AT133997B - Vorschubvorrichtung für Nähmaschinen. - Google Patents

Vorschubvorrichtung für Nähmaschinen.

Info

Publication number
AT133997B
AT133997B AT133997DA AT133997B AT 133997 B AT133997 B AT 133997B AT 133997D A AT133997D A AT 133997DA AT 133997 B AT133997 B AT 133997B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
feed
sewing machines
lever
lifting shaft
lifting
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Singer Mfg Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Singer Mfg Co filed Critical Singer Mfg Co
Priority to AT133997T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT133997B publication Critical patent/AT133997B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Vorschubvorrichtung     fiir   Nähmaschinen. 
 EMI1.1 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 gleichen Abstand von der   Lagersehraube   11. Das freie Ende des Winkelhebelarmes 21 ist mit einem Fingerstüek 22 versehen, um die von Hand auszuführende Bewegung des Winkelhebels auf dem Arm 12 zu erleichtern. 



   Der Arm 10 des Winkelhebels 10, 21 ist mit einer Anhaltesehulter 23 versehen, die in der durch die gestrichelten Linien angegebenen Stellung dieses Hebels (Fig. 1) mit der Hubwelle 4 in Eingriff steht, in welcher Stellung eine der Bohrungen 20 in Ausrichtung mit dem Gewindeschaft   19   der Kopfschraube 16 liegt. Der Winkelhebelarm 21 ist mit einer Anhaltesehulter 24 versehen, die in der durch die ausgezogenen 
 EMI2.1 
 einstimmungslage der andern Bohrung 20 mit dem Gewindeschaft 19 bestimmt. 



   Wenn der Winkelhebel sieh in der durch die ausgezogenen Linien dargestellten Lage (Fig. 1) befindet, so werden der Vorschubstange die   üblichen   hebenden und fallenden Bewegungen durch die Hubwelle 4 erteilt ; die Grosse dieser Bewegungen reicht aus, um die Zähne des Stoffsehiebers 7 über die Ebene der   Stichplatte     1   zu führen, damit sie mit dem Stoff in Eingriff kommen, bevor der   Vorschub-   
 EMI2.2 
 erwünscht ist, die Maschine zur   Ausführung von Stickarbeiten   sowie zum Stopfen oder   ähnlichen   Arbeiten zu benutzen, so löst der Arbeiter die Kopfschraube 16 und verschiebt den   Winkelhebel 10, 21   in die in 
 EMI2.3 
 Bohrung 20 ein.

   Durch diese Bewegung oder Verschiebung des Winkelhebels   10, 21 wird gleichzeitig   die Rolle 10 gesenkt und näher an die Hubwelle 4 herangeführt, wodurch die Vorschubstange in die in Fig. Ï dargestellte oder in die in Fig. 1 durch die gestrichelten Linien angegebene Lage gesenkt wird, in welcher 
 EMI2.4 
 für das Erfassen des Stoffes unwirksam sind. Der Betrag der Lüftungsbewegung oder der Auf-und Abbewegung, die der Vorschubstange durch die Hubwelle 4 in der durch die gestrichelten Linien angedeuteten Lage der Teile erteilt wird, wird infolge des kürzeren Arbeitsradius der Rolle 9 wesentlich verringert.

   Diese 
 EMI2.5 
 Spulengehäuses verhindernden Stange   y   oder mit andern Teilen der Unterfadenvorriehtung   ;   die senkrechte Bewegung des   Stoffschiebers   wird ausreichend verringert, so dass er weder an irgendeinen der dicht danebenliegenden unteren Teile anstösst noch seine Zähne über die Oberfläche der Stichplatte 1 hervorstösst. Da die   Vorschubstange   niemals von der Rolle 9 entkuppelt wird, so braucht der Arbeiter keine besondere Sorgfalt für die   Zurückführung   der   Abstellvorrichtung   in die normale VorsehubsteIlung aufzuwenden. Ferner stehen beide Enden der Vorsehubstange 6 stets unter Steuerung, und es wird unter allen Arbeitsbedingungen ein zwangläufiges Arbeiten gewährleistet. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Vorschubvorrichtung für Nähmaschinen, bei welcher der Stoffschieber gesenkt werden kann, so dass er ausser Eingriff mit dem Arbeitsstück zu liegen kommt, mit einem die   Vorsehubstange   lüftenden Teile, der von einem Arm der Hubwelle getragen wird, dadurch gekennzeichnet, dass eine   Einrichtung   vorhanden ist, um den die Vorschubstange lüftenden Teil auf dem genannten Arm und mit Bezug auf

