AT163547B - Abdampf-Injektor - Google Patents

Abdampf-Injektor

Info

Publication number
AT163547B
AT163547B AT163547DA AT163547B AT 163547 B AT163547 B AT 163547B AT 163547D A AT163547D A AT 163547DA AT 163547 B AT163547 B AT 163547B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
steam
exhaust steam
injector
pipe
exhaust
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Davies & Metcalfe
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to GB163547X priority Critical
Application filed by Davies & Metcalfe filed Critical Davies & Metcalfe
Application granted granted Critical
Publication of AT163547B publication Critical patent/AT163547B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Abdampf-Injektor 
Gegenstand der Erfindung ist ein Abdampf-
Injektor, u. zw. bezieht sich die Erfindung auf die Zufuhr von Kessel-oder Frischdampf, der auf Niederdruck gedrosselt wird und zum Betrieb des
Injektors dient, wenn Abdampf nicht verfügbar ist. Gewöhnlich ist eine Düse oder ein Drosselrohr zwischen der Kessel-oder Frischdampf führenden Zweigleitung und dem selbsttätigen Wechselventil vorgesehen, das den Zustrom des gedrosselten Frischdampfes regelt, welcher an die Stelle des Abdampfes tritt, wenn die Maschine, die letzteren liefert, nicht in Betrieb ist. 



   Gemäss der Erfindung ist eine selbsttätige Hilfsdrosselvorrichtung vorgesehen, die den Querschnitt für den an Stelle des Abdampfes benützten, gedrosselten Frischdampfstrom in Übereinstimmung mit dessen Druck regelt. 



   In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes veranschaulicht, u. zw. ist Fig. 1 ein Längsschnitt eines AbdampfInjektors mit der erfindungsgemässen Einrichtung und Fig. 2 ist ein Querschnitt nach Linie   2-2   der Fig. 1. a bezeichnet den Einlass-Stutzen für Abdampf, b, bl ein Doppelventil, das das Einströmen des Abdampfes regelt, c eine Düse für die Zuführung von zusätzlichem Frischdampf, d den Einlass für den auf Niederdruck gedrosselten Frischdampf, der zum Betrieb des Injektors dient, wenn kein Abdampf verfügbar ist und e einen einstellbaren Konus für die Zufuhr von Wasser in den Injektor. Die Einstellung des Konus erfolgt mittels einer Spindel f, an deren Ende ein Kurbelzapfen g angeordnet ist, der in ein Loch einer in den Konus e eingelassenen Büchse h eingreift.

   Die   Spindel f verstellt   auch den Wasser-Absperrschieber i. Weiters sind zwei   Konussej, k   vor der Mischdüse m fest angeordnet, an der ein Lappen n gelenkig angebracht ist, o ist die Auslassdüse. 



   Der Frischdampf wird durch einen Rohrstutzen p (Fig. 2) zugeführt und kann unmittelbar zur Düse c gelangen, bzw. durch ein Drosselrohr t in einen Kanal r und dann, gesteuert von dem selbsttätigen Ventil s, zu der bereits früher erwähnten Einströmkammer d. 
 EMI1.1 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 schnittes des Rohres t längs der Spindel bei Steigen des Frischdampfdruckes und umgekehrt. 



     PATENTANSPRÜCHE   : 
1. Abdampf-Injektor, der bei Fehlen von Ab-   dampfmitgedrosseltem Hilfsfrischdampfbetrieben   wird, gekennzeichnet durch eine selbsttätige Hilfsdrosselvorrichtung, die den Durchström-Querschnitt für den Frischdampf entsprechend dem Frischdampf-Druck regelt.

Claims (1)

  1. 2. Abdampf-Injektor nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die selbsttätige Hilfsdrosselvorrichtung durch ein Dampfeinlassrohr (t) bzw. eine Düse gebildet wird, in welche eine federbelastete Spindel (q) gleichachsig und beweglich eingesetzt ist, die am Einlassende des Rohres mit einem kegelförmigen oder abgesetzten Kopf und am anderen Ende mit einer Verstärkung (u) versehen ist, die in eine dem Kesseldruck zugängliche Kammer (x) reicht, so dass der Kesseldruck den kegelförmigen oder abgesetzten Kopf der Spindel in das Drosselrohr (t) zu drücken und dadurch den Dampfeinlassquerschnitt zu verringern sucht, wobei dieser Bewegung eine entsprechende ausgleichende Wirkung der Feder (w) und der geringere Dampfdruck im Inneren des Rohres entgegen wirkt.
AT163547D 1939-08-11 1947-04-14 Abdampf-Injektor AT163547B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
GB163547X 1939-08-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT163547B true AT163547B (de) 1949-07-11

Family

ID=10075789

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT163547D AT163547B (de) 1939-08-11 1947-04-14 Abdampf-Injektor

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT163547B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
BE439139A (fr) Procédé d&#39;impression typographique et encres pour ce procédé
AT165059B (de) Verfahren zur Darstellung von neuen wasserlöslichen, höhermolekularen Acylbiguaniden
AT166668B (de) Verfahren zur Stabilisierung der Kettenreaktion einer Vorrichtung zur Energieerzeugung durch Atomkernumwandlungen
AT166413B (de) Nichtmetallisches Brillengestell mit federnden Seitenbügeln
AT164901B (de) Schneeschleudermaschine
AT164498B (de) Dauermagnet und Verfahren zu dessen Herstellung
AT162955B (de) Verfahren zur Darstellung von neuen Sulfonamidderivaten
AT163422B (de) Verfahren zur Herstellung von Melamin
AT166037B (de) Anlage zur kontinuierlichen Herstellung von phosphaltigen Düngemitteln, insbesondere von Superphospat
AT167137B (de) Vorrichtung zum Walzen von Schraubengewinden
AT164631B (de) Rahmen, insbesondere für Schaufenster
AT166985B (de) Vorrichtung zur hydraulischen Druckübertragung
AT163545B (de) Abdampf-Injektor
AT166458B (de) Verfahren zur Herstellung von Schwermetallverbindungen der Phtalocyaninreihe
AT166460B (de) Verfahren zum Mattieren von Textilien
AT164483B (de) Verfahren und Vorrichtung zum Bearbeiten der Beschickung elektrischer Schmelzöfen
AT166477B (de) Verfahren zum Unlöslichmachen von Fasern aus Milch- oder Sojabohnencasein mit Chromsalzen
AT163693B (de) Reibradfeuerzeug mit einem von Hand zu bewegenden Reibrad und einem Springdeckel, der sich beim Schließen selbsttätig verriegelt
AT163771B (de) Axialrollkörperlager
AT164455B (de) Vorrichtung zur Bestimmung der Richtung und/oder des Abstandes von stillstehenden oder beweglichen Gegenständen oder Fahrzeugen
AT163547B (de) Abdampf-Injektor
AT166377B (de) Starkstromkabel
AT163624B (de) Verfahren zur Herabsetzung des Filzvermögens von Wolle
AT163651B (de) Verfahren zur Herstellung eines gepufften Weizenproduktes
AT163680B (de) Spitzenlose Schleifmaschine