DE3025761C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3025761C2
DE3025761C2 DE19803025761 DE3025761A DE3025761C2 DE 3025761 C2 DE3025761 C2 DE 3025761C2 DE 19803025761 DE19803025761 DE 19803025761 DE 3025761 A DE3025761 A DE 3025761A DE 3025761 C2 DE3025761 C2 DE 3025761C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
accelerator pedal
actuator
speed
control circuit
rest position
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19803025761
Other languages
English (en)
Other versions
DE3025761A1 (de
Inventor
Richard Dipl.-Ing. 7121 Ingersheim De Schleupen
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Priority to DE19803025761 priority Critical patent/DE3025761C2/de
Publication of DE3025761A1 publication Critical patent/DE3025761A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3025761C2 publication Critical patent/DE3025761C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K26/00Arrangements or mounting of propulsion unit control devices in vehicles
    • B60K26/04Arrangements or mounting of propulsion unit control devices in vehicles of means connecting initiating means or elements to propulsion unit

Description

Stand der Technik

Die Erfindung geht aus von einer Geschwindigkeitssteuer­ einrichtung für Fahrzeuge nach der Gattung des Hauptan­ spruchs. Es ist schon eine solche Geschwindigkeitssteuer­ einrichtung aus der DE-OS 27 01 567 bekannt, bei der im Gegensatz zur bisher üblichen mechanischen Lösung, bei der das Fahrpedal über ein Gestänge auf ein die Fahrge­ schwindigkeit beeinflussendes Element, insbesondere die Drosselklappe, einwirkte, diese Einwirkung nunmehr zur Einsparung mechanischer Teile auf elektronische Weise erfolgt. Hierbei besteht nun die Gefahr, daß z. B. bei einer Störung in der Steuerelektronik die Fahrge­ schwindigkeit gegen den Willen des Fahrzeugführers erhöht und somit eine Gefahrensituation geschaffen wird.

Ferner ist aus der DE-AS 10 66 441 eine Vorrichtung zur Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit eines Kraftfahrzeugs bekannt. Dort wird die Drosselklappe durch eine mechanische Verstelleinrichtung durch das Fahrpedal bewegt. Ferner ist ein Stellmotor beschrieben, dessen Bewegungsrichtung von einem Relais in Abhängigkeit einer Soll-Ist-Abweichung der Fahrgeschwindigkeit gesteuert wird. Diese Vorrichtung dient dazu, eine voreingestellte Soll-Fahrgeschwindig­ keit unabhängig von der Stellung des Fahrpedals durch Steuerung der Bewegungsrichtung der Drosselklappe über den selbstsperrend ausge­ bildeten Stellmotor einzuhalten. In Verbindung mit dem Fahrpedal ist ein Schalter vorgesehen, der bei Zurücknahme des Fahrpedals geöffnet wird, so daß ein weiteres Relais seinen Schaltzustand derart ändert, daß der Stellmotor aus seinem Eingriffsbereich heraus geführt wird. Die Bewegung der Drosselklappe wird dann wieder vom Fahrpedal kon­ trolliert. Einer Fehlfunktion der obengenannten Art kann dadurch nicht begegnet werden.

Vorteile der Erfindung

Die erfindungsgemäße Geschwindigkeitssteuereinrichtung mit den kennzeichnenden Merkmalen des Hauptanspruches, hat demgegenüber den Vorteil, daß bei Loslassen des Fahr­ pedals durch Abschaltung der Stromversorgung auf sichere Weise das die Fahrgeschwindigkeit beeinflussende Element rückgestellt wird.

Zeichnung

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung dargestellt und in der nachfolgenden Beschreibung näher erläutert.

Die einzige Figur zeigt ein Blockschaltbild des Ausführungsbeispiels.