Claims (1)

  1. EMI2.6 emporhebt, in eine untere näher an der Hubwelle liegende Stellung verschoben wird, wodurch der Stoffschieber in eine unwirksame Lage unterhalb der Stichplatte hinabfällt.
    3. Vorsehubvorriehtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Hebel mit zwei Bohrungen (20) versehen ist, die in gleichem Abstand von den Lagerzapfen des Hebels (10, liegen, und dass eine Kopfsehraube, die durch den auf der Hubwelle sitzenden Arm frei hindurchgeht, in die eine oder die andere der genannten Bohrungen eingeschraubt wird, dass ferner die Vorschublüftungswelle mit EMI2.7 schraube liegt.
    4. Vorschubvorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der von Hand bewegbare EMI2.8
AT133997D 1932-07-18 1932-07-18 Vorschubvorrichtung für Nähmaschinen. AT133997B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT133997T 1932-07-18

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT133997B true AT133997B (de) 1933-06-26

Family

ID=3638063

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT133997D AT133997B (de) 1932-07-18 1932-07-18 Vorschubvorrichtung für Nähmaschinen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT133997B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3423288A1 (de) * 1983-11-01 1985-05-09 Veb Kombinat Textima, Ddr 9010 Karl-Marx-Stadt Hubgetriebe fuer den transporteur einer naehmaschine

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3423288A1 (de) * 1983-11-01 1985-05-09 Veb Kombinat Textima, Ddr 9010 Karl-Marx-Stadt Hubgetriebe fuer den transporteur einer naehmaschine

Similar Documents

Publication Publication Date Title
FR737751A (fr) Système de commande à distance applicable notamment aux commandes de déclanchementd&#39;armement sur les avions
AT134556B (de) Regelhahn für Gase und Flüssigkeiten.
AT133778B (de) Handrohr für Staubsauger.
AT134942B (de) Einrichtungen zur Erzeugung von zwei oder mehr als zwei Verzögerungen eines Impulses mittels Entladungsröhren.
AT134900B (de) Schaufelrad mit schwenkbaren Schaufeln.
AT133566B (de) Fahrzeugrad.
AT132880B (de) Elektromedizinischer Apparat.
AT133099B (de) Mit flüssigem Brennstoff arbeitender Schneid- und Schweißbrenner.
AT133477B (de) Hydraulischer Stoßdämpfer mit Schließvorrichtung für Türen.
AT134296B (de) Holzgasgenerator.
AT133997B (de) Vorschubvorrichtung für Nähmaschinen.
AT133402B (de) Membrangeliderte Kolbenmaschine.
AT143091B (de) Verfahren zur Herstellung eines Kunstlederartigen Werkstoffes.
AT133207B (de) Rucksack.
AT133109B (de) Streuer mit Rührmechanismus.
AT133100B (de) Verstellbares Schutzgitter für Kinderwagen.
AT133249B (de) Hochdruckdampferzeuger.
AT134172B (de) Zahnradwechselgetriebe.
AT134064B (de) Gasentwicklungspatrone für Feuerlöscher.
AT133380B (de) Grabdenkmal.
AT132879B (de) Schminkstifthalter.
AT133062B (de) Verfahren und Nutenanordnung zum Befestigen der Wicklungen elektrischer Maschinen und Apparate.
AT132927B (de) Brausebadeinrichtung.
AT133607B (de) Verfahren zur Vereinigung der Ränder von in Form gearbeiteter gummielastischer Maschenware zu Strümpfen.
AT132496B (de) Kasten für Wassermesser.