AT123338B - Verfahren zur Herstellung der Wicklung von Wechselstrommaschinen. - Google Patents

Verfahren zur Herstellung der Wicklung von Wechselstrommaschinen.

Info

Publication number
AT123338B
AT123338B AT123338DA AT123338B AT 123338 B AT123338 B AT 123338B AT 123338D A AT123338D A AT 123338DA AT 123338 B AT123338 B AT 123338B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
winding
alternating current
current machines
machines
connections
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Aeg Union Elek Wien
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Aeg Union Elek Wien filed Critical Aeg Union Elek Wien
Priority to AT123338T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT123338B publication Critical patent/AT123338B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren zur Herstellung der Wielding von Wechselstrommaschinen. 
 EMI1.1 
 
Drehstrommaschinen sind bisher folgende Verfahren angewendet worden :
1. Die Drähte werden in die durch Isolierrohre ausgekleideten   Ständernuten.. eingefädelt" bzw.   durch die Nutensehlitze eingelegt   ("eingeträufelt").   



   2. Aus Drähten vorher hergestellte, fertig isolierte Spulen werden in offene Nuten eingelegt oder nach einseitigem Aufschneiden in geschlossene Nuten   eingesehoben.   



   3. Massive Leiter in Stabform werden in die Nuten eingelegt oder eingeschoben und durch besondere
Stirnverbindungen vermittels Lötung oder Schweissung miteinander verbunden. 



   Die Herstellung von Wicklungen nach diesen Verfahren wird, wie bekannt, infolge der dabei erforderlichen manuellen Arbeit sehr teuer und bei ihrem Preis spielt der"Wickellohn"eine sehr wesentliche Rolle. 



   Demgegenüber wird bei der Herstellung der Ständer- bzw. Läuferwicklung ein- oder mehrphasiger Wechselstrommaschinen gemäss der Erfindung von der Verwendung von vorher gezogenem oder gewalztem Draht-oder Leitermaterial abgesehen und die komplette, aus Stäben und Stirnverbindungen bestehende Wicklung durch Eingiessen des   flüssiggemachten   Leitermaterials in auf beiden Seiten des aktiven Eisens angebrachte, den Stirnverbindungen entsprechende Giessformen hergestellt. Hiebei sind in die Nuten vorher den auftretenden Temperaturen gegenüber widerstandsfähige, aus hitzebeständigem Material, wie beispielsweise Asbest, hergestellte, an sieh bekannte Isolationsrohre eingelegt worden. 



   Es ist zwar bekannt, die nur aus Stäben und diese an ihren beiden Enden verbindenden Ringen bestehende Wicklung der   Kurzschlussläufer von Asynchronmotoren durch   Giessen herzustellen, doch handelt es sich hiebei um die Verwendung sehr einfacher Formen für die   Kurzselussringe.   Auch ist bei der Natur dieser Wicklungsart auf eine besondere Isolierung der Stäbe in den   Läufernuten   keine Rücksicht zu nehmen. Wegen der Einfachheit der die Stirnverbindung bildenden Ringe ist auch die   Verbilligung gegenüber   der Herstellung aus einzelnen Stäben und Ringen keine allzu grosse. 



   Ganz anders ist dies bei der insbesondere mehrphasigen   Ständer-oder Läuferwicklung mit   in verschiedenen Ebenen   liegenden Stirnverbindungen. Hier   wird durch die Anwendung des Verfahrens gemäss der Erfindung eine bedeutende, für den Gesamtpreis der Maschine sehr ins Gewicht fallende Verbilligung erzielt. 



   Die Herstellung von Wicklungen nach diesem Verfahren ist aber auch nicht nur in einem kleinen Bruchteil der Zeit möglich, die bisher für Wicklungen der eingangs angegebenen Art notwendig war. sondern sie besitzt auch infolge des Wegfalls jeglicher Lötstellen gegenüber diesen den Vorteil erhöhter Betriebssicherheit. 



   Ihrer Natur nach kommt die neue Herstellungsweise in erster Linie für Wicklungen in Betracht. 
 EMI1.2 
 
PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Verfahren zur Herstellung der Wicklung ein- oder mehrphasiger Wechselstrommaschinen dadurch gekennzeichnet, dass die ans   Nutenstäben   und in einer oder mehreren Ebenen liegenden Stirnverbindungen (Bügeln) bestehende Wicklung unter Anwendung von auf beiden Stirnseiten des Blech- 
 EMI1.3 
 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. Wieklungsnuten mit Nutenrohren aus hitzebeständigem, unbrennbarem Material, wie Asbest od. dgl., ausgekleidet sind. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT123338D 1930-07-25 1930-07-25 Verfahren zur Herstellung der Wicklung von Wechselstrommaschinen. AT123338B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT123338T 1930-07-25

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT123338B true AT123338B (de) 1931-06-10

Family

ID=3633341

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT123338D AT123338B (de) 1930-07-25 1930-07-25 Verfahren zur Herstellung der Wicklung von Wechselstrommaschinen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT123338B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT124318B (de) Mühle.
AT123722B (de) Schlitzspülverfahren und -einrichtung für Zweitaktbrennkraftmaschine.
AT121060B (de) Bettenfahrer, insbesondere für Krankenbetten.
AT120737B (de) Zweitaktbrennkraftmaschine mit Ladepumpe, insbesondere Kurbelgehäusepumpe.
AT124464B (de) Hydraulischer Widder.
AT124586B (de) Zylindrisches Garnknäuel mit Schutzwicklung.
AT124337B (de) Frischluftheizvorrichtung für Kraftfahrzeuge mit von den Abgasen des Motors umspültem Luftleiter.
AT123947B (de) Reinigungsvorrichtung für Luft und Gase.
AT121359B (de) Schleifkontakt zur Abnahme des Stromes von Kollektoren und Schleifringen.
AT124299B (de) Verfahren zur Herstellung türkischrotölähnlicher Produkte.
AT123717B (de) Sicherheitsvorrichtung für Kraftwagenstarter.
AT122584B (de) Einrichtung zur Sicherung gegen Ölverluste bei Achslagern.
AT121704B (de) Elektrische Leitung mit Bündelleitern.
AT124395B (de) Reißverschluß.
AT123715B (de) Stützplatte für die Membran von Druckminderventilen.
AT121126B (de) Rechts und links verwendbares Aufsatzband.
AT123817B (de) Einrichtung zur Sicherung in Reihen aufgestellter Gegenstände, wie frisch gestrichener Türen, Fenster u. dgl.
AT123036B (de) Straßenbauvorrichtung zum Teeren von Schotter für den Straßenbau u. dgl.
AT123923B (de) Fahrtrichtungsanzeiger für Fahrzeuge, insbesondere für Automobile und Motorräder.
AT123549B (de) In Abteile unterteilter Verbandstoffsterilisator.
AT122108B (de) Akkumulatorenanordnung für Elektrowagen.
AT123991B (de) Lehmrollenpresse.
AT123338B (de) Verfahren zur Herstellung der Wicklung von Wechselstrommaschinen.
AT122688B (de) Einrichtung zur Herstellung von Amalgammischungen, insbesondere für zahnärztliche Zwecke.
AT123040B (de) Zugstrangkupplung, insbesondere für Holzziehschlitten.