AT91867B - Sprengkapsel. - Google Patents

Sprengkapsel.

Info

Publication number
AT91867B
AT91867B AT91867DA AT91867B AT 91867 B AT91867 B AT 91867B AT 91867D A AT91867D A AT 91867DA AT 91867 B AT91867 B AT 91867B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
detonator
charge
explosive
detonators
trinitrotoluene
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Edmund Von Herz
Original Assignee
Edmund Von Herz
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Edmund Von Herz filed Critical Edmund Von Herz
Priority to AT91867T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT91867B publication Critical patent/AT91867B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Sprengkapsel. 



   Die modernen Sprengkapseln enthalten nicht mehr wie die früheren Knallquecksilbersprengkapseln eine einheitliche Ladung, sondern sind aus zwei Ladungsteilen zusammengesetzt, der eigentlichen oben angeordneten Initialladung, z. B. Knallquecksilber oder Bleiazid, und einer unteren Sekundärladung eines möglichst brisanten   Nitrokörpers.   Als   solche Nitrokörper   benutzte man anfangs Trinitrotoluol, 
 EMI1.1 
 tranitroanisol. Auch ist der sehr brisante, aber etwas kostspielige   Nitropentaerythrit   in Vorschlag gebracht worden. Die Wirkung dieser   Kombinationssprengkapsel lässt sich   aber noch beträchtlich durch die Verwendung des Nitrierungsproduktes des Hexamethylentetramines, des Cyclotrimethylentrinitra- 
 EMI1.2 
 unbekanntem Durchschlag-und Zündvermögen herstellen.

   Der Durchschlag einer mit Cyclotrimethylentrinitramin geladenen Sprengkapsel auf der   Ï-m'l11-Bleiplatte   ist ungefähr viermal so   gross.   als der einer Trinitrotoluolkapsel gleicher Grösse und Ladung ; und das   Zündvermogen   kommt in der Tatsache am krassesten zum   Ausdruck,   dass eine Sprengkapsel mit einer Ladung von 1 g Cyclotrimethylentrinitramin   freiliegendes,   gegossenes Trinitrotoluol vollkommen zur Detonation bringt, während alle andern Sprengkapseln ohne Zwischenschaltung eines besonderen Detonators auch bei grösseren Ladungsmengen glatte Versager ergeben.

   Dieses   ausserordentliche Zündvermögen   äusserst sich im Sprengbetriebe in einer weit   ökonomischeren   Ausnutzung der Sprengstoffe, u. zw. dadurch, dass einmal infolge der höheren Detonationsgeschwindigkeit die Menge des Sprengstoffes etwas verringert werden kann, und zweitens dass durch die höhere Detonationssicherheit Versager, sogenannte auskochende   Sprengschüsse,   sicherer vermieden werden. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : EMI1.3 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT91867D 1921-03-12 1921-03-12 Sprengkapsel. AT91867B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT91867T 1921-03-12

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT91867B true AT91867B (de) 1923-03-26

Family

ID=3611939

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT91867D AT91867B (de) 1921-03-12 1921-03-12 Sprengkapsel.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT91867B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT91867B (de) Sprengkapsel.
DE494289C (de) Verfahren zur Herstellung von Sprengladungen fuer Sprengkapseln, Zuendkapseln, Detonationszuendschnuere u. dgl.
DE915197C (de) Verzoegerungsstueck als Verbindung zwischen Sprengschnueren
DE419556C (de) Verfahren zur Herstellung von Initialzuendmitteln
DE391345C (de) Verfahren zur Initialzuendung von Sprengstoffen
AT84293B (de) Initialzünder.
AT99002B (de) Zünder mit Kohlenstoffträger und flüssiger Luft.
DE380010C (de) Verfahren zur Herstellung von Sprengkapseln
AT133511B (de) Kombinierter Initial- und Perkussionszündsatz.
DE545235C (de) Sprengkapsel
DE265025C (de) Verfahren zur Herstellung von Zündsätzen für Sprengkapseln, Zündhütchen und Geschosszündungen
AT78793B (de) Übungsbombe.
DE695254C (de) Spreng- und Zuendstoffe
DE439199C (de) Elektrischer Zuender
AT11186B (de) Neuerung in Knallpräparaten.
AT91870B (de) Elektrischer Minenzünder.
US1758169A (en) Explosive composition
DE339202C (de) Verfahren zur Darstellung von Zuendern fuer Sprengluftpatronen
AT47109B (de) Initiierung von Sprengladungen für Torpedos, Seeminen u. dgl.
AT107593B (de) Verfahren zur Herstellung von Zündsätzen für Sprengkapseln und Zündhütchen.
DE19507807A1 (de) Verfahren zum Herstellen eines gelatinösen Sprengstoffes und nach diesem Verfahren hergestellter Sprengstoff
AT34396B (de) Ein aus zwei ineinandergesteckten Teilen bestehendes Geschoß.
AT40472B (de) Zündmasse für Sprengkapseln.
DE637045C (de) Verfahren zum Zuenden einer Ladung aus Calciumnitrat- oder Ammoniumnitratsprengstoffen
AT78856B (de) Brandmunition.