DE2519627A1 - Faltblatt mit klarsichthuelle - Google Patents

Faltblatt mit klarsichthuelle

Info

Publication number
DE2519627A1
DE2519627A1 DE19752519627 DE2519627A DE2519627A1 DE 2519627 A1 DE2519627 A1 DE 2519627A1 DE 19752519627 DE19752519627 DE 19752519627 DE 2519627 A DE2519627 A DE 2519627A DE 2519627 A1 DE2519627 A1 DE 2519627A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
transparent cover
pages
leaflet
folding sheet
folded
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19752519627
Other languages
English (en)
Other versions
DE2519627B2 (de
DE2519627C3 (de
Inventor
Karl Hermann Ritter
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
RITTER Co
Original Assignee
RITTER Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by RITTER Co filed Critical RITTER Co
Priority to DE19752519627 priority Critical patent/DE2519627C3/de
Publication of DE2519627A1 publication Critical patent/DE2519627A1/de
Publication of DE2519627B2 publication Critical patent/DE2519627B2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2519627C3 publication Critical patent/DE2519627C3/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42FSHEETS TEMPORARILY ATTACHED TOGETHER; FILING APPLIANCES; FILE CARDS; INDEXING
    • B42F7/00Filing appliances without fastening means
    • B42F7/06Filing appliances comprising a plurality of pockets or compartments, e.g. portfolios or cases with a plurality of compartments
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D15/00Printed matter of special format or style not otherwise provided for
    • B42D15/0073Printed matter of special format or style not otherwise provided for characterised by shape or material of the sheets
    • B42D15/008Foldable or folded sheets
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D15/00Printed matter of special format or style not otherwise provided for
    • B42D15/0073Printed matter of special format or style not otherwise provided for characterised by shape or material of the sheets
    • B42D15/0086Sheets combined with other articles
    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09BEDUCATIONAL OR DEMONSTRATION APPLIANCES; APPLIANCES FOR TEACHING, OR COMMUNICATING WITH, THE BLIND, DEAF OR MUTE; MODELS; PLANETARIA; GLOBES; MAPS; DIAGRAMS
    • G09B29/00Maps; Plans; Charts; Diagrams, e.g. route diagram
    • G09B29/02Maps; Plans; Charts; Diagrams, e.g. route diagram sectional
    • G09B29/04Maps; Plans; Charts; Diagrams, e.g. route diagram sectional the sections being arranged in the form of a foldable sheet or sheets

Description

  • Faltblatt mit Klarsichthülle Die Erfindungbetrifft ein waltblatt mit Klarsichthülle, wie es z.B. im Taschenformat als Merkheft verwendet wird, in das wichtige Daten wie Adressen, Rufnummern, Blutgruppe u.a. eingetragen werden. Häufig weist ein solches Merkheft auch ein Kalendarium mit Raum zum Eintrag von Verabredungen und ein Zentimetermaß, das längs eines Randes aufgedruckt ist, auf.
  • Bekannt sind ferner Klarsichthüllen nach Art einer Tasche, ebenfalls im Rocktaschenformat, in denen Dauerausweise wie Sührerschein, Kennkarte oder auch Belege wie Fahracheine, Notizzettel u.a. für kürzere oder längere Zeit aufbewahrt werden0 Es ist auch bekannt, eine solche Klarsichthülle, mit einer Grifflasche versehen, als loses eil und herausziehbar mit einer Brieftasche zu kombinieren.
  • Faltblätter der erwähnten Srt, aus Papier oder Karton oder Schreibleinen hergestellt, haben den Nachteil, daß sie sich bei ständigem Gebrauch bald abgreifen, u.U.
  • fleckig werden, an den Rändern einreißen oder an den Ecken einknicken.
  • Klarsichthüllen haben den I-Tachteil, daß sie sich nicht für Notizen eignen. Sie sind zwar als Schutzhüllen und Behälter praktisch, jedoch ist es sehr umständlich, ein als erkheft vensendetes Paltblatt bei jedem Gebrauch aus einer solchen Hülle herauszuziehen und nach Einsichtnahme wieder hineinzustecken; gerade dabei entstehen die erwähnten Schäden am häufigsten.
  • Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, eine Kombination zu schaffen, die die Vorteile beider Gegenstände vereinigt, preiswert in der erstellung als Massenartikel und dauerhaft im Gebrauch ist.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß in der Weise gelöst, daß die Vorder- und die Schlußseite des Faltblattes mit der jeweils anhängenden Seite gefaltet jede in eine taschenförmige Klarsicnthülle eingefügt sind, die jede mit einer Lasche zwischen die gefalteten Seiten eingreifen.
  • Auf diese leise entstehen am Anfang und Ende des Baltblattes je drei Taschen. Ber Inhalt der beiden außen liegenden Taschen ist durch die Klarsichthülle hindurch o.w. erkennbar, während die zwischen den.gefalteten Seiten gebildete Tasche verborgen ist.
  • Die außen liegenden Klarsichthüllenteile schützen die Außenflächen der Vorder- und der Schlußseite des Faltblatts gegen Verschmutzen und Verletzungen.. Die mit ihnen gebildeten Auß;ntaschen sind durch die Laschen verschlossen, so daß ihr Inhalt gegen Verlieren sehr gut geschützt ist. Dasselbe gilt für die von den innen liegenden Klarsichthüllenteilen mit den an Vorder- -bzw.
  • Schlußseite anschließenden Seiten des Faltblattes gebildeten Innentaschen: Deren Schlitz liegt an der Faltkante zur nächsten Seite und ist nur zugänglich, wenn das Faltblatt an dieser Stelle flach auseinandergefaltet wird.
  • Der Inhalt der itteltasche zwischen den beiden Faltblattseiten schließlich ist durch die eingeschlagene Lasche der Klarsichthülle gesichert.
  • Im folgenden wird die Erfindung anhand der Zeichnung erläutert. In dieser zeigen Fig. 1 in perspektivischer Darstellung ein mehrteiliges Faltblatt, leicht geöffnet, und Fig. 2 die zugehörige Klarsichthülle; Fig. 3 einen Qlerschnitt längs der Linie II 1-111 in Fig. 1; Fig. 4 in vergrößerter Darstelluitg einen Ausschnitt aus einem Faltblatt gemäß Fig. 1, als Taschenmerkheft mit Kalendarium ausgeführt.
  • zFig. 1 zeigt ein Faltblatt 1 aus neun, jeweils längs einer Faltlinie zusammenhängenden Seiten. Die Vorderseite 1.1 mit der anschließenden Seite und die Schlußseite 1.2 mit der vorletzten Seite 1.3 (Fig. 3) sind zusammengefaltet in je eine Klarsichthülle 4 eingefügt bzw. eingeschoben.
  • Diese Klarsichthülle ist in Fig. 2 gesondert dargestellt; sie kann wahlweise für beide Außenseiten des Faltblattes verwendet werden, wie sich aus Fig. 1 leicht erkennen läßt. Die Klarsictthülle 4 ist aus einer Klarsichtfolie durch Verschweißen zu einer an drei Rändern geschlossenen Einstecktasche geformt. Ihr Außenblatt 4.3 ist etwas länger als ihr Innenblatt 4.4 und läuft in eine Lasche 4.5 aus. Diese Lasche greift, wie in Fig. 3 zu erkennen ist, um die Außenkan-te der Vorder- bzw. Schlußseite 1.1, 1.2 des Faltblattes 1 herum und zwischen die benachbarten Seiten, z.B. 1.2 und 1.3, ein.
  • Man erkennt, daß nach dem Konfektionieren das Faltblatt und seine beiden Hüllen unverlierbar und nur nach Herausziehen der Laschen 4.5 trennbar miteinander verbunden sind, ohne daß es einer Verbindung durch Kleben, Verschweißen o.ä. bedarf.
  • Man erkennt weiter, daß die beiden am Anfang bzw. am Ende des Faltblatt es liegenden eiten mit den sie kaschierenden Blättern der zugehörigen Klarsichthüllen jeweils dreiseitig geschlossene Einstecktaschen bilden, von denen die außen liegende außerdem noch durch die zwischen die Seiten eingeschobene Lasche 4.5 einer vierten Seite verschlossen ist, und miteinander eine dritte, ebenfalls dreiseitig geschlossene Tasche zwischen den beiden in die Klarsichthülle 4 eingesteckten reiten des Faltblattes, deren Inhalt ebenfalls durch die Lasche 4.5 geschützt ist.
  • zIn Fig. 4 ist ein in Fig. 1 mit A bezeichneter Ausschnitt aus einem menrseitiben Faltblatt mit Kalendarium für den Eintrag von Verabredungen dargestellt. Ein solches Faltblatt muß, wenn die zwölf Monate des Jahres zu je sechs auf die Vorder- und Rückseite verteilt sind, aus mindestens zehn Seiten bestehen. Der untere Rand aller bei ten bietet sich, wie Fig. 4 zeigt, für den Aufdruck eines Zentimetermaßes an. ifie bei einem Rollmaß können 100 cm unterzebracht werden, wenn das Faltblatt eine Gesamtlänge von 100 cm hat. Um ein handliches Taschenformat einzuhalten, muß das Faltblatt dann ohne Vorder- und Schlußseite neun Seiten haben, so daß neben dem Kalendarium noch zwei Felder für den Eintrag wichtiger, immer wieder benötigter Daten zur Verfügung stehen.
  • Vorteilhaft wird die Gesamtlänge des Fåltblattes, einschließlich der Vorder- und Schlußseite, zu 122,2 cm, unterteilt in 11 Seiten, gewählt, weil dieses Maß gerade die handelsübliche Breite 124 cm (einschließlich Beschnitt) ist.
  • Bei der Verwendung der Erfindung als Werbeartikel kann in die Außentaschen ein getrennt hergestelltes Prospektblatt eingelegt sein. Dieses Prospektblatt kann auch eine Postkarte sein, die im Format 11,1 x 16 cm innerhalb der postalischen Maße für Postkarten liegt.
  • Patentansprüche