Beschreibung des Ausführungsbeispiels

Ein vom Fahrzeugführer betätigtes Fahrpedal 10 wirkt auf eine elektronische Steuerschaltung 11 ein, die z. B. gemäß dem angegebenen Stand der Technik als Regelkreis ausgebildet ist, wobei das Fahrpedal den Sollwert vorgibt. Der Ausgang der Steuerschaltung 11 ist über einen Schal­ ter 12 mit einem Stellglied 13 verbunden, das z. B. als Elektromotor, insbesondere als Schrittmotor ausgebildet sein kann. Dieses Stellglied 13 wirkt auf die Stellung eines die Fahrgeschwindigkeit beeinflussendes Element 14 ein, im dargestellten Fall die Drosselklappe einer Brenn­ kraftmaschine. Anstelle der Drosselklappe kann je nach ver­ wendetem Brennkraftmaschinentyp auch z. B. die Regelstange (beim Dieselmotor) treten. Das Stellglied 13 muß dabei ein nichthemmendes Stellglied sein, d. h. ein Stellglied, das bei fehlender Stromversorgung selbständig in seine Ruhe­ stellung zurückgeht.

Entsprechend durch den Fahrzeugführer eingestellten Winkelstellung α des Fahrpedals 10 wird eine bestimmte Fahrgeschwindigkeit vorgegeben und angefahren. Läßt der Fahrzeugführer das Fahrpedal los, so geht es in seine Ruhestellung zurück, wo es einen Endschalter 15 betätigt, durch den der Schalter 12 geöffnet wird. Dadurch wird die Stromversorgung zum Stellglied 13 abgeschnitten, worauf dieses in seine Ruhestellung zurückgeht und gleichzeitig das Element 14 in seine Ruhestellung zurückführt. Die Geschwindigkeit des Fahrzeugs geht dadurch in jedem Fall auf Null zurück, auch in dem Fall, in dem durch eine Stö­ rung in der Steuerelektronik 11 diese weiterhin das Stell­ glied 13 bzw. das Element 14 in einer anderen Stellung halten will.

Bei rein elektronischen Kraftstoff-Zumeßsystemen, z. B. bei elektronischer Kraftstoffeinspritzung, ist ein Stellglied nicht erforderlich. In diesem Falle genügt die Abschaltung der Stromversorgung für die Steuerschaltung, um die Ein­ spritzventile zu schließen, wodurch die Fahrgeschwindig­ keit ebenfalls sicher auf Null zurückgeführt wird. Die Abschaltung der Stromversorgung für die Steuerschaltung kann sich auch bei Systemen mit Stellglied als alternative oder zusätzliche Maßnahme als vorteilhaft erweisen.

Claims (1)

  1. Geschwindigkeitssteuereinrichtung für Fahrzeuge, insbesondere Fahr­ zeuge mit Brennkraftmaschinen, mit einem vom Fahrzeugführer betätig­ ten Fahrpedal (10), das über eine als Regelstufe ausgebildete elek­ tronische Steuerschaltung (11) auf ein die Fahrgeschwindigkeit be­ einflussendes Element (14) einwirkt, dadurch gekennzeichnet, daß in der Ruhestellung des den Sollwert für die elektronische Steuerschal­ tung (11) vorgebenden Fahrpedals (10) ein Endschalter (15) vorgese­ hen ist, der durch das Fahrpedal nur in seiner Ruhestellung betätigt wird und durch Betätigung dieses Endschalters (15) die Stromver­ sorgung für ein nicht selbsthemmendes Stellglied (13) mit Hilfe eines weiteren Schalters (12) in der Ansteuerleitung des Stellgliedes (13) und/oder für die Steuerschaltung (11) selbst abschaltbar ist.
DE19803025761 1980-07-08 1980-07-08 Expired DE3025761C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19803025761 DE3025761C2 (de) 1980-07-08 1980-07-08

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19803025761 DE3025761C2 (de) 1980-07-08 1980-07-08
JP56104558A JPH0368223B2 (de) 1980-07-08 1981-07-06

