AT399130B - Anordnung zur hydraulischen betätigung eines fahrzeugverdeckes - Google Patents

Anordnung zur hydraulischen betätigung eines fahrzeugverdeckes Download PDF

Info

Publication number
AT399130B
AT399130B AT55492A AT55492A AT399130B AT 399130 B AT399130 B AT 399130B AT 55492 A AT55492 A AT 55492A AT 55492 A AT55492 A AT 55492A AT 399130 B AT399130 B AT 399130B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
piston
pump
arrangement
emergency
hydraulic
Prior art date
Application number
AT55492A
Other languages
English (en)
Other versions
ATA55492A (de
Inventor
Klaus Dipl Ing Stolle
Original Assignee
Hoerbiger Fluidtechnik Gmbh
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hoerbiger Fluidtechnik Gmbh filed Critical Hoerbiger Fluidtechnik Gmbh
Priority to AT55492A priority Critical patent/AT399130B/de
Publication of ATA55492A publication Critical patent/ATA55492A/de
Application granted granted Critical
Publication of AT399130B publication Critical patent/AT399130B/de

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F15FLUID-PRESSURE ACTUATORS; HYDRAULICS OR PNEUMATICS IN GENERAL
    • F15BSYSTEMS ACTING BY MEANS OF FLUIDS IN GENERAL; FLUID-PRESSURE ACTUATORS, e.g. SERVOMOTORS; DETAILS OF FLUID-PRESSURE SYSTEMS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F15B13/00Details of servomotor systems ; Valves for servomotor systems
    • F15B13/10Special arrangements for operating the actuated device with or without using fluid pressure, e.g. for emergency use
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60JWINDOWS, WINDSCREENS, NON-FIXED ROOFS, DOORS, OR SIMILAR DEVICES FOR VEHICLES; REMOVABLE EXTERNAL PROTECTIVE COVERINGS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES
    • B60J7/00Non-fixed roofs; Roofs with movable panels, e.g. rotary sunroofs
    • B60J7/08Non-fixed roofs; Roofs with movable panels, e.g. rotary sunroofs of non-sliding type, i.e. movable or removable roofs or panels, e.g. let-down tops or roofs capable of being easily detached or of assuming a collapsed or inoperative position
    • B60J7/12Non-fixed roofs; Roofs with movable panels, e.g. rotary sunroofs of non-sliding type, i.e. movable or removable roofs or panels, e.g. let-down tops or roofs capable of being easily detached or of assuming a collapsed or inoperative position foldable; Tensioning mechanisms therefor, e.g. struts
    • B60J7/1226Soft tops for convertible vehicles
    • B60J7/1265Soft tops for convertible vehicles characterised by kinematic movements, e.g. using parallelogram linkages
    • B60J7/1269Soft tops for convertible vehicles characterised by kinematic movements, e.g. using parallelogram linkages with remote power control
    • B60J7/1273Soft tops for convertible vehicles characterised by kinematic movements, e.g. using parallelogram linkages with remote power control using hydraulic means
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F15FLUID-PRESSURE ACTUATORS; HYDRAULICS OR PNEUMATICS IN GENERAL
    • F15BSYSTEMS ACTING BY MEANS OF FLUIDS IN GENERAL; FLUID-PRESSURE ACTUATORS, e.g. SERVOMOTORS; DETAILS OF FLUID-PRESSURE SYSTEMS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F15B7/00Systems in which the movement produced is definitely related to the output of a volumetric pump; Telemotors
    • F15B7/003Systems in which the movement produced is definitely related to the output of a volumetric pump; Telemotors with multiple outputs
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F15FLUID-PRESSURE ACTUATORS; HYDRAULICS OR PNEUMATICS IN GENERAL
    • F15BSYSTEMS ACTING BY MEANS OF FLUIDS IN GENERAL; FLUID-PRESSURE ACTUATORS, e.g. SERVOMOTORS; DETAILS OF FLUID-PRESSURE SYSTEMS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F15B7/00Systems in which the movement produced is definitely related to the output of a volumetric pump; Telemotors
    • F15B7/005With rotary or crank input
    • F15B7/006Rotary pump input
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F15FLUID-PRESSURE ACTUATORS; HYDRAULICS OR PNEUMATICS IN GENERAL
    • F15BSYSTEMS ACTING BY MEANS OF FLUIDS IN GENERAL; FLUID-PRESSURE ACTUATORS, e.g. SERVOMOTORS; DETAILS OF FLUID-PRESSURE SYSTEMS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F15B2211/00Circuits for servomotor systems
    • F15B2211/20Fluid pressure source, e.g. accumulator or variable axial piston pump
    • F15B2211/205Systems with pumps
    • F15B2211/2053Type of pump
    • F15B2211/20561Type of pump reversible

