AT212897B - Baßreflex-Lautsprechergehäuse - Google Patents

Baßreflex-Lautsprechergehäuse

Info

Publication number
AT212897B
AT212897B AT145760A AT145760A AT212897B AT 212897 B AT212897 B AT 212897B AT 145760 A AT145760 A AT 145760A AT 145760 A AT145760 A AT 145760A AT 212897 B AT212897 B AT 212897B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
shaft
bass reflex
housing
loudspeaker
speaker cabinet
Prior art date
Application number
AT145760A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Braun Fa Max
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE212897X priority Critical
Application filed by Braun Fa Max filed Critical Braun Fa Max
Application granted granted Critical
Publication of AT212897B publication Critical patent/AT212897B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Bassreflex-Lautsprechergehäuse 
Die Erfindung bezieht sich auf Lautsprechergehäuse mit mindestens zwei Lautsprechern, die in verschiedenen Frequenzbereichen abstrahlen und betrifft sogenannte Bassreflex-Lautsprechergehäuse mit zusätzlichen Mittel- und bzw. oder Hochtonlautsprechern. 



   Ein Bassreflex-Gehäuse umschliesst ein bestimmtes Luftvolumen und weist entweder nahe der Boden- oder der Deckenplatte einen Schacht auf, über den dieses Volumen mit der äusseren Atmosphäre gekoppelt ist. Schachtlänge und Öffnungsquerschnitt bestimmen bei gegebenem Volumen die untere Grenzfrequenz. Der oder die Zusatzlautsprecher sind dabei üblicherweise hinter einer an das eigentliche Bassreflexgehäuse angearbeiteten Verkleidung angebracht (vgl. 



  Fig. 1). 



   Um die Abmessung des Lautsprechergehäuses bei gegebenem Volumen so klein wie möglich zu halten und die Materialkosten für die Wandplatten und die Bespannung bzw. 



  Verkleidung der Lautsprecher- und Schacht- öffnungen zu senken, wird gemäss der Erfindung vorgeschlagen, den oder die Zusatzlautsprecher im Schacht selbst anzuordnen, derart, dass sie mit ihrem Abstand von den Seitenwänden des Gehäuses die Breite der Schachtöffnung bestimmen, deren Höhe an sich durch den Abstand des den Schacht bildenden Zwischenbodens von einer parallel liegenden Gehäusewand wählbar gegeben ist. 



   Da quadratische oder runde Schachtöffnungen bei festgelegter Querschnittsfläche akustisch günstiger sind als über die ganze Gehäusebreite gehende schmale Rechteckquerschnitte, lassen sich die seitlich der optimal dimensionierten Öffnung liegenden Flächen gut für die Schall- öffnungen des oder der Zusatzlautsprecher ausnützen. Sie können gemeinsam verkleidet werden. Zusätzlicher Raum wird nicht benötigt. 
Mit Rücksicht auf die Richtwirkung von Hochtonlautsprechern wird der Schacht mit dem Zusatzlautsprecher vorteilhafterweise unter der Decke des Lautsprechergehäuses angeordnet. 



   Die Zeichnung zeigt im Seitenschnitt und in der Ansicht von vorn   Bassreflex-Lautsprecher-   gehäuse bekannter Ausführung in Fig. 1 und nach der Erfindung in Fig. 2. 



   Mit 1 ist die Vorderwand des Lautsprechergehäuses, mit 2 der Schacht mit der Öffnung 3, mit 4 der Tieftonlautsprecher und mit   5   der oder die Hochtonlautsprecher bezeichnet. Wie in Fig. 1 dargestellt, sind zwei Hochtonlautsprecher in einem besonderen Abteil 6 oberhalb der Reflexbox 7 untergebracht. Die Vorderwand 1 zeigt vier Öffnungen, die einzeln oder gemeinsam verkleidet werden müssen. 



