AT165858B - Behelf für den Musikunterricht - Google Patents

Behelf für den Musikunterricht

Info

Publication number
AT165858B
AT165858B AT165858DA AT165858B AT 165858 B AT165858 B AT 165858B AT 165858D A AT165858D A AT 165858DA AT 165858 B AT165858 B AT 165858B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
leaflets
makeshift
folded
music lessons
rotation
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Fritz Pitsch
Original Assignee
Fritz Pitsch
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Fritz Pitsch filed Critical Fritz Pitsch
Priority to AT165858T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT165858B publication Critical patent/AT165858B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Behelf für den Musikunterricht 
Es sind Behelfe zum Erlernen des Klavierspieles bekanntgeworden, bei welchen über den Klaviertasten an einer herausnehmbaren Leiste auf-und niederklappbare oder durch Drehen um ihre Längsachse einstellbare Täfelchen angeordnet sind, welche auf einer Seite die Bezeichnung der zugehörigen Taste des Klaviers tragen. Diese bekannten   Lembehelfe   setzen demgemäss für ihre zweckentsprechende Verwendung das Vorhandensein eines mit Klaviertastatur versehenen Musikinstruments voraus. 



   Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen vom Vorhandensein eines Musikinstruments unabhängigen, also für sich allein brauchbaren und zweckentsprechenden Behelf zur anschauungsweisen Erlernung der Tonfolgen und des Aufbaues der einzelnen Akkorde zu schaffen, der die Kenntnis der verschiedenen Tonleitern, des Ganz-und Halbtonschritts, der einzelnen
Intervalle und Notenvorzeichen sowie sämtlicher Akkorde in visuell einprägsamer, leicht be- greiflicher Art vermittelt und insbesondere auch eine weitgehende Vorschulung für das spätere
Spiel auf einem Instrument mit Klaviertastatur ermöglicht.

   Erfindungsgemäss wird dies dadurch erreicht, dass die in an   sie')   bekannter Art neben- einander angeordneten und um eine gemeinsame
Drehachse aufklappbaren Blättchen in Form einer Klaviertastatur aus einem einheitlichen, vorzugsweise aus Papier oder Pappe bestehenden
Materialstück ausgeschnitten sind, welches entlang der gemeinsamen Drehachse der Blättchen unter diese zurückgefaltet ist und somit in diesem
Bereich eine Unterlage für die nicht aufgeklappten
Blättchen bildet. Die einfache, nur unwesent- liche Herstellungskosten bedingende Ausbildung des   erfindungsgemässen   Behelfes ermöglicht dessen
Verwendung in breitesten Kreisen, insbesondere auch in Schulen beim Gesangs-oder allge- meinen Musikunterricht. 



   In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des erfindungsgemässen Behelfes schaubildlich wiedergegeben. 



   Mit   1   sind die in Form einer Klaviertastatur aus einem einheitlichen, beispielsweise aus Papier oder Pappe bestehenden Materialstück ausgeschnittenen oder ausgestanzten Blättchen bezeichnet, die aus der Ebene 2 der so gebildeten Tastatur einzeln aufklappbar bzw. zurückklappbar und im aufgeklappten bzw. zurückgeklappten Zustand einstellbar sind, so dass sich durch vergleichsweise Betrachtung der weggeklappten Blättchen mit den in der Ebene 2 liegengebliebenen ein anschauliches Bild bezüglich der fonlage, der Tonintervalle und der Tonbestandteile eines Akkordes ergibt. In der Zeichnung ist beispielsweise der Behelf bei der den A-Dur-Dreiklang veranschaulichenden Stellung der Blättchen wiedergegeben.

   Der an die tastenförmigen Blättchen 1 anschliessende Bereich 3 des einheitlichen Materialstückes ist dabei um die gemeinsame Drehachse 4 der Blättchen unter   diese zurückgefaltet,   so dass er für die nicht aufgeklappten Blättchen eine Unterlage bildet. Zufolge der Steifigkeit des verwendeten Herstellungsmaterials behalten die
Blättchen die ihnen gegebene, mehr oder minder nach rückwärts geklappte Stellung bei. An den einzelnen tastenfiirmigen Blättchen können die durch dieselben versinnbildlichten Töne, etwa in
Notenschrift, verzeichnet sein. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH : Behelf für den Musikunterricht mit der Ton- folge entsprechend nebeneinander angeordneten, um eine gemeinsame Drehachse aufklappbaren Blättchen, dadurch gekennzeichnet, dass die Blättchen (1) in Form einer Klaviertastatur aus einem einheitlichen, vorzugsweise aus Papier oder Pappe bestehenden Materialstück ausge- schnitten sind, welches entlang der gemeinsamen Drehachse (4) der Blättchen (1) unter diese zurückgefaltet ist und somit in diesem Bereich für die nicht aufgeklappten Blättchen (1) eine Unterlage (3) bildet. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT165858D 1949-03-03 1949-03-03 Behelf für den Musikunterricht AT165858B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT165858T 1949-03-03

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT165858B true AT165858B (de) 1950-05-10

Family

ID=34200032

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT165858D AT165858B (de) 1949-03-03 1949-03-03 Behelf für den Musikunterricht

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT165858B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT165874B (de) Verfahren zur Herstellung von Mischdüngern aus Ammonnitratschmelzen und Phosphaten
AT166083B (de) Schraubenzieher
AT165834B (de) Leselampe
AT165311B (de) Verfahren zur Herstellung eines Glühstoffes
AT165764B (de) Behelf zum Tragen von Behältern, insbesondere Flaschen
AT164409B (de) Versetzbarer Verschulungskasten
AT165940B (de) Firstverschluß
AT164981B (de) Vorrichtung zur selbsttätigen Schaltung der Förderpumpen von Wasserversorgungsanlagen
AT165504B (de) Einrichtung zur Lautsprecherwiedergabe telephonischer Nachrichten
AT165857B (de) Bildsucher, insbesondere für photographische und kinematographische Handapparate
AT166141B (de) Kinderwagen mit schwenkbar angeordneten Radachsen
AT165800B (de) Vorrichtung zur Verhinderung des Durchgehens von Wasserturbinen
AT166174B (de) Läufer für elektrische Maschinen, insbesondere Synchronmaschinen mit ausgeprägten Polen
AT165615B (de) Steh- oder Wandvormerkkalender
AT165741B (de) Einstellbare, federnde Sattelstütze für Fahr- und Motorräder
AT165763B (de) Gepäckhalter
AT165735B (de) Für Beheizung mit festen Brennstoffen und für elektrische Beheizung ausgestatteter Zimmerofen
AT165766B (de) Unfallsichere Verkehrskreuzung
AT165539B (de) Verfahren zur Verbesserung von Backwaren
AT165801B (de) Kranzbindehecke
AT165538B (de) Verfahren zum Veredeln von Weinen
AT165505B (de) Schaltungsanordnung für Gesellschaftsleitungen in Fernmeldeanlagen, insbesondere Fernsprechanlagen
AT165239B (de) Handgerät zum Säen und Bewässern
AT165032B (de) Bestrahlungslampe mit Schalter im Gelenk des Tragarmes
AT165908B (de) Feilkloben