Claims (3)

  1. Patentansprüche Mehrteiliges Faltblatt mit Klarsichthülle, dadurch gekennzeichnet, daß die Vorder- und die Schlußseite (1.1, 1.2) des Faltblattes (1) mit der jeweils anhängenden Seite gefaltet jede in eine taschenförmige Klarsichthülle (4) eingefügt sind, die jede mit einer Lasche (4.5) zwischen die gefalteten Seiten eingreifen.
  2. 2. .tIehrteiliges Faltblatt nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß es aus mindestens zehn Seiten besteht und seine gestreckte Länge mindestens 1 m beträgt und an einem seiner Längsränder ein 100-Zentimetermaß angebracht ist.
  3. 3. Mehrteiliges Faltblatt nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß seine gestreckte Länge 122,2cm beträgt.
    Leerseite
DE19752519627 1975-05-02 1975-05-02 Mehrteiliges Faltblatt mit Klarsichthülle Expired DE2519627C3 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19752519627 DE2519627C3 (de) 1975-05-02 1975-05-02 Mehrteiliges Faltblatt mit Klarsichthülle

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19752519627 DE2519627C3 (de) 1975-05-02 1975-05-02 Mehrteiliges Faltblatt mit Klarsichthülle

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2519627A1 true DE2519627A1 (de) 1976-11-11
DE2519627B2 DE2519627B2 (de) 1981-04-23
DE2519627C3 DE2519627C3 (de) 1981-12-03

Family

ID=5945606

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19752519627 Expired DE2519627C3 (de) 1975-05-02 1975-05-02 Mehrteiliges Faltblatt mit Klarsichthülle

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE2519627C3 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2370647A1 (fr) * 1976-11-16 1978-06-09 Picard Jean Pochette, en particulier pour photos
WO1992016927A1 (en) * 1991-03-12 1992-10-01 Mcdonald George W Folded sheet articles
USRE36395E (en) * 1993-02-16 1999-11-16 Mcdonald; George Wallace Folded sheet articles
GB2443174A (en) * 2006-10-24 2008-04-30 Jeffrey Lee Ormandy Template device

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2533807B2 (ja) * 1989-09-26 1996-09-11 スライデックス株式会社 ファイルシ―ト用ファイル装置及びそれに使用するためのバインダ―

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1837913U (de) * 1961-04-06 1961-09-21 J D Broelemann Vorm Wilh Eiler Schutzhuelle fuer faltkalender od. dgl.

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1837913U (de) * 1961-04-06 1961-09-21 J D Broelemann Vorm Wilh Eiler Schutzhuelle fuer faltkalender od. dgl.

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Papier, Bürobedarf, Schreibwaren, 10. Nov. 1964, S. 1024 bis 1028 *

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2370647A1 (fr) * 1976-11-16 1978-06-09 Picard Jean Pochette, en particulier pour photos
WO1992016927A1 (en) * 1991-03-12 1992-10-01 Mcdonald George W Folded sheet articles
US5360655A (en) * 1991-03-12 1994-11-01 Mcdonald George W Folded sheet articles
USRE36395E (en) * 1993-02-16 1999-11-16 Mcdonald; George Wallace Folded sheet articles
GB2443174A (en) * 2006-10-24 2008-04-30 Jeffrey Lee Ormandy Template device

Also Published As

Publication number Publication date
DE2519627B2 (de) 1981-04-23
DE2519627C3 (de) 1981-12-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT4406U1 (de) Informations- oder werbeträgereinrichtung
DE2519627A1 (de) Faltblatt mit klarsichthuelle
CH243607A (de) Ordnermappe zum Aufbewahren von Formularen, Papeterien, Dokumenten und Sammelgegenständen aus Flachkörpern.
DE6901397U (de) Fensterumschlag fuer den postversand und versandvorrichtung fuer post- oder drucksachen
DE8415028U1 (de) Vorratsheft mit selbstklebenden Visitenkarten
DE677739C (de) Lohnbeutel
DE479979C (de) Sammelmappe, deren Blaetter an den freien Raendern mit umgefalteten, eine Tasche zurAufnahme von Schriftstuecken o. dgl. bildenden Verlaengerungen versehen sind
DE202019104496U1 (de) Faltkarte
DE877837C (de) Anordnung fuer Schrift- und graphische Vorlagen, insbesondere fuer Lehrzwecke
DE2835839A1 (de) Tausch- und steckbuch
DE725812C (de) Uhrenkontrollkarte
DE900775C (de) Buchungsformular
DE1532862C (de) Schecktasche
DE202019001863U1 (de) Visitenkarte
DE19714720A1 (de) Verbesserungen bei Ablagemappen, insbesondere für Dokumente
DE354466C (de) Buch aus einem zickzackfoermig gefalzten Papierstreifen mit Register
DE514136C (de) Briefpostkarte mit Adressenklappe
AT122806B (de) Buchzeichen.
DE7529855U (de) Huelle fuer Schallplatten
DE192073C (de)
DE7815686U1 (de) Tausch- und steckbuch
AT3808U1 (de) Gefaltetes informationsblatt
CH681524A5 (en) Magazine with envelope sheet having lateral upper and lower closure extensions - can be releasably connected for despatch to second envelope sheet via tab inserted in slot and adhesive strips
DE6807063U (de) Terminkalender, adressenverzeichnis, preisliste, uebersichtskartei oder dergleichen in form eines buches
DE102015101286A1 (de) Schutzumschlag für ein Buch

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
8339 Ceased/non-payment of the annual fee