AT264759B - Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten - Google Patents

Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten

Info

Publication number
AT264759B
AT264759B AT348967A AT348967A AT264759B AT 264759 B AT264759 B AT 264759B AT 348967 A AT348967 A AT 348967A AT 348967 A AT348967 A AT 348967A AT 264759 B AT264759 B AT 264759B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
door
slide
box
grooves
fold
Prior art date
Application number
AT348967A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Europ Moebel Ohg Zinterhof & Z
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Europ Moebel Ohg Zinterhof & Z filed Critical Europ Moebel Ohg Zinterhof & Z
Priority to AT348967A priority Critical patent/AT264759B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT264759B publication Critical patent/AT264759B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten 
Die Erfindung betrifft eine herunterklappbare Einschubtüre von Kasten, die mit einer waagrechten Leiste von gleicher Breite gelenkig verbunden ist, wobei Türe und Leiste in seitlichen Führungsnuten gleiten. 



   Bei einer bekannten Einschubtüre dieser Art besteht die gelenkige Verbindung aus je einem von den
Seitenkanten der Türe vorstehenden Zapfen, die in gelochte Metallbänder, welche je an den Seitenkanten der Leiste vorgesehen sind und über diese vorstehen, eingreifen. Diese Zapfen sowie je ein weiterer Zapfen, der an den Seitenkanten der Leiste befestigt ist, gleiten in Führungsnuten, welche in den Kastenwänden ausgenommen sind. Die Zapfen an den Seitenkanten der Türe haben den Nachteil, dass sie bei Belastung der herausgezogenen Türe, etwa durch Aufstützen, nicht standhalten und abbrechen oder auch aus den Führungsnuten ausbrechen können, da die Nutentiefe durch die Stärke der Kastenwände beschränkt ist.

   Ausserdem reichen diese beiden seitlichen Zapfen zur Führung der Türe noch nicht aus, vielmehr wäre noch ein weiterer Zapfen an der Türe erforderlich, dessen Anbringung aber nicht möglich ist, da er beim Schliessen der Türe im Wege wäre. Es ist daher bei dieser bekannten Ausführung ausser dem Boden des von der Türe verschlossenen Faches noch ein Unterboden vorgesehen, so dass die Türe mit der Leiste zwischen diesen beiden Böden verschiebbar ist. 



   Die Erfindung zielt darauf ab, eine einfachere Ausführung einer herunterklappbaren Einschubtüre, die auch Belastungen besser standhält, herzustellen. 



   Die Erfindung besteht darin, dass die Nuten in den Seitenkanten der Türe und der Leiste vorgesehen sind, in welche Nuten an den Kastenwänden befestigte Führungsschienen eingreifen, und die gelenkige Verbindung durch eine an der Innenseite der Türe verlaufende Scharnierverbindung, vorzugsweise ein Klavierband, hergestellt ist. Diese Ausbildung ergibt eine verlässliche Führung, welche die Anwendung eines Unterbodens unnötig macht und einer Belastung der Türe im teilweise herausgezogenen Zustand standhält, so dass sie als Abstellbrett dienen kann. Die Nuten in den Seitenkanten erfordern die Verlegung der Drehachse an die Oberseite der Türe durch die Anwendung der an der Innenseite der Türe verlaufenden Scharnierverbindung. Unter Scharnier wird in üblicher Weise ein aus zwei Platten und einem zur Plattenebene parallelen Verbindungsstift bestehendes Gelenk verstanden.

   Die Verwendung eines Klavierbandes hat den Vorteil, dass sich die Drehachse über die ganze Türbreite erstreckt und dadurch die Gelenkverbindung hinsichtlich der Belastungsmöglichkeit der herausgezogenen Türe verstärkt wird. 



  Um das Gleiten der Führungsschienen in den Nuten zu erleichtern, können die Nuten mit Kunststoff ausgelegt werden. Die Führungsschienen werden entweder in die Wände eingesetzt oder als Winkelschiene daran befestigt. 



   Ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes ist in den Zeichnungen dargestellt. Fig. 1 zeigt einen Schnitt durch ein Fach mit der Einschubtüre in eingeschobener Stellung, Fig. 2 eine ähnliche Darstellung wie Fig. 1 mit herausgezogener und hochgeklappter Türe in Schliessstellung sowie in strichlierten Linien in heruntergeklappter Offenstellung, die Fig. 3 und 4 zeigen Einzelheiten zur Ausbildung der Führung im Schnitt. Die   Türe-l-ist   an einer waagrechten Leiste --2-- mit einem an der Innen- 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 seite der Türe verlaufenden   Klavierband-3-angelenkt.   In den Seitenkanten der   Türe-l-und   der   Leiste --2- ist eine Nut --4-- ausgenommen,   in die eine an der Kastenwand befestigte Führungsschiene --5-- eingreift.

   Die Führungsschienen können als   Leiste --5'-- nach   Fig. 3 oder als Winkelschie-   ne-5"-nach   Fig. 4 in die Kastenwände eingesetzt sein. An der Leiste --2-- und an   dem Boden-6-   des Faches sind Anschlagleisten --7 bzw. 8-- zur Begrenzung der Ausziehbewegung der Türe vorgesehen. Wie Fig. 2 zeigt, wird die Türe zur Verwendung als Abstellbrett in der strichliert dargestellten heruntergeklappten Offenstellung etwas eingeschoben, wie es durch die punktierten Linien angedeutet ist.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH : Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten, die mit einer waagrechten Leiste von gleicher Breite gelenkig verbunden ist, wobei Türe und Leiste in seitlichen Führungsnuten gleiten, dadurch ge- kennzeichnet, dass die Nuten (4) in den Seitenkanten der Türe (1) und der Leiste (2) vorgesehen sind, in welche Nuten (4) an den Kastenwänden befestigte Führungsschienen (5) eingreifen, und die ge- EMI2.1
AT348967A 1967-04-13 1967-04-13 Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten AT264759B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT348967A AT264759B (de) 1967-04-13 1967-04-13 Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT348967A AT264759B (de) 1967-04-13 1967-04-13 Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT264759B true AT264759B (de) 1968-09-10

Family

ID=3551225

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT348967A AT264759B (de) 1967-04-13 1967-04-13 Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT264759B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT387509B (de) * 1983-02-18 1989-02-10 Kroell Lambert Ing Sitzbadewanneneinheit

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT387509B (de) * 1983-02-18 1989-02-10 Kroell Lambert Ing Sitzbadewanneneinheit

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT264759B (de) Herunterklappbare Einschubtüre von Kasten
DE1812390U (de) Verbindungsanordnung eines brettes mit einem zwischenstueck.
DE2643698C2 (de) Einrichtungsschrank, insbesondere für die Lagerung von Werkzeug in einer Werkstatt, Garage und dgl.
DE568233C (de) Rahmenfoermiges Verlaengerungsstueck fuer Schubladen, insbesondere fuer Staffelkarteien
DE698660C (de) Schrank, insbesondere Reihenkleiderschrank
DE683536C (de) Ausziehtisch
DE2713005B2 (de) Zerlegbares Möbel
DE2054400B1 (de) Kombinierter Bett-Nachttisch mit einem an einer Seite angeordneten Bett-Tischteil und mit einer durchschiebbaren Schublade
DE930478C (de) Schaufensterrahmen
EP0714622B1 (de) Schubladenstock mit einem Gehäuse aus Kunststoff
AT244844B (de) Zerlegbare parallelepipedische oder würfelige Kiste
DE1266464B (de) Schrank, insbesondere fuer Trennwaende, mit mindestens einem nach beiden Seiten ausziehbaren Schubkasten
DE868338C (de) Schreibtisch mit Plattenausschnitt, z. B. als Durchbruch fuer versenkbar angeordneteSchreibmaschinen
AT302966B (de) Sammelbehälter für Schriftgut
DE1258047C2 (de) Mit einem rollo-verschluss versehenes pult
AT224295B (de) Anbaukasten
AT158439B (de) Formkastenrahmen.
DE865647C (de) Schublade
DE1191094B (de) Faltkonstruktion, z. B. Falttuer, -wand oder -schirm
AT144399B (de) Billardtisch.
CH262759A (de) Möbel mit mindestens einer Schublade und zweiflügliger Türe.
DE1935659U (de) Aufbau-schublade.
DE1287278B (de) Wickelkommode
DE6921713U (de) Kasten, insbesondere brotkasten
DE7918368U1 (de) Regalelement