Description

AT 399 130 B

Anordnung zur hydraulischen Betätigung eines Fahrzeugverdeckes, mit zumindest einer mit dem Fahrzeugverdeck in Verbindung stehenden Zylinder/Kolben-Anordnung, deren Arbeitsräume über Hydraulikleitungen umschaltbar mit einer motorbetriebenen Pumpe in Verbindung stehen und welche bei ausfahrender Kolbenstange das Fahrzeugverdeck schließt.

Betätigungsanordnungen der genannten Art sind bekannt und ermöglichen unter Ausnutzung der bekannten Vorzüge hydraulischer Arbeitszylinder ein einfaches Aufbringen auch größerer Kräfte auf relativ kleinem Raum, was bei der angesprochenen Verwendung für ein Fahrzeugverdeck zufolge der dort zumeist für die Verdeckbetätigung sehr eingeschränkten Platzverhältnisse sehr vorteilhaft ist. Trotz aller Vorteile hydraulischer Arbeitszylinder kann es Probleme mit derartigen Betätigungsanordnungen insbesondere dann geben, wenn beispielsweise die Hydraulikpumpe oder deren Motor ausfällt oder zufolge einer fehlenden oder unzureichenden Energieversorgung den Arbeitsdruck nicht oder zumindest nicht in ausreichender Höhe bereitstellen kann. Dabei bleibt üblicherweise nur die manuelle Weiterführung der ansonsten hydraulisch durchgeführten Betätigung gegen den Widerstand des beispielsweise über ein Druckbegrenzungsventil oder dergleichen abgesteuerten Hydraulikmediums, was naturgemäß sehr kraftaufwendig ist.

Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, eine hydraulische Betätigungsanordnung der eingangs genannten Art so zu verbessern, daß die genannten Nachteile der bekannten Anordnungen vermieden werden und daß insbesondere auf einfache Weise die Möglichkeit geschaffen wird, ohne besonderen manuellen Kraftaufwand eine Weiterführung der im Normalfall hydraulischen Verdeckbetätigung bei Ausfall der motorbetriebenen Pumpe vornehmen zu können. Damit soll die Möglichkeit geschaffen werden, das Verdeck auch bei Batterie- bzw. Stromausfall erforderlichenfalls einfach und leicht schliefen zu können.

Diese Aufgabe wird bei einer hydraulischen Betätigungsanordnung der eingangs genannten Art erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß eine an sich bekannte, handbetätigbare Notpumpe vorgesehen ist und daß parallel zur Verbindung der motorbetriebenen Pumpe zum kolbenseitigen Arbeitsraum der Zylinder/Kolben-Anordnung eine weitere Verbindung dieses Arbeitsraumes mit der Notpumpe besteht.

Damit kann bei Ausfall der im Normalbetrieb für den Arbeitsdruck sorgenden motorbetriebenen Pumpe bzw. des Antriebes derselben auf einfache Weise eine händische Weiterführung der Betätigung des Fahrzeugverdeckes vorgenommen werden, wozu zufolge der genannten konstruktiven Gegebenheiten keine weiteren Arbeits- oder Montageschritte notwendig sind. Die eigentliche Betätigung zum Schliefen des Fahrzeugverdeckes bleibt der hydraulischen Zylinder/Kolben-Anordnung überlassen, sodaß keine Abweichung von der normalen Funktion des betätigten Verdeckes erforderlich ist. Damit ist bei sehr geringem konstruktivem Aufwand sichergestellt, daß das Fahrzeug insgesamt auch bei schlechten Wetterverhältnissen betriebsbereit und benutzbar bleibt. Für verschiedene andere Anwendungsfälle kann aber natürlich eine Notbetätigung des Arbeitszylinders in beiden Bewegungsrichtungen gewünscht bzw. erforderlich sein - ob diese beidseitige Notbetätigung dann über separate Notpumpen oder aber über entsprechende Umschaltventile oder dergleichen an einer Notpumpe erfolgt, ist im Rahmen der Erfindung belanglos. Über die parallel geschaltete Notpumpe können bedarfsweise natürlich auch verschiedene andere hydraulische Aggregate zur Not mit Arbeitsdruck versorgt werden, so etwa Entriegelungszylinder einer Verriegelungsanordnung für den Arbeitszylinder oder dergleichen.

