DE962350C - Mehrleiter-OElkabel - Google Patents

Mehrleiter-OElkabel

Info

Publication number
DE962350C
DE962350C DEF12253A DEF0012253A DE962350C DE 962350 C DE962350 C DE 962350C DE F12253 A DEF12253 A DE F12253A DE F0012253 A DEF0012253 A DE F0012253A DE 962350 C DE962350 C DE 962350C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cable
oil
cross
conductor
conductors
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEF12253A
Other languages
English (en)
Inventor
Dipl-Ing Heinrich Wolff
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Felten and Guilleaume Carlswerk AG
Original Assignee
Felten and Guilleaume Carlswerk AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Felten and Guilleaume Carlswerk AG filed Critical Felten and Guilleaume Carlswerk AG
Priority to DEF12253A priority Critical patent/DE962350C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE962350C publication Critical patent/DE962350C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01BCABLES; CONDUCTORS; INSULATORS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR CONDUCTIVE, INSULATING OR DIELECTRIC PROPERTIES
    • H01B9/00Power cables
    • H01B9/06Gas-pressure cables; Oil-pressure cables; Cables for use in conduits under fluid pressure
    • H01B9/0611Oil-pressure cables

Landscapes

  • Gas Or Oil Filled Cable Accessories (AREA)

Description

Bei elektrischen Mehrleiter-Ölkabeln werden im allgemeinen die ölkanäle, die dazu dienen, dem dünnflüssigen Tränkmittel der Isolierung, üblicherweise öl, einen ungehinderten Ausgleich längs des Kabels zu ermöglichen, in die zwischen den isolierten Leitern und dem Kabelmantel befindlichen Zwickelräume verlegt. Zu diesem Zweck können in die genannten Zwickelräume Rohre eingelegt sein, welche durchlässige Wände haben, z. B. aus Metallband oder Draht in offener Schraubenlinie gewickelte Rohre. Die genannten Zwickelräume können aber auch mit ihrem vollen Querschnitt, d. h. ohne besondere Einlagen, als ölkanäle verwendet sein. Längs des Kabels sind in Abständen Speisestellen eingerichtet, an welchen die ölkanäle an ölvorratsbehälter angeschlossen sind. Die Kabellänge, die zwischen zwei Speisestellen oder zwischen einer Speisestelle und einer Sperrstelle oder einem Endverschluß verlegt werden kann, ist
ao praktisch begrenzt durch die stoßartigen Schwankungen des Öldrucks, die beim Ein- und Abschalten der elektrischen Belastung des Kabels auftreten. Diese Öldruckschwankungen sind naturgemäß um so geringer, je leichter sich das Öl im Kabel bewegen kann, je größer also der Querschnitt der ölkanäle ist. Bei den beschriebenen ölkabeln ist aber der erreichbare ölkanalquerschnitt durch die Größe der genannten Zwickel des Kabels begrenzt.
Nach der Erfindung haben die isolierten Leiter des Mehrleiter-Ölkabels eine abgeflachte, z. B. ovale oder elliptische Querschnittsform und sind mit den großen Achsen ihrer Querschnitte radial zur Kabelachse angeordnet. Zwischen den isolierten Leitern und dem Kabelmantel ergeben sich dadurch gegenüber dem bisherigen Aufbau größere Zwickelquerschnitte, und die Ölkanäle können größer gemacht werden als bisher. Infolgedessen ist es möglich, den Abstand der Speisestellen zu vergrößern und mit weniger Speisestellen auszukommen. Die kreisrunde Querschnittsform des Kabelmantels kann hierbei bestehenbleiben.
Es ist zwar an sich bei Einleiterkabeln bekannt,
dem isolierten Leiter eine abgeflachte, und zwar elliptische Querschnittsform zu geben und die zwisehen der Isolierung und dem Mantel des Kabels verbleibenden Räume teilweise mit öl oder Masse zu füllen. Dabei sind aber weder mehrere solcher Leiter mit ihren großen Querschnittsachsen radial zur Kabelachse angeordnet, noch liegt die Aufgabe vor, größere, ölkanalquerschnitte zu schaffen. Es soll vielmehr dem in der Isolierung sowie zwischen dieser und dem Leiter befindlichen Tränkmittel eine Wärmedehnung ermöglicht werden, ohne daß das Tränkmittel durch die einzelnen Isolierschichten hindurchzuwandern braucht.
Die Zeichnung zeigt ein Ausführungsbeispiel eines Dreileiter-Ölkabels nach der Erfindung in schematischer Darstellung im Querschnitt.
Es bezeichnet 1 die Leiter, 2 die Leiterisolierungen und 3 den Mantel des Kabels. Die Leiter 1 und die Isolierungen 2 haben ovale Querschnittsform und sind mit den großen Achsen 4 ihrer Querschnitte radial zur Kabelachse 5 angeordnet. Die zwischen den Leiterisolierungen 2 und dem Kabelmantel 3 gebildeten Zwickel 6 sind in dem dargestellten Beispiel mit ihrem vollen Querschnitt als Ölkanäle wirksam.
Vorteilhaft sind in die Zwickel 6 Abstand haltende Mittel eingesetzt, um die isolierten Adern 1 in gleichmäßigem Abstand zu halten und die über den Zwickelräumen 6 befindlichen Teile des Mantels 3 abzustützen. Hierzu können in an sich bekannter Weise entsprechend der Zwickelform profilierte Drahtschrauben verwendet sein.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH:
    Elektrisches Mehrleiter-Hochspannungskabel mit ölgetränkter Isolierung der Leiter, dessen zwischen den isolierten Leitern und dem Mantel befindliche Zwickelräume ganz oder überwiegend als ölkanäle dienen, dadurch gekennzeichnet, daß die isolierten Leiter eine abgeflachte, z. B. ovale oder elliptische Querschnittsform haben und daß die großen Achsen dieser Querschnitte radial zur Kabelachse angeordnet sind.
DEF12253A 1953-07-03 1953-07-03 Mehrleiter-OElkabel Expired DE962350C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEF12253A DE962350C (de) 1953-07-03 1953-07-03 Mehrleiter-OElkabel

