DE570251C - Herstellung von Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke o. dgl. - Google Patents

Herstellung von Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke o. dgl.

Info

Publication number
DE570251C
DE570251C DEB149943D DEB0149943D DE570251C DE 570251 C DE570251 C DE 570251C DE B149943 D DEB149943 D DE B149943D DE B0149943 D DEB0149943 D DE B0149943D DE 570251 C DE570251 C DE 570251C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
bending
pipe
rollers
curvature
circular
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB149943D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
ROHRBOGENWERK GmbH
RUDOLF BOEHLING
Original Assignee
ROHRBOGENWERK GmbH
RUDOLF BOEHLING
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by ROHRBOGENWERK GmbH, RUDOLF BOEHLING filed Critical ROHRBOGENWERK GmbH
Priority to DEB149943D priority Critical patent/DE570251C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE570251C publication Critical patent/DE570251C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21D9/00Bending tubes using mandrels or the like
    • B21D9/05Bending tubes using mandrels or the like co-operating with forming members
    • B21D9/07Bending tubes using mandrels or the like co-operating with forming members with one or more swinging forming members engaging tube ends only
    • B21D9/073Bending tubes using mandrels or the like co-operating with forming members with one or more swinging forming members engaging tube ends only with one swinging forming member
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21D9/00Bending tubes using mandrels or the like
    • B21D9/12Bending tubes using mandrels or the like by pushing over a curved mandrel; by pushing through a curved die

