DE689564C - Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik - Google Patents

Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik

Info

Publication number
DE689564C
DE689564C DE1936T0047464 DET0047464D DE689564C DE 689564 C DE689564 C DE 689564C DE 1936T0047464 DE1936T0047464 DE 1936T0047464 DE T0047464 D DET0047464 D DE T0047464D DE 689564 C DE689564 C DE 689564C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
music
speech
rooms
loudspeakers
reproduction
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1936T0047464
Other languages
English (en)
Inventor
Dr Hellmuth Etzold
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Telefunken AG
Original Assignee
Telefunken AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Telefunken AG filed Critical Telefunken AG
Priority to DE1936T0047464 priority Critical patent/DE689564C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE689564C publication Critical patent/DE689564C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04RLOUDSPEAKERS, MICROPHONES, GRAMOPHONE PICK-UPS OR LIKE ACOUSTIC ELECTROMECHANICAL TRANSDUCERS; DEAF-AID SETS; PUBLIC ADDRESS SYSTEMS
    • H04R1/00Details of transducers, loudspeakers or microphones
    • H04R1/20Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics
    • H04R1/32Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only
    • H04R1/40Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only by combining a number of identical transducers
    • H04R1/403Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only by combining a number of identical transducers loud-speakers

Landscapes

  • Health & Medical Sciences (AREA)
  • Otolaryngology (AREA)
  • Physics & Mathematics (AREA)
  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Acoustics & Sound (AREA)
  • Signal Processing (AREA)
  • Details Of Audible-Bandwidth Transducers (AREA)