Eine handbetätigte hydraulische Notpumpe ist dabei an sich beispielsweise aus der EP-A1-155592 bekannt, und zwar zusammen mit einer bei Ladebordwänden, Hebebühnen und dgl. verwendeten Fluidpumpe. Derartige, zumeist für das Heben höherer Lasten konzipierte Anordnungen stellen allerdings in konstruktiver Hinsicht völlig andere Anforderungen als die im Zusammenhang mit der vorliegenden Erfindung wesentliche Verdeckbetätigung eines Cabrios, so muß beispielsweise bei den in der genannten Schrift angesprochenen Fluid-Aggregaten stets ein Fluid-Ablaßventil entsprechend angeordnet sein, welches ein kontrolliertes Absenken der Hebebühne bzw. Ladebordwand auch bei plötzlich wegfallendem Pumpendruck ermöglicht. Eine händische Betätigung über die Notpumpe ist zudem nur im entladenen Zustand des zu betätigenden Elementes möglich bzw. sinnvoll.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung sind in Zu- und Ableitung der Notpumpe Rückschlagventile eingebaut, welche einen Rückfluß über die Notpumpe zum Sammeltank unterbinden. Damit kann die Notpumpe im Normalbetrieb der Betätigungsanordnung ohne jedes Absperrventil oder dergleichen im Kreislauf eingeschaltet bleiben, was andererseits auch die Einleitung der Notbetätigung im Bedarfsfall vereinfacht und lediglich auf die Betätigung der Notpumpe selbst reduziert.

Nach einer besonders bevorzugten, weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist vorgesehen, daß zum Abbremsen der nach Überschreitung eines Totpunktes durch das schließende Fahrzeugverdeck ziehenden Last ein Senkbremsventil vorgesehen ist, welches über eine Steuerleitung mit dem Kolbenraum verbunden ist, bei zu geringem Kolbenraumdruck den stangenseitig abfließenden Volumenstrom drosselt und bei ausreichendem Kolbendruck diesen Volumenstrom im wesentlichen unbehindert durchiäßt. Damit kann verhindert werden, daß das Fahrzeugverdeck nach dem Überfahren des Aufklapp-Totpunktes mit zu großer 2

AT 399 130 B

Geschwindigkeit auf die Oberseite des Frontscheibenträgers fällt. Gemäß der genannten Ausgestaltung wird diese ziehende Last des Verdecks dadurch gebremst, daß bei zu geringem Druck in dem das Senkbremsventil steuernden Kolbenraum der stangenseitig abfließende Volumenstrom gedrosselt wird. Wenn der kolbenseitige Druck groß genug ist, ist das Senkbremsventil geöffnet, womit keine Drosselung des stangenseitig abfließenden Volumenstroms auftritt und auch keine zusätzliche Druckkraft zum Ausfahren des Zylinders notwendig ist.

Die Erfindung wird im folgenden noch anhand der in der Zeichnung schematisch dargestellten Ausführungsbeispiele näher erläutert. Fig. 1 zeigt dabei einen Schaltplan einer hydraulischen Betätigungsanordnung nach der Erfindung und Fig. 2 zeigt einen der Fig. 1 entsprechenden Schaitplan eines weiteren Ausführungsbeispiels.