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Rohrbogen ο. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke ο. dgl.
Man hat Rohrbogen bislang durch Biegen von geraden Rohren mit kreisförmigem Querschnitt in verschiedener Weise hergestellt. Die Rohre von kreisförmigem Querschnitt wurden beispielsweise über einen exzentrisch erweiterten Dorn gepreßt und so unter Querschnittsvergrößerung gleichzeitig gebogen. Die früheren Verfahren, nach denen Rohre über einen Dorn ohne Querschnittserweiterung gezogen wurden, haben sich in der Praxis nicht sehr bewrährt, weil sie nur für gewisse Zwecke Verwendung finden konnten, da die Krümmungsaußenwand nach diesen Verfahren geschwächt wird und an der Krümmungsinnenseite infolge der Stauchung häufig eine unerwünschte Faltenbildung auftritt.
Nach anderen bekannten Verfahren wurden Rohre von kreisrundem Querschnitt um eine Biegeform gebogen. Gewöhnlich wurden die Rohrwerkstücke an einem Ende durch eine Klemmschelle ο. dgl. festgehalten und mit einer anderen beweglichen Klemmschelle, einer Rolle o. dgl. um die Biegeform herumgebogen. Um die Faltenbildung und Formveränderung beim Biegen zu vermeiden, wurde der Rohrquerscihnitt in den meisten Fällen während des Biegens durch einen feststehenden Dorn aufrechterhalten oder nach dem Biegen durch Aufweiten von innen mittels Kugeln o. dgl. wiederhergestellt.
Bei allen diesen bekannten Verfahren ließ es sich nicht vermeiden, daß die Krümmungsaußenwand infolge der Streckung in starkem Maße geschwächt wurde, während an der Krümmungsinnenwand infolge der Stauchung eine in vielen Fällen bedeutende Verstärkung der Rohrwand erhalten wurde.
Auch bei den Verfahren, nach denen die Rohrwerkstücke durch Profilrollen gedrückt werden, zeigen sich die gleichen Erscheinungen.
Die nach den bekannten Verfahren aus geraden Rohrwerkstücken von kreisrundem Querschnitt auf die geschilderte Weise hergestellten Rohrbogen lassen sich für viele Zwecke infolge ihrer unregelmäßigen Wandstärke nicht verwenden. Das Kalibrieren mittels eines inneren Domes oder mittels Kalibrier kugeln o. dgl. oder das Kalibrieren der entformten Rohrbogen auf kreisrunden Querschnitt durch Pressen oder durch Profilrollen vermag nicht die durch den Biegevorgang veränderte Wandstärke, die Schwächung an der Krümmungsaußenseite und die Stauchung an der Krümmungsinnenseite, zu beheben, sondern dient lediglich dazu, das Kaliber, den äußeren Querschnitt des Rohres, nach bestimmten Maßen zu formen.
Man hat auch bereits vorgeschlagen, ovale Rohrbogen durch seitliches Aufweiten von 6g Rohrwerkstücken herzustellen, indem als Ausgangsstücke gerade Rohre von kreisförmigem Querschnitt benutzt werden. Auch hat man dem Abflachen der Rohre beim Biegen dadurch entgegenzuwirken versucht, daß man
die Rohre zunächst in einen ovalen Querschnitt übergeführt hat, der so beschaffen war, daß die beim Biegen eintretende Abflachung ausgeglichen wurde und die erhaltenen Rohrbogen oder Rohrschrauben einen kreisförmigen Querschnitt aufwiesen.
Xach der Erfindung werden Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke o. dgl. in der Weise hergestellt, daß ein Rohrwerkstück von ovalem oder ähnlichem nicht kreisförmigem Querschnitt zu einem Rohrbogen gebogen und in bekannter Weise durch Pressen zwischen Matrizen, Profilrollen oder Walzen oder durch ebenfalls an sich bekanntes Hindurchpressen von Kugeln u. dgl. in den kreisförmigen oder einen anderen vom ursprünglichen abweichenden Querschnitt übergeführt und gegebenenfalls kalibriert werden. Nach der Erfindung kann als Ausgangswerkstück ein Rohr vom Querschnitt einer unsymmetrischen Ellipse verwendet werden, die aus zwei aufeinandergelegten, zueinander unsymmetrischen Halbellipsen mit gleicher großer Achse besteht, und das Rohrwerkstück so gebogen werden, daß die Halbellipse mit kürzerer kleiner Achse an der Krümmungsaußenseite liegt.
In der Zeichnung ist die Erfindung beispielsweise veranschaulicht.
In Abb. ι ist eine Ausführungsform einer zur Ausführung der Erfindung dienenden Vorrichtung veranschaulicht.
Abb. 2 ist ein Schnitt in Richtung A-B der Abb. i.
In Abb. 3 ist eine andere Ausführungsform der Vorrichtung dargestellt.
Abb. 4 zeigt eine Seitenansicht dieser Ausführungsform.
Iu Abb. 5 ist eine weitere Ausführungsform der Vorrichtung dargestellt.
Abb. 6 ist eine Seitenansicht dieser Ausführungsform mit teil weisem Schnitt.
In Abb. ι ist dargestellt, wie das Rohrwerkstück 1 von ovalem oder ähnlichem Querschnitt durch eine Form 2 gepreßt wird, die eine der Form des zu erzielenden Rohrbogens entsprechende gekrümmte Führung 3 aufweist. Zur besseren Führung und zur Vermeidung der Faltenbildung befindet sich im vorderen Teil des Führungsstückes 3 der Form 2 innerhalb des Rohrwerkstückes 1 zweckmäßig ein Dorn 4, der durch eine Dornstange 5 in der dargestellten Lage gehalten wird. Das Rohrwerkstück erhält durch die Führung der Form eine Krümmung, so daß nach dem Hindurchpressen ein Rohrbogen 6 erhalten wird.
Aus Abb. 2 ist zu ersehen, daß das Rohrwerkstück 1 und entsprechend der Dorn 4 einen ovalen Querschnitt besitzen. In der dargestellten Ausführungsform zeigt das Oval die Form einer unsymmetrischen, an der Krümmungsseite abgeflachten Ellipse.
In der in Abb. 3 und 4 dargestellten Aus- 6g führungsform wird das Biegen des Rohrwerkstückes 1' durch Profilrollen 3' bewirkt, die in einem Gehäuse 2' durch Stellschrauben 7 o. dgl. verschiebbar sein können. Das Rohrwerkstück 1' kann auch in diesem Fall durch einen Dorn 4' gestützt werden.
Die Profilrollen 3' lassen', wie aus der Abb. 4 hervorgeht, ein Kaliber von elliptischem oder ovalem Querschnitt frei. Die Rollen sind gegenseitig so angeordnet, daß sie die gewünschte Biegung erzeugen.
Abb. 5 und 6 zeigen eine weitere Ausführungsform einer Vorrichtung zur Ausführung der Erfindung. Das Rohrwerkstück 1" wird an seinem einen Ende durch eine Klemmschelle 8, die an einer Biegerolle 3" befestigt ist, gehalten. Die Biegeform oder Biegerolle 3" besitzt eine Profilrinne von der Form des Querschnittes des ovalen Rohrwerkstückes 1". Zur Führung dient zweckmäßig ein Druckstück 9, das ebenfalls dem Rohrprofil angepaßt ist. Zur Vermeidung von Knicken und Falten kann innerhalb des Rohrwerkstückes ein Dorn 4" angeordnet sein, der durch einen Dornschaft 5" in seiner Lage gehalten wird. Wird die Profilrolle 3" in Pfeilrichtung gedreht, so wird das Rohrwerkstück 1" durch die Klemmschelle 8 um die Biegerolle 3" herumgelegt. Es wird ein Rohrbogen von ovalem Querschnitt erhalten, der beispielsweise dem in Abb. 6 veranschaulichten Querschnitt entsprechen kann.
Das Biegen kann nach der Erfindung auch nach anderen bekannten Biegeverfahren vorgenommen werden.
Es hat sich gezeigt, daß bei ovalen Rohrbogen beim Biegen nach der Erfindung in einer Ebene senkrecht zur Hauptachse des Ovals oder der Ellipse nicht die beim Biegen von Rohren von kreisrundem Querschnitt beobachtete erhebliche Verlagerung der Wandstärke eintritt. Während beim Biegen von Rohren von kreisrundem Querschnitt auf der Krümmungsaußenseite eine erhebliche Streckung und an der Krümmungsinnenseite eine Stauchung der Rohrwand eintritt, wird nach dem vorliegenden Verfahren keine oder keine merkliche Werkstoffverschiebung beobachtet, vermutlich, weil die Krümmungshalbmesser der Krümmungsinnen- und der Krümmungsaußenwand infolge der durch die elliptische Form nahe zusammengebrachten Wandungen verhältnismäßig geringen Unterschied zeigen.
Aus diesen Gründen zeigen die nach der Erfindung aus Rohrwerkstücken von ovalem oder ähnlichem Querschnitt nach bekannten
Biegeverfahren hergestellten Rohrbogen praktisch eine gleichmäßige Wandstärke.
Es hat sich nun gezeigt, daß es vorteilhaft ist, den Querschnitt so zu wählen, daß das Oval des Rohrquerschnittes an der Krümmungsaußenwand flacher als an der Krümmungsinnenwand ist, wie in Abb. 2, 4 und 6 dargestellt ist. Durch die Abflachung wird die Krümmungsaußenwand an die Krümmungsinnenwand herangebracht. Die Streckung beim Biegen ist infolgedessen eine geringere. Die stärkere Wölbung der Krümmungsinnenwand, die beim Biegen den Druck aufzunehmen hat, hat sich, wie sich gezeigt hat, sehr gut bewährt, da die in der veranschaulichten Weise gewölbeartig gebogene Krümmungsinnenwand imstande ist, der während des Biegevorganges auftretenden hohen Beanspruchung zu widerstehen, so daß Einbeulungen und Unregelmäßigkeiten vermieden werden.
Die erhaltenen Rohrbogen von ovalem oder ähnlichem Querschnitt lassen sich nun nach bekannten Verfahren in Rohrbogen \-on kreisförmigem Querschnitt überführen. Dieses kann durch Pressen in einer Preßform, bei der der Preßdruck senkrecht zur kleinen Achse ausgeübt wird, oder durch Profilrollen, durch Walzen, Kalibrierkugeln und andere Kalibriermittel u. dgl. ausgeführt werden. Die so erhaltenen Rohrbogen zeigen praktisch gleichmäßige Wandstärke. Sie können so gepreßt werden, daß gleichzeitig die Rohrbogenenden zur Erzielung der richtigen Baulängeh tangential gerichtet werden.
Das Verfahren nach der Erfindung eignet sich für die Herstellung von Rohrbogen aus allen in Frage kommenden Werkstoffen. Es können Rohrbogen von kleinem Durchmesser und geringem Krümmungsradius nach der Erfindung hergestellt werden.
Die Rohrbogen können durch Kalibrierkugeln o. dgl. auf einen größeren und durch Pressen auf einen kleineren Querschnitt gebracht werden.

