AT122811B - Als Hängematte verwendbarer Rucksack. - Google Patents

Als Hängematte verwendbarer Rucksack.

Info

Publication number
AT122811B
AT122811B AT122811DA AT122811B AT 122811 B AT122811 B AT 122811B AT 122811D A AT122811D A AT 122811DA AT 122811 B AT122811 B AT 122811B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
backpack
hammock
rucksack
unfolded
desc
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Richard Eisenmenger
Original Assignee
Richard Eisenmenger
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Richard Eisenmenger filed Critical Richard Eisenmenger
Priority to AT122811T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT122811B publication Critical patent/AT122811B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Als Hängematte verwendbarer Rucksack. 



   Es ist nicht mehr neu, Rucksäcke so auszubilden, dass sie als Schlafsack, Wetterjacke usw. benutzt werden können. Die bekannten Rucksäcke dieser Art sind vollständig auseinanderzufalten und können erst in diesem Zustande für die erwähnten Zwecke benutzt werden. Ein bepackter Rucksack muss daher, um einem solchen Verwendungszweck zu dienen, zum Grossteil oder ganz entleert werden. Diese umständliche Arbeit wird aber noch dadurch vermehrt, dass bei Umwandlung der Hängematte in einen Rucksack die zusammengefalteten Teile durch besondere Verschlüsse miteinander verbunden werden müssen, die überdies keine sichere und dichte Verbindung gewährleisten. 



   Die Erfindung betrifft einen als Hängematte verwendbaren Rucksack und besteht darin, dass der durch feste Nähte zusammengefügte, daher nicht auseinanderfaltbare Rucksack mit einem zweckmässig zu einem Fach zusammenfaltbaren Stoffansatz versehen ist, der ausgebreitet mit der   Rueksackwand   eine als Hängematte verwendbare   Liegefläche   bildet, die in bekannter Weise durch Befestigungsmittel an Bäumen, Pfählen od. dgl. aufgehängt wird. 



   Bei dieser Einrichtung muss der Rucksack bei Verwendung als Hängematte nicht ausgepackt, sondern bloss der Stoffansatz entfaltet werden, so dass jede umständliche Manipulation entfällt. 



   In der Zeichnung ist eine beispielsweise Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes ver- anschaulich, u. zw. zeigt Fig. 1 den Rucksack im schematischen Längsschnitt und FIg. 2 denselben als
Hängematte verwendet im Schaubild. 



   Der Rucksack besitzt die normale Form und Grösse. Sein Vorderblatt a1 ist auf ungefähr 2 m 
 EMI1.1 
   Rückenblatt   c weist die üblichen Taschen   d   auf und ist mit drei Seiten durch starke Steppnähte an dem Vorderblatt a1 befestigt. In das freie, eingefasste Ende der Verlängerung ist ein Stab e,   zweckmässig   aus Leichtmetall, eingenäht, welcher das Blattende versteift. An diesem sind nahe dem Stab mehrere   Öen f   zum Einziehen der Befestigungsorgane angeordnet. 



   Die Einrichtung kann ferner auch so getroffen sein, dass an dem normal ausgebildeten Rucksack 
 EMI1.2 
 Rucksäcke der Erfindung gemäss zu ändern. 



   Der Rucksack braucht bei   Benützung als Hängematte nicht   entleert zu werden. Es wird bloss das Vorderblatt entfaltet und dasselbe mit nach unten gerichtetem Sack an Bäumen, Pfählen od. dgl.   aufgehängt. Hiezu   werden einerseits die beiden Tragriemen g benutzt, welche man um den Baumstamm bzw. Ast legt und z. B. mittels der zur Regelung der Riemenlänge dienenden Schnalle miteinander ver- 
 EMI1.3 
 an einem zweiten Baum aufgehängt. 



   Durch Einrichtung nach der Erfindung bleibt der Fassungsraum des Rucksaekes   unbeeinträchtigt   und das Eigengewicht desselben wird kaum merklich erhöht. Weiters kann man durch Einrollen des Mantels in die verlängerte Rucksackwand dieses   Kleidungsstück sicher   und bequem mittragen, ohne einen Verlust befürchten zu müssen. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRÜCHE : 1. Als Hängematte verwendbarer Rucksack, dadurch gekennzeichnet, dass der fest zusammengefüge, daher in seine Teile nicht auseinanderfaltbare Rucksack mit einem Stoffansatz versehen ist, <Desc/Clms Page number 2> EMI2.1 bildet, welche in bekannter Weise an Bäumen od. dgl. aufgehängt wird.
    2. Rucksack nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Stoffansatz ausser Gebrauch EMI2.2 EMI2.3
AT122811D 1930-03-10 1930-03-10 Als Hängematte verwendbarer Rucksack. AT122811B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT122811T 1930-03-10

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT122811B true AT122811B (de) 1931-05-11

Family

ID=3633114

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT122811D AT122811B (de) 1930-03-10 1930-03-10 Als Hängematte verwendbarer Rucksack.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT122811B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4925064A (en) * 1987-06-19 1990-05-15 Comora Michael E Backpack cushioning device

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4925064A (en) * 1987-06-19 1990-05-15 Comora Michael E Backpack cushioning device

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT122811B (de) Als Hängematte verwendbarer Rucksack.
AT167038B (de) Rucksack
DE675687C (de) Traggestell fuer Rucksaecke
CH167201A (de) Tragvorrichtung für Skis.
AT157022B (de) Rucksack.
DE1165816B (de) Rucksack
DE588533C (de) Rucksack
AT134108B (de) Rucksack.
AT155386B (de) Rucksack.
DE357161C (de) Rucksack
DE805774C (de) Handtasche mit Traggriffen
AT153061B (de) In einen Rucksack verwandelbares Zeltblatt.
AT137584B (de) Rucksack.
AT84837B (de) Rucksack.
DE456892C (de) Lendenschuerze
AT99137B (de) Rucksack.
AT208535B (de) Zusammenklappbares, federndes Traggestell für auf dem Rücken zu befördernde Lasten
AT145351B (de) Tasche.
AT152945B (de) Über dem bekleideten Bein tragbare Schutzhülle.
CH198024A (de) Rucksack.
AT153004B (de) Regenschutz.
AT141737B (de) Kopflastentraggestell.
AT105391B (de) Schlafhängezelt, insbesondere für das Reisen auf Bahnen, Schiffen und Flugzeugen.
AT78824B (de) Damenhandtasche mit netzartigem Sack bzw. für Galanterieartikel.
DE360726C (de) Mit einem Rucksack zu verbindender Regenumhang mit laengslaufenden Traggurten zur Benutzung als Haengematte