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEF12253A DE962350C (de) 1953-07-03 1953-07-03 Mehrleiter-OElkabel

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE962350C true DE962350C (de) 1957-04-18

Family

ID=7086960

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEF12253A Expired DE962350C (de) 1953-07-03 1953-07-03 Mehrleiter-OElkabel

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE962350C (de)

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE636004C (de) * 1930-08-20 1936-10-01 Callenders Cable & Const Co Einadriges elektrisches Kabel

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE636004C (de) * 1930-08-20 1936-10-01 Callenders Cable & Const Co Einadriges elektrisches Kabel

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE875054C (de) Elektrischer Leiter
DE3008818A1 (de) Verbindungsmuffe fuer kuehlbares hochspannungskabel mit hohlrohrfoermiger isolierung
AT247941B (de) Kapazitätsarmes Hochfrequenzkabel
DE962350C (de) Mehrleiter-OElkabel
DE9218768U1 (de) Kabel
DE3011444A1 (de) Rauscharmes elektrisches kabel
DE891870C (de) Mit Pressgas gefuelltes Kabel
DE3332905C2 (de) Biegsame konfektionierte Koaxialkabelanordnung
DE19719410A1 (de) Elektrisches Hochfrequenzübertragerkabel
DE625505C (de) Elektrisches Hochspannungskabel
DE2252924C3 (de) Wassergekühltes Hochspannungskabel
DE2608021C2 (de) Drehstromkabelsystem für innen wassergekühlte Hochleistungskabel ohne getrennteKühlmittelrückführung
DE1515847B1 (de) Fernmeldekabel
AT221613B (de) Hochspannungskabel
DE912955C (de) OElkabelanlage
DE649002C (de) Mehradrige Hochfrequenzleitung
DE716111C (de) Abgeschirmte elektrische Hohlraumleitung
DE751673C (de) Ortsveraenderliches Fernmeldekabel
DE555953C (de) Nachgiebige Einlage fuer dehn- und stauchbare Starkstromkabel
DE1515871C (de) Hohlleiter für isolierte elektrische Starkstrom- oder Hochspannungskabel
DE528683C (de) Elektrisches Kabel fuer unterirdische Verlegung
DE522865C (de) Kabelmuffe fuer oelgefuellte Mehrleiterkabel, insbesondere Dreileiterkabel
DE1905849C (de) Fernmeldekabel
CH321282A (de) Hochspannungskabel
DE662543C (de) Luftraumisolierte Hochfrequenzadergruppe