Die hydraulische Betätigungsanordnung gemäß Fig. 1 weist zwei Zylinder/Kolben-Anordnungen 1, 2 auf, deren Arbeitsräume 3, 4 über Hydraulikleitungen 5, 5', 6, 6' und ein Umschaltventil 7 umschaltbar mit einer motorbetriebenen Pumpe 8 einerseits und einem Sammeltank 9 andererseits in Verbindung stehen. Die hier über den Motor M beispielsweise elektrisch angetriebene Hydraulikpumpe 8 ist wie angedeutet reversierbar. Sollen die Kolbenstangen 10 der beispielsweise zur Betätigung eines hier nicht weiter dargestellten Fahrzeugverdecks dienenden Zylinder/Kolben-Anordnungen 1, 2 in Richtung des Pfeiles 11 ausfahren, so fördert die Pumpe 8 Hydraulikmedium in Richtung der Pfeile 12, 13. Das Umschaltventil 7 liegt der in der Darstellung linken Schaltstellung und schließt den Druck in der Leitung ab. Das in den stangenseitigen Arbeitsräumen 4 verdrängte Hydraulikmedium wird über die Leitungen 5, 5’ direkt von der motorbetriebenen Pumpe 8 angesaugt - da der stangenseitige Arbeitsraum 4 aber kleiner ist als der zu füllende, stangenlose, kolbenseitige Arbeitsraum 3 benötigt die Pumpe 8 mehr Hydraulikmedium, welches über das in linker Stellung befindliche Umschaltventil 7 vom Sammeltank 9 her angesaugt wird. Die beiden Druckbegrenzungsventile 14,15 dienen hier nur zur Absicherung der Leitungen bzw. Hydrauiikteile.

Um auch bei einer beispielsweise durch einen Stromausfall am Motor M als Drucklieferant ausgefallenen Pumpe 8 noch eine weitgehend unveränderte hydraulische Notbetätigung der Zylinder/Kolben-Anordnungen 1, 2 sicherstellen zu können, ist eine Notpumpe 16 vorgesehen, wobei parallel zur Verbindung der motorbetriebenen Pumpe 8 zu zumindest einem der Arbeitsräume (hier 3) der Zylinder/Kolben-Anordnungen 1,2 jeweils eine weitere Verbindung dieses Arbeitsraumes 3 mit der Notpumpe 16 besteht - der Fluß von Hydraulikmedium vom Sammeltank 9 über die Notpumpe 16 ist hier über den Pfeil 17 symbolisiert. In Zu- und Ableitung 18, 19 der hier handbetätigten Notpumpe 16 sind Rückschlagventile 20 eingebaut, welche einen Rückfluß über die Notpumpe 16 zum Sammeltank 9 unterbinden.

Bei beschriebenem Ausfall der Pumpe 8 braucht also nur die Handbetätigung an der Notpumpe 16 betätigt werden, worauf Hydraulikmedium entsprechend den Pfeilen 17 bzw. 12 und 13 zu den kolbenseitigen Arbeitsräumen 3 der Zylinder/Kolben-Anordnungen 1, 2 gelangt und die Kolbenstangen 10 ausfahren läßt. Abgesehen von der hier nur einseitig vorgesehenen Notbetätigung zum Ausfahren der Kolbenstangen 10 könnte natürlich durch entsprechende Anordnung einer weiteren Notpumpe bzw. auch einer entsprechenden Umschaltanordnung für eine Notpumpe ein Notbetrieb auch zum Einfahren der Kolbenstangen ermöglicht werden, wenn dies für die jeweilige Anwendung gewünscht bzw. erforderlich ist.

Die Druckbegrenzungsventile 14, 15 sind hier zusammen mit dem Umschaltventil 7, der motorbetriebenen Pumpe 8, der Notpumpe 16 mit den Rückschlagventilen 20 und allen Verbindungsleitungen innerhalb eines strichpunktiert angedeuteten Pumpenträgers 21 angeordnet bzw. ausgebildet, an dem nur noch der Motor M angeflanscht und der separat abnehmbare Sammeltank 9 befestigt ist.

Beim Ausführungsbeispiel nach Fig. 2 sind gleiche bzw. von der Funktion her gleiche Bauteile wiederum mit den bereits zu Fig. 1 verwendeten Bezugszeichen versehen. Bezüglich der Beschreibung und Funktion dieser Bauteile wird zur Vermeidung von Wiederholungen ausdrücklich auf die obenstehenden Ausführungen zu Fig. 1 verwiesen.

