DE853934C - Elektrischer Luefter - Google Patents

Elektrischer Luefter

Info

Publication number
DE853934C
DE853934C DES17916A DES0017916A DE853934C DE 853934 C DE853934 C DE 853934C DE S17916 A DES17916 A DE S17916A DE S0017916 A DES0017916 A DE S0017916A DE 853934 C DE853934 C DE 853934C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
fan
flow
hub cylinder
cylinder
electric fan
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DES17916A
Other languages
English (en)
Inventor
Horst Otterbach
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens AG filed Critical Siemens AG
Priority to DES17916A priority Critical patent/DE853934C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE853934C publication Critical patent/DE853934C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D25/00Pumping installations or systems
    • F04D25/02Units comprising pumps and their driving means
    • F04D25/08Units comprising pumps and their driving means the working fluid being air, e.g. for ventilation
    • F04D25/082Units comprising pumps and their driving means the working fluid being air, e.g. for ventilation the unit having provision for cooling the motor

Description

  • Bei elektrischen Lüftern soll der Antriebsmotor des Lüfterrades möglichst so angeordnet werden, daß er die Strömung der geförderten Luft nicht stört. Bisher war es vielfach üblich, den Motor in bezug auf die ankommende Luftströmung vor dein Lüfterrad anzuordnen. Dabei muß jedoch eine immerhin merkliche Störung der Strömung durch die Konsolteile in Kauf genommen werden. Ferner sind Anordnungen bekannt, bei- denen der Motor im Innern des Nabenzylinders untergebracht und mit einem außerhalb des Lüfters aufgestellten Fremdlüfter versehen ist. Andere Anordnungen sahen besondere Schöpfvorrichtungen vor, um Luft aus dem allgemeinen Luftstrom für die Kühlung abzuzweigen. Eine solche Anordnung ist jedoch verhältnismäßig umständlich.
  • Die Erfindung bezieht sich auf einen elektrischen Lüfter mit tinem Lüfterrad, das in bezug auf die ankommende Strömung vor dem im Innern eines Nabenzylinders untergebrachten Lüftermotor angeordnet ist. Erfindungsgemäß ist der Nabenzylinder an seinem Umfang in der Nähe des Lüfterrades mit einem Kranz von Öffnungen und an seinem verjüngten Ende (Abströmhaube) mit einer zentrischen Öffnung versehen, so d'aß die längs. des Nabenzylinders und der Abströmhaube in Strömungsrichtung sich ergebende Drucksteigerung eine im Innern des Nabemylinders entgegen der Hauptströmungsrichtung verlaufende Kühlluftströmung ergibt. Diese Maßnahme kann sowohl bei Verwendung von Motoren mit Eigenbelüftung als auch von solchen ohne Eigenbelüftung angewendet werden.
  • Im folgenden ist die Erfindung an Hand eines Ausführungsbeispiels näher erläutert.
  • i ist das Lüftergehäuse, an welches nach beiden Seiten hin nicht dargestellte Rohrleitungen zur Führung der geförderten Luft angeschlossen sein können. 2 ist das Lüfterrad. Es ist in bezug auf die in Pfeilrichtung 3 strömende Förderluft vor dem Lüftermotor 4 angeordnet. Dieser ist in dem Nabenzylinder 5, der sich zu einer Abströmhaube 16 verjüngt, untergebracht. Der Nabenzylinder 5 wird in dem Gehäuse i durch ein System von Leitschaufeln 6 getragen. Er ist an seinem Umfang in der Nähe des Lüfterrades 2 bzw. in der Nähe der Leitschaufeleintrittskante 7 mit einem Kranz von Öffnungen 8 und außerdem an seinem verjüngten Ende mit einer zentrischen Öffnung 9 versehen. Fig. 2 zeigt einen Teil der Abwicklung des Lüfterrades 2 und des Nabenzylinders 5. Fig. 3 zeigt den Druckverlauf längs der Lüfterachse. Wie aus Fig. 3 zu ersehen ist, ist der Druck an der Stelle des Eintritts in das Lüfterrad am kleinsten. Er erfährt zunächst im Bereich der Lüfterradschaufeln io eine kräftige Steigerung. Danach bleibt er bis zur Leitschaufeleintrittskante 7 unverändert, um zwischen den Leitschaufeln 6 wiederum anzusteigen. Entsprechend dem jeweiligen Strömungsquerschnitt steigt der Druck mit Abnahme der Geschwindigkeit weiter bis zum Ende der Abströmhaube. Die gesamte Drucksteigerung längs des Nabenzylinders ist in Fig. 3 mit ii bezeichnet. Sie bewirkt im Innern des Nabenzylinders eine zur Hauptströmungsrichtung 3 gegenläufige Strömung i2, die zur Kühlung des Motors ausgenutzt werden kann. Besondere zusätzliche Kühlvorrichtungen sind somit außerhalb des Lüfters nicht mehr erforderlich, und die den Motor tragenden Teile 6 sind zweckentsprechend zugleich zur weiteren Drucksteigerung des strömenden Mittels ausgenutzt.
  • Lüfter der angegebenen Art lassen sich besonders in Bergwerksanlagen, in Industrieanlagen und auf Fahrzeugen, insbesondere elektrischen Triebfahrzeugen, anwenden.

