AT80702B - Kombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für BeKombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für Beinamputierte. inamputierte. - Google Patents

Kombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für BeKombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für Beinamputierte. inamputierte.

Info

Publication number
AT80702B
AT80702B AT80702DA AT80702B AT 80702 B AT80702 B AT 80702B AT 80702D A AT80702D A AT 80702DA AT 80702 B AT80702 B AT 80702B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
cosmetic
prosthesis
working
leg
working prosthesis
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Franz Bahr Franz Bahr
Original Assignee
Franz Bahr Franz Bahr
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Franz Bahr Franz Bahr filed Critical Franz Bahr Franz Bahr
Priority to AT80702T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT80702B publication Critical patent/AT80702B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Kombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für Beinamputierte. 



   Die Prothese gemäss vorliegender Erfindung ist erstens mit einer Vorrichtung versehen, die es gestattet, den Unterschenkelteil derselben. d. h. die Arbeitsstelze und das Unterschenkelkunstbein auszuwechseln, ohne dass der Träger der Prothese den Oberschenkel-Beckenteil der Beinprothese ablegen muss ; zweitens ist die Prothese mit einer verlässlichen Fixationsvorrichtung für das Kniegelenk versehen. 



   Die Erfindung ist in den Fig. i bis 4 der Zeichnung veranschaulicht. 
 EMI1.1 
 ist ein 8   ss   langer, durchlochter Stahlzylinder e (Fig. 3. 4) angebracht, der mittels einer horizontalen Stahlplatte mit dem Kniegelenksscharnier   d   der Prothese in Verbindung gebracht ist. 



  Der Stahlzylinder ist durchlocht, um geringeres Gewicht zu haben : er trägt eine oder zwei in ein Gewinde eingelassene   Flügelschrauben     e   (Fig. 3 und 4). welche zur Befestigung des Unterschenkelanteiles (Fig. 2) der Prothese bestimmt sind. Als solcher dient entweder die für Arbeitszwecke geeignete einfache    Holzste'ze. 1' (Fig.   4) oder sonst irgend ein für Arbeitszwecke bestimmte   Unterschenkelteil.   oder es kann der mittels eines Holzzapfens g (Fig. 2) ansteckbare,   kunstgemäss ausgeführte Unterschenkel (Fig. 2) getragen werden.   In letztem Falle fungiert die Prothese als Kunstbein (Fig.   i).   



   Da es sich praktisch herausgestellt hat, dass für Arbeitszwecke, namentlich für Schwerarbeiten oder auch sonst unter gewissen   Umständen,   eine verlässliche Feststellung des Knies in Streckstellung (Fig. j, 4) wünschenswert ist, so wurde eine solche Sperrvorrichtung konstruiert. 



  Das in üblicher Weise nach hinten verlegte Kniegelenksscharnier   d   besitzt in einen nach vorne gerichteten, horizontal   verlaufenden Hebelarmen h, j   (Fig. i bis 4), deren oberer   h   rechtswinklig 
 EMI1.2 
 starken Vierkant      (Fig. i bis 4), der das untere Ende einer verschiebbaren Seitenschiene m bildet ; letztere   verläuft   längs der   Oberschenkelseitenschiene   k und trägt am oberen Ende einen umlegbaren Handgriff n, der bei bekleidetem Bein betätigt werden kann.

   Entsprechend der Breite des vierkantigen Zapfens   1   ist in den kurzen, horizontal verlaufenden Teilen des Knie- 
 EMI1.3 
 wobei bemerkt wird, dass die Führungsrinne und diese kurzen Kniegelenkshebel h, j aus einem Stücke gearbeitet sind, um eine besondere Festigkeit des Sperrmechanismus zu gewährleisten. 



  Durch Hinaufschieben der Seitenschiene   In   wird das Kniegelenk frei beweglich (Fig   1),   durch Herabschieben der Seitenschiene   a ! das   Kniegelenk gesperrt (Fig.   3.   4). 



   PATENT-ANSPRÜCHE : i. Kombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für Beinamputierte, dadurch gekennzeichnet, dass unterhalb des Kniegelenkes ein entsprechender Stahlzylinder angebracht ist, der zum Auswechseln für kosmetische oder Arbeitsunterschenkelteile dient. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Kombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für Beinamputierte, dadurch gekennzeichnet, dass ein vierkantige Bolzen in eine vor dem Kniegelenksscharnier eingefeilte, senkrecht verlaufende Führungsrinne eingreift. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT80702D 1917-01-13 1917-01-13 Kombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für BeKombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für Beinamputierte. inamputierte. AT80702B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT80702T 1917-01-13

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT80702B true AT80702B (de) 1920-05-25

Family

ID=3602242

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT80702D AT80702B (de) 1917-01-13 1917-01-13 Kombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für BeKombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für Beinamputierte. inamputierte.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT80702B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2244949A1 (de) Verfahren und vorrichtung zur freigabe eines skischuhes vom ski
AT80702B (de) Kombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für BeKombinierte kosmetische und Arbeitsprothese für Beinamputierte. inamputierte.
DE357699C (de) Kuenstlicher Arm
CH99489A (de) Auslegetisch.
DE579494C (de) Einseitige Dreikraftgleisbremse
DE402481C (de) Reitpferd fuer Kinder
CH511187A (de) Steigbügel
AT165914B (de)
DE311462C (de)
AT81331B (de) Sperrgelenk für Knieprothesen. Sperrgelenk für Knieprothesen.
DE414982C (de) Kuenstliches Bein
AT215919B (de) Schafthalter an einem Webstuhl
DE465892C (de) In einen Klappstaender oder eine Klappbank verwandelbarer Spazierstock
AT83525B (de) Fußprothese.
DE3221721A1 (de) Vorrichtung zum menschlichen koerpertraining
DE308672C (de)
AT83977B (de) Gelenkige Verbindung der Oberarmhülse mit der Unterarmhülse von Ersatzgliedern.
AT116180B (de) Tragbahre.
AT14522B (de) Schneidvorrichtung für mechanische Rutenwebstühle.
DE334877C (de) Sicherheitssteigbuegel
DE1941484C3 (de) Drehvorrichtung fur Drehpfluge mit zweiteiliger Koppel
DE374580C (de) Kuenstliches Bein als Ersatz des in der Huefte exartikulierten natuerlichen Beines
DE444821C (de) Stuhl oder Sessel
DE145764C (de)
AT212198B (de)