   Gemäss der Erfindung nach Fig. 2 wird der Schacht 2 durch einen Zwischenboden 8 unterhalb der Deckenplatte 9 gebildet. In die Vorderwand 1 sind in den Schachtraum seitlich die Hochtonlautsprecher 5 eingebaut, so dass sie zwischen sich die annähernd quadratische Schacht- öffnung 3 freilassen. Das   erfindungsgemäss   ausgebildete Gehäuse ist wesentlich kleiner bei gleichem Luftvolumen und gefälliger in seinen Proportionen als die bekannte Lösung nach Fig. 1. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH : Bassreflex-Lautsprechergehäuse mit zusätzlichen Mittel- und bzw. oder Hochtonlautsprechern, dadurch gekennzeichnet, dass der oder die Zusatzlautsprecher (5) im Schacht (2) angeordnet sind und mit ihrem Abstand von den Seitenwänden des Gehäuses die Breite der Schachtöffnung (3) bestimmen. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT145760A 1959-03-12 1960-02-25 Baßreflex-Lautsprechergehäuse AT212897B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE212897X 1959-03-12

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT212897B true AT212897B (de) 1961-01-10

Family

ID=5810466

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT145760A AT212897B (de) 1959-03-12 1960-02-25 Baßreflex-Lautsprechergehäuse

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT212897B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3239028A (en) * 1963-11-01 1966-03-08 Willard A Murray Sound reproduction system

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3239028A (en) * 1963-11-01 1966-03-08 Willard A Murray Sound reproduction system

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT207202B (de) Schmiedemaschine
AT208278B (de) Verfahren zur Imprägnierung von Filterstoffen
AT211982B (de) Selbstlader für Straßenfahrzeuge
AT210966B (de) Anordnung zur Energieversorgung von Wechselstromsynchronmotoren aus Gleichstromquellen, insbesondere chemischen Elementen
AT212897B (de) Baßreflex-Lautsprechergehäuse
AT211611B (de) Auspuffanlage für Verbrennungsmotore, insbesondere für Fahrzeugmotore
AT213954B (de) Grubenlokomotive für Batteriebetrieb
AT213941B (de) Klammerspitzenverschluß für Weichenzungen
AT224126B (de) Verfahren zur Herstellung der neuen optischen Isomeren des 5-(3&#39;-Dimethylamino-2&#39;-methylpropyl)-iminodibenzyls
AT209593B (de) Stereobetrachter
AT209640B (de) Antrieb, bestehend aus radial angeordneten, um eine gemeinsame Achse umlaufenden Zylindern, die mit einem bei Temperaturunterschieden auf die Zylinderkolben einwirkenden und ein Drehmoment erzeugenden Arbeitsmittel gefüllt sind
AT210483B (de) Elektrischer Schalter, insbesondere für tragbare Fernsprech-Vermittlungseinrichtungen
AT210526B (de) Regeleinrichtung mit vermaschten Regelkreisen
AT212868B (de) Transportable Fahrbahnüberbrückung
AT210533B (de) Vorrichtung zur Erzeugung von überhitztem Dampf
AT212924B (de) Verfahren zur Herstellung eines Blechpaketes
AT211475B (de) Gerät zum Schienen von Gliedmaßen, insbesondere zum Schienen der Beine bei Knochenbrüchen u. dgl.
AT209020B (de) Zusammensetzbarer Schrank bzw. zusammensetzbares Gestell
AT207947B (de) Scheinwerferblende
AT213897B (de) Verfahren zur Herstellung von neuen Derivaten der 4,4&#39;-Diaminostilben-2,2&#39;-disulfonsäure
AT213859B (de) Verfahren zur Herstellung von neuen ungesättigten, gegebenenfalls veresterten Alkoholen
AT212135B (de) Stepperzeugnisse, wie insbesondere Steppdecken
AT214010B (de) Leuchte
AT214132B (de) Dübellochbohrvorrichtung
AT214620B (de) Außenwand-Bauplatte