DE10205318B4 - Beleuchtbares Bedienelement - Google Patents

Beleuchtbares Bedienelement Download PDF

Info

Publication number
DE10205318B4
DE10205318B4 DE10205318.9A DE10205318A DE10205318B4 DE 10205318 B4 DE10205318 B4 DE 10205318B4 DE 10205318 A DE10205318 A DE 10205318A DE 10205318 B4 DE10205318 B4 DE 10205318B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
light
color
operating
handle
display window
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE10205318.9A
Other languages
English (en)
Other versions
DE10205318A1 (de
Inventor
Torsten Duddeck
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Continental Automotive GmbH
Original Assignee
Continental Automotive GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Continental Automotive GmbH filed Critical Continental Automotive GmbH
Priority to DE10205318.9A priority Critical patent/DE10205318B4/de
Publication of DE10205318A1 publication Critical patent/DE10205318A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE10205318B4 publication Critical patent/DE10205318B4/de
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
    • G05G1/00Controlling members, e.g. knobs or handles; Assemblies or arrangements thereof; Indicating position of controlling members
    • G05G1/08Controlling members for hand actuation by rotary movement, e.g. hand wheels
    • G05G1/10Details, e.g. of discs, knobs, wheels or handles
    • G05G1/105Details, e.g. of discs, knobs, wheels or handles comprising arrangements for illumination
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60HARRANGEMENTS OF HEATING, COOLING, VENTILATING OR OTHER AIR-TREATING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR PASSENGER OR GOODS SPACES OF VEHICLES
    • B60H1/00Heating, cooling or ventilating [HVAC] devices
    • B60H1/00642Control systems or circuits; Control members or indication devices for heating, cooling or ventilating devices
    • B60H1/00985Control systems or circuits characterised by display or indicating devices, e.g. voice simulators
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K37/00Dashboards
    • B60K37/04Arrangement of fittings on dashboard
    • B60K37/06Arrangement of fittings on dashboard of controls, e.g. controls knobs
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K2370/00Details of arrangements or adaptations of instruments specially adapted for vehicles, not covered by groups B60K35/00, B60K37/00
    • B60K2370/18Information management
    • B60K2370/188Displaying information using colour changes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K2370/00Details of arrangements or adaptations of instruments specially adapted for vehicles, not covered by groups B60K35/00, B60K37/00
    • B60K2370/20Optical features of instruments
    • B60K2370/33Illumination features
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H19/00Switches operated by an operating part which is rotatable about a longitudinal axis thereof and which is acted upon directly by a solid body external to the switch, e.g. by a hand
    • H01H19/02Details
    • H01H19/025Light-emitting indicators
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2219/00Legends
    • H01H2219/036Light emitting elements
    • H01H2219/039Selective or different modes of illumination
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2219/00Legends
    • H01H2219/054Optical elements
    • H01H2219/062Light conductor