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3025761A1 DE3025761A1 (de) 1982-02-04
DE3025761C2 true DE3025761C2 (de) 1989-06-15

Family

ID=6106637

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19803025761 Expired DE3025761C2 (de) 1980-07-08 1980-07-08

Country Status (2)

Country Link
JP (1) JPH0368223B2 (de)
DE (1) DE3025761C2 (de)

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3305725C2 (de) * 1983-02-18 1992-03-12 Bayerische Motoren Werke Ag, 8000 Muenchen, De
JPS61226533A (en) * 1985-04-01 1986-10-08 Nissan Motor Co Ltd Accelerator control device for vehicle
JP2508476B2 (ja) * 1987-01-31 1996-06-19 ソニー株式会社 印刷配線基板の接続端子
JP2583534B2 (ja) 1987-10-29 1997-02-19 日産自動車株式会社 車両用定速走行装置
JP3970196B2 (ja) 2003-03-19 2007-09-05 三菱電機株式会社 エンジン用吸気量制御装置及びエンジン用吸気量制御方法

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1066441B (de) *
JPS5123357B2 (de) * 1972-06-14 1976-07-16
DE2335445A1 (de) * 1972-09-12 1975-01-30 Gerhard Dr-Ing Klar Einhaltung eines geschwindigkeitsbereiches bei kraftfahrzeugen
JPS5041228A (de) * 1973-08-18 1975-04-15
DE2701567C2 (de) * 1977-01-15 1987-03-26 Robert Bosch Gmbh, 7000 Stuttgart, De
JPS5473416A (en) * 1977-11-22 1979-06-12 Nat Jutaku Kenzai Panel location structure

Also Published As

Publication number Publication date
JPH0368223B2 (de) 1991-10-25
JPS5751932A (en) 1982-03-27
DE3025761A1 (de) 1982-02-04

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4203395A (en) Closed-loop idle speed control system for fuel-injected engines using pulse width modulation
EP0269118B1 (de) Drosselventil-Steuereinrichtung
EP0081630B2 (de) Elektrisches Gaspedal
KR910004599B1 (ko) 차량용 전자제어장치의 전원제어장치
US5366424A (en) Power train control system for internal combustion engine of motor vehicle
DE3506363C2 (de)
DE2732905C2 (de)
JP2749312B2 (ja) 自動車の走行速度を調節する方法及び装置
US5062404A (en) Engine throttle control system
US4848297A (en) Arrangement for an automotive vehicle particularly a linkage system
EP0121937B1 (de) Steuerungssystem für das Gaspedal eines Kraftfahrzeuges
EP0021935A1 (de) Geschwindigkeitsregelanlage für Fahrzeuge
US4484497A (en) Fuel cut-off system for an engine coupled to an automatic power transmission with a lockup device
US4424785A (en) Fuel feed system for an internal combustion engine
EP0107265B1 (de) Drosselklappenstellvorrichtung
EP0651152B1 (de) Verfahren zur Steuerung einer Brennstoffpumpe für eine Brennkraftmaschine
EP0114748B1 (de) Geschwindigkeitsregeler für Fahrzeug und Motor
EP0213349A2 (de) Sicherheits- und Notfahrverfahren für eine Brennkraftmaschine mit Selbstzündung und Einrichtung zu dessen Durchführung
US5048482A (en) Device for controlling an operating characteristic of an internal combustion engine
GB2075713A (en) Automatic control of mixture supply in ic engines
GB2251962A (en) Temperature control of hydraulic machinery.
DE4338399A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Steuerung eines Fahrzeugs
FR2569231A1 (fr) Dispositif de surveillance pour un clapet d'etranglement commande electroniquement dans un vehicule automobile
US4354466A (en) Idle speed controller
DE3738719C2 (de) Verfahren und Anordnung zur Verhinderung störender Lastwechselschläge bei einer Fahrzeug-Brennkraftmaschine

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee