AT77677B - Hydraulische Wägevorrichtung für Krane. - Google Patents

Hydraulische Wägevorrichtung für Krane.

Info

Publication number
AT77677B
AT77677B AT77677DA AT77677B AT 77677 B AT77677 B AT 77677B AT 77677D A AT77677D A AT 77677DA AT 77677 B AT77677 B AT 77677B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
cranes
weighing
cylinder
load
hydraulic weighing
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Charles Alfred Hanser
Cornelis Marinus Van Klooster
Original Assignee
Charles Alfred Hanser
Cornelis Marinus Van Klooster
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Charles Alfred Hanser, Cornelis Marinus Van Klooster filed Critical Charles Alfred Hanser
Priority to AT77677T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT77677B publication Critical patent/AT77677B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 
 EMI1.1 
 
 EMI1.2 
 
 EMI1.3 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 DrückeinbeidenHauptleitungen. 



   Am Kranarm 1 sind Zylinder 2 und 3 angeordnet, in denen sich Kolben 4 und 5 bewegen können. Diese Kolben tragen eine Scheibenwelle 6, an welcher Seilscheiben 7,   8,   9 und   M   angeordnet sind. Über diese Scheiben sind die Tragseile 11 für die Last gelegt. 



   Der Zylinder 2 steht mithilfe einer Hauptleitung 12 mit einer Pumpe 13 in Verbindung, welche in irgendeiner Weise, z. B. von Hand oder von einem gesonderten Motor aus, angetrieben wird.   Diese Pumpe 7. ? saugt   mithilfe einer Leitung 14 die Arbeitsflüssigkeit, Wasser, Glyzerin oder   Öl,   aus einem Behälter 15. Die Verbindung zwischen der Pumpe 13 und dein Behälter 15 kann durch ein Rückschlagventil 16 abgeschlossen werden. Hinter der Pumpe 13 ist ein Sicherheits- 
 EMI2.2 
 mithilfe einer Schraube 19 gespannt werden kann. Eine Leitung 20 verbindet den Raum oberhalb des Sicherheitsventiles 17 mit   dem Behaltcr 15.   Ferner ist in der Hauptleitung noch ein   Rückschlag-   ventil 53 vorgesehen. 



   Die Hauptleitung 12 steht mittels   Rohr 27   mit einem   Dreiwegehahn 22   in Verbindung, welcher in der gezeichneten Lage das Rohr 21 mit einem Zylinder 23 in Verbindung bringt, während eine Drehung des   Haines) ils   dessen Handgriff 24 in die punktiert gezeichnete Lage 
 EMI2.3 
 Schraubenfeder 27 angeordnet ist. 



   Ferner steht die   Hauptleitung 72 mittels   eines Rohres 28 in Verbindung mit einem Mano-   meter : 29.   Der Zylinder 3 enthält pin Rohrnetz mit   dazugehörigen Apparaten, weiches jenem des   Zylinders 2 vollkommen gleich ist. 



   Das genannte Manometer 29. Fig. 3 und 4, hat   zwei Federi) 30 und 31. Die Feder 30 ist   
 EMI2.4 
 
 EMI2.5 
 sonstingeeigneterWeise. 



   Die Wägevorrichtung wird in folgender Weise verwendet : Wenn die Wägungen beginnen 
 EMI2.6 
 reguliert   werden   kann. 



    Sodann wird die Last an das Seil 11 gehängt und bis zu einer bestimmten Höhe gehoben. 



  Dies erfolgt, in bequemer Weise dadurch, dass im voraus an dem Seil 11 oder an der für die Be-   
 EMI2.7 
 

 <Desc/Clms Page number 3> 

 
 EMI3.1 
   der Belastung der Seilscheiben abgibt. Jetzt kann an erwähnten Manometer, Fig. 3 und 4, das Gewicht der Last, welche am Sei 11 hängt, unmittelbar abgelesen werden, da die Teilung   der Skala derart angeordnet ist, dass dem Gewicht der Scheibenwelle mit Scheiben. Tragseil und Haken Rechnung getragen wird. Wird der Apparat nach Fig. 6 verwendet, so wird die Einteilung der Skala des Druckmessapparates in derselben Weise wie beim Manometer angeordnet. 



   Es ist erwünscht, das Rohrnetz des Zylinders 2 von jenem des Zylinders 3 völlig getrennt zu halten, da sonst bei einer zufälligen einseitigen Belastung der   8cheibenwelle   diese Welle eine schräge Lage einnehmen würde, was zu weniger genauen Wägeergebnissen Veranlassung geben könnte. Es ist möglich, nur eine einzige Pumpe 13 anzuordnen, da die Rohrnetze der Zylinder 2 
 EMI3.2 
 
PATENT-ANSPRÜCHE :   t.   Hydraulische Wägevorrichtung für Krane, dadurch gekennzeichnet, dass die Seilscheil en-   welle (6) an beiden Enden hydraulische gelagert ist.   
 EMI3.3 


Claims (1)

  1. Verteilung der Belastung auf die Kolben ein Schiefstellen der Scheibenwelle zu verhindern.
    3. Wägevorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass oberhalb der Scheiben- EMI3.4
AT77677D 1917-03-10 1917-03-10 Hydraulische Wägevorrichtung für Krane. AT77677B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT77677T 1917-03-10

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT77677B true AT77677B (de) 1919-08-11

Family

ID=3599276

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT77677D AT77677B (de) 1917-03-10 1917-03-10 Hydraulische Wägevorrichtung für Krane.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT77677B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT75790B (de) Scharnierartiges Riemenschloß.
AT101660B (de) Verfahren zur Behandlung von Kaffee.
AT75778B (de) Radreifenbefestigung.
AT75470B (de) Wechsel- und Wendegetriebe.
AT77677B (de) Hydraulische Wägevorrichtung für Krane.
AT98002B (de) Umlegkragen.
AT94951B (de) Feuerlöscher.
AT100563B (de) Verfahren zur Elektrolyse von Alkalichloridlösungen.
AT90338B (de) Verfahren zur Gewinnung von Fasern aus Schilf, insbesondere aus Rohrkolbenschilf.
AT100842B (de) Einrichtung zum Trocknen von Milch und anderen Flüssigkeiten, Pulvern usw.
AT89681B (de) Vorrichtung zum Vorschub der Laufringe oder Scheiben für Kugel- und Rollenlager.
AT88711B (de) Aluminiumlot.
AT101020B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Regelung der Verbrennung in Gasfeuerungen od. dgl.
AT87992B (de) Einrichtung zur Erzielung eines gleichzeitigen Bremsbeginnes bei allen Bremswagen eines Zuges.
AT87602B (de) Ventilsteuerung für Viertaktverbrennungskraftmaschinen mit gleicher Umlaufzahl von Steuer- und Kurbelwelle.
AT86783B (de) Bandwebstuhl.
AT86657B (de) Zylinder für Verbrennungskraftmaschinen.
AT101114B (de) Patronenzieher für Feuerwaffen.
AT86272B (de) Schlüsselsicherung.
AT100562B (de) Verfahren zur Elektrolyse von Alkalichloridlösungen.
AT81133B (de) Schalldämpfer für Flugzeugmotoren. Schalldämpfer für Flugzeugmotoren.
AT80670B (de) Hohler Propellerflügel aus Blech. Hohler Propellerflügel aus Blech.
AT101520B (de) Von Hand aus einstellbare Regeleinrichtung für Vergaser, insbesondere von Flugzeugkraftmaschinen.
AT80417B (de) Bremsfangvorrichtung für Aufzüge.
AT79193B (de) Kühler, insbesondere für Flugzeuge.