemen beider benachbarter Vereinzelungsabschnitte in der Höhe alternierend auf einer gemeinsamen Achse angeordnet.
  • Damit liegt beim Vereinzeln eine mehrstufige Beschleunigung ohne Übergabelücken zwischen den Stufen vor, wodurch eine absolut stoßfreie Sendungsübergabe an den nachfolgenden Vereinzelungsabschnitt ermöglicht wird. Durch die Mehrstufigkeit können die auf die Sendungen wirkenden Kräfte beim Beschleunigen relativ gering gehalten werden.
  • Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen dargelegt.
  • Um eine sichere Übernahme der Sendungen in den nachfolgenden Vereinzelungsabschnitt ohne Verschiebungen zueinander zu gewährleisten, ist es vorteilhaft, wenn die die Sendungen übernehmenden Transportriemen einen höheren Reibwert als die jeweils übergebenden Transportriemen aufweisen.
  • In diesem Zusammenhang ist es weiterhin vorteilhaft, hinter den übernehmenden Transportriemen im Übernahmebereich die Sendungen an die Transportriemen ziehende Unterdruckkammern anzuordnen.
  • Darüber hinaus ist es zu diesem Zweck vorteilhaft, wenn an jedem Übergang zwischen den Vereinzelungsabschnitten der übernehmende Bereich des nachfolgenden Vereinzelungsabschnittes einen Transportriemen mehr als der übergebende Bereich des vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes besitzt. Die mittleren Vereinzelungsabschnitte besitzen dabei jeweils zwei Transportriemenbereiche, die über eine gemeinsame breite Koppelrolle gekoppelt sind, wobei in diesen Vereinzelungsabschnitten der jeweilige Sendungen übernehmende Transportriemenbereich einen Transportriemen mehr als der übergebende Transportriemenbereich aufweist.
  • Um den Ablauf der Vereinzelung in den Vereinzelungsabschnitten zu überwachen und zu steuern, besitzt jeder Vereinzelungsabschnitt im übernehmenden Bereich vorteilhaft eine die Geschwindigkeit der Sendungen aufnehmende Messeinrichtung.
  • Damit bei der Übernahme der Sendungen im nachfolgenden Vereinzelungsabschnitt auf die Sendungen keine störenden Kräfte wirken und überlappende Sendungen besser getrennt werden, ist es vorteilhaft, dass der Antrieb der Transportriemen des in Transportrichtung jeweils vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes abschaltbar oder in der Geschwindigkeit reduzierbar ist, wenn die in den jeweils nachfolgenden Vereinzelungsab schnitt einlaufende Sendung die Geschwindigkeit der übernehmenden Transportriemen erreicht hat. Die Abschaltung und Reduzierung dauert solange an, bis ein für jeden Vereinzelungsabschnitt festgelegter Abstand zwischen den Sendungen mittels einer entlang des Transportpfades angeordneten Lichtschrankenzeile ermittelt wurde.
  • In diesem Zusammenhang ist es auch vorteilhaft, dass zusätzlich der Unterdruck der Unterdruckkammer des in Transportrichtung jeweils vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes abschaltbar oder reduzierbar ist, wenn die in den jeweils nachfolgenden Vereinzelungsabschnitt einlaufende Sendung die Geschwindigkeit der übernehmenden Transportriemen erreicht hat. Die Abschaltung und Reduzierung dauert solange an, bis ein für jeden Vereinzelungsabschnitt festgelegter Abstand zwischen den Sendungen mittels einer entlang des Transportpfades angeordneten Lichtschrankenzeile ermittelt wurde.
  • Für eine kostengünstige und elastische Ausführung der Rückhaltefunktion ist es vorteilhaft, wenn die Rückhalteelemente auf einem über die Länge aller Vereinzelungsabschnitte verlaufenden, unbewegten Band befestigt sind.
  • Anschließend wird die Erfindung in einem Ausführungsbeispiel anhand der Zeichnung erläutert.
  • Dabei zeigen
  • 1 eine Draufsicht auf einen Abschnitt des Transportpfades,