Abstract

Bedienelement (1), insbesondere für Kraftfahrzeuge, mit einer drehbaren Handhabe (2), die ein beleuchtbares Anzeigefenster (6) aufweist, das über ein Lichtleitelement (7) von einem Leuchtmittel (9–12) ausleuchtbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Anzeigefenster (6) in einem ersten Drehwinkelbereich der Handhabe (2) mit Licht einer ersten Farbe und in einem zweiten Drehwinkelbereich der Handhabe (2) mit Licht einer zweiten Farbe ausleuchtbar ist.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Bedienelement, insbesondere für Kraftfahrzeuge, mit einer drehbaren Handhabe, die ein beleuchtbares Anzeigefenster aufweist, das über ein Lichtleitelement von einem Leuchtmittel ausleuchtbar ist.
  • Beleuchtbare Bedienelemente finden in verschiedenen Geräten Anwendung. Durch die Beleuchtung des Bedienelementes kann dieses auch bei Dunkelheit erkannt werden. Dies ist beispielsweise bei Einsatz des Bedienelementes in einem Kraftfahrzeug von besonderer Bedeutung. Ist das beleuchtbare Anzeigefenster des Bedienelementes außerhalb der Mitte der Handhabe angeordnet, so kann gleichzeitig die Stellung der Handhabe eindeutig erkannt werden. Dies ist besonders dann von Bedeutung, wenn das Bedienelement mit einem rastbaren Schalt- oder Stellelement verbunden ist oder dem Drehwinkel der Handhabe leicht erkennbar ein bestimmter Einstellwert zugeordnet werden soll. Letzteres ist beispielsweise bei Bedienelementen für Kraftfahrzeugklimaanlagen der Fall, wenn das Bedienelement zur Einstellung einer Temperaturvorgabe dient.
  • Entsprechende Bedienelemente sind beispielsweise aus der DE 100 62 931 A1 und der DE 101 27 211 A1 bekannt.
  • Aus DE 70 35 742 U ist ein Schaltelement bekannt, das mehrere als Anzeigefelder bezeichnete Anzeigefenster aufweist. Diese unterschiedlichen Anzeigefelder können unterschiedliche Farbbeläge oder Farbplatten tragen. Ein Anzeigefeld weist stets dieselbe Anzeigefarbe auf.
  • Aufgabe der Erfindung ist es, ein Bedienelement der eingangs beschriebenen Art derart weiterzubilden, dass die über das beleuchtbare Anzeigefenster dem Bediener übermittelte Information über die Einstellung des Bedienelementes noch leichter erfaßbar ist.
  • Erfindungsgemäß wird die Aufgabe bei einem gattungsgemäßen Bedienelement dadurch gelöst, dass das Anzeigefenster in einem ersten Drehwinkelbereich der Handhabe mit Licht einer ersten Farbe und in einem zweiten Drehwinkelbereich der Handhabe mit Licht einer zweiten Farbe ausleuchtbar ist. Der wesentliche Vorteil des erfindungsgemäßen Bedienelementes liegt darin, dass die über die drehbare Handhabe vorgenommene Einstellung dem Benutzer zusätzlich durch die Farbe des Anzeigefensters symbolisiert wird. Ist das Bedienelement beispielsweise als Drehsteller für eine Temperatureinstellung ausgelegt, so können niedrige Temperatureinstellwerte durch eine blaue Farbe des Anzeigefensters und hohe Temperaturanzeigewerte durch eine rote Farbe des Anzeigefensters symbolisiert werden. Für den Bediener ist somit gerade im Kraftfahrzeug noch schneller erkennbar, in welchem Einstellbereich er sich befindet. Durch eine weitere Unterteilung der einzelnen Drehwinkelbereiche und Zuordnung unterschiedlicher Anzeigefarben zu den einzelnen Drehwinkelbereichen kann eine weitere Verfeinerung des übermittelten Informationsgehaltes erzielt werden. Bei dem oben genannten Beispiel eines Drehstellers zur Temperaturwahl kann beispielsweise ein mittlerer Temperaturbereich durch eine gelbe oder grüne Farbe des Anzeigefensters symbolisiert werden, während niedrige Temperaturen durch eine blaue Farbe und hohe Temperaturen durch eine rote Farbe des Anzeigefensters symbolisiert werden.
  • In einer besonderen Ausführungsform kann das Bedienelement derart ausgebildet sein, dass es mindestens zwei Leuchtmittel unterschiedlicher Farbe aufweist und das Anzeigefenster in dem ersten Drehwinkelbereich mittels Licht des ersten Leuchtmittels und in dem zweiten Drehwinkelbereich mittels Licht des zweiten Leuchtmittels oder beider Leuchtmittel ausleuchtbar ist. Gemäß dieser Ausführungsform sind somit mindestens zwei Leuchtmittel unterschiedlicher Farbe vorgesehen, wobei je nach Drehwinkel der Handhabe des Bedienelementes Licht des einen oder des anderen Leuchtmittels dem Anzeigefenster zugeführt wird. Um eine gleichmäßigere Helligkeit des Anzeigefensters zu erzielen, können darüber hinaus auch mehrere Leuchtmittel gleicher Farbe vorhanden sein.
  • Die Ausleuchtung des Anzeigefensters mit Licht jeweils eines der beiden Leuchtmittel unterschiedlicher Farbe kann auf verschiedene Weise erfolgen. Zunächst kann vorgesehen sein, dass das Lichtleitelement zusammen mit der Handhabe drehbar angeordnet ist. Bei einer solchen Ausgestaltung kann durch entsprechende Anordnung des Lichtleitelementes erreicht werden, dass stets nur Licht von einem der Leuchtmittel oder von mehreren Leuchtmitteln gleicher Farbe in das Lichtleitelement eingekoppelt und somit dem Anzeigefenster zugeführt wird. Hierzu kann das Lichtleitelement als Kreissegment ausgebildet sein, das zusammen mit der Handhabe gedreht wird, wobei die Ausdehnung des Lichtleitelementes so bemessen ist, dass dieses nur Leuchtmittel gleicher Farbe überdeckt und somit nur Licht einer Farbe in das Lichtleitelement eingekoppelt wird.
  • In einer anderen Ausgestaltung kann das Lichtleitelement derart ausgebildet sein, dass es unabhängig vom Drehwinkel der Handhabe Leuchtmittel unterschiedlicher Farbe überdeckt, so dass Licht unterschiedlicher Farbe in das Lichtleitelement einkoppelbar ist. Bei dieser Ausgestaltung wird abhängig vom aktuellen Drehwinkel der Handhabe ein Ein- oder Ausschalten der Leuchtmittel derart vorgenommen, dass nur Leuchtmittel einer Farbe eingeschaltet sind. Beispielsweise kann in einem ersten Drehwinkelbereich nur das Leuchtmittel roter Farbe und in einem zweiten Drehwinkelbereich nur das Leuchtmittel blauer Farbe eingeschaltet sein. In einer Weiterbildung können in einem dritten Drehwinkelbereich auch beide Leuchtmittel unterschiedlicher Farbe eingeschaltet sein, so dass das Anzeigefenster mit einer Mischfarbe ausgeleuchtet wird.
  • In einer anderen Ausführungsform kann das Bedienelement auch derart ausgebildet sein, dass nur ein einziges Leuchtmittel oder nur Leuchtmittel einer Farbe vorhanden sind und die Erzeugung einer zweiten Farbe durch ein Farbfilter erfolgt, dass in einem bestimmten Drehwinkelbereich der Handhabe beispielsweise zwischen das Leuchtmittel und das Lichtleitelement gebracht wird. Das Farbfilter kann dabei insbesondere fest mit der Handhabe verbunden und drehbar sein. Ist beispielsweise nur ein einziges Leuchtmittel weißer Farbe vorhanden, so kann in einem ersten Drehwinkelbereich das Farbfilter sich außerhalb des Lichtstromes des Leuchtmittels befinden, so dass das Anzeigefenster mit weißem Licht ausgeleuchtet wird. In einem zweiten Drehwinkelbereich der Handhabe kann sich das Farbfilter dagegen zwischen dem Leuchtmittel und dem Lichtleitelement befinden, so dass das dem Anzeigefenster über das Lichtleitelement zugeführte Licht farbig, zum Beispiel grün, ist.
  • In einer weiteren Ausführungsform können auch verschiedenfarbige Farbfilter vorhanden sein, die abhängig vom Drehwinkel der Handhabe für verschiedenfarbige Ausleuchtung des Anzeigefensters sorgen.
  • In einer weiteren Ausführungsform kann auch jedem Farbfilter ein separates Leuchtmittel zugeordnet sein. Bei dieser Ausführungsform können Leuchtmittel gleicher Farbe, zum Beispiel nur weiße Leuchtmittel, eingesetzt werden, wodurch die Montage wesentlich vereinfacht wird und Montagefehler vermindert werden. Wie in einer der zuvor beschriebenen Ausführungsformen kann hier auch abhängig vom Drehwinkelbereich jeweils nur eines der Leuchtmittel eingeschaltet sein, während das Lichtleitelement alle Leuchtmittel überdeckt.
  • In einer weiteren Ausführungsform kann das Leuchtmittel als mehrfarbige Leuchtdiode ausgebildet sein, wobei die Farbe des von der Leuchtdiode imitierten Lichtes vom Drehwinkel abhängt. Bei dieser Ausführungsform wird die mehrfarbige Leuchtdiode abhängig vom Drehwinkel der Handhabe von einen Steuergerät unterschiedlich angesteuert, so dass abhängig vom Drehwinkel der Handhabe unterschiedliche Lichtfarben erzeugt werden.
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines Ausführungsbeispiels und der einzigen Figur näher erläutert.
  • In der Figur ist ein Bedienelement 1 dargestellt, das als Dreh-/Drückschalter ausgebildet ist. Das Bedienelement 1 weist eine Handhabe 2 auf, die drehbar angeordnet ist. Im Inneren der Handhabe 2 ist ein Drückschalter 3 vorgesehen, der für die Erfindung jedoch ohne Bedeutung ist. Das im Ausführungsbeispiel gezeigte Bedienelement 1 dient zur Einstellung einer Temperatur für eine Kraftfahrzeugklimaanlage mittels der Handhabe 2 und zur Ein- und Ausschaltung eines automatischen Betriebszustandes der Klimaanlage mittels des Druckschalters 3. Das Bedienelement 1 weist weiterhin einen feststehenden Ring 4 auf, der zwischen der Handhabe 2 und dem Drückschalter 3 angeordnet ist. Auf dem feststehenden Ring 4 sind Markierungen 5 angeordnet, die Temperatureinstellwerte darstellen. Die Handhabe 2 weist ein Anzeigefenster 6 auf, das in Abstand von der Drehachse der Handhabe 2 angeordnet ist und als Markierung dient. Durch Drehen der Handhabe 2 wird das Anzeigefenster 6 mit der Handhabe 2 bewegt und gegenüber den feststehenden Markierungen 5, die Temperaturwerte symbolisieren, gedreht. Der Bediener kann somit über die Stellung des Anzeigefensters 6 den von ihm eingestellten Temperaturwert auf dem Ring 4 ablesen.
  • Das Anzeigefenster 6 besteht aus einem lichtdurchlässigen Material, so dass es beleuchtbar ist. Hierdurch wird auch bei Dunkelheit sichergestellt, dass der eingestellte Temperaturwert erkannt werden kann. Um dies zu erreichen, sind auch die Markierungen 5 hinterleuchtet. Das Anzeigefenster 6 ist Teil eines Lichtleiters 7, der kreissegmentförmig ausgebildet und zusammen mit der Handhabe 2 drehbar ist. Auf einer Leiterplatte 8 sind unterhalb der Handhabe 2 und des Lichtleitelementes 7 Leuchtmittel 912 angeordnet, die als Leuchtdioden ausgebildet sind. Die Leuchtdioden sind ringförmig um die Drehachse der Handhabe 2 angeordnet.
  • Das Lichtleitelement 7 kann hinsichtlich seiner Formgebung, Anordnung und Abmessungen so ausgestaltet sein, dass jeweils nur Licht einer der Leuchtdioden über eine Lichteinkoppelfläche in den Lichtleiter 7 eingekoppelt wird. Hierbei ist sichergestellt, dass abhängig vom Drehwinkel der Handhabe 2 jeweils nur Licht einer ganz bestimmten Farbe in den Lichtleiter 7 eingekoppelt wird und somit das Anzeigefenster 6 beleuchtet. Alternativ kann das Lichtleitelement jedoch auch so ausgebildet sein, dass in einem mittleren Drehwinkelbereich nur Licht einer Leuchtdiode öder mehrerer Leuchtdioden gleicher Farbe und in den Endbereichen zusätzlich Licht einer weiteren, andersfarbigen Leuchtdiode in das Lichtleitelement 7 eingekoppelt wird, so dass sich eine Mischfarbe ergibt.
  • Im Ausführungsbeispiel sind die Leuchtmittel 9, 10 als gelbe LED, das Leuchtmittel 11 als blaue LED und das Leuchtmittel 12 als rote LED ausgebildet. Somit ergibt sich die Möglichkeit, das Anzeigefenster 6 in drei unterschiedlichen Drehwinkelbereichen mit unterschiedlichen Farben auszuleuchten.
  • Die Handhabe 2 weist einen Drehbereich von weniger als 360 Grad und somit zwei Drehanschläge auf, die etwa dann erreicht werden, wenn das Anzeigefenster 6 die Markierungen 13, 14 auf dem feststehenden Ring 4 erreicht. Durch die Anordnung der Leuchtelemente 912 und die Anordnung des Lichtleiters 7 wird im Ausführungsbeispiel erreicht, dass der Bediener eine visuelle Rückmeldung über den eingestellten Temperaturbereich derart bekommt, dass bei maximaler Temperatureinstellung das Anzeigefenster 6 mit rotem Licht und bei minimaler Temperatureinstellung, das heißt maximalem Kühlen durch die Klimaanlage, mit blauem Licht beleuchtet wird, während bei allen anderen Temperatureinstellungen das Anzeigefenster eine gelbe Farbe aufweist.
  • Durch den erfindungsgemäßen Aufbau des Bedienelementes 1 mit einer Leiterplatte, auf der verschiedenfarbige Leuchtmittel aufgebracht sind, und den Lichtabgriff für das als Zeigerelement ausgebildete Anzeigefenster über dem jeweiligen Leuchtmittel ist es möglich, die Farbe des Leuchtmittels in das Zeigerelement einzuspeisen und somit dem Bediener eine zusätzliche Rückmeldung über den eingestellten Wert zu vermitteln.
  • Die Erfindung wurde anhand eines Ausführungsbeispiels näher erläutert. Abwandlungen, wie sie insbesondere in den Unteransprüchen näher ausgeführt sind, können mit unterschiedlichem Aufbau des Bedienelementes zum selben Anzeigeergebnis führen. Dies gilt insbesondere für das wahlweise Ein- und Ausschalten der verschiedenfarbigen Leuchtmittel oder auch den Einsatz von Farbfiltern zur Farberzeugung.

Claims (13)

  1. Bedienelement (1), insbesondere für Kraftfahrzeuge, mit einer drehbaren Handhabe (2), die ein beleuchtbares Anzeigefenster (6) aufweist, das über ein Lichtleitelement (7) von einem Leuchtmittel (912) ausleuchtbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Anzeigefenster (6) in einem ersten Drehwinkelbereich der Handhabe (2) mit Licht einer ersten Farbe und in einem zweiten Drehwinkelbereich der Handhabe (2) mit Licht einer zweiten Farbe ausleuchtbar ist.
  2. Bedienelement nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Bedienelement (1) mindestens zwei Leuchtmittel (11, 12) unterschiedlicher Farbe aufweist und das Anzeigefenster (6) in dem ersten Drehwinkelbereich mittels Licht des ersten Leuchtmittels (11) und in dem zweiten Drehwinkelbereich mittels Licht des zweiten Leuchtmittels (12) oder beider Leuchtmittel (11, 12) ausleuchtbar ist.
  3. Bedienelement nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Lichtleitelement (7) zusammen mit der Handhabe (2) drehbar ist.
  4. Bedienelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Leuchtmittel (9, 10) gleicher Farbe vorhanden sind.
  5. Bedienelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Lichtleitelement (7) derart ausgebildet und angeordnet ist, daß stets nur Licht von einem der Leuchtmittel (912) oder von mehreren Leuchtmitteln gleicher Farbe in das Lichtleitelement (7) eingekoppelt wird.
  6. Bedienelement nach einem der vorhergehenden Anspüche, dadurch gekennzeichnet, dass abhängig vom Drehwinkel nur ein Leuchtmittel (912) oder nur Leuchtmittel gleicher Farbe eingeschaltet sind.
  7. Bedienelement nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens ein Farbfilter zur Erzeugung der zweiten Farbe vorhanden ist.
  8. Bedienelement nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass jedem Farbfilter ein Leuchtmittel (912) zugeordnet ist.
  9. Bedienelement nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Farbfilter mit der Handhabe (2) drehbar sind.
  10. Bedienelement nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Leuchtmittel (912) als mehrfarbige Leuchtdiode ausgebildet ist, wobei die Farbe des von der Leuchtdiode emittierten Lichts vom Drehwinkel der Handhabe (2) abhängt.
  11. Bedienelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Anzeigefenster (6) in Abstand von einer Drehachse der Handhabe (2) angeordnet ist.
  12. Bedienelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass drei Drehwinkelbereiche vorhanden sind, in denen das Anzeigefenster (6) mit Licht unterschiedlicher Farben ausleuchtbar ist.
  13. Bedienelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass es sich um ein Bedienelement (1) zur Temperatureinstellung einer Kraftfahrzeug-Klimaanlage handelt, das einen von zwei Drehanschlägen begrenzten Drehwinkelbereich von weniger als 360° aufweist, und das Anzeigefenster (6) in einem an den ersten Drehanschlag anschließenden ersten Drehwinkelbereich mit blauem Licht und in einem an den zweiten Drehanschlag anschließenden zweiten Drehwinkelbereich mit blauem Licht und in einem zwischen dem ersten und dem zweiten Drehwinkelbereich liegenden dritten Drehwinkelbereich mit Licht einer weiteren Farbe ausgeleuchtet wird.
DE10205318.9A 2002-02-08 2002-02-08 Beleuchtbares Bedienelement Expired - Fee Related DE10205318B4 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE10205318.9A DE10205318B4 (de) 2002-02-08 2002-02-08 Beleuchtbares Bedienelement

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE10205318.9A DE10205318B4 (de) 2002-02-08 2002-02-08 Beleuchtbares Bedienelement
FR0301479A FR2835961B1 (fr) 2002-02-08 2003-02-07 CONTROL ELEMENT THAT CAN BE CHANGED

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE10205318A1 DE10205318A1 (de) 2003-08-21
DE10205318B4 true DE10205318B4 (de) 2014-02-13

Family

ID=27618476

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE10205318.9A Expired - Fee Related DE10205318B4 (de) 2002-02-08 2002-02-08 Beleuchtbares Bedienelement

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE10205318B4 (de)
FR (1) FR2835961B1 (de)

Families Citing this family (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2006049011A (ja) * 2004-08-02 2006-02-16 Honda Motor Co Ltd 車両用温度調整装置
DE202004016088U1 (de) * 2004-10-15 2006-02-23 Behr-Hella Thermocontrol Gmbh Bedieneinheit für eine Fahrzeugkomponente
FR2908551B1 (fr) * 2006-11-13 2009-01-16 Electro Mecanica Cormar Coupe-circuit a poignee de manoeuvre lumineuse
DE102007050033B3 (de) * 2007-10-17 2008-11-13 Continental Automotive Gmbh Drehsteller mit im Drehring integriertem und beleuchtetem Stellzeiger
DE102008006014B4 (de) 2008-01-25 2017-04-06 GM Global Technology Operations LLC (n. d. Ges. d. Staates Delaware) Bedieneinrichtung für ein Aggregat eines Kraftfahrzeuges
DE102009036318A1 (de) * 2009-02-09 2010-08-12 Elobau Gmbh & Co. Kg Daumenrad
DE102009057951B4 (de) * 2009-12-11 2013-07-11 GM Global Technology Operations LLC (n. d. Ges. d. Staates Delaware) Beleuchtungseinrichtung für eine Einstellvorrichtung zum Einstellen eines Betriebsparameters in einem Fahrzeug
DE102009057950B4 (de) 2009-12-11 2020-01-23 GM Global Technology Operations LLC (n. d. Ges. d. Staates Delaware) Einstellvorrichtung für ein Fahrzeug
DE102011002862B4 (de) * 2011-01-19 2018-10-04 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung, insbesondere Schalter, mit drehbarem Griff
DE102011106784A1 (de) 2011-07-06 2013-01-10 Volkswagen Aktiengesellschaft Bedieneinheit für eine Funktionseinrichtung und Fahrzeug mit einer solchen Bedieneinheit, insbesondere zum Bedienen einer Klimatisierungsanlage
US9302587B2 (en) 2014-04-25 2016-04-05 Continental Automotive Systems, Inc. Instrument cluster including telltale illumination using a light guide

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7035742U (de) * 1970-09-26 1971-03-11 Rau Swf Autozubehoer Schalter fuer fahrzeuge, insbesondere fuer kraftfahrzeuge.
DE3409260C2 (de) * 1983-10-10 1990-12-06 Preh, Elektrofeinmechanische Werke Jakob Preh Nachf. Gmbh & Co, 8740 Bad Neustadt, De

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB584163A (en) * 1944-12-04 1947-01-08 Leonard Satchwell Improvements in illuminated rotary switch handles
US2737146A (en) * 1951-10-16 1956-03-06 Nash Kelvinator Corp Heating element control position indicator for electric range
US2887086A (en) * 1958-01-20 1959-05-19 Borg Warner Indicator dial for range
DE3901289A1 (de) * 1989-01-18 1990-07-26 Festo Kg Beleuchtetes bedienungselement
DE19542913C2 (de) * 1995-11-17 2000-08-24 Behr Gmbh & Co Beleuchtbare Bedienelementanordnung
US6003206A (en) * 1998-05-14 1999-12-21 Illinois Tool Works Inc. Control knob using LED for backlighting

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7035742U (de) * 1970-09-26 1971-03-11 Rau Swf Autozubehoer Schalter fuer fahrzeuge, insbesondere fuer kraftfahrzeuge.
DE3409260C2 (de) * 1983-10-10 1990-12-06 Preh, Elektrofeinmechanische Werke Jakob Preh Nachf. Gmbh & Co, 8740 Bad Neustadt, De

Also Published As

Publication number Publication date
DE10205318A1 (de) 2003-08-21
FR2835961B1 (fr) 2008-09-19
FR2835961A1 (fr) 2003-08-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE10205318B4 (de) Beleuchtbares Bedienelement
EP1102294A2 (de) Drehknopf mit Tastfunktion
EP0382879A1 (de) Zeigerinstrument
DE69720753T2 (de) Betätigungs vorrichtung mit ziffