DE633949C - Spannungsregelnder Einphasentransformator - Google Patents

Spannungsregelnder Einphasentransformator

Info

Publication number
DE633949C
DE633949C DEK125448D DEK0125448D DE633949C DE 633949 C DE633949 C DE 633949C DE K125448 D DEK125448 D DE K125448D DE K0125448 D DEK0125448 D DE K0125448D DE 633949 C DE633949 C DE 633949C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
windings
winding
transformer
voltage regulating
induced
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEK125448D
Other languages
English (en)
Inventor
Dr Willi Reiche
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Koch and Sterzel AG
Original Assignee
Koch and Sterzel AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Koch and Sterzel AG filed Critical Koch and Sterzel AG
Priority to DEK125448D priority Critical patent/DE633949C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE633949C publication Critical patent/DE633949C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01FMAGNETS; INDUCTANCES; TRANSFORMERS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR MAGNETIC PROPERTIES
    • H01F29/00Variable transformers or inductances not covered by group H01F21/00
    • H01F29/08Variable transformers or inductances not covered by group H01F21/00 with core, coil, winding, or shield movable to offset variation of voltage or phase shift, e.g. induction regulators
    • H01F29/12Variable transformers or inductances not covered by group H01F21/00 with core, coil, winding, or shield movable to offset variation of voltage or phase shift, e.g. induction regulators having movable coil, winding, or part thereof; having movable shield

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Power Engineering (AREA)
  • Coils Of Transformers For General Uses (AREA)

Description

  • Spannungsregelnder Einphasentransformator Es sind bereits spannungsregelnde Einphasentransformatoren mit gegeneinander verschiebbaren Eisenkernteilen zum Tragen der Wicklungen beiderlei Ordnung dahingehend bekanntgeworden, daß die Wicklungen einander konzentrisch umfassen. Dadurch wird der Vorteil der niedrigen Kurzschlußspannungerzielt.
  • Eine besondere Ausführungsart dieses, meistens mit zwei primären und einer sekundären Wicklung ausgeführten Schubtransformators sieht nur eine Erregerwicklung vor, deren Achse in der Verschiebungsrichtung liegt, und eine einzige erregte Wicklung, der außerhalb der Erregerwicklung eine Hilfswicklung gegenüberliegt.
  • Eine Abänderung dieses Schubtransformators kann dahingehend erfolgen, daß der einen Erregerwicklung zwei Sekundärwicklungen, die gegeneinandergerichteten Wicklungssinn haben, gegenübergestellt werden. In jeder Endstellung des Transformators ist dann nur die eine erregte Wicklung von der Erregerwicklung umschlossen, während die andere Wicklung nach außen hervorsteht und hier jeweils einer Hilfswicklung gegenüberliegt. Diese Hilfswicklungen (Kompensationswicklungen) dienen zur Unterdrückung des Spannungsabfalls in den stromdurchflossenen vorhandenen Wicklungen. Durch die Notwendigkeit der Anwendung dieser Hilfswicklungen und ihre etwaige Einbettung in die beweglichen Kernteile wird die axiale Baulänge dieser Transformatoren sehr groß.
  • Eine besonders niedrige Bauhöhe erhält man aber dadurch, daß erfindungsgemäß mehrere selbständige, in der Verschiebungsrichtung der Kernteile aufeinanderfolgende Transformationssysteme vorgesehen sind, von denen jedes mindestens eine induzierende und mindestens zwei induzierte Wicklungen besitzt, und daß die induzierten Wicklungen jedes Systems aus zwei gegenläufig gewickelten, hintereinander geschalteten Spulen bestehen. Zunächst mag es etwas -widerspruchsvoll erscheinen, daß durch Vermehrung der Systeme eine verringerte Bauhöhe gegenüber einem einzigen System erhalten werden soll. Dieser Widerspruch erklärt sich aber durch die erforderliche praktisch auszuführende Bauart dieses Transformators. Die Baulänge wird im wesentlichen durch die Länge der überstehenden Hilfswicklungen bestimmt. Bei Ausführung mit nur einem Transformationssystem fallen diese Wicklungen mindestens doppelt so hoch aus wie bei Ausführung mit zwei Transformationssystemen, weil die jeweils dQr Hilfswicklung gegenüberliegende Wicklung bei nur einem System auf doppelt so viel Nuten verteilt werden muß wie bei zwei Systemen.' - Vöräüssetzüng ist dabei, daß das eine Transformationssystem genau so viel Leistung- liefert - wie mehrere solche Systeme eines Transformators gemäß der Er;: findung. Es ist dann auch möglich, zwischen benachbart liegenden Systemen eine kurzge-' schlossene Kompensationswicklung gemeinsam für beide Kreise vorzusehen.
  • In den Abbildungen -ist ein Ausführungsbeispiel gemäß der Erfindung dargestellt. Abb. i zeigt ein Schaltschema, und die Abb.2 und 3 zeigen praktische Ausführungsformen des Transformators gemäß der Erfindung.
  • Die Primärwicklungen i i und 12 des Transformators sind zueinander parallel geschaltet und die zugehörenden Sekundärwicklungen 13, 14 bzw. 15, 16 gegenläufig zueinander gewickelt und hintereinandergeschaltet. Der Transformator besitzt einen festen Kernteil 23 und zwei verschiebbare Joche 21, 22. Im festen Kerntei123 sind die Sekundärwicklungen 13 bis 16 und in den Jochen 21, 22 die Primärwicklungen i 1, 12 untergebracht. - An den äußeren Enden der Joche sind für die überstehenden Teile der Sekundärwicklungen kurzgeschlossene Kompensationswicklungen 18 bzw. -19 angeordnet. Ferner sind noch weitere mit den Primärwicklungen in bekannter Weise verkettete und in den Jochen liegende Kompensationswicklungen 2o sowie eine kurzgeschlossene Kompensationswicklung 17 zwischen den Jochen vorgesehen. Die Wicklungen in und an den Jochen liegen konzentrisch zu den Wicklungen im festen Kernteil. In der Stellung nach Abb. 2 ist die regulierte Spannung des Transformators Null, und in der Stellung nach Abb.3 hat der Transformator ,seine maximale Spannung.

Claims (3)

  1. PATRNTANSPRÜCIIR I. Spannungsregelnder Einphasentransformator mit gegeneinander verschiebbaren Eisenkernteilen zum Tragen der Wicklungen beiderlei Ordnung, die konzentrisch zueinander liegen, dadurch gekennzeichnet, daß mehrere selbständige, in der Verschiebungsrichtung der Kernteile aufeinanderfolgende Transformationssysteme vorgesehen sind, von denen jedes mindestens eine induzierende und mindestens zwei induzierte Wicklungen besitzt, und daß die induzierten Wicklungen jedes Systems aus zwei gegenläufig geivickelten, hintereinandergeschalteten Spulen (z. B. 13 und 14) bestehen.
  2. 2. Transformator nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen zwei benachbart liegenden Systemen eine kurzgeschlossene Kompensationswicklung (17) angeordnet ist.
  3. 3. Transformator nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß außerhalb der den induzierenden. Wicklungsteilen zugehörigen Kernteile kurzgeschlossene Kompensationswicklungen (18 und 19) für die überstehenden induzierten Wicklungsteile vorgesehen sind.
DEK125448D 1932-05-12 1932-05-12 Spannungsregelnder Einphasentransformator Expired DE633949C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEK125448D DE633949C (de) 1932-05-12 1932-05-12 Spannungsregelnder Einphasentransformator

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEK125448D DE633949C (de) 1932-05-12 1932-05-12 Spannungsregelnder Einphasentransformator

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE633949C true DE633949C (de) 1936-08-11

Family

ID=7245877

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEK125448D Expired DE633949C (de) 1932-05-12 1932-05-12 Spannungsregelnder Einphasentransformator

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE633949C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1102907B (de) * 1957-02-27 1961-03-23 Siemens Ag Dreiphasiger Tauchtransformator

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1102907B (de) * 1957-02-27 1961-03-23 Siemens Ag Dreiphasiger Tauchtransformator

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE922423C (de) Transformator oder Drosselspule mit im oberen Teil stark abgeflachter Strom-Spannungs-Kennlinie
DE633949C (de) Spannungsregelnder Einphasentransformator
DE911293C (de) Durch Quervormagnetisierung regelbare Induktivitaet
CH338897A (de) Transformatorwicklung
DE717960C (de) Regeltransformator mit einem die Primaerwicklungsteile und die Sekundaerwicklungsteile tragenden, feststehenden Kernteil und einem demgegenueber verstellbaren Kernteil
DE737878C (de) Zur Hochfrequenzentstoerung dienende Drosselspule
DE862203C (de) Anordnung fuer die magnetische Ablenkung des Elektronenstrahls einer Kathodenstrahlroehre
DE521475C (de) Transformator, insbesondere Messwandler, fuer hohe Spannungen, bestehend aus in Kaskade geschalteten Einzelsystemen mit in Reihe liegenden Primaerwicklungen und Schub- und UEberkopplungswicklungen
CH374116A (de) Aus Scheibenspulen aufgebaute Röhrenwicklung für Transformatoren und Drosseln
DE653265C (de) Schubtransformator
AT220705B (de) Transformatorschleifenwicklung
DE526204C (de) Stromwandler des Kerntypes, bestehend aus mindestens zwei Kernen verschiedenen Querschnittes mit gleicher primaerer elektrischer Durchflutung und mit parallel geschalteten Sekundaerwicklungen
AT212920B (de) Transformatorwicklung
DE968565C (de) Fuenfschenkelkern fuer Regeltransformatoren fuer Einphasentriebfahrzeuge
DE438788C (de) Wicklungsanordnung fuer Transformatoren, deren konzentrisch angeordnete Wicklungen jeder Phase auf zwei Schenkeln verteilt sind
DE927511C (de) Breitbandgleichstromverstaerker mit Elektronenroehren
AT165591B (de) Regelanordnung mit Stufentransformator
DE975304C (de) Zeilen- und Bildablenkspulensystem fuer einen Fernsehempfaenger
DE917987C (de) Schaltanordnung fuer Wechselstromunterbrechungseinrichtungen
DE520549C (de) Reguliertransformator
DE3151642A1 (de) Zeilentransformator fuer fernsehgeraete
AT129185B (de) Stromwandler.
DE757164C (de) Drei- oder Mehrphasentransformator
DE933768C (de) Mehrkernstromwandler
DE364911C (de) Anordnung fuer den Parallelbetrieb von zwei Transformatoren