  • 2 eine Schnittdarstellung durch die Umlenkrollen der Transportriemen beim Übergang zwischen den Vereinzelungsabschnitten.
  • Einzeln gelagerte Umlenkrollen 1 der Transportriemen 3, die in jedem Vereinzelungsabschnitt 4, 5, 6 von einem Antriebsmotor 12 angetrieben sind, sind bei jedem Übergang der Vereinzelungsabschnitte 4, 5, 6 auf einer gemeinsamen Achse 2 mon tiert. Die Übergabelücke im Sendungsstrom der aufrecht stehenden Sendungen, die im Transportpfad auf einem Unterflurband 14 stehen, ist dadurch auf 0 mm reduziert. Diese Anordnung ermöglicht eine absolut stoßfreie Sendungsübergabe an den nachfolgenden Vereinzelungsabschnitt 5, 6.
  • Durch die alternierende Anordnung der Transportriemen 3 in den einzelnen Vereinzelungsstufen 4, 5, 6 müssen auch die zwischen den Transportriemen 3 wirkenden Rückhalteelemente 7 des unbewegten Bandes 7a alternierend in ihren Höhenlagen wechseln. Sendungen 8, welche sich an Löchern oder Klammern untereinander verhakt haben, d.h. Mehrfachabzüge, können sich, bedingt durch die unterschiedlichen Angriffspunkte der Rückhalteelemente 7 auf die Sendungen 8, leichter voneinander lösen.
  • Die an den Umlenkrollen 1 eine in Transportrichtung geschlossene Berührungsfläche bildenden Transportriemen 3 in Kombination mit einer die Geschwindigkeit der Sendungen aufnehmenden Messeinrichtung 9 lassen eine exakte Steuerung der Sendungen innerhalb aller Vereinzelungsabschnitte 4, 5, 6 zu. Der erste Vereinzelungsabschnitt 4, der nur teilweise zu sehen ist (Sendungsstapel und Feederbett sind nicht dargestellt), besitzt eine definiert geringere Geschwindigkeit V1 als der nachfolgende Vereinzelungsabschnitt 5 mit der Geschwindigkeit V2. Über die Messeinrichtung 9 wird die Sendungsgeschwindigkeit laufend abgetastet. Entspricht diese im Vereinzelungsabschnitt 5 der Geschwindigkeit V2, wird der erste Vereinzelungsabschnitt 4 sofort und solange abgeschaltet (oder ggf. nur in seiner Geschwindigkeit reduziert), bis eine festgelegte Lücke über eine Lichtschrankenzeile 13 erkannt wird. Durch die übergreifende Riemenanordnung an den Übergabestellen der Vereinzelungsabschnitte 4, 5, 6 wird gewährleistet, dass eine Sendung, die sich noch im zuführenden ersten Vereinzelungsabschnitt 4 befindet, zurückgehalten wird. Es wird somit eine frühestmögliche Trennung (Lückenerzeugung) der Sendungen erreicht.
  • Soll der Riementransport zusätzlich durch Unterdruck unterstützt werden, werden stationär angeordnete Unterdruckkam mern 10 des jeweils übernehmenden Vereinzelungsabschnitts 5, 6 vorteilhaft nahe am Übergang zum vorherigen Vereinzelungsabschnitt 4, 5 angeordnet. Die zu beschleunigende Sendung wird frühzeitig im nachfolgenden Vereinzelungsabschnitt 5 durch dessen Unterdruckkammer 10 an seine Transportriemen 3 gezogen, so dass die Mitnahmekraft erhöht wird.
  • Die frühzeitige und sichere Sendungsübergabe wird noch durch folgende Ausprägung unterstützt:
    Die Vereinzelungsabschnitte 4, 5, 6 sind so aufgeteilt, dass beim Einlauf in den mit höherer Geschwindigkeit laufenden, folgenden Vereinzelungsabschnitt 5, 6 ein Transportriemen mehr als am Abschnittsende des übergebenden Vereinzelungsabschnitts 4, 5 vorhanden ist. Die Mitnahmekräfte des übernehmenden Vereinzelungsabschnittes 5, 6 auf die Sendung sind somit größer als die Mitnahmekräfte des übergebenden Vereinzelungsabschnittes 4, 5.
  • Der mittlere Vereinzelungsabschnitt 5 ist zur Einhaltung der obigen Bedingung zusätzlich in einen Übernahmebereich 5a und in einen Übergabebereich 5b untergliedert. Die Antriebskopplung der beiden Bereiche 5a, 5b erfolgt in vorliegendem Beispiel durch eine breite Koppelrolle 11. Der komplette Transportabschnitt 5 wird hier durch einen Motor 12 angetrieben.

