DE3239548C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3239548C2
DE3239548C2 DE19823239548 DE3239548A DE3239548C2 DE 3239548 C2 DE3239548 C2 DE 3239548C2 DE 19823239548 DE19823239548 DE 19823239548 DE 3239548 A DE3239548 A DE 3239548A DE 3239548 C2 DE3239548 C2 DE 3239548C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
handlebar
halves
semicircular
movement
down movement
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19823239548
Other languages
English (en)
Other versions
DE3239548A1 (de
Inventor
Heinz 4290 Bocholt De Ketteler
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Priority to DE19823239548 priority Critical patent/DE3239548A1/de
Publication of DE3239548A1 publication Critical patent/DE3239548A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3239548C2 publication Critical patent/DE3239548C2/de
Granted legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62MRIDER PROPULSION OF WHEELED VEHICLES OR SLEDGES; POWERED PROPULSION OF SLEDGES OR SINGLE-TRACK CYCLES; TRANSMISSIONS SPECIALLY ADAPTED FOR SUCH VEHICLES
    • B62M1/00Rider propulsion of wheeled vehicles
    • B62M1/12Rider propulsion of wheeled vehicles operated by both hand and foot power

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Chemical & Material Sciences (AREA)
  • Combustion & Propulsion (AREA)
  • Transportation (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • Steering Devices For Bicycles And Motorcycles (AREA)

Description

Die Erfindung betrifft einen zusätzlichen Handantrieb für Fahrräder nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs.
Ein derartiger Antrieb ist durch die DE-OS 31 08 864 bekannt.
Aufgabe der Erfindung ist es, bei einem Handantrieb für Fahrräder nach der im Oberbegriff des Patentanspruchs angegebenen Erfindung die Kraft­ übertragung möglichst wirksam zu gestalten.
Die Lösung dieser Aufgabe ist im Kennzeichenteil des Patentanspruchs angegeben.
In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung dargestellt und nachstehend beschrieben. Es zeigt
Fig. 1 die Seitenansicht eines Fahrrades gemäß der Erfindung;
Fig. 2 die Frontansicht des gleichen Fahrrades;
Fig. 3 eine Querschnitt-Draufsicht der halbkreisförmigen Lenkerhälften mit Handgriffen;
Fig. 3a eine Querschnitt-Draufsicht der halbkreisförmigen Lenkerhälften mit Handgriffen in Linkslenkeinschlagstellung;
Fig. 4 eine Querschnitt-Draufsicht wie Fig. 3 mit Führungsschienen anstatt Führungsrohren;
Fig. 4a eine Querschnitt-Draufsicht wie Fig. 4 ohne Führungsschiene;
Fig. 4b eine Querschnitt-Draufsicht der Führungsschiene.
An einem Führungssystem, das mit der Vorderradgabel verbunden ist, sind halbkreisförmige Lenkerhälften (6, 6 a) mit Handgriffen (7, 7 a) an Lagerge­ häusen (20, 20 a) verdrehfest angebracht, die nach links und rechts als auch nach oben und unten an Führungsschienen bzw. Führungsrohren (1) zu bewegen sind. Ferner sind zwei fest am Fahrradrahmen unterhalb der Gabel­ lagerverschraubung an Laschen angebrachte Führungsrohre (2, 2 a), die durch die Lenkerhälften führen und oben mit einer Querlasche (22) miteinander verbunden und am Führungssystem angelagert sind, mit Gleithülsen (3, 3 a) bestückt, die oberhalb und unterhalb der halbkreisförmigen Lenkerhälften Rollenlager (5, 5 a) für die Links-Rechtsbewegung aufweisen und am unteren Ende zusätzliche Lager für die Befestigung von Schubstangen (8, 8 a) be­ sitzen. Die angelagerten Schubstangen (8, 8 a) verbinden die äußeren Gleit­ hülsen (3, 3 a) mit Kettenradkurbeln (9, 9 a) und funktionieren die Auf- und Abbewegung in Kreisbewegungen um. Ein Kettenradlager (10), das an der Innenseite des Vorderradgabelrahmens und auf der unteren Rahmenstange fest angebracht ist, ist mit einem Kettenrad (12) bestückt, das genauso groß ist, wie ein am Tretlager (10) vorgesehenes entsprechendes Ketten­ rad (13). Durch die Verbindung der Zahnkränze der Kettenräder (12) und (13) mit einer Kette (17) über ein Führungsrad (18) ist eine kongruente Bewegung möglich. Eine optimale Einstellung wird erreicht, wenn bei einer Stellung wenige Grade nach Überschreiten des höchsten senkrechten Dreh­ punktes einer Tretkurbel mit den Pedalen (19 bzw. 19 a) für den Fußantrieb in Richtung Vorderrad und wenige Grad nach überschreiten des tiefsten senkrechten Drehpunktes der entsprechenden Kettenradkurbel (9, 9 a) mit Schubstangenanschluß in Richtung Hinterrad die Kette aufgelegt wird. In dieser Stellung drückt beim Fahren z. B. das rechte Bein das rechte Pedal nach unten, die rechte Hand zieht die rechte Lenkerhälfte nach oben und die linke Hand drückt die linke Lenkerhälfte nach unten, so daß gleich­ zeitig drei Krafteinwirkungen bei jeder Halbkreisumdrehung erreicht werden, die sich wechselseitig, in kongruenter Weise wiederholen.
Die Fig. 4, 4a, 4b zeigen im Prinzip das gleiche wie die Fig. 3, 3a. Es sind lediglich 2 Ausführungsmöglichkeiten mit verschiedenen Lagern und Führungselementen.

