AT264773B - Absperrvorrichtung für die Abgasleitung von Gasfeuerstätten - Google Patents

Absperrvorrichtung für die Abgasleitung von Gasfeuerstätten

Info

Publication number
AT264773B
AT264773B AT534566A AT534566A AT264773B AT 264773 B AT264773 B AT 264773B AT 534566 A AT534566 A AT 534566A AT 534566 A AT534566 A AT 534566A AT 264773 B AT264773 B AT 264773B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
exhaust pipe
shut
thermal
disks
bimetallic
Prior art date
Application number
AT534566A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Gaggenau Eisenwerk
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE1965E0021794 priority Critical patent/DE1921683U/de
Application filed by Gaggenau Eisenwerk filed Critical Gaggenau Eisenwerk
Application granted granted Critical
Publication of AT264773B publication Critical patent/AT264773B/de

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23LSUPPLYING AIR OR NON-COMBUSTIBLE LIQUIDS OR GASES TO COMBUSTION APPARATUS IN GENERAL ; VALVES OR DAMPERS SPECIALLY ADAPTED FOR CONTROLLING AIR SUPPLY OR DRAUGHT IN COMBUSTION APPARATUS; INDUCING DRAUGHT IN COMBUSTION APPARATUS; TOPS FOR CHIMNEYS OR VENTILATING SHAFTS; TERMINALS FOR FLUES
    • F23L11/00Arrangements of valves or dampers after the fire
    • F23L11/005Arrangements of valves or dampers after the fire for closing the flue during interruption of burner function
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23NREGULATING OR CONTROLLING COMBUSTION
    • F23N3/00Regulating air supply or draught
    • F23N3/02Regulating draught by direct pressure operation of single valves or dampers
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23NREGULATING OR CONTROLLING COMBUSTION
    • F23N3/00Regulating air supply or draught
    • F23N3/04Regulating air supply or draught by operation of single valves or dampers by temperature sensitive elements
    • F23N3/047Regulating air supply or draught by operation of single valves or dampers by temperature sensitive elements using mechanical means

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Absperrvorrichtung für die Abgasleitung von Gasfeuerstätten 
Die technische Neuerung betrifft eine Absperrvorrichtung für die Abgasleitung von Gasfeuerstätten. 



   Zur Absperrung von Abgasleitungen sind bereits durch Thermobimetallteile gesteuerte Drosselklap- pen bekannt. Bei einer Ausführungsform dieser Art ist ein schraubenförmig gewickelter, quer zur Strö- mungsrichtung angeordneter Bimetallstreifen unter Vorspannung an seinen beiden Enden an je einer   Klappenhälfte   befestigt, so dass sich die Klappenhälften im kalten Zustand in ihrer Schliessstellung be- finden, indem sie nach aussen hin abfallend liegen, während sie sich bei Wärmeeinwirkung durch die
Abgase gegeneinander bewegen und eine Stellung einnehmen, in welcher sie einen freien Durchtritt der
Abgase gewährleisten. 



   Eine andere Abgasklappe dieser Art weist zwei in der Mitte des Querschnittes des Abgaskanals ange- ordnete spiralförmige Bimetallstreifen, welche an ihrem inneren Ende eingespannt sind und am äusseren je eine Klappenhälfte tragen. 



   Diese bekannten Ausführungsformen haben den Nachteil, dass ein Grossteil des Bimetallstreifens durch einen andern Teil desselben abgeschirmt ist, wodurch die Ansprechempfindlichkeit solcher Ein- richtungen verhältnismässig klein ist. Ebenso werden in einer vorbekannten Ausführung Thermobimetall- 
 EMI1.1 
 genausdehnung verwendet werden können, so dass ein relativ grosser Bewegungsweg in Verbindung mit hoher Ansprechempfindlichkeit erzielt wird. 



   Die technische Neuerung geht von der Aufgabenstellung aus, eine Absperrvorrichtung für die Abgasleitung von Gasfeuerstätten, bei der als Thermobimetallteile ausgebildete, bewegbare Drosselelement in der Abgasleitung vorgesehen sind, im Hinblick auf die Ansprechempfindlichkeit zu verbessern und ausserdem eine Kostensenkung bei der Herstellung herbeizuführen. Das Kennzeichnende der technischen Neuerung ist darin zu sehen, dass die an sich bekannten, aus Bimetallscheiben bestehenden, symmetrisch angeordneten, dem Umfang des Strömungskanals angepassten Drosselelemente in geschlossenem, also kaltem Zustand mindestens mit einer der   beiden Symmetrieflächen   der Strömungsrichtung entgegen konvex gekrümmt sind, und im warmen, also offenen Zustand axial gestreckt sind.