Claims (2)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Elektrischer Lüfter mit einem Lüfterrad, das in bez,ug auf die ankommende Strömung des geförderten Mittels vor dem im Innern, des Nabenzylinders angeordneten Lüftermotor angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, daß der Nabenzylinder (5) an seinem Umfang in der Nähe des Lüfterrades (2) mit einem Kranz von Öffnungen (8) und an seinem verjüngten Ende (Abströmhaube 6) mit einer zentrischen Öffnung (9) versehen ist, so daß die längs des Nabenzylinders und der Abströmhaube in Strömungsrichtung sich ergebende Drucksteigerung eine im Innern des Nabenzylinders entgegen der Hauptströmungsrichtung verlaufende Kühlluftströmung ergibt.
  2. 2. Elektrischer Lüfter nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß der Nabenzy linder (5) von einem System von Leitschaufeln (6) in dem Gehäuse (i) getragen wird.
DES17916A 1950-07-26 1950-07-26 Elektrischer Luefter Expired DE853934C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES17916A DE853934C (de) 1950-07-26 1950-07-26 Elektrischer Luefter

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES17916A DE853934C (de) 1950-07-26 1950-07-26 Elektrischer Luefter

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE853934C true DE853934C (de) 1952-10-30

Family

ID=7475517

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DES17916A Expired DE853934C (de) 1950-07-26 1950-07-26 Elektrischer Luefter

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE853934C (de)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1016887B (de) * 1952-12-13 1957-10-03 Dipl Berging Albrecht Graefer Axialluefter mit in Hauptstroemungsrichtung hinter dem Laufrad angeordnetem verkleidetem Motor
DE2843226A1 (de) * 1977-10-17 1979-04-19 Deere & Co In einem gehaeuse angeordnetes geblaese
DE3102333A1 (de) * 1981-01-24 1982-08-19 Wilhelm Gebhardt Gmbh, 7112 Waldenburg Verfahren zum kuehlen eines insbesondere zum antreiben von ventilatorlaufraedern dienenden aussenlaeufermotors, mit dem vorgenannten verfahren gekuehlter aussenlaeufermotor, bauelementensatz zur herstellung eines vorzugsweise solchermassen gekuehlten aussenlaufermotors und anhand eines solchen bauelementensatzes hergestellter aussenlaeufermotor
DE3501862A1 (de) * 1984-01-31 1985-08-01 Société de Paris et du Rhône S.A., Lyon, Rhône Belueftungsvorrichtung fuer einen elektrischen generator
DE3728484A1 (de) * 1987-08-26 1989-03-09 Schultz Gmbh Aurora Geblaese
FR2728027A1 (fr) * 1994-12-09 1996-06-14 Valeo Thermique Habitacle Pulseur d'air pour une installation de chauffage et/ou de climatisation de vehicule automobile
NL1014485C2 (nl) * 1999-04-28 2003-02-17 Campbell Hausfeld Scott Fetzer HVLP motorsamenstel.
DE10313991A1 (de) * 2003-03-27 2004-10-07 Behr Gmbh & Co. Kg Rohrlüfter