Description

  • Tage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik ' Die Erfindung bezieht sich auf eine Anordnung zur naturgetreuen Wiedergabe von Musik und Sprache oder anderen akustischen Darbietungen: Es ist bekannt, daß zur naturgetreuen Übertragung von Sprache und Musik eine Frequenzbandbreite von etwa 30 bis 1q. ooo Hz erforderlich ist. Es bereitet heutzutage keine Schwierigkeiten mehr, die Mikrofone und Verstärker, so zu bemessen, daß die erwähnte Frequenzbandbreite einwandfrei aufgenommen und übertragen wird. Auf der Wiedergabeseite bereitet es Schwierigkeiten, mit einem einzigen Lautsprecher dieses Frequenzband einwandfrei abzustrahlen. Es werden daher häufig bei solchen Anlagen mehrere Lautsprechen vorgeseheA, die verschiedenen Frequenzgebieten zugeordnet sind.
  • Es hat sich nun im Betrieb herausgestellt, daß trotzdem mit derartigen Anlagen noch keine vollkommen naturgetreue Wiedergabe von Sprache und Musik zu erzielen ist, ob- wohl auf der Aufnahmeseite, im Verstärkungszug und auf der Wiedergabeseite eine verhältnismäßig gleichmäßige Übertragung des Frequenzbandes vorhanden ist.
  • Gemäß der Erfindung wird nun bei einer Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe voli Sprache und Musik mit in verschieden en Räunien, die mit dem Wiedergaberäuni in Verbindung stehen, angeordneten Lautsprechern die für die naturgetreue Wiedergabe wichtige Raumakustik dadurch berücksichtigt, daß jeder Lautsprecher eiri bestimmtes von dem des anderen Lautsprecher abweichendes Frequenzgebiet wiedergibt- und daß die Räume, in denen die Lautsprecher angeordnet sind, diesen in ihren akustischen Eigenschaften derart angepaßt sind, daß eine Bevorzugung der Frequenzgebiete erfolgt, die auch die ihnen jeweils zugeordneten Lautsprecher gut wiedergeben.
  • Die Anlage kann derart ausgeführt werden, daß beispielsweise die Bühne eines Saales, in dem die Übertragung stattfinden soll, so ausgebildet wird, daß im ßiihnenraum mehrere durch Wände voneinander getrennte Räunie verschiedener Größe vorgesehen sind. Bei der Wiedergabe in Tonfilmtheatern werden diese Räume vorteilhaft hinter der Spielleinr'vand angeordnet. Zn jedem der Räume werden ein oder mehrere Lautsprecher eingesetzt, denen 'die bevorzugte Wiedergabe einzelner 1:J requenzgebieto zufallt. Die Auswahl der einzelnen Frequenzgebiete kann dadurch erfolgen, daß den Lautsprechern die Sprechwechselströme über entsprechende elektrische Siebketten zti#rrefiilirt werden, gegebenenfalls kann die Anordnung derart getroffen werden, claß für jedes .Frequenzgebiet ciiie besondere Verstärkerstufe bzw: ein -besonderer Übertragungsweg mit entsprechendem Verstärker vorgesehen ist. Auch bei Anlagen, bei denen von der Aufnahmeseite bis zur Wiedergabeseite getrennte Kanäle für die verschiedenen Frequenzgebiete vorhanden sind, kann die neue Anordnung von Bedeutung sein.
  • Anstatt die Frequenzgebiete, wie vorerwähnt, durch- elektrische Mittel auszuwählen, ist es selbstverständlich auch möglich, die verschiedenen Laußprecher in ihren mechanischen Eigenschaften so auszubilden, daß die verschiedenen Lautsprecher,voneinander vers6hiedene Frequenzgebiete bevorzugt wiedergeben. Die durch die mechanischen Eigenschaften der Membran des Lautsprechers eintretenden Bevorzugungen eines bestimmten Frequenzgebietes kann man noch wirksam unterstützen, indem man die Schallwand, an der der Lautsprecher befestigt ist, in ihrer Größe entsprechend bemißt. Das von dem Raum bevorzugte Frequenzband ist im wesentlichen bestimmt dktrch die Größe des Raumes. Die Dämpfung des Raumes ist bestimmt durch den Strahlungswiderstand und durch die Eigendämpfung: Ein Abgleich der Räume auf das ihnen zugeordnete Frequenzgebiet kann also durch Änderung der Größe des Raumes erfolgen. Der Strahlungswiderstand läßt sich in einfacher Weise dadurch regeln, daß man die Austrittsöffnung von dem Einzelraum nach dem Hauptraum durch Klappen oder Türen in ihrer Größe abgleicht, während die Eigendämpfung am besten dadurch beeinflußt werden kann, daß man den Raum mit besonderen Stoffen auskleidet.
  • Neben der Abstimmung der einzelnen Lautsprecher und der dazugehörigen Räume auf bestimmte Frequenzgebiete ist es auch wesentlich, die Intensität der einzelnen Lautsprecher getrennt rebeln zu können, was durch an sich bekannte Regeleinrichtungen ermöglicht wird.
  • Die Abbildungen zeigen in schematischer Darstellung Ausführungsbeispiele der Anordnung gemäß der Erfindung.
  • Abb. i und 2 zeigen, eine Anordnung, bei der die Lautsprecher z bis 5 verschieden großen Räumen i i bis 15. zugeteilt sind. Die Lautsprecher i bis 5 sind an Schallwänden 6 bis io angebracht. Die einzelnen Räume sind voneinander durch Wände 16 getrennt. Bei der Ausführung nach Abb. i sind die einzelnen Räume sektorförmig angeordnet: Die Räume stehen -mit dem nicht mit Bargestellten Wiedergaberaum in unmittelbarer Verbindung. Bei der Ausführung nach Abb.2 stehen die einzelnen Räume untereinander in Verbindung und haben nur einen gemeinsamen Durchtritt zu denn nicht mit Bargestellen Wiedergaberaum.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRÜCHE'. i. Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik mit in verschiedenen Räumen, die mit dem Wiedergaberaum in Verbindung stehen, angeordneten Lautsprechen, dadurch gekennzeichnet; daß jeder Lautsprecher ein bestimmtes von dem des anderen Lautsprechers abweichendes Frequsnzgebiet wiedergibt und daß die Räume, in denen die Lautsprecher angeordnet sind; diesen in ihren akustischen Eigenschaften derart angepaßt sind; daß eine Bevorzugung der Frequenzgebiete erfolgt, die auch die ihnen jeweils zugeordneten Lautsprecher gut wiedergeben. 2: Anlage nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß zur Beeinflussung des akustischen Wirkwiderstandes vor den einzelnen Räumen Klappen bzw: Türen vorgesehen sind.
DE1936T0047464 1936-09-12 1936-09-12 Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik Expired DE689564C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1936T0047464 DE689564C (de) 1936-09-12 1936-09-12 Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1936T0047464 DE689564C (de) 1936-09-12 1936-09-12 Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE689564C true DE689564C (de) 1940-03-27

Family

ID=7562618

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1936T0047464 Expired DE689564C (de) 1936-09-12 1936-09-12 Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE689564C (de)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE821219C (de) * 1949-12-03 1951-11-15 Siemens & Halske A G Gerichtete Mikrophon- oder Lautsprecheranordnung
DE934353C (de) * 1948-10-02 1955-10-20 Telefunken Gmbh Anordnung zur zentralen breitbandigen Schallversorgung eines Luftraumes
DE966384C (de) * 1949-05-29 1957-08-01 Siemens Ag Elektroakustische UEbertragungsanlage mit einer Lautsprecheranordnung in einem Wiedergaberaum
DE973570C (de) * 1948-10-02 1960-03-31 Siemens Ag Einrichtung zur plastischen Wiedergabe elektroakustischer Darbietungen
DE1291790B (de) * 1966-12-24 1969-04-03 Knoedler Gottlob Lautsprecherbox mit einem oder mehreren Lautsprechern

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE934353C (de) * 1948-10-02 1955-10-20 Telefunken Gmbh Anordnung zur zentralen breitbandigen Schallversorgung eines Luftraumes
DE973570C (de) * 1948-10-02 1960-03-31 Siemens Ag Einrichtung zur plastischen Wiedergabe elektroakustischer Darbietungen
DE966384C (de) * 1949-05-29 1957-08-01 Siemens Ag Elektroakustische UEbertragungsanlage mit einer Lautsprecheranordnung in einem Wiedergaberaum
DE821219C (de) * 1949-12-03 1951-11-15 Siemens & Halske A G Gerichtete Mikrophon- oder Lautsprecheranordnung
DE1291790B (de) * 1966-12-24 1969-04-03 Knoedler Gottlob Lautsprecherbox mit einem oder mehreren Lautsprechern

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE689564C (de) Anlage zur naturgetreuen Wiedergabe von Sprache und Musik
DE2344259C3 (de) Mehrkanalsystem zur Aufnahme und Wiedergabe stereofoner Darbietungen
DE733972C (de) Lautsprecheranordnung fuer die Stereo-Tonwiedergabe
DE687466C (de) Verfahren zum Beeinflussen des Nachhalles bei einer Lautuebertragungsanlage
DE2760480C2 (de)
DE863086C (de) Anordnung zur Stereotonaufnahme mit mehr als zwei Mikrofonen
DE756615C (de) Stereophonische UEbertragung von Tonschwingungen
DE973570C (de) Einrichtung zur plastischen Wiedergabe elektroakustischer Darbietungen
DE879397C (de) Verfahren zur Aufnahme von Stereotoenen mit zwei oder mehr Mikrofonen
DE898459C (de) Vorrichtung zur stereophonischen Schalluebertragung
DE734513C (de) Lautsprecheranordnung zur UEbertragung stereoakustischer Darbietungen
AT125853B (de) Verfahren zur Herstellung von Schallaufzeichnungen für die Zwecke des Ton- bzw. Bildtonfilms od. dgl.
DE19853314C2 (de) Verwendung einer Audiosignal-Verarbeitungseinrichtung
DE627557C (de) Einrichtung zur Tonwiedergabe von mehreren Sprechstromquellen
DE564466C (de) Verfahren zur Aufnahme und Wiedergabe von Phonofilmen und sprechenden Filmen
DE915825C (de) Verfahren zur stereophonischen UEbermittlung akustischer Darbietungen
AT163594B (de) Vorrichtung zur stereophonischen Schallübertragung
DE2041429C3 (de)
DE754296C (de) Verfahren zur Aufnahme des Schalles zwecks raeumlicher Wiedergabe mittels zweier Wiedergabe-Vorrichtungen
CH227380A (de) Verfahren zur stereophonischen Schallübertragung unter Zwischenschaltung einer magnetischen Mehrkanalaufzeichnung.
DE968576C (de) Lautsprecheranordnung zur UEbertragung stereoakustischer Darbietungen
DE684386C (de) Einrichtung zur Verbesserung der akustischen Naturtreue bei der Wiedergabe von Tonfilmen
AT166896B (de) Tonfilm und Einrichtung zu seiner Wiedergabe
DE940048C (de) Vorrichtung zur stereophonischen Schalluebertragung
DE19609554C1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Übertragung von Schall