Claims (8)

  1. Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen in einem Transportpfad mit mehreren entlang des Transportpfades angeordneten Vereinzelungsabschnitten (4, 5, 6), wobei jeder Vereinzelungsabschnitt (4, 5, 6) die Sendungen mitnehmende Transportriemen (3) und auf der entgegengesetzten Seite in einer Höhe zwischen den Transportriemen (3) auf die Sendungen mit Reibkraft einwirkende Rückhalteelemente (7) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass – die Transportgeschwindigkeit der Transportriemen (3) in jedem Vereinzelungsabschnitt (5, 6) höher ist als die Transportgeschwindigkeit der Transportriemen (3) des jeweils in Transportrichtung vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes (4, 5), – an jedem Übergang zwischen den Vereinzelungsabschnitten (4, 5, 6) einzeln gelagerte Umlenkrollen (1) der Transportriemen (3) beider benachbarter Vereinzelungsabschnitte (4, 5 oder 5, 6) in der Höhe alternierend auf einer gemeinsamen Achse (2) angeordnet sind.
  2. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die die Sendungen übernehmenden Transportriemen (3) einen höheren Reibwert als die jeweils übergebenden Transportriemen (3) aufweisen.
  3. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass hinter den übernehmenden Transportriemen (3) im Übernahmebereich die Sendungen an die Transportriemen (3) ziehende Unterdruckkammern (10) angeordnet sind.
  4. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an jedem Übergang zwischen den Vereinzelungsabschnitten (4, 5, 6) der übernehmende Bereich des nachfolgenden Vereinzelungsabschnittes einen Trans portriemen (3) mehr als der übergebende Bereich des vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes besitzt, dass die mittleren Vereinzelungsabschnitte (5) jeweils zwei Transportriemenbereiche (5a, 5b) besitzen, wobei die Antriebsriemen (3) über eine gemeinsame breite Koppelrolle (11) gekoppelt sind und wobei in diesen Vereinzelungsabschnitten (5) der jeweilige Sendungen übernehmende Transportriemenbereich (5a) einen Transportriemen (3) mehr als der übergebende Transportriemenbereich (5b) aufweist.
  5. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass jeder Vereinzelungsabschnitt (4, 5, 6) im übernehmenden Bereich eine die Geschwindigkeit der Sendungen aufnehmende Messeinrichtung (9) besitzt.
  6. Einrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Antriebsmotor (12) der Transportriemen (3) des in Transportrichtung jeweils vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes (4, 5) abschaltbar oder in der Geschwindigkeit reduzierbar ist, wenn die in den jeweils nachfolgenden Vereinzelungsabschnitt (5, 6) einlaufende Sendung die Geschwindigkeit der übernehmenden Transportriemen (3) erreicht hat, und die Abschaltung oder Reduzierung solange andauert, bis ein für jeden Vereinzelungsabschnitt festgelegter Abstand zwischen den Sendungen mittels einer entlang des Transportpfades angeordneten Lichtschrankenzeile (13) ermittelt wurde.
  7. Einrichtung nach Anspruch 3 und 5, dadurch gekennzeichnet, dass zusätzlich der Unterdruck der Unterdruckkammer (10) des in Transportrichtung jeweils vorgelagerten Vereinzelungsabschnittes (4, 5) abschaltbar oder reduzierbar ist, wenn die in den jeweils nachfolgenden Vereinzelungsabschnitt (5, 6) einlaufende Sendung die Geschwindigkeit der übernehmenden Transportriemen (3) erreicht hat, und die Abschaltung oder Redu zierung solange andauert, bis ein für jeden Vereinzelungsabschnitt festgelegter Abstand zwischen den Sendungen mittels einer entlang des Transportpfades angeordneten Lichtschrankenzeile (13) ermittelt wurde.
  8. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Rückhalteelemente (7) auf einem über die Länge aller Vereinzelungsabschnitte (4, 5, 6) verlaufenden, unbewegten Band (7a) befestigt sind.
DE2003150352 2003-10-29 2003-10-29 Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen Expired - Fee Related DE10350352B3 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003150352 DE10350352B3 (de) 2003-10-29 2003-10-29 Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen

Applications Claiming Priority (8)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003150352 DE10350352B3 (de) 2003-10-29 2003-10-29 Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen
DE200450008428 DE502004008428D1 (de) 2003-10-29 2004-09-14 Einrichtung zur vereinzelung von überlappenden flachen sendungen
US10/577,202 US7976010B2 (en) 2003-10-29 2004-09-14 Device for singulating overlapping flat mailings
KR1020067008557A KR20060111477A (ko) 2003-10-29 2004-09-14 중첩된 납작한 우편물들을 분리하는 장치
JP2006529984A JP2007533567A (ja) 2003-10-29 2004-09-14 オーバラップした扁平な発送物を個別化するための装置
CNB2004800322029A CN100537382C (zh) 2003-10-29 2004-09-14 用于重叠的平面传输物分类的装置
EP20040765168 EP1678064B1 (de) 2003-10-29 2004-09-14 Einrichtung zur vereinzelung von überlappenden flachen sendungen
PCT/EP2004/010254 WO2005051816A1 (de) 2003-10-29 2004-09-14 Einrichtung zur vereinzelung von überlappenden flachen sendungen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10350352B3 true DE10350352B3 (de) 2005-01-13

Family

ID=33521605

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003150352 Expired - Fee Related DE10350352B3 (de) 2003-10-29 2003-10-29 Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen
DE200450008428 Active DE502004008428D1 (de) 2003-10-29 2004-09-14 Einrichtung zur vereinzelung von überlappenden flachen sendungen

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200450008428 Active DE502004008428D1 (de) 2003-10-29 2004-09-14 Einrichtung zur vereinzelung von überlappenden flachen sendungen

Country Status (7)

Country Link
US (1) US7976010B2 (de)
EP (1) EP1678064B1 (de)
JP (1) JP2007533567A (de)
KR (1) KR20060111477A (de)
CN (1) CN100537382C (de)
DE (2) DE10350352B3 (de)
WO (1) WO2005051816A1 (de)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005012029B3 (de) * 2005-03-16 2006-07-13 Siemens Ag Vorrichtung zum Vereinzeln von überlappenden flachen Sendungen
EP1953104A1 (de) * 2007-01-31 2008-08-06 Neopost Technologies Mehrstationssystem und Verfahren zur Verarbeitung von Papierpostsendungen
DE102008052643B3 (de) * 2008-10-22 2009-11-05 Sohns Maschinenbau Gmbh Vorrichtung zum Vereinzeln von flächigen Stückgütern
NL2003117C2 (en) * 2009-07-02 2011-01-04 Buhrs Zaandam Bv Document seperator and method for the same.
WO2011023506A1 (de) 2009-08-27 2011-03-03 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und verfahren zum vereinzeln von flachen gegenständen mittels zweier vereinzeler und einem längendetektor
EP2065325A3 (de) * 2007-11-29 2011-04-27 Siemens Aktiengesellschaft Verfahren und Vorrichtung zum Zusammenführen von zwei Strömen von Gegenständen

