AT101781B - Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen. - Google Patents

Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.

Info

Publication number
AT101781B
AT101781B AT101781DA AT101781B AT 101781 B AT101781 B AT 101781B AT 101781D A AT101781D A AT 101781DA AT 101781 B AT101781 B AT 101781B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
braking
barrel
catching
plate
drive plate
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Theodor Ing Pantoflicek
Original Assignee
Theodor Ing Pantoflicek
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CS101781X priority Critical
Application filed by Theodor Ing Pantoflicek filed Critical Theodor Ing Pantoflicek
Application granted granted Critical
Publication of AT101781B publication Critical patent/AT101781B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Fangvorrichtung für   die Treibplatte knalloser Schusswaffen.   



   Die Erfindung betrifft eine Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser   Schuss\\ affen,   die im Wesen aus einei die Treibplatte nach Zurücklegung ihres Arbeitsweges abbremsenden Bremsvorrichtung besteht. Die Erfindung bezweckt eine Treibplattenfangvorrichtung zu schaffen, die bei einfacher Bauart rasch und betriebssicher die Vernichtung der Bewegungsenergie der Treibplatte und damit die Abbremsung der Treibplatte gewährleistet, bei gleichzeitiger   Ermöglichung   der leichten Auswechslung jener Teile der Fangvorrichtung, die bei der   Treibplattenabbremsung   deformiert werden.

   Der Erfindung gemäss wird dies dadurch erreicht, dass die Fangvorrichtung einen konstruktiv vom La'lf der Schusswaffe und der Treibplatte getrennt angeordneten Bremsteil aufweist, der während der Triebplattenabbremsung durch die Treibplatte deformiert wird.   hl   der Zeichnung sind fünf Ausführungsbeispiele der Erfindung in Längsschnitten veran-   schaulicht.   Bei sämtlichen Ausführungsbeispielen stellt 1 den Lauf der Schusswaffe und 2 die Treibplatte dar. An einer geeigneten Stelle des Laufes, zweckmässig im Bereiche seiner Mündung ist die den Gegenstand der Erfindung bildende Fangvorrichtung angeordnet.

   Die Fangvorrichtung besteht im Wesen aus einer Bremsvorrichtung, die sich aus einem konstruktiv vom   La-jf   1 der Feuerwaffe und der Treibplatte 2 getrennt angeordneten Bremsteil und der mit diesem Bremsteil zusammenwirkenden Treibplatte zusammensetzt. 
 EMI1.1 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

   wurfmutter   43 auf dem Laufende befestigt. Bei Abschuss des Geschosses schlägt die Treibplatte gegen die erste Scheibe 41 an, die durch die anprallende Treibplatte abgeschert wird. Durch die Abscherung der Scheiben 41 wird die gesamte, der Treibplatte innewohnende, Bewegungsenergie rasch und sicher vernichtet. 



   Die Fangvorrichtung nach Fig. 5 besteht aus einem, in der   Mündung   des Laufes verschiebbar sitzenden, Fortsatz   30,   dessen   Geschossführung   7 kleineres Kaliber hat als der Lauf. Der   Führungsfort-   satz 30 ist durch federnde Mittel z. B. Spiralfedern 45 gegenüber dem Lauf abgestützt. Die Feder 45 stützt sieh einerseits gegen einen am   Führungsfortsatz   vorgesehenen Bund, anderseits gegen eine in der Laufmündung eingeschraubte Büchse 47. Beim   Vorschnellen   der Treibplatte 2 stösst dieselbe gegen den   Führungsfortsatz   30 und bewirkt dessen Verschiebung. Hiebei wird die Feder 45   zusammengedrückt   und durch den dabei auftretenden Widerstand die Treibplatte 2 abgebremst.

   Bei diesem Ausführungsbeispiel ist die Deformation des deformierten Bremsteiles keine bleibende, sondern eine zeitlich be-   schränkt.   



   PATENT-AN SPRÜCHE :
1. Fangvorrichtung für die Treibplatte   knalloser Schusswaffen,   bestehend aus einer Bremsvorrichtung, die die Treibplatte nach   Zurücldegung   ihres Arbeitsweges unter Deformation eines oder mehrerer Bremsteile abbremst, dadurch gekennzeichnet, dass die Bremsvorrichtung einen konstruktiv vom Lauf (1) der   Schuss gaffe   und der Treibplatte   (2)   getrennt angeordneten Bremsteil (32 bzw. 35 bzw.   38   bzw. 41 bzw. 45) aufweist, der während der Treibplattenabbremsung durch die Treibplatte deformiert wird.

Claims (1)

  1. 2. Fangvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Abbremsung der Treibplatte durch Zusammendrücken eines elastischen Elements z. B. einer Feder 45 erzielt wird.
    3. Fangvorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Lauf eine Laufverengung (5) und einen vor der Laufverengung vorgesehenen Bremskörper f) hat, der während der Treibplattenabbremsung in die Lauf Verengung eingestossen wird.
    4. Fangvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Bremsvorrichtung Kammzähne (38, 41) hat, die während der Treibplattenabbremsung einzeln für sich oder gruppenweise abgeschert werden. EMI2.1
AT101781D 1919-09-11 1921-03-11 Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen. AT101781B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CS101781X 1919-09-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT101781B true AT101781B (de) 1925-11-25

Family

ID=5448238

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT101781D AT101781B (de) 1919-09-11 1921-03-11 Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT101781B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT100792B (de) Zerkleinerungsvorrichtung mit kreisenden Schlagflügeln für Kohlenstaubfeuerungen.
AT100881B (de) Aus einzelnen Borstenträgern zusammengesetzte Walzenbürste.
AT102274B (de) Verfahren zur Herstellung von Hefe, insbesondere Lufthefe.
AT101780B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT100288B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
DE419708C (de) Fangvorrichtung fuer die Treibplatte knalloser Schusswaffen
AT101661B (de) Verfahren zur Herstellung mehrfarbiger Lichtfilter für die Photographie und Kinematographie in natürlichen Farben.
AT100612B (de) Beleuchtungseinrichtung
AT100662B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Verhinderung ungenügender Schweißung oder des Verbrennens der Werkstücke beim elektrischen Widerstandsschweißen.
AT100687B (de) Verfahren zur Herstellung von Aluminiumnitrit.
AT100788B (de) Gasheizvorrichtung.
AT100333B (de) Eisen- und Stahllegierungen.
AT100535B (de) Einrichtung zur Verminderung der Ausstrahlung von Wärme aus Behältern.
AT100921B (de) Anordnung zur Messung der Spannung in Hochspannungsnetzen.
AT101044B (de)
AT101113B (de) Verschluß für Kipplaufgewehre.
AT101288B (de) Verfahren zur Überführung von Cyanamiden in von Pflanzen aufnehmbaren Mischdünger.
AT101323B (de) Verfahren zur Herstellung von hochprozentigem Antrachinon und seinen Derivaten.
AT101416B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT101515B (de) Andrehvorrichtung für Kraftmaschinen.
AT101516B (de) Andrehvorrichtung für Kraftmaschinen.
AT101548B (de) Visiervorrichtung mit einem die Elevation direkt anzeigenden Zeigerorgan.
AT101781B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT101581B (de) Schalter für sprungweises Umschalten elektrischer Stromkreise.
AT101659B (de) Verfahren zur Trennung von Gemischen organischer Substanzen.