DE4341812C1 - Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke - Google Patents

Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke

Info

Publication number
DE4341812C1
DE4341812C1 DE19934341812 DE4341812A DE4341812C1 DE 4341812 C1 DE4341812 C1 DE 4341812C1 DE 19934341812 DE19934341812 DE 19934341812 DE 4341812 A DE4341812 A DE 4341812A DE 4341812 C1 DE4341812 C1 DE 4341812C1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cutting
wire holder
clay
wires
frame
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19934341812
Other languages
English (en)
Inventor
Uwe Krause
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH and Co KG
Original Assignee
Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH and Co KG filed Critical Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH and Co KG
Priority to DE19934341812 priority Critical patent/DE4341812C1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE4341812C1 publication Critical patent/DE4341812C1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B28WORKING CEMENT, CLAY, OR STONE
    • B28BSHAPING CLAY OR OTHER CERAMIC COMPOSITIONS; SHAPING SLAG; SHAPING MIXTURES CONTAINING CEMENTITIOUS MATERIAL, e.g. PLASTER
    • B28B11/00Apparatus or processes for treating or working the shaped or preshaped articles
    • B28B11/14Apparatus or processes for treating or working the shaped or preshaped articles for dividing shaped articles by cutting
    • B28B11/16Apparatus or processes for treating or working the shaped or preshaped articles for dividing shaped articles by cutting for extrusion or for materials supplied in long webs
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26DCUTTING; DETAILS COMMON TO MACHINES FOR PERFORATING, PUNCHING, CUTTING-OUT, STAMPING-OUT OR SEVERING
    • B26D1/00Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor
    • B26D1/01Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which does not travel with the work
    • B26D1/547Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which does not travel with the work having a wire-like cutting member
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26DCUTTING; DETAILS COMMON TO MACHINES FOR PERFORATING, PUNCHING, CUTTING-OUT, STAMPING-OUT OR SEVERING
    • B26D1/00Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor
    • B26D1/01Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which does not travel with the work
    • B26D1/547Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which does not travel with the work having a wire-like cutting member
    • B26D1/553Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which does not travel with the work having a wire-like cutting member with a plurality of wire-like cutting members
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26DCUTTING; DETAILS COMMON TO MACHINES FOR PERFORATING, PUNCHING, CUTTING-OUT, STAMPING-OUT OR SEVERING
    • B26D5/00Arrangements for operating and controlling machines or devices for cutting, cutting-out, stamping-out, punching, perforating, or severing by means other than cutting
    • B26D5/08Means for actuating the cutting member to effect the cut
    • B26D5/18Toggle-link means

Description

Die Erfindung betrifft eine Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1.
Mit derartigen Schneidevorrichtungen werden aus einem von einer Strangpresse kommenden Strangstück, das während des Schneidens quer zur Stranglaufrichtung gefördert wird, Formlinge geschnitten. Je nach Lochung sind die Strangstücke quer zur Stranglaufrichtung oftmals sehr empfindlich gegen Druck.
Aus der DE-PS 27 20 933 ist eine Schneidevorrichtung der eingangs genannten Art bekannt, bei der mit Abstand zueinander angeordnete Schneidedrähte von einem an beiden Seiten in vertikaler Richtung verschiebbaren Schneiderahmen geführt werden Dabei führen die Schneidezähne eine ausschließlich vertikale Schnittbewegung aus und tauchen in die Zwischenräume zwischen den nebeneinander angeordneten Fördereinrichtungen ein. Eine Seite des Schneiderahmens ist über die andere unter dem Schneidetisch gelagert, wobei die Drähte am unter dem Schneidetisch befindlichen Ende an durch die Lücken zwischen den Transportbändern greifenden Armen befestigt sind.
Nachteilig bei dieser Vorrichtung ist, daß die Drähte durch die vertikale Schnittbewegung zu großen Druck auf den Tonstrang ausüben.
Aufgabe der Erfindung ist es daher, eine Schneidevorrichtung der eingangs genannten Art zu schaffen, bei der der vertikale Schneidedruck vermindert ist.
Die Aufgabe wird erfindungsgemäß gelöst durch die Schneidevorrichtung nach dem Anspruch 1.
Ein Vorteil der erfindungsgemäßen Schneidevorrichtung liegt darin, daß durch die sägeschnittartige Bewegung der Schneidedrähte der Schneidedruck wesentlich verringert wird und auch empfindlichere Hohlware einwandfrei geschnitten werden kann.
Bei der erfindungsgemäßen Schneidevorrichtung ändert sich während des Schnitts der Schnittwinkel.
Im Anspruch 2 ist eine konstruktive Ausgestaltung einer erfindungsgemäßen Schneidevorrichtung beschrieben.
Im Anspruch 3 ist eine erfindungsgemäße Schneidevorrichtung dargestellt, bei der die ersten Drahthalter und die zweiten Drahthalter in Anschnittposition über dem Schneidetisch angeordnet sind. Der Vorteil liegt darin, daß auch ohne den Einsatz übermäßig langer Schneidedrähte großformatige Tonstränge geschnitten werden können, wobei keine unerwünscht starken horizontalen Kräfte auf den Tonstrang ausgeübt werden.
Im Anspruch 4 werden weitere konstruktive Ausgestaltungen der erfindungsgemäßen Schneidevorrichtung beschrieben, deren Vorteil insbesondere darin liegt, daß die den Schneidetisch bildenden Fördereinrichtungen und der am Schneidetisch gelagerte Schneiderahmen räumlich klein, leicht zugänglich und deshalb mit wenigen Griffen austauschbar sind.
Ein Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Schneidevorrichtung ist in der Zeichnung dargestellt und wird im folgenden näher beschrieben, wobei
Fig. 1 eine Querschnittsansicht der erfindungsgemäßen Schneidevorrichtung beim Einschnitt,
Fig. 2 eine Querschnittsansicht der erfindungsgemäßen Schneidevorrichtung beim Durchschnitt,
Fig. 3 eine Querschnittsansicht der erfindungsgemäßen Schneidevorrichtung in der untersten Position und
Fig. 4 die Bewegung von Schneiderahmen und Schneidedrähten während des Schnitts zeigt.
Ein von einer Strangpresse (nicht dargestellt) kommendes Strangstück 1 liegt auf den als Schneidetisch 2 dienenden Fördereinrichtungen 2a auf, die aus mehreren, jeweils Zwischenräume aufweisenden Förderbändern bestehen können, wobei das Strangstück 1 senkrecht zur Fördereinrichtung der Förderbänder liegt. Mehrere Schneidedrähte 3 sind mittels Drahthaltern 5, 10 durch einen Schneiderahmen 4 so gehalten, daß sie beim Schnitt in die Zwischenräume zwischen die einzelnen Förderbänder 2a eintauchen. Der Schneiderahmen 4 ist an einer Seite drehbar an einem in einer vertikalen Führungsschiene 7 bewegbaren Führungskörper 9 gelagert. Die andere Seite des Schneiderahmens 4, die sich unterhalb der Fördereinrichtungen 2a befindet, ist über ein Gelenk drehbar an einem Hebel 6 befestigt, der wiederum schwenkbar mit dem Schneidetisch 2 verbunden ist.
Die Schneidevorrichtung wird durch einen Hubantrieb (nicht gezeigt), der ein Kurbelantrieb oder ein Linearmotor sein kann und am Führungskörper 9 angreift, angetrieben. Beim Absenken des Schneiderahmens 4 hat, wie am besten aus Fig. 4 zu entnehmen ist, durch die Verschwenkung des Hebels 6 der Schneiderahmen 4 so bewegt, daß die Schneidedrähte 3 eine ziehende Bewegung in horizontaler Richtung ausführen, wodurch der Widerstand beim Schnitt wesentlich verringert wird. Gleichzeitig ändert sich während des Schnitts der Schnittwinkel der Schneidedrähte 3.
Wie am besten aus Fig. 4 zu entnehmen ist, bewegt sich dabei der in der Zeichnung rechts dargestellte erste Drahthalter 5 allein in vertikaler Richtung, während der im Bild links dargestellte zweite Drehhalter 10 in einer Kurvenbahn K geführt wird. Die Schneidedrähte 3 führen daher eine sägeschnittartige Bewegung gegenüber dem Strangstück 1 aus, die den zum Schneiden erforderlichen Schneidedruck deutlich verringert.
Man erkennt außerdem, daß die Drahthalter 5, 10 so angeordnet sind, daß beim Schneiden auch großformatiger Strangstücke der Anschnittwinkel der Schneidedrähte 3 nicht zu steil wird und nur vergleichsweise kleine Kräfte in horizontaler Richtung ausgeübt werden.

