AT101780B - Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen. - Google Patents

Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.

Info

Publication number
AT101780B
AT101780B AT101780DA AT101780B AT 101780 B AT101780 B AT 101780B AT 101780D A AT101780D A AT 101780DA AT 101780 B AT101780 B AT 101780B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
plate
catching
cone
propulsion plate
firearms
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Theodor Ing Pantoflicek
Original Assignee
Theodor Ing Pantoflicek
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CS101780X priority Critical
Application filed by Theodor Ing Pantoflicek filed Critical Theodor Ing Pantoflicek
Application granted granted Critical
Publication of AT101780B publication Critical patent/AT101780B/de

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41AFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS COMMON TO BOTH SMALLARMS AND ORDNANCE, e.g. CANNONS; MOUNTINGS FOR SMALLARMS OR ORDNANCE
    • F41A21/00Barrels; Gun tubes; Muzzle attachments; Barrel mounting means
    • F41A21/46Barrels having means for separating sabots from projectiles
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41AFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS COMMON TO BOTH SMALLARMS AND ORDNANCE, e.g. CANNONS; MOUNTINGS FOR SMALLARMS OR ORDNANCE
    • F41A21/00Barrels; Gun tubes; Muzzle attachments; Barrel mounting means
    • F41A21/32Muzzle attachments or glands

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 
 EMI1.1 
 



   Es sind bereits Fangvorrichtungen für die Treibplatte knalloser Schusswaffen bekannt, bei welchen die Treibplatte nach   Zurücklegung   ihres Arbeitsweges unter Deformation eines oder mehrerer Teile der
Fangvorrichtung abgebremst wird. Zweck der Erfindung ist eine Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schusswaffen zu schaffen, bei welcher Teile der Treibplatte deformiert und auf diese Weise die Bewegungsenergie der Treibplatte vernichtet wird. Die Fangvorrichtung zeichnet sich durch ein- fache Bauart und grosse Betriebssicherheit aus. Der Erfindung gemäss ist die Treibplatte der Fangvor- richtung mit einem Randflansch ausgestattet, der bei der Abbremsung der Treibplatte deformiert wird. 



   Gemäss einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung hat der Lauf vor seiner Mündung eine doppelkegel- förmige Erweiterung, wobei der Randflansch der Treibplatte durch die Pulvergase nach der Fläche des ersten Kegels erweitert und im zweiten Kegel abgebremst wird. 



   In der Zeichnung sind zwei Ausführungsbeispiele der Erfindung in je einem Längsschnitt ver- anschaulich. 



   1 stellt bei beiden Ausführungsbeispielen den Lauf der Schusswaffe und 2 die Treibplatte dar. 



   Bei dem Ausführungsbeispiel nach Fig. l hat die Treibplatte 2 einen   Randflanseh   20 der wellen- förmig ist und mit einer den Lauf verengenden Kappe 21 zusammenwirkt. Die Kappe 21 ist auf der
Laufmündung aufgeschraubt. 



   Beim Abschuss des Geschosses   schlägt   die Treibplatte mit ihrem Randflansch 20 gegen die Fläche   2 ; 3   der Kappe 21 an und hiedurch wird der Randflansch 20 in der aus Fig. 1 mit punktierten Linien ange- deuteten Weise deformiert. Die Bohrung   23   der Kappe 21 ermöglicht den Austritt des Geschosses und bildet zugleich eine Führung für das Geschoss. 



   Bei dem Ausführungsbeispiel gemäss Fig. 2 hat der Lauf 1 vor seiner Mündung eine doppelkegel- förmige Erweiterung 25. Diese besteht aus dem Kegel 25'und dem Kegel 25". Der Kegel 25'schliesst sich an den Lauf an. An dem Kegel   25" schliesst sich   ein   kurzes Lauf stück   26 an, das zylindrisch aus- gebildet ist und den gleichen Durchmesser hat, wie der Lauf 1. Der Durchmesser der Lauferweiterung ist mit   (P   bezeichnet. Die Treibplatte 2 ist bei diesem Ausführungsbeispiel mit einem glatten Rand- flansch 20 versehen, der bezogen auf die   Schussrichtung   von der Treibplatte sich nach hinten erstreckt. 



   Beim Abschuss des Geschosses wird der Randflansch 20 der Treibplatte 2 im Bereiche des   Kegels'25'   durch die Pulvergase nach aussen getrieben und htedurch der Durchmesser des Flansches 20 vergrössert. 



