AT115682B - Verfahren zur Herstellung von Schuppenarmbändern, Armreifen u. dgl. - Google Patents

Verfahren zur Herstellung von Schuppenarmbändern, Armreifen u. dgl.

Info

Publication number
AT115682B
AT115682B AT115682DA AT115682B AT 115682 B AT115682 B AT 115682B AT 115682D A AT115682D A AT 115682DA AT 115682 B AT115682 B AT 115682B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
scale
bangles
bracelets
band
production
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Brueder Nowotny Fa
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Brueder Nowotny Fa filed Critical Brueder Nowotny Fa
Priority to AT115682T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT115682B publication Critical patent/AT115682B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren zur Herstellung von   Schuppenarmbändern,   Armreifen u. dgl. 



   Den Gegenstand der Erfindung bildet ein Verfahren, welches in wenigen Arbeitsgängen gefällig aussehende   Sohuppenarmbänder   bzw. Armreifen u. dgl. herzustellen gestattet. 



   Der Zweck wird der Erfindung gemäss dadurch erreicht, dass die Schuppen als geschlossene Ringstücke auf ein vorzugsweise aus rostfreiem Stahl bestehendes Band aufgezogen und hierauf flach gepresst werden. 



   Die Zeichnung zeigt in beispielsweiser Ausführungsform in Fig. 1 ein Schuppenarmband in geöffnetem Zustande in Ansicht und in Fig. 2 einen Schuppenarmreifen in schaubildlicher Darstellung, während Fig. 3 den eine Schuppe bildenden Ring veranschaulicht. 



   Bei Herstellung eines Sehuppenarmbandes gemäss Fig. 1 werden die über die Schuppen 1 hinausragenden Enden des Stahlbandes   : 2   in bekannter Weise mit einer Schliesse 3,4 versehen. Zur Sicherung des Verschlusses kann auch ein Bügel 5 vorgesehen sein. 



   Soll ein Schuppenreifen gemäss Fig. 2 verfertigt werden, so kann das die aufgeschobenen Schuppenringe 1 tragende, an den überlappenden Enden 6, 7 mit Befestigungsstiften 8 versehene Stahlband 2 durch Flachpressen des die   Überlappungsstelle     umschliessenden   Ringes zum geschlossenen Band verpresst werden. Die Enden des Stahlbandes können jedoch auch miteinander verlötet oder in anderer Weise verbunden werden. 



   Die aufzuziehenden, vorzugsweise aus Gold hergestellten Ringe werden zweckmässig aus einem nahtlosen Rohre geschnitten oder aus zu einem Ring gebogenen Streifen hergestellt, in welchem Fall sie an der Stossstelle gelötet oder in anderer Weise geschlossen sind. Diese Ringe werden dann etwa in die in Fig. 3 dargestellte Form vorgepresst und nach Aufziehen auf das Band endgültig flachgepresst. 



   Das Verfahren gemäss der Erfindung gestattet, Armbänder bzw. Armreifen jeder Breite und Goldfarbe herzustellen, wobei   die Aussenfläche   des gegebenenfalls aus Ringstücken verschiedener Goldfarbe bestehenden Bandes bzw. Reifens vorteilhaft durch Gravieren oder andere Veredlungsverfahren verschönert wird. 



   Statt eines Bandes aus rostfreiem Stahl kann auch ein Goldband zum Aufreiben der Ringstüeke Verwendung finden. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Verfahren zur Herstellung von   Schuppenarmbändern,   Armreifen u. dgl., dadurch gekennzeichnet, dass die Schuppen als geschlossene Ringstück   (1)   auf ein vorzugsweise aus rostfreiem Stahl bestehendes Band   (2)   aufgezogen und hierauf flachgepresst werden. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Ausführungsform des Verfahrens nach Anspruch l, dadurch gekennzeichnet, dass das die aufgezogenen Schuppenringe (1) tragende, an den iiberlappenden Enden (6, 7) mit Befestigungsstiften (8) versehene Stahlband od. dgl. durch Flachpressen des die Überlappungsstelle umschliessenden Ringes zum geschlossenen Band verpresst wird. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT115682D 1929-02-15 1929-02-15 Verfahren zur Herstellung von Schuppenarmbändern, Armreifen u. dgl. AT115682B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT115682T 1929-02-15

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT115682B true AT115682B (de) 1930-01-10

Family

ID=3629461

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT115682D AT115682B (de) 1929-02-15 1929-02-15 Verfahren zur Herstellung von Schuppenarmbändern, Armreifen u. dgl.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT115682B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT118478B (de) Mauerschraube.
AT118939B (de) Vergaser.
AT118208B (de) Einsatzchloß für Einsteck- bzw. Einstemmschlösser.
AT118689B (de) Elektrisch ferngesteuerte Vorrichtung.
AT119166B (de) Winde.
AT119155B (de) Maske für Ausrufer.
AT117137B (de) Spindellagerung für Schützen, insbesondere für Grundablaßschützen.
AT119154B (de) Kapselverschluß für Gefäße, Flaschen, Krüge u. dgl.
AT119107B (de) Vorrichtung zum Anbringen auswechselbarer Kennzeichen an Mappen.
AT117000B (de) Schleifvorrichtung für Rasierklingen.
AT117002B (de) Verfahren zur Herstellung von Sägeblättern.
AT117005B (de) Greifzange.
AT119106B (de) Wasserdichte Badetasche.
AT117349B (de) Vergaser.
AT117469B (de) Dichtschluß-Kippschalter.
AT117560B (de) Vorrichtung zur Überwachung des Ein- und Auskuppelvorganges bei Seilschwebebahnen.
AT117630B (de) Zählwerk mit unmittelbarer Einstellung.
AT117659B (de) Abort mit Klappe und einer Spülvorrichtung mit handbetätigtem Ablaufventil.
AT117666B (de) Elektroden für Glimmlichtlampen.
AT117896B (de) Unterstreichvorrichtung für Schreibmaschinen.
AT118048B (de) Thermostatische Kühlerjalousiebetätigung mit Alarmsignal.
AT115682B (de) Verfahren zur Herstellung von Schuppenarmbändern, Armreifen u. dgl.
AT118279B (de) Kummetverschluß.
AT118310B (de) Am Gepäcknetz od. dgl. aufhängbare, in der Höhe verstellbare Vorrichtung zum Halten von Reisedecken in Eisenbahnabteilen.
AT118374B (de) Elektrische Beleuchtungseinrichtung.