Claims (4)

1. Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke mit mehreren untereinander Zwischenräume aufweisenden, einen Schneidetisch (2) bildenden Fördereinrichtungen (2a), auf denen das Tonstrangstück (1) aufliegt, und mit mehreren voneinander beabstandeten, sich quer zur Strangrichtung erstreckenden Schneidedrähten (3), die an ihren beiden Enden jeweils von einem ersten Drahthalter (5), und einem zweiten Drahthalter (10) in einem Schneiderahmen (4) gehalten sind, wobei die Schneidedrähte (3) während des Schnitts in die Zwischenräume zwischen den Fördereinrichtungen (2a) eintauchen, dadurch gekennzeichnet, daß der Schneiderahmen (4) beim Schnitt im Bereich der ersten Drahthalter (5) in einer geradlinigen vertikalen Bahn und im Bereich der zweiten Drahthalter (10) in einer Kurvenbahn geführt ist, wobei die Schneidedrähte (3) mit der vertikalen Schnittbewegung gleichzeitig eine Bewegung entlang ihrer Längsachse ausführen.
2. Schneidevorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Schneiderahmen (4) im Bereich der ersten Drahthalter (5) drehbar mit einem Führungskörper (9) verbunden ist, der in einer vertikal angeordneten Führungsschiene (7) gleitet, und im Bereich der zweiten Drahthalter (10) drehbar mit einem gegenüber dem Schneidetisch (2) schwenkbar angeordneten Hebel (6) verbunden ist.
3. Tonstrang-Schneidevorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß jeder der ersten Drahthalter (5) und der zweiten Drahthalter (10) in Anschnittposition über dem Schneidetisch (2) angeordnet ist.
4. Schneidevorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Schneiderahmen (4) mit den ersten Drahthaltern (5) unterhalb des Schneidetisches (2) angeordnet ist und daß jeder der ersten Drahthalter (5) durch die Zwischenräume zwischen den Fördereinrichtungen (2a) hindurchragt.
DE19934341812 1993-12-08 1993-12-08 Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke Expired - Fee Related DE4341812C1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934341812 DE4341812C1 (de) 1993-12-08 1993-12-08 Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934341812 DE4341812C1 (de) 1993-12-08 1993-12-08 Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke
EP19940114256 EP0657259A1 (de) 1993-12-08 1994-09-10 Tonstrang-Schneidevorrichtung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4341812C1 true DE4341812C1 (de) 1995-03-23

Family

ID=6504466

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19934341812 Expired - Fee Related DE4341812C1 (de) 1993-12-08 1993-12-08 Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP0657259A1 (de)
DE (1) DE4341812C1 (de)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2008071761A1 (de) * 2006-12-15 2008-06-19 Siemens Aktiengesellschaft Abschneidemaschine
CN103182719A (zh) * 2013-03-01 2013-07-03 佛山市华联有机硅有限公司 一种半自动混炼硅橡胶切割机
CN103406985A (zh) * 2013-08-27 2013-11-27 山东聚祥机械有限公司 一种切条机
EP2311617A3 (de) * 2009-10-16 2014-02-12 Keller H.C.W. GmbH Vorrichtung zum Schneiden eines Gutstranges
CN108356884A (zh) * 2018-02-25 2018-08-03 杭州佰牛科技有限公司 一种萝卜切片机
CN109249446A (zh) * 2018-11-12 2019-01-22 陈祖友 一种机加工泡沫板材的切割装置

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3224010A2 (de) 2014-11-25 2017-10-04 Corning Incorporated Vorrichtung und verfahren zur herstellung eines keramischen wabenkörpers

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2220360C2 (de) * 1972-04-26 1973-10-11 C. Keller U. Co., 4533 Laggenbeck
DE2720933C2 (de) * 1977-05-10 1980-11-27 Hans Lingl Anlagenbau Und Verfahrenstechnik Gmbh & Co Kg, 7910 Neu-Ulm
DE3636375C1 (de) * 1986-10-25 1988-01-28 Lingl Anlagenbau Abschneidevorrichtung fuer plastische Straenge

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE96236C (de) *
DE2453934B2 (de) * 1974-11-14 1976-10-21 Verfahren und vorrichtung zum schneiden von ziegelformlingen aus einem tonstrang
US4085635A (en) * 1976-02-27 1978-04-25 Lingl Corporation Wire brick cutter