Claims (1)

  1. Zusätzlicher Handantrieb für Fahrräder, welche einen in zwei seitlich ab­ stehende Hälften geteilten Lenker aufweisen, wobei beide Hälften jeweils mittels eines mit dem im Rahmenkopf des Fahrrades drehbar gelagerten Gabelschaft der Vorderradgabel verbundenen Führungsprofiles für eine Auf- und Abbewegung verdrehfest geführt werden und die Auf- und Abbewegung der Lenkerhälften mittels einer jeweils an einer Lenkerhälfte und einer Kurbel angelenkten Schubstange in eine Drehbewegung umgewandelt wird, dadurch gekennzeichnet, daß jede Lenkerhälfte (6, 6 a) aus einem halbkreisförmigen, mit einem Handgriff (7, 7 a) versehenen Teil besteht, wobei das Kreisbogen­ zentrum in der Achse des Gabelschaftes liegt und der offene Teil des Bogens auf diese Achse hin gerichtet ist, daß am Fahrradrahmen (21, 21 a) beiseitig je ein Führungsprofil (2, 2 a) angebracht ist, das sich inner­ halb der halbkreisförmigen Lenkerhälfte entlang der Bewegungsbahn nach oben erstreckt, daß auf den mit dem Fahrradrahmen (21, 21 a) verbundenen Führungsprofilen jeweils eine Gleithülse (3, 3 a) vorgesehen ist, die zwei übereinander angeordnete Lagerrollen (5, 5 a) trägt, welche den halbkreis­ förmigen Lenkerteil (6, 6 a) zwischen sich aufnehmen, daß die Auf- und Abbewegung auf die Kurbeln (9, 9 a) übertragende Schubstange (8, 8 a) am unteren Teil der Gleithülsen (3, 3 a) angelenkt sind und daß die Kurbeln (9, 9 a) an einem am Fahrradrahmen gelagerten Kettenrad (12) angreifen.
DE19823239548 1982-10-26 1982-10-26 Fahrrad, das zum lenken und zum beschleunigen einen lenkbaren armkraftantriebsmechanismus aufweist Granted DE3239548A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19823239548 DE3239548A1 (de) 1982-10-26 1982-10-26 Fahrrad, das zum lenken und zum beschleunigen einen lenkbaren armkraftantriebsmechanismus aufweist

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19823239548 DE3239548A1 (de) 1982-10-26 1982-10-26 Fahrrad, das zum lenken und zum beschleunigen einen lenkbaren armkraftantriebsmechanismus aufweist

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3239548A1 DE3239548A1 (de) 1984-04-26
DE3239548C2 true DE3239548C2 (de) 1988-02-04