Als einzige wesentliche Änderung gegenüber der Ausführung nach Fig. 1 ist nun gemäß Fig. 2 zum Abbremsen der nach Überschreitung eines Totpunktes beispielsweise durch ein schließendes Fahrzeugverdeck ziehenden Last ein Senkbremsventil 22 vorgesehen, welches über eine strichliert gezeichnete Steuerleitung 23 mit den kolbenseitigen Arbeitsräumen 3 verbunden ist, bei zu geringem Kolbenraumdruck den stangenseitig über die Hydraulikleitungen 5, 5' abfließenden Volumenstrom drosselt und bei ausreichendem Kolbenraumdruck diesen Volumenstrom im wesentlichen unbehindert durchläßt, wozu es über die Steuerleitung 23 wie angedeutet verstellbar ist.

Damit kann beispielsweise verhindert werden, daß das Verdeck eines Fahrzeuges nach dem Überfahren eines Totpunktes beim Zuklappen mit zu großer Geschwindigkeit auf die Oberseite des Frontscheibenträgers fällt. Die ziehende Last wird durch das stangenseitig eingebaute Senkbremsventil 22 gebremst, da dieses bei nicht ausreichendem Druck in den kolbenseitigen Arbeitsräumen 3 diejenige Schaltstellung einnimmt, bei der der abfließende Volumenstrom gedrosselt wird. Wird das Verdeck bzw. der zu betätigen- 3

Claims (3)

  1. AT 399 130 B de Bauteil jedoch vor dem Totpunkt nicht ziehend beansprucht, so ist über die Steuerleitung 23 eine Umschaltung des Senkbremsventils 22 in diejenige Steuersteliung vorgesehen, in der im wesentlichen keine Drosselung des stangenseitig abfließenden Volumenstroms auftritt. Patentansprüche 1. Anordnung zur hydraulischen Betätigung eines Fahrzeugverdeckes, mit zumindest einer mit dem Fahrzeugverdeck in Verbindung stehenden Zylinder/Kolben-Anordnung, deren Arbeitsräume über Hydraulikleitungen umschaitbar mit einer motorbetriebenen Pumpe in Verbindung stehen und welche bei ausfahrender Kolbenstange das Fahrzeugverdeck schließt, dadurch gekennzeichnet, daß eine an sich bekannte, handbetätigbare Notpumpe (16) vorgesehen ist und daß parallel zur Verbindung der motorbetriebenen Pumpe (8) zum kolbenseitigen Arbeitsraum (3) der Zylinder/Kolben-Anordnung (1) eine weitere Verbindung dieses Arbeitsraumes (3) mit der Notpumpe (16) besteht.
  2. 2. Anordnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß in Zu- und Ableitung (18,19) der Notpumpe (16) Rückschlagventile (20) eingebaut sind, welche einen Rückfluß über die Notpumpe (16) zum Sammeltank (9) unterbinden.
  3. 3. Anordnung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß zum Abbremsen der nach Überschreitung eines Totpunktes durch das schließende Fahrzeugverdeck ziehenden Last ein Senkbremsventil (22) vorgesehen ist, welches über eine Steuerleitung (23) mit dem Kolbenraum (3) verbunden ist, bei zu geringem Kolbenraumdruck den stangenseitig abfließenden Volumenstrom drosselt und bei ausreichendem Kolbenraumdruck diesen Volumenstrom im wesentlichen unbehindert durchläßt. Hiezu 2 Blatt Zeichnungen 4
AT55492A 1992-03-18 1992-03-18 Anordnung zur hydraulischen betätigung eines fahrzeugverdeckes AT399130B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT55492A AT399130B (de) 1992-03-18 1992-03-18 Anordnung zur hydraulischen betätigung eines fahrzeugverdeckes

Applications Claiming Priority (11)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT55492A AT399130B (de) 1992-03-18 1992-03-18 Anordnung zur hydraulischen betätigung eines fahrzeugverdeckes
DE19924233994 DE4233994A1 (de) 1992-03-18 1992-10-09 HYDRAULIC ACTUATING ARRANGEMENT
ITMI922446 IT1255912B (it) 1992-03-18 1992-10-26 Sistema di azionamento idraulico
JP29237592A JPH05288160A (ja) 1992-03-18 1992-10-30 油圧式の作動装置
GB9223754A GB2265670B (en) 1992-03-18 1992-11-12 An hydraulic actuating arrangement
US07/980,158 US5335926A (en) 1992-03-18 1992-11-23 Hydraulic actuating apparatus for opening and closing a vehicle cover with auxiliary manual hydraulic pump
ES9300519A ES2064267B1 (es) 1992-03-18 1993-03-12 Disposicion de accionamiento hidraulica.
SE9300864A SE9300864L (sv) 1992-03-18 1993-03-16 Hydraulic actuator
FI931187A FI931187A (fi) 1992-03-18 1993-03-17 Hydraulisk driftanordning
NL9300474A NL9300474A (nl) 1992-03-18 1993-03-17 Hydraulische bedieningsinrichting.
FR9303125A FR2688744B1 (fr) 1992-03-18 1993-03-18 Dispositif d'actionnement hydraulique, notamment pour une capote de vehicule.

Publications (2)

Publication Number Publication Date
ATA55492A ATA55492A (de) 1994-08-15
AT399130B true AT399130B (de) 1995-03-27

Family

ID=3493687

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT55492A AT399130B (de) 1992-03-18 1992-03-18 Anordnung zur hydraulischen betätigung eines fahrzeugverdeckes

Country Status (11)

Country Link
US (1) US5335926A (de)
JP (1) JPH05288160A (de)
AT (1) AT399130B (de)
DE (1) DE4233994A1 (de)
ES (1) ES2064267B1 (de)
FI (1) FI931187A (de)
FR (1) FR2688744B1 (de)
GB (1) GB2265670B (de)
IT (1) IT1255912B (de)
NL (1) NL9300474A (de)
SE (1) SE9300864L (de)

Families Citing this family (28)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT396613B (de) * 1992-05-15 1993-10-25 Hoerbiger Fluidtechnik Gmbh Hydraulische betätigungsanordnung für ein fahrzeugverdeck
DE4317644C1 (de) * 1993-05-27 1994-06-16 Webasto Schade Gmbh Lens system with variable transparency
NL9401190A (nl) * 1994-07-20 1996-03-01 Applied Power Inc Hydraulische schakeling.
NL9401191A (nl) * 1994-07-20 1996-03-01 Applied Power Inc Hydraulische schakeling.
IT1277400B1 (it) * 1995-08-01 1997-11-10 Pirelli Pneumatico ad elevata curvatura trasversale particolarmente per veicolo a due ruote
AT403785B (de) * 1996-04-24 1998-05-25 Hoerbiger Gmbh Hydraulische betätigungsanordnung
AT405750B (de) * 1998-05-22 1999-11-25 Hoerbiger Gmbh Anordnung zur hydraulischen betätigung eines heckdeckels
AT405749B (de) * 1998-05-22 1999-11-25 Hoerbiger Gmbh Anordnung zur hydraulischen betätigung eines heckdeckels
DE19842337A1 (de) * 1998-09-16 2000-03-23 Mannesmann Vdo Ag Actuator for a convertible top
US20050006156A1 (en) * 2003-07-10 2005-01-13 Schambach Darren M. Hood positioning apparatus and method
DE10351879B3 (de) * 2003-10-29 2005-04-21 Alfred Kärcher Gmbh & Co. Kg Dampfreinigungsgerät
US7600715B2 (en) * 2005-03-25 2009-10-13 Nabtesco Corporation Local backup hydraulic actuator for aircraft control systems
DE102005062235B3 (de) * 2005-12-22 2007-09-13 Rausch & Pausch Gmbh Load-dependent actuating arrangement
US7845458B2 (en) * 2006-01-16 2010-12-07 Volvo Construction Equipment Ab Control system for frame-steering of a vehicle and method for controlling two steering cylinders in a frame-steered vehicle
EP1860323B1 (de) * 2006-05-25 2010-01-13 Bosch Rexroth Oil Control S.p.A. Handpumpe für hydraulische Leitungen
AT504791B1 (de) * 2007-04-23 2008-08-15 Hoerbiger Automatisierungstech Pumpenanordnung
ES2361097B1 (es) * 2008-02-21 2012-05-16 Neuwalme, S.L. Dispositivo oleo-hidr�?ulico.
US8434301B2 (en) 2010-04-16 2013-05-07 Nabtesco Corporation Local backup hydraulic actuator for aircraft control systems
CN101886640A (zh) * 2010-07-02 2010-11-17 哈尔滨工程大学 手动可调式低压三通道液压驱动系统
US8966890B2 (en) * 2011-07-29 2015-03-03 Caterpillar Inc. Method and arrangement for active make-up in an overrunning actuator
DE102011109268C5 (de) * 2011-08-03 2016-08-25 Hoerbiger Automotive Komfortsysteme Gmbh Hydraulik-Kleinaggregat geringer Förderleistung
CN102562715A (zh) * 2012-02-06 2012-07-11 常熟通润汽车零部件股份有限公司 液压泵站结构
CN102943918B (zh) * 2012-11-15 2014-04-16 南通海狮船舶机械有限公司 液压快速关闭装置
US9366242B2 (en) * 2014-10-06 2016-06-14 Amtai Medical Equipment, Inc. Bidirectional output mixed hydraulic power system
JP2016109210A (ja) * 2014-12-05 2016-06-20 株式会社ユーテック Fitting device
DE102017102307B3 (de) 2017-02-07 2018-04-05 Hoerbiger Automotive Komfortsysteme Gmbh Kraftfahrzeug mit offener Fahrgastzelle
DE102017121501B3 (de) 2017-09-15 2018-08-23 Hoerbiger Automotive Komfortsysteme Gmbh Kraftfahrzeug
DE102017121499B3 (de) 2017-09-15 2018-08-16 Hoerbiger Automotive Komfortsysteme Gmbh Kraftfahrzeug