Families Citing this family (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009039067A1 (de) * 2009-08-27 2011-03-10 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen mittels zweier seitlich versetzter Vereinzelern
KR101932303B1 (ko) * 2011-06-02 2018-12-24 수미토모 케미칼 컴퍼니 리미티드 광학 필름의 반송 방법 및 반송 장치
US9340377B2 (en) 2013-03-12 2016-05-17 United States Postal Service System and method of automatic feeder stack management
US9376275B2 (en) * 2013-03-12 2016-06-28 United States Postal Service Article feeder with a retractable product guide
US9044783B2 (en) 2013-03-12 2015-06-02 The United States Postal Service System and method of unloading a container of items
US9056738B2 (en) 2013-03-13 2015-06-16 United States Postal Service Anti-rotation device and method of use
US9061849B2 (en) * 2013-03-14 2015-06-23 United States Postal Service System and method of article feeder operation
CN105480743B (zh) * 2015-11-26 2017-10-27 上海古鳌电子科技股份有限公司 一种纸币搬运驱动机构及其工作方法
EP3489022B1 (de) * 2017-11-22 2020-09-02 Frama AG Einrichtung zum bedrucken von einem druckwerk einzeln zugeführten versandstücken
WO2019106818A1 (ja) * 2017-11-30 2019-06-06 富士通フロンテック株式会社 紙葉類処理装置

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1858320A (en) * 1929-11-12 1932-05-17 Western Union Telegraph Co Transfer mechanism for strap conveyers
US2941653A (en) * 1957-12-02 1960-06-21 Emerson Radio & Phonograph Cor Mail handling apparatus
US3372925A (en) * 1967-04-12 1968-03-12 Nederlanden Staat Apparatus for separating and guiding a variety of different documents
FR2657857A1 (fr) * 1990-02-08 1991-08-09 Bertin & Cie Dispositif pour delivrer un a un des objets minces dans une position synchrone a des moyens de traitement.
US6135441A (en) * 1997-12-16 2000-10-24 Pitney Bowes Inc. Two-stage document singulating apparatus for a mail handling system

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3347348A (en) * 1965-05-24 1967-10-17 Fmc Corp Article singulating system
US3485488A (en) * 1968-05-24 1969-12-23 Glen B Ellison Combination conveyor feeder and loader of sheet material
US3847383A (en) * 1973-11-30 1974-11-12 Burroughs Corp Document feeding device
US4522385A (en) * 1982-09-22 1985-06-11 Bell & Howell Company Sheet feeder systems
JPH028123A (en) * 1988-06-27 1990-01-11 Toshiba Corp Feeder for paper sheets
FR2679593B1 (fr) 1991-07-23 1997-04-25 Gazel Anthoine G Machine a visser et devisser, notamment pour train de tiges, d'une installation de forage.
FR2679539B1 (de) * 1991-07-25 1995-02-24 Cga Hbs
US5257777A (en) * 1991-10-31 1993-11-02 Joseph Kalika Belt separator for document singulation
FR2697516B1 (fr) * 1992-11-05 1995-02-03 Bertin & Cie Unit dispensing device for stacked thin objects.
US5238236A (en) * 1992-11-12 1993-08-24 Pitney Bowes Inc. Document singulating apparatus for feeding upright documents of varying thickness
US6443444B1 (en) * 1999-10-04 2002-09-03 Lockhead Martin Corporation Singulation mechanism

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1858320A (en) * 1929-11-12 1932-05-17 Western Union Telegraph Co Transfer mechanism for strap conveyers
US2941653A (en) * 1957-12-02 1960-06-21 Emerson Radio & Phonograph Cor Mail handling apparatus
US3372925A (en) * 1967-04-12 1968-03-12 Nederlanden Staat Apparatus for separating and guiding a variety of different documents
FR2657857A1 (fr) * 1990-02-08 1991-08-09 Bertin & Cie Dispositif pour delivrer un a un des objets minces dans une position synchrone a des moyens de traitement.
US6135441A (en) * 1997-12-16 2000-10-24 Pitney Bowes Inc. Two-stage document singulating apparatus for a mail handling system

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005012029B3 (de) * 2005-03-16 2006-07-13 Siemens Ag Vorrichtung zum Vereinzeln von überlappenden flachen Sendungen
EP1953104A1 (de) * 2007-01-31 2008-08-06 Neopost Technologies Mehrstationssystem und Verfahren zur Verarbeitung von Papierpostsendungen
US7744079B2 (en) 2007-01-31 2010-06-29 Neopost Technologies Multi-station system and method for processing paper postal items
EP2065325A3 (de) * 2007-11-29 2011-04-27 Siemens Aktiengesellschaft Verfahren und Vorrichtung zum Zusammenführen von zwei Strömen von Gegenständen
DE102008052643B3 (de) * 2008-10-22 2009-11-05 Sohns Maschinenbau Gmbh Vorrichtung zum Vereinzeln von flächigen Stückgütern
NL2003117C2 (en) * 2009-07-02 2011-01-04 Buhrs Zaandam Bv Document seperator and method for the same.
WO2011002297A1 (en) * 2009-07-02 2011-01-06 Buhrs-Zaandam B.V. Document separator and method for the same
WO2011023506A1 (de) 2009-08-27 2011-03-03 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und verfahren zum vereinzeln von flachen gegenständen mittels zweier vereinzeler und einem längendetektor
DE102009039062A1 (de) 2009-08-27 2011-03-10 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen mittels zweier Vereinzeler und einem Längendetektor
US8113337B2 (en) 2009-08-27 2012-02-14 Siemens Aktiengesellschaft Apparatus and method for separating flat objects by use of two separators and a length detector

Also Published As

Publication number Publication date
CN1874943A (zh) 2006-12-06
DE502004008428D1 (de) 2008-12-18
CN100537382C (zh) 2009-09-09
EP1678064B1 (de) 2008-11-05
US7976010B2 (en) 2011-07-12
US20070085259A1 (en) 2007-04-19
WO2005051816A1 (de) 2005-06-09
EP1678064A1 (de) 2006-07-12
KR20060111477A (ko) 2006-10-27
JP2007533567A (ja) 2007-11-22

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE10350352B3 (de) Einrichtung zur Vereinzelung von überlappenden flachen Sendungen
EP1771368B1 (de) Vereinzelungsstrecke für überlappte flache sendungen in stehender position
EP0073388B1 (de) Vorrichtung zum Ändern der Bewegungsrichtung von Briefen und ähnlichen rechteckigen Sendungen
EP2199240B1 (de) Vorrictung zum Vereinzeln von Teilen
EP2986543B1 (de) Paketvereinzelung
EP1753681B1 (de) Vorrichtung zur richtungsumkehr von flachen sendungen
WO1999028054A1 (de) Einrichtung zur geschwindigkeitsänderung
DE4314462C2 (de) Vorrichtung zum Senkrechtstellen von Dosenzargen
EP1037829B1 (de) Einrichtung zur übertragung von flächenhaften produkten auf eine transporteinrichtung
EP2366640A2 (de) Fördereinheit für ein Transportsystem für Artikel
EP2055660B1 (de) Vorrichtung zum getakteten Umlenken von flächigen Gegenständen
WO2007045105A1 (de) Fördersystem
DE19612567C2 (de) Vorrichtung zum Ausrichten von flachen Sendungen
EP1231176B1 (de) Vorrichtung zum Zuführen von Druckprodukten in einen Förderkanal
EP0718219A2 (de) Vereinzelungsvorrichtung
DE102004026138B3 (de) Vorrichtung zur Geschwindigkeitsänderung laufender Druckerzeugnisse
EP0216023A1 (de) Vorrichtung zum Ordnen eines Schuppenstroms
DE4313150A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Vereinzelung
DE102019105824A1 (de) Vereinzelungsvorrichtung für Vorformlinge
DE102017200260B4 (de) Fördervorrichtung
DE102009039068A1 (de) Vorrichtung zum Vereinzeln von flachen Gegenstände mittels zweier gespiegelt angeordneter Transportelemente
EP3670395A1 (de) Endlosfördervorrichtung mit entnehmbarer fördereinheit und verfahren
EP0503530A1 (de) Vorrichtung zur Bildung einer Folge von sich unterschuppenden Gegenständen
DE202008018496U1 (de) Transportsystem sowie Vorrichtung zum Transport von Blechtafeln in eine Blechdruckmaschine oder Blechlackiermaschine
DE102007026245B3 (de) Vorrichtung zum Transport von flachen Gegenständen unterschiedlicher Dicke

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20110502