Family

ID=6176601

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19823239548 Granted DE3239548A1 (de) 1982-10-26 1982-10-26 Fahrrad, das zum lenken und zum beschleunigen einen lenkbaren armkraftantriebsmechanismus aufweist

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3239548A1 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4241057A1 (de) * 1992-12-05 1994-06-09 Norbert Wotke Vorrichtung zum Antrieb einer Antriebswelle durch Muskelkraft

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT388351B (de) * 1986-04-03 1989-06-12 Jakob Karl Fahrrad
DE3629851C2 (de) * 1986-09-02 1995-07-06 Lehmann Felicitas Fahrrad mit einem zusätzlichen Armantrieb
US4773662A (en) * 1987-03-30 1988-09-27 Ultra M.A.C. Corp. Double-drive bicycle
CA1273373A (en) * 1989-07-26 1990-08-28 Ernesto M. Nacar Hand crank bicycle drive
US5328195A (en) * 1993-07-13 1994-07-12 Graham Sommer Bicycle having arm assisted drive
ITPD20060268A1 (it) * 2006-07-03 2008-01-04 Umberto Simionato Ausilio alla spinta della bicicletta mediante congegno che agisce sulla ruota anteriore.
US8056916B2 (en) 2009-02-27 2011-11-15 Louis Hudgin Drive system for human powered device

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE107848C (de) *
DE3108864A1 (de) * 1981-03-09 1982-09-16 Rüdiger 7000 Stuttgart Urbansky Antriebsvorrichtung, besonders fuer die betaetigung durch die haende, im prinzip auch durch die fuesse, besonders fuer fahrraeder
DE3208281A1 (de) * 1982-03-08 1983-11-24 Rüdiger 7303 Neuhausen Urbansky Hydraulische antriebsvorrichtung fuer handbetrieb, besonders fuer fahrraeder

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4241057A1 (de) * 1992-12-05 1994-06-09 Norbert Wotke Vorrichtung zum Antrieb einer Antriebswelle durch Muskelkraft

Also Published As

Publication number Publication date
DE3239548A1 (de) 1984-04-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0000553A1 (de) Fahrradähnliches Zweiradfahrzeug
EP1736402B1 (de) Fahrrad mit Arm- und Beinantrieb
DE2539817A1 (de) Dreiradfahrzeug
DE10045821A1 (de) Faltbarer Tretroller
DE3239548C2 (de)
DE1890526U (de) Zweirad-fahrzeug, insbesondere fahrrad.
DE102005058245A1 (de) Fahrrad mit Frontantrieb
DE19931197A1 (de) Fahrrad
DE10045396B4 (de) Fahrrad-Roller-Handkarren
EP2145818A1 (de) Fahrrad mit Arm- und Beinantrieb
DE102004059574A1 (de) Trainingsgerät, insbesondere Crosswalker
DE19606772A1 (de) Zusätzlicher Handantrieb für Fahrräder
EP1580112A1 (de) Fahrrad mit einem Lenker und einer zusätzlichen armkraftbetätigten Antriebsvorrichtung
EP0644109B1 (de) Trethebelgetriebenes Fahrzeug
DE3629851A1 (de) Fahrrad mit einem zusaetzlichen armantrieb
DE3720364C2 (de) Kurbelgetriebe fuer fahrraeder, dreiraeder oder dergl.
DE19801461C2 (de) Dreiradfahrzeug
DE3229100C2 (de)
DE202012000776U1 (de) Mehrrädriges Fahrzeug, insbesondere Fahrrad
DE202007017419U1 (de) Mehrspuriges Fahrzeug
DE456843C (de) Tretroller
EP1995165A2 (de) Fahrrad mit Arm- und Beinantrieb
DE102007060173A1 (de) Mehrspuriges Fahrzeug
AT404346B (de) Muskelkraftbetriebenes sportgerät
DE125454C (de)

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8136 Disposal/non-payment of the fee for publication/grant
8170 Reinstatement of the former position
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee
8370 Indication of lapse of patent is to be deleted
8380 Miscellaneous part iii

Free format text: IN HEFT 41/90, SEITE 10454, SP.3: DIE VEROEFFENTLICHUNG IST ZU STREICHEN

8339 Ceased/non-payment of the annual fee