   Bei der weiteren Bewegung der Treibplatte 2 gelangt diese in den sich verjüngenden Teil 25"der Lauf- erweiterung, in welchem sich die Treibplatte mit ihrem auseinander getriebenen Flansch 20 festklemmt (vgl. strichpunktiert angedeutete Stellung der Treibplatte in Fig. 2). Durch die Deformation der Treib- platte in der Lauferweiterung 25', durch die Reibung des erweiterten Treibplattenflansehes 20 an den
Wänden des Kegels 25"und durch die darauffolgende Verklemmung der Treibplatte wird die gesamte
Bewegungsenergie der Treibplatte rasch und sicher vernichtet. Das Geschoss verlässt durch die Laufverlängerung 26 zusätzlich geführt die Feuerwaffe. 



   Bei dem in Fig. 2 dargestellten Ausführungsbeispiel ist die Laufverlängerung 26 mit der Er- weiterung 25 und dem Lauf 1 aus einem Stück hergestellt. Erforderlichenfalls können die Teile 25 und 26 der Fangvorrichtung auch gesondert angeordnet und durch geeignete Verbindungen miteinander ver- bunden sein.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRÜCHE : 1. Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schusswaffen, bei welcher die Treibplatte nach Zurücklegung ihres Arbeitsweges unter Deformation eines oder mehrerer Teile der Fangvorrichtung abgebremst wird, dadurch gekennzeichnet, dass die Treibplatte (2) mit einem Randflansch (20) ausgestattet ist, der bei der Abbremsung der Treibplatte deformiert wird.
    2. Fangvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Lauf (1) vor seiner Mündung mit einer doppelkegelförmigen Erweiterung (25) versehen ist und der Randflansch (20) der Treibplatte (2) durch die Pulvergase nach der Fläche des ersten Kegels (25') erweitert und im zweiten Kegel (25'') abgebremst wird. EMI2.1
AT101780D 1919-09-11 1921-03-11 Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen. AT101780B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CS101780X 1919-09-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT101780B true AT101780B (de) 1925-11-25

Family

ID=5448237

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT101780D AT101780B (de) 1919-09-11 1921-03-11 Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT101780B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2449571A (en) * 1945-01-31 1948-09-21 Walker Brooks Silencer for firearms

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2449571A (en) * 1945-01-31 1948-09-21 Walker Brooks Silencer for firearms

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT100792B (de) Zerkleinerungsvorrichtung mit kreisenden Schlagflügeln für Kohlenstaubfeuerungen.
AT100288B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT86670B (de) Packung für Sicherheitsnadeln.
AT102274B (de) Verfahren zur Herstellung von Hefe, insbesondere Lufthefe.
AT100881B (de) Aus einzelnen Borstenträgern zusammengesetzte Walzenbürste.
AT102695B (de) Vergaser.
AT83506B (de) Hahn für Gasbadeöfen.
AT100331B (de) Schleudermaschine, insbesondere für Milch.
AT100535B (de) Einrichtung zur Verminderung der Ausstrahlung von Wärme aus Behältern.
AT100612B (de) Beleuchtungseinrichtung
AT100662B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Verhinderung ungenügender Schweißung oder des Verbrennens der Werkstücke beim elektrischen Widerstandsschweißen.
AT100687B (de) Verfahren zur Herstellung von Aluminiumnitrit.
AT100333B (de) Eisen- und Stahllegierungen.
AT83748B (de) Bleistiftschutzhülse mit Bleistiftspitzeinrichtung.
AT100788B (de) Gasheizvorrichtung.
AT100287B (de) Einrichtung, um Geschossen während ihres Fluges Querrotationen zu erteilen.
AT101581B (de) Schalter für sprungweises Umschalten elektrischer Stromkreise.
AT102382B (de) Verfahren zur Verhütung von Kesselsteinablagerungen in fester Form und Anfressungen von mit Wasser ganz oder teilweise gefüllten Gefäßen.
AT86812B (de) Hammerstielbefestigung für um eine Achse schwingende Stielhämmer.
AT103712B (de) Gegen Nachahmung durch Photographie gesicherte Mehrfarbendrucke, insbesondere für Wertpapiere.
AT103779B (de) Schaltungsanordnung zur Steuerung von elektrischen Schwingungen.
AT100921B (de) Anordnung zur Messung der Spannung in Hochspannungsnetzen.
AT101044B (de)
AT101113B (de) Verschluß für Kipplaufgewehre.
AT101288B (de) Verfahren zur Überführung von Cyanamiden in von Pflanzen aufnehmbaren Mischdünger.