   Bei einer solchen Anordnung liegt die gesamte Ausdehnung der Thermobimetallscheiben im Strömungsweg der heissen Gase, und es wird daher ein rasches Ansprechen der Absperrvorrichtung erreicht. Ausserdem lassen sich in einer solchen Ausführung Formen der Thermobimetallscheiben verwenden, welche einfach hergestellt und befestigt werden können. 



   In weiterer Ausgestaltung der technischen Neuerung kann es zweckmässig sein, dass an einem in der Abgasleitung vorgesehenen Quersteg zwei nach der Wand der Abgasleitung konkav gekrümmte Thermobimetallscheiben vorgesehen sind. Dabei kann vorteilhaft die konkave Krümmung entweder einen spiegelsymmetrischen Kurvenzug der Querschnittskurve oder einen S-förmigen Kurvenzug bestimmen. Bei 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 dem spiegelsymmetrischen Kurvenzug ergibt sich eine geringere Bauhöhe, jedoch erscheint die S-för- rnige Gestaltung strömungstechnisch günstiger. 



   Es kann ausserdem günstig sein, dass die Thermobimetallscheiben vorzugsweise senkrecht zum Be- festigungssteg vorzugsweise am Rand der Thermobimetallscheiben einseitig offene schlitzartige Ausnehmungen aufweisen. Dadurch wird ein minimaler Gasdurchlass auch bei geschlossener Drosselklappe sichergestellt. Ein weiterer Vorteil kann gegebenenfalls dadurch erreicht werden, dass eine Mehrzahl von Thermobimetallstreifen im Querschnitt der Abgasleitung rotationssymmetrisch angeordnet ist. Für eine solche Anordnung lassen sich die Thermobimetallteile als Sektorteile einer Kreis-, Kegel- oder Kugelfläche ausbilden, wobei die einseitige Halterung der Enden ringartig im Bereich des inneren Umfangs der Abgasleitung liegt. Zweckmässig werden die zu halternden Enden unmittelbar mit einem ringartigen Anpresselement am inneren Umfang der Abgasleitung festgespannt.

   Man wird dabei vorteilhaft jeweils eine lochförmige Öffnung in der geschlossenen Anordnung der Drosselelement vorsehen, so dass auch hier ein erforderlicher minimaler Gasdurchlass bei geschlossener Absperrvorrichtung gewährleistet ist. Im einzelnen können derartige Absperrvorrichtungen aus den verschiedensten Thermobimetallmaterialein aufgebaut werden. 



   In den Zeichnungen sind Ausführungsbeispiele des Gegenstandes der technischen Neuerung schematisch dargestellt : Es zeigen : Fig. 1 einen Längsschnitt durch eine Abgasleitung mit einer Absperrvorrichtung gemäss der Erfindung, Fig. 2 eine Draufsicht auf eine Abgasleitung mit einer Absperrvorrichtung nach Fig. l, Fig. 3 eine Absperrvorrichtung mit eine Kugelfläche bestimmenden Thermobimetallteilen, Fig. 4 einen Längsschnitt durch eine Abgasleitung mit S-förmiger Querschnittskurve der beiden Thermobimetallscheiben. 



   Bei der Ausführungsform der Fig.   l   und 2 ist in einer rohrförmigen Abgasleitung --1-- ein Quersteg - symmetrisch im Innenraum angeordnet, welcher zu beiden Seiten zwei Thermobimetallscheiben   - -3, 4--   trägt, die nach der Wandfläche der Abgasleitung-l-konkav gekrümmt sind. Die Thermo-   bimetallscheiben --3, 4-- zeigen,   wie   aus Fig. 2 erkennbar, schlitzförmige Ausnehmungen-31, 41-   und bestimmen im übrigen eine spiegelsymmetrische Querschnittskurve mit Umkehrpunkt. Die Strömungsrichtung ist durch den Pfeil in Fig. 1 angedeutet. Bei der   Erwärmung   nehmen die beiden Thermobimetallscheiben--3,   4-die in   Fig.   l   gestrichelt gezeichnete bzw. eine entsprechende spiegelsymmetrische Lage ein.

   Dadurch werden zwischen den Rädern der bei den Thermobimetallscheiben --3, 4-- und 
 EMI2.1 
 Vielzahl von sektorförmigen   Thermobimetallstreifen --5,   wobei die   Thermobimetallstreifen--5-- einen   Teil einer Kugefläche bestimmen und mit ihren   Einspannstücken --51-- unmittelbar   an der inneren Wandfläche der Abgasleitung-l-gehalten sind. Bei geschlossener Absperrvorrichtung wird durch die kugelsektorförmigen   Thermobimetallstreifen --5- eine   kreisförmige   Durchlassöffnung --7-- freigege-   ben. Der Strömungsverlauf der Gase ist auch hier durch einen Bezugspfeil angedeutet. Ebenso zeigt ein gestrichelter   Thermobimetallstreifen --5-- die   Lage in der Durchlassstellung, in der hier eine mittlere sternförmige Durchtrittsfläche freigegeben wird. 