Claims (2)

  1. Patentansprüche:
    ι. Verfahren zur Herstellung von Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerken o. dgl., dadurch gekennzeichnet, daß ein Rohrwerkstück von ovalem oder ähnlichem nicht kreisförmigem Querschnitt zu einem Rohrbogen gebogen und in bekannter Weise durch Pressen zwischen Matrizen, Profilrollen oder Walzen oder durch ebenfalls an sich bekanntes Hindurchpressen von Kugeln u. dgl. in einen kreisförmigen oder anderen vom ursprünglichen abweichenden Querschnitt übergeführt und gegebenenfalls kalibriert wird.
  2. 2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß ein Rohrwerkstück vom Querschnitt einer unsymmetrischen Ellipse, die aus zwei aufeinandergelegten, zueinander unsymmetrischen Halbellipsen mit gleicher großer Achse besteht, so gebogen wird, daß die Halbellipse mit kürzerer kleiner Achse an der Krümmungsaußenseite liegt.
    Hierzu τ Blatt Zeichnungen
DEB149943D 1931-05-10 1931-05-10 Herstellung von Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke o. dgl. Expired DE570251C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB149943D DE570251C (de) 1931-05-10 1931-05-10 Herstellung von Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke o. dgl.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB149943D DE570251C (de) 1931-05-10 1931-05-10 Herstellung von Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke o. dgl.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE570251C true DE570251C (de) 1933-02-13

Family

ID=7002081

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB149943D Expired DE570251C (de) 1931-05-10 1931-05-10 Herstellung von Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke o. dgl.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE570251C (de)

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2441299A (en) * 1945-01-15 1948-05-11 Taylor James Hall Mandrel for and method of making pipe bends
US2675049A (en) * 1946-08-31 1954-04-13 Dresser Ind Process for the manufacture of tubular l's
DE1012507B (de) * 1951-10-29 1957-07-18 Andre Huet Und Cie Des Surchau Verfahren zum Biege-Warmverformen von Hohlkoerpern
US2804906A (en) * 1954-03-24 1957-09-03 Western Electric Co Apparatus for flattening and for constraining the expansion of preflattened coiled tubing
DE1043031B (de) * 1953-07-17 1958-11-06 Andre Huet Verfahren zum Biegen von Rohren und Maschine zur Durchfuehrung des Verfahrens
DE971026C (de) * 1951-02-13 1958-11-27 Andre Huet Verfahren zur Herstellung einer ungewellten Kruemmung an einem geraden, zylindrischen Rohr
US2936019A (en) * 1956-09-10 1960-05-10 Toledo Heater Company Apparatus for producing tube bends
US2976908A (en) * 1957-05-14 1961-03-28 Ferguson James Mackay Method of and apparatus for manufacturing pipe bends
US3036622A (en) * 1958-02-28 1962-05-29 Gifford L Hitz Process of bending metal by wave formation
DE3809936A1 (de) * 1988-03-24 1989-10-05 Egon Evertz Verfahren zur herstellung von bogenfoermig gekruemmten, einteiligen kokillen

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2441299A (en) * 1945-01-15 1948-05-11 Taylor James Hall Mandrel for and method of making pipe bends
US2675049A (en) * 1946-08-31 1954-04-13 Dresser Ind Process for the manufacture of tubular l's
DE971026C (de) * 1951-02-13 1958-11-27 Andre Huet Verfahren zur Herstellung einer ungewellten Kruemmung an einem geraden, zylindrischen Rohr
DE1012507B (de) * 1951-10-29 1957-07-18 Andre Huet Und Cie Des Surchau Verfahren zum Biege-Warmverformen von Hohlkoerpern
DE1043031B (de) * 1953-07-17 1958-11-06 Andre Huet Verfahren zum Biegen von Rohren und Maschine zur Durchfuehrung des Verfahrens
US2804906A (en) * 1954-03-24 1957-09-03 Western Electric Co Apparatus for flattening and for constraining the expansion of preflattened coiled tubing
US2936019A (en) * 1956-09-10 1960-05-10 Toledo Heater Company Apparatus for producing tube bends
US2976908A (en) * 1957-05-14 1961-03-28 Ferguson James Mackay Method of and apparatus for manufacturing pipe bends
US3036622A (en) * 1958-02-28 1962-05-29 Gifford L Hitz Process of bending metal by wave formation
DE3809936A1 (de) * 1988-03-24 1989-10-05 Egon Evertz Verfahren zur herstellung von bogenfoermig gekruemmten, einteiligen kokillen
DE3809936C2 (de) * 1988-03-24 2002-11-21 Egon Evertz Verfahren zur Herstellung von bogenförmig gekrümmten, einteiligen Kokillen

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3220029C2 (de)
DE2657269B2 (de) Verfahren zur Herstellung von Stahlrohren
DE570251C (de) Herstellung von Rohrbogen o. dgl. mittels Biegeform, Biegerollen, Walzenbiegewerke o. dgl.
DE1758389C3 (de) Verfahren zur Verbesserung der physikalischen Eigenschaften von durch elektrische WiderstandsschweiBung erzeugten und kaltkalibrierten Stahlrohren
DE2642743B2 (de) Vorrichtung zum Herstellen einer Kraftfahrzeug-Achse
DE102009017571B4 (de) Verfahren und Einrichtung zur Herstellung von Rohrbögen oder Rohrbogensegmenten durch Umformen, sowie entsprechend hergestellte Rohrbögen oder Rohrbogensegmente
DE2803365C3 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von schraubenförmig verlaufenden Querrippen an einem Rohr durch Walzen
DE971026C (de) Verfahren zur Herstellung einer ungewellten Kruemmung an einem geraden, zylindrischen Rohr
DE518164C (de) Verfahren zur Herstellung von geraden oder beliebig gebogenen Profilen aus Blechstreifen von Magnesium oder Magnesiumlegierungen
DE102011000845B4 (de) Verfahren zum Biegen und axialen Stauchen eines Rohres und Vorrichtung hierzu
DE2225035A1 (de) Verfahren zur Herstellung von Rohren
DE455559C (de) Verfahren zum Biegen und Vergueten von Staeben oder Rohren
DE649754C (de) Verfahren zum Walzen nahtloser Rohre
DE573890C (de) Verfahren zur Herstellung von Rohrbogen o. dgl.
DE1016675B (de) Einrichtung zum Runden von Blechstreifen fuer die Herstellung von geschweissten Rohren mit Laengsnaht, insbesondere von solchen groesseren Durchmessers
DE597120C (de) Vorrichtung zur Herstellung von Rohren aus Blechstreifen
AT149549B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Rohren und Profilen aller Art auf kaltem Wege durch Biegen von Bändern oder Blechstreifen.
DE630194C (de) Verfahren und Vorrichtung zum Aufweiten von Hohlkoerpern
DE654108C (de) Verfahren zum Herstellen von gebogenen Rohren mit kreisfoermigem Querschnitt
DE546742C (de) Vorrichtung zur Herstellung konischer Rohre
DE953843C (de) Verfahren und Vorrichtung zum Biegen von Rohren mit kleinem Kruemmungsradius
DE3809936C2 (de) Verfahren zur Herstellung von bogenförmig gekrümmten, einteiligen Kokillen
DE88638C (de) Verfahren zum schrittweisen Walzen von Röhren
DE2131713A1 (de) Rohrwalzwerk
DE710902C (de) Verfahren zur Herstellung von Rohren und Profilen aller Art