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1016887B (de) * 1952-12-13 1957-10-03 Dipl Berging Albrecht Graefer Axialluefter mit in Hauptstroemungsrichtung hinter dem Laufrad angeordnetem verkleidetem Motor
DE2843226A1 (de) * 1977-10-17 1979-04-19 Deere & Co In einem gehaeuse angeordnetes geblaese
DE3102333A1 (de) * 1981-01-24 1982-08-19 Wilhelm Gebhardt Gmbh, 7112 Waldenburg Verfahren zum kuehlen eines insbesondere zum antreiben von ventilatorlaufraedern dienenden aussenlaeufermotors, mit dem vorgenannten verfahren gekuehlter aussenlaeufermotor, bauelementensatz zur herstellung eines vorzugsweise solchermassen gekuehlten aussenlaufermotors und anhand eines solchen bauelementensatzes hergestellter aussenlaeufermotor
DE3501862A1 (de) * 1984-01-31 1985-08-01 Société de Paris et du Rhône S.A., Lyon, Rhône Belueftungsvorrichtung fuer einen elektrischen generator
DE3728484A1 (de) * 1987-08-26 1989-03-09 Schultz Gmbh Aurora Geblaese
FR2728027A1 (fr) * 1994-12-09 1996-06-14 Valeo Thermique Habitacle Pulseur d'air pour une installation de chauffage et/ou de climatisation de vehicule automobile
NL1014485C2 (nl) * 1999-04-28 2003-02-17 Campbell Hausfeld Scott Fetzer HVLP motorsamenstel.
BE1014084A3 (nl) * 1999-04-28 2003-04-01 Campbell Hausfeld Scott Fetzer Hvlp motorsamenstel.
DE10313991A1 (de) * 2003-03-27 2004-10-07 Behr Gmbh & Co. Kg Rohrlüfter

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE853934C (de) Elektrischer Luefter
DE3007851A1 (de) Ansaugsystem fuer eine brennkraftmaschine
DE3132134A1 (de) Verfahren und vorrichtung zur verminderung des stroemungsquerschnitts des auspuffgases im leitkranz eines turbokompressors fuer einen verbrennungsmotor
EP0807576A2 (de) Ejektor-Ölkühlsystem für ein Flugzeug-Hilfstriebwerk
DE1189405B (de) Staubabsaugvorrichtung fuer Tellerhandschleifmaschinen, insbesondere Falzschleifmaschinen
DE2649181A1 (de) Belueftungseinrichtung fuer elektrische maschinen
DE722424C (de) Gleichdruck-Geblaese oder Gleichdruck-Pumpe
DE1601627A1 (de) Stromlinienfoermige Schaufel fuer Stroemungsmaschinen
DE3432439A1 (de) Luefteranordnung zur kuehlung einer fluessigkeitsgekuehlten brennkraftmaschine
EP0634584A1 (de) Hydrodynamischer Retarder
DE2737262A1 (de) Einrichtung zur belueftung des zwischen den aussenflaechen einer brennkraftmaschine und einer diese im abstand umschliessenden verschalung gebildeten zwischenraumes
DE102004041652A1 (de) Vermeidung einer Verdichterförderstörung über ausgeprägte Flügelformen
DE2155311A1 (de) Vorrichtung zur steuerung eines turbokompressors
DE871309C (de) Rueckkuehlanlage fuer durch Brennkraftmaschinen angetriebene Kraftfahrzeuge, insbesondere Schienentriebwagen
DE357860C (de) Spaltdichtung fuer Kreiselmaschinen
DE1217138B (de) Einrichtung zur Abfuhr der Kuehlluft bei Turboladern
DE926685C (de) Fahrbarer Blaeser in Abblaseanlagen fuer Textilmaschinen u. dgl.
EP0459269A1 (de) Seitenkanalverdichter
DE853704C (de) Verfahren zum Verhindern des Gutansatzes an Gehaeusen von Schleudermuehlen u. dgl.
DE967810C (de) Kuehleinrichtung an geblaesegekuehlten Brennkraftmaschinen
DE800723C (de) Schleif- und Poliereinrichtung, insbesondere fuer aus edlen Werkstoffen, z. B. Silber, Gold, Platin, bestehende Gegenstaende
DE491295C (de) Anordnung zum Verhueten des Mitgerissenwerdens von OEl aus den Lagern luftgekuehlterElektromotoren
AT230999B (de) Durchzugbelüfteter polumschaltbarer Elektromotor, insbesondere für den Antrieb von Zuckerzentrifugen
DE1108099B (de) Durch einen Motor betriebene Luefterhaube fuer Kraft-, Schienen- und Wasserfahrzeuge
DE1231798B (de) Direkt luftgekuehlter Schleifring fuer eine elektrische Maschine, insbesondere einenTurbogenerator