DE1816437A1 - Slip,Badehose od.dgl. - Google Patents

Slip,Badehose od.dgl.

Info

Publication number
DE1816437A1
DE1816437A1 DE19681816437 DE1816437A DE1816437A1 DE 1816437 A1 DE1816437 A1 DE 1816437A1 DE 19681816437 DE19681816437 DE 19681816437 DE 1816437 A DE1816437 A DE 1816437A DE 1816437 A1 DE1816437 A1 DE 1816437A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
slip
swimming trunks
belt
seam
slip according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19681816437
Other languages
English (en)
Inventor
Charles Belpaume
Original Assignee
Charles Belpaume
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to FR135213 priority Critical
Application filed by Charles Belpaume filed Critical Charles Belpaume
Publication of DE1816437A1 publication Critical patent/DE1816437A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A41WEARING APPAREL
    • A41BSHIRTS; UNDERWEAR; BABY LINEN; HANDKERCHIEFS
    • A41B9/00Undergarments
    • A41B9/02Drawers or underpants for men, with or without inserted crotch or seat parts

Description

Charles BELPAUME MARSEILLE / Frankreich
Slip, Badehose od. dgl.
Die Erfindung betrifft die Ausbildung eines Slips, einer Badehose od. dgl. , welche, insbesondere für Männer, im allgemeinen mit einem Gürtel oder einem sonstigen elastischen Band ausgestattet sind, die eine Dehnungskapazität von mehr als 150% aufweisen, und zwar ohne Rücksicht auf ihre Formen und Abmessungen. Diese Gürtel bestehen im wesentlichen aus 90% Baumwolle und 10% reiner Gummifäden, so dass die Elastizität nach einer mehr oder weniger· kurzen Zeit nachlässt und kein Halten des Slips, der Badehose od.dgl. mehr bewirkt, was sich sehr unangenehm auswirken kann.
1400. B113.12D.1 - BIl/KW/me
909831/0228
Insbesondere bei sehr kurzen Slips oder Badehosen, wie sie beispielsweise zu sogenannten Bikinis getragen werden und wobei der. Gürtel um die Hüften verläuft, macht die geringste Abnutzung oder nur ein schwaches Nachlassen der Elastizität, beispielsweise durch einen Riss der Gummifaden, den Slip oder die Badehose unbrauchbar, so dass dieser bzw. diese nicht ohne eine entsprechende Reparatur weiter verwendet werden kann.
Zweck der vorliegenden Erfindung ist die Vermeidung dieses Nachteiles» weswegen ein Slip, eine Badehose od.dgl. gemäss der Erfindung gekennzeichnet ist durch einen Gürtel mit einer Dehnungskapazität unter 100% , welcher aus Polyamid-, Baumwoll- und Acrylfasern besteht.
Eine zweckmässige Ausführungsform ist hierbei mit einem Gürtel aus-™ gestattet, welcher aus 68% Polyamid-, 14% Baumwoll- und 18% Acrylfasern besteht sowie eine Dehnungskapazität von 85% und ein Metergewicht von 10,6 g aufweist.
Der Slip bzw. die Badehose nach der Erfindung enthält ferner einen dehnbaren Schenkelabschluss aus einem zunächst überwendlich und dann mit einer Zickzacknaht unter einem auf die Geweberückseite umgeklappten Rand genähten Gummiband.
909831/0228
Der Vorderteil des Slips oder der Badehose nach der Erfindung ist geschlossen ausgebildet und mit einer doppelten, gewölbt ausgearbeiteten Schale mit untergelegter Lasche versehen, die in einer bevorzugten Ausführungsform aus zwei mit einer Mittelnaht auf der Innenseite festgenähten und an ihren Aussenrändern freien Laschen besteht.
In der beigefügten Zeichnung ist eine beispielsweise Ausführungsform
eines erfindungsgemäss ausgebildeten Slips dargestellt, wobei zeigen: ™
Fig. 1 : eine Gesamtansicht von vorn, wobei in langgestrichelten
Linien die bisher übliche Form angedeutet ist, Fig. 2 : eine Teilansicht von der Seite und Fig. 3 : einen Teilschnitt durch die Anordnung des Gummibandes in dem Schenkelabschluss.