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2642653A1 (de) * 1976-09-22 1978-03-23 Linde Ag STEERING DEVICE WITH A ROTATING HANDLEBAR
DE2818223A1 (de) * 1977-07-01 1979-02-08 Shafer Valve Co HAND PUMP SYSTEM FOR HYDRAULIC MOTOR
EP0155592A1 (de) * 1984-03-08 1985-09-25 BUCHER GmbH Maschinenfabrik Fluidpumpe

Family Cites Families (19)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2358949A (en) * 1941-04-17 1944-09-26 Bendix Aviat Corp Liquid pressure system
FR1041808A (fr) * 1951-05-17 1953-10-27 Dispositif hydraulique pour la commande d'un organe mobile d'un véhicule automobile, tel que capote, siège ou fenêtre
US2954671A (en) * 1958-07-14 1960-10-04 Le Tourneau Westinghouse Compa Power steering means
GB973364A (en) * 1961-10-11 1964-10-28 Dowty Rotol Ltd Fluid-pressure-operated-systems
US3280557A (en) * 1965-03-11 1966-10-25 Ford Motor Co Safety control circuit for power steering unit
GB1216531A (en) * 1967-01-18 1970-12-23 Cam Gears Ltd Improvements relating to power-assisted steering and like controls
FR1586147A (de) * 1968-07-25 1970-02-13
DE2038414B2 (de) * 1970-08-01 1977-03-17 Regelvorrichtung fuer einen hydrostatischen fahrantrieb und einem hydrostatischen arbeitsgeraeteantrieb eines laderfahrzeuges mit gleisketten
DE2356809B2 (de) * 1973-11-14 1976-02-19 Hydraulikanlage fuer fahrzeuge, insbesondere baumaschinen
US4013138A (en) * 1974-11-22 1977-03-22 Tyrone Hydraulics, Inc. Emergency steering system
DE2555716A1 (de) * 1975-12-11 1977-06-16 Bosch Gmbh Robert Hydrostatisches getriebe
JPS5297546A (en) * 1976-02-12 1977-08-16 Ebara Corp Emergency automatic lowering device for freight handling machine
US4116577A (en) * 1977-03-21 1978-09-26 National Machine Company, Inc. Flow sensing auxiliary pump by-pass valve
JPS5761618B2 (de) * 1977-10-17 1982-12-25 Honda Motor Co Ltd
US4317499A (en) * 1979-12-26 1982-03-02 Deere & Company Vehicle emergency steering system
US4410057A (en) * 1980-05-09 1983-10-18 Clark Equipment Company Emergency hydraulic system
GB8405177D0 (en) * 1984-02-28 1984-04-04 Powell Duffryn Eng Ltd Hydraulic fluid supply systems
DE3513967C2 (de) * 1985-04-18 1987-09-03 Mannesmann Rexroth Gmbh, 8770 Lohr, De
US5067768A (en) * 1989-10-23 1991-11-26 Wickes Manufacturing Company Power convertible top with automatic top and tonneau sequencing

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2642653A1 (de) * 1976-09-22 1978-03-23 Linde Ag STEERING DEVICE WITH A ROTATING HANDLEBAR
DE2818223A1 (de) * 1977-07-01 1979-02-08 Shafer Valve Co HAND PUMP SYSTEM FOR HYDRAULIC MOTOR
EP0155592A1 (de) * 1984-03-08 1985-09-25 BUCHER GmbH Maschinenfabrik Fluidpumpe

Also Published As

Publication number Publication date
IT1255912B (it) 1995-11-17
FI931187A0 (fi) 1993-03-17
GB2265670B (en) 1995-11-22
FI931187A (fi) 1993-09-19
ITMI922446A1 (it) 1993-09-19
FR2688744A1 (fr) 1993-09-24
NL9300474A (nl) 1993-10-18
FI931187D0 (de)
US5335926A (en) 1994-08-09
DE4233994A1 (de) 1993-09-23
ES2064267B1 (es) 1998-07-01
ITMI922446D0 (it) 1992-10-26
SE9300864D0 (sv) 1993-03-16
JPH05288160A (ja) 1993-11-02
GB9223754D0 (en) 1992-12-23
FR2688744B1 (fr) 1995-06-16
GB2265670A (en) 1993-10-06
ES2064267A2 (es) 1995-01-16
ATA55492A (de) 1994-08-15
ES2064267R (de) 1997-12-16
SE9300864L (sv) 1993-09-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4064824A (en) Hydraulically powered marine propulsion tilting and trimming system with memory
US5287794A (en) Hydraulic motor with inlet fluid supplemented by fluid from contracting chamber
US8020485B2 (en) Lifting gear valve arrangement
US7559733B2 (en) Hydraulic control system for refuse collection vehicle
EP2233646A2 (de) Antrieb für einen Hydraulikbagger
ES2332382T3 (es) Dispositivo de regulacion electrohidraulico para un soporte de panel solar.
US6584769B1 (en) Mobile working machine
EP2740944B1 (de) Elektrohydraulisches Stellantriebsystem zum Einziehen/Ausfahren eines Fahrwerks
US20030196545A1 (en) Hydraulic control system
US20030115863A1 (en) System and method for accumulating hydraulic fluid
US20060277905A1 (en) Hydraulic control device of industrial machinery
US7752842B2 (en) Circuit for controlling a double-action hydraulic drive cylinder
EP1450048A1 (de) Ventilanordnung
KR100665358B1 (ko) 이동형 조종 장치
DE4129509C2 (de) Hydraulic control arrangement for construction machines
US5639119A (en) Forklift stabilizing apparatus
US5813697A (en) Forklift stabilizing apparatus
CN107206862B (zh) 机动车底盘
US9206821B2 (en) Hydraulic switching mechanism for mobile hydraulics, mobile hydraulic machine and valve unit
US8863509B2 (en) Meterless hydraulic system having load-holding bypass
AT403785B (de) Hydraulische betätigungsanordnung
US20030106423A1 (en) Independent and regenerative mode fluid control system
US3550993A (en) Level regulated hydro-pneumatic spring suspension system for vehicles
US20070278048A1 (en) Energy Recovering System of Hydraulic Lift Device for Battery Operated Industrial Trucks
US5299658A (en) Automatic hydraulic lift circuit

Legal Events

Date Code Title Description
EIH Change in the person of patent owner
REN Ceased due to non-payment of the annual fee
ELJ Ceased due to non-payment of the annual fee