   Bei der Ausführungsform der Fig. 4, welche besondere strömungstechnische Vorteile bietet, liegen innerhalb der rohrförmigen Abgasleitung-l-zwei zur inneren Wandfläche konkav gekrümmte Ther-   mobimetallscheiben die   einen S-förmigen Kurvenzug bestimmen und an einem mittleren Quersteg --2-- gehaltert sind. An Stelle der beiden Thermobimetallscheiben--8, 9-- kann auch eine einstückige Ausführung angewendet werden. Beim Gasdurchtritt, der hier ohne Vorzugsrichtung erfolgen kann, nehmen die   scheibenförrnigen Thermobimetallteile --8, 9--   die gestrichelt gezeichnete langgestreckte S-Form an, wodurch jeweils entsprechende Durchlassflächen freigegeben werden. 



    PATENTANSPRÜCHE :    
1. Absperrvorrichtung für die   Abgasleitungvon   Gasfeuerstätten, dadurch gekennzeichnet,   : lass   die an sich bekannten, aus Bimetallscheiben bestehenden, symmetrisch angeordneten, dem Umfang des Strömungskanals   angepassten Drosselelemente   in geschlossenem, also kaltem Zustand mindestens miteiner der beiden Symmetrieflächen der Strömungsrichtung entgegen konvex gekrümmt sind, und im warmen, also offenen Zustand axial gestreckt sind.

Claims (1)

  1. 2. Absperrvorrichtung nach Anspruch l, dadurch gekennzeichnet, dass an einem in der Abgasleitung (1) vorgesehenen Quersteg (2) zwei nach der Wand der Abgasleitung (1) konkav gekrümmte rhermobimetallscheiben (3, 4, 8,9) vorgesehen sind. <Desc/Clms Page number 3> EMI3.1
AT534566A 1965-06-15 1966-06-06 Absperrvorrichtung für die Abgasleitung von Gasfeuerstätten AT264773B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1965E0021794 DE1921683U (de) 1965-06-15 1965-06-15 Absperrvorrichtung fuer die abgasleitung von gasfeuerstatten.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT264773B true AT264773B (de) 1968-09-10

Family

ID=29754982

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT534566A AT264773B (de) 1965-06-15 1966-06-06 Absperrvorrichtung für die Abgasleitung von Gasfeuerstätten

Country Status (2)

Country Link
AT (1) AT264773B (de)
DE (1) DE1921683U (de)

Also Published As

Publication number Publication date
DE1921683U (de) 1965-08-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT264773B (de) Absperrvorrichtung für die Abgasleitung von Gasfeuerstätten
EP3362714B1 (de) Poppetventil
DE1822525U (de) Kondenswasserableiter mit bimetallausdehnungskoerper.
DE724368C (de) Aus einzelnen Staeben zusammengesetztes Rohrbrunnenfilter
AT129523B (de) Schalldämpfer für Brennkraftmaschinen od. dgl. mit unter Federdruck stehendem Auslaßorgan.
DE702300C (de) Ausdehnungskoerper fuer Temperatur-Mess- und -Regeleinrichtungen
DE2054638C3 (de) Drosselventil
AT407562B (de) Stellarmatur mit einem in einem gehäuse drehbaren stellorgan
AT209039B (de) Abgassicherheitseinrichtung für gasbeheizte Geräte
CH364882A (de) Abgassicherheitseinrichtung für gasbeheizte Geräte
DE2028056B2 (de) Flexible Rohrkupplung
AT115943B (de) Schrägsitzventil.
DE1751655B1 (de) Ventil fuer die Zumischung von Abgas zur Ansaugluft von Brennkraftmaschinen
AT235649B (de) Drosselklappe
DE1425590A1 (de) Ventil fuer Luft oder ein sonstiges gasfoermiges Medium
AT200765B (de) Vorrichtung zur Konstanthaltung einer bestimmten, einregelbaren Menge eines strömenden, gasförmigen Mediums
DE659101C (de) Drosselventil fuer hochgespannte Gase
DE1751655C (de) Ventil für die Zumischung von Abgas zur Ansaugluft von Brennkraftmaschinen
AT160280B (de) Mehrfachwandiges Federrohr.
DE488338C (de) Drehtrommel mit Zellen- und Rieseleinbauten zum Kuehlen von Gut aller Art
DE434994C (de) Bimetallischer, schraubenfoermig gewundener Koerper fuer Waermemess- und- regelvorrichtungen
AT234453B (de) Dichtungskörper
AT128813B (de) Ringventil mit mehreren ringförmigen Ventilplatten.
DE2824875B2 (de) Thermostat für Mischventile
DE618242C (de) Vergaser