Wie in Fig. 1 zu erkennen ist, handelt es sich hierbei um einen Slip mit einem Gürtel 1, welcher im wesentlichen ein elastisches Band ist, welches aus Polyamid-, Baumwoll- und Acrylfasern in geeigneter Zusammensetzung besteht. Dieses elastische Band besteht bei einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung aus 68% Polyamid-, 14% Baumwoll- und 18% Acrylnitrilfasern. Diese Zusammensetzung gibt dera Gürtel eine geringere Dehnungskapazität gegenüber bisher hierfür verwendeten Materialien, welche in der Grössenordnung von etwa 85% hiervon liegt. Dieser elastische Streifen oder Gürtel ist in
909831/0228
üblicher Weise gewebt und weist eine geringere Breite auf gegenüber den üblichen, hierfür verwendeten Gürteln. Dieser Gürtel zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Zähigkeit und grosse Weichheit aus. Er ist angenehm zu tragen und nutzt sich praktisch nicht ab. Sein Metergewicht liegt in der Grössenordnung von 10,6 g.
Dieser Gürtel ist durch eine entsprechende Naht oder in anderer Weise an dem Slip oder der Badehose 2 befestigt, welcher bzw. welche aus einem sonstigen geeigneten Gewebe bestehen können. Hierbei ist darauf hinzuweisen, dass der Schnitt des Slips bzw. der Badehose 2 in der Weise gewählt ist, dass die Seitenpartien 2a eine ausreichende Höhe h aufweisen, um ohne Zwang und ohne Behinderung den Umfangsbereich des Körpers zwischen den Hüften und den Schenkeln zu bedecken. Der Schnitt dieser Seitenteile ist hierbei so ausgeführt, dass diese sich wölben und dem Slip bzw. der Badehose eine dem Körper angepasste Form geben. Auf diese Weise ergibt sich ein ausgezeichneter Sitz des Slips bzw. der Badehose, wobei die Art und die Zusammensetzung des elastischen Gürtelbandes eine einwandfreie Haftung des Slips bzw. der Badehose an dem Körper gewährleistet.
Die Schale 3 ist ebenfalls gewölbt ausgearbeitet und geschlossen ausgebildet, wobei sie mittels einer untergelegten Lasche 4 verdoppelt ist. Diese Lasche 4 besteht bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel aus zwei Laschen 4a, die mittels einer Mittelnaht 5 oder in anderer Weise
909831/0228
auf der Innenseite festgenäht sind. Die Aussenränder 4b dieser Lasche sind hierbei frei auf der Innenseite des Slips bzw. der Badehose.
Der Schenkelabschluss 2b ist ebenfalls dehnbar gehalten und besteht aus einem elastischen Band. Dieses elastische Band besteht seinerseits aus einem Gummiband 6 mit acht Gummifäden, welches auf der Rückseite des Gewebes um den Schenkelabschluss 2b angeordnet ist. Die Befestigung erfolgt hierbei zunächst mit einer überwendlichen Naht 7, wodurch einerseits eine grosse Festigkeit und andererseits eine sehr grosse Dehnbarkeit erzielbar ist. Dieses Annähen mit einer überwendlichen Naht kann hierbei in einfacher Weise mittels einer entsprechende arbeitenden Nähmaschine durchgeführt werden, wobei auf die Gummifäden im Augenblick der Vernähung mit dem Gewebe ein Zug ausgeübt wird.
Die überwendliche Naht 7 und das Gummiband 6 werden dann auf die Geweberückseite des Slips bzw. der Badehose umgeklappt. Hierauf wird auf die Kante des umgeklappten Saumes eine zweite Naht 8 angebracht, welche in Zickzackform ausgebildet ist. Man erhält auf diese Weise ein elastisches Band, welches einwandfrei angebracht und von der Gewebevorderseite nicht sichtbar ist, da hierbei nur die Zickzacknaht 8 zu sehen ist, welche ein dekoratives Motiv dar stellen kann.
909831/02 2 8
Die Vorteile der erfindungsgemässen Ausbildung eines Slips oder einer Badehose lassen sich unschwer der vorstehenden Beschreibung und der beigefügten Zeichnung entnehmen. Gleichzeitig ergeben sich die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten, da die erfindungsgemässe Ausbildung selbstverständlich nicht nur auf Slips oder Badehosen für Männer mit niedriger Taille begrenzt ist.
909831/0228

Claims (5)

  1. PATENTANSPRUEGHE
    1* Slip, Badehose od.dgl.,gekennzeichnet durch einen Gürtel (l) mit einer Dehnungskapazität unter 100% aus Polyamid-, Baumwoll- und Acrylfasern. .........
  2. 2. Slip nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch einen Gürtel (1) aus
    68% Polyamid-, 14% Baumwoll- und 18% Acrylfasern mit einer Dehnungskapazität von 85% und einem Metergewicht von 10,6 g.
  3. 3. Slip nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch einen dehnbaren' Schenkelabschluss (2b) aus einem zunächst überwendlich (7) und dann mit einer Zickzacknaht (8) unter einen auf die Geweberückseite umgeklappten Rand genähten Gummiband (6).
  4. 4. Slip nach Anspruch I, gekennzeichnet durch ein geschlossenes Vorderteil mit einer doppelten, gewölbt ausgearbeiteten Schale (3) mit untergelegter Lasche (4).
  5. 5. Slip nach Anspruch 4, gekennzeichnet durch eine Schale (3) mit zwei mit einer Mittelnaht (5) auf der Innenseite festgenähten und an ihren Aussenrändern (4b) freien Laschen (4a).
    903831/0228
    Leerseite
DE19681816437 1968-01-08 1968-12-21 Slip,Badehose od.dgl. Pending DE1816437A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FR135213 1968-01-08

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1816437A1 true DE1816437A1 (de) 1969-07-31

Family

ID=8644261

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19681816437 Pending DE1816437A1 (de) 1968-01-08 1968-12-21 Slip,Badehose od.dgl.
DE19686812761 Expired DE6812761U (de) 1968-01-08 1968-12-21 Slip, badehose od. dgl.

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19686812761 Expired DE6812761U (de) 1968-01-08 1968-12-21 Slip, badehose od. dgl.

Country Status (4)

Country Link
BE (1) BE744574Q (de)
DE (2) DE1816437A1 (de)
FR (1) FR1558527A (de)
GB (1) GB1258269A (de)

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2118419A5 (de) * 1970-12-18 1972-07-28 Belpaume Charles
FR2166342B1 (de) * 1972-01-07 1977-04-01 Funes Robert
FR2501973B1 (de) * 1981-03-17 1983-05-20 Bonneterie Ste Ariegeoise

Also Published As

Publication number Publication date
BE744574Q (fr) 1970-07-01
DE6812761U (de) 1972-05-04
FR1558527A (de) 1969-02-28
GB1258269A (de) 1971-12-30

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE112004001152T5 (de) Strümpfe ohne Trageabdruck
DE10361500A1 (de) String für ein Textilstück zu Bekleidungszwecken
DE846682C (de) Korsett oder korsettaehnliches Kleidungsstueck
DE1816437A1 (de) Slip,Badehose od.dgl.
DE809844C (de) Zweckhose fuer Frauenhygiene
DE955761C (de) Hose mit Guertel
DE846831C (de) Oberbekleidungsstueck, insbesondere Jacke, fuer nicht ausgewachsene Personen
DE703615C (de) Hose mit einem zweiten an der Innenseite angebrachten Bund
AT211245B (de) Trägerloser Strumpf
DE728924C (de) Arbeitsjacke
AT146261B (de) Hemd od. dgl.
DE592001C (de) Badehose oder -anzug
DE1953444A1 (de) Hosen-Stuetze
CH716731A2 (de) Rückenfläche eines Oberhemdes.
DE729026C (de) Bekleidungsstueck aus rechts-rechts-gestrickter Ware
DE385554C (de) Buestenhalter
AT210371B (de) Beinhosenleibbinde
CH121323A (de) Hosenrock.
DE897081C (de) Sporthemd oder aehnliches Kleidungsstueck sowie Verfahren zu seiner Herstellung
AT135767B (de) Kleidungsstück.
DE1673821U (de) Büstenstütze bzw. Büstenformer
AT230821B (de) Hüfthalter
AT147635B (de) Hygienisches Beinkleid.
DE480031C (de) Damenhemd
AT344636B (de) Damenstrumpfhose

Legal Events

Date Code Title Description
SH Request for examination between 03.10.1968 and 22.04.1971