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2220360C2 (de) * 1972-04-26 1973-10-11 C. Keller U. Co., 4533 Laggenbeck
DE2720933C2 (de) * 1977-05-10 1980-11-27 Hans Lingl Anlagenbau Und Verfahrenstechnik Gmbh & Co Kg, 7910 Neu-Ulm
DE3636375C1 (de) * 1986-10-25 1988-01-28 Lingl Anlagenbau Abschneidevorrichtung fuer plastische Straenge

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2008071761A1 (de) * 2006-12-15 2008-06-19 Siemens Aktiengesellschaft Abschneidemaschine
EP2311617A3 (de) * 2009-10-16 2014-02-12 Keller H.C.W. GmbH Vorrichtung zum Schneiden eines Gutstranges
CN103182719A (zh) * 2013-03-01 2013-07-03 佛山市华联有机硅有限公司 一种半自动混炼硅橡胶切割机
CN103182719B (zh) * 2013-03-01 2016-04-20 佛山市华联有机硅有限公司 一种半自动混炼硅橡胶切割机
CN103406985A (zh) * 2013-08-27 2013-11-27 山东聚祥机械有限公司 一种切条机
CN108356884A (zh) * 2018-02-25 2018-08-03 杭州佰牛科技有限公司 一种萝卜切片机
CN108356884B (zh) * 2018-02-25 2019-11-29 宿州青果知识产权服务有限公司 一种萝卜切片机
CN109249446A (zh) * 2018-11-12 2019-01-22 陈祖友 一种机加工泡沫板材的切割装置
CN109249446B (zh) * 2018-11-12 2020-12-11 杭州迪喾软件科技有限公司 一种机加工泡沫板材的切割装置

Also Published As

Publication number Publication date
EP0657259A1 (de) 1995-06-14

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102012201059A1 (de) Eine Vorrichtung und ein Verfahren zum Ausleiten von Produkten, insbesondere Füllgutbehältern wie Flaschen
EP1493692A1 (de) Vorrichtung zum Strecken und Lösen eines über Umlenkmittel geführten endlosen Transportbandes
DE3621357C1 (de) Kappsaege zum Ablaengen von Brettern
DE4438207C2 (de) Übergabevorrichtung für auf einem umlaufenden endlosen Zuführband in Querreihen ankommenden Gegenstände
DE10392161T5 (de) Vorrichtung zum Zurichten von Balken mit verbesserter Balkensteuerung
DE4341812C1 (de) Schneidevorrichtung für Tonstrangstücke
DE102005063327A1 (de) Vorrichtung zum Trennen eines plastischen Tonstranges, mit einer allseitig wirksamen Kerbvorrichtung
DE4230730B4 (de) Umreifungsmaschine mit einem Bandführungsrahmen
DE19828589A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Führen des Sägebandes einer Bandsägemaschine
DE3823634C1 (en) Notching saw
DE3814177C2 (de)
EP1764177B1 (de) Ablängvorrichtung für Glasleisten oder entsprechende Stabprofile und Verfahren zum Ablängen von Glasleisten oder entsprechenden Stabprofilen
DE102013102431A1 (de) Vorrichtung zum Bearbeiten von Bauteilen mit einer die Bauteile tragenden Fördereinrichtung und mit mindestens zwei jeweils mit mindestens einem Bearbeitungswerkzeug bestückten Bearbeitungsstationen
DE10059312C2 (de) Zentriervorrichtung für Fördergut
DE19603659C2 (de) Vorrichtung zum Einschnüren und Abtrennen eines Stranges aus plastischem Material
DE19811106A1 (de) Vorrichtung zum Einschnüren, eventuell gleichzeitigem Verschließen einer Umhüllung und eventuellem Abtrennen eines Stranges aus plastischem Material
DE10124224B4 (de) Transportvorrichtung für Formkästen in einer Mogulanlage
DE60100418T2 (de) Biegemaschine für metallische Stangen mit einem längenverstellbaren Auflagetisch
DE19805574B4 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Transport und zur Vorbereitung von hohlen Profilstäben aus Kunststoff für die Bildung von Fensterrahmen
EP3563959A1 (de) Sägevorrichtung
DE3522096C2 (de)
DE19734195C1 (de) Trennvorrichtung für Profilstücke
EP0815982B1 (de) Drahtführungsvorrichtung für das Bearbeiten von Drahtenden
DE202013103525U1 (de) Vorrichtung zum Bearbeiten von Türen und/oder Türzargen
DE3916334A1 (de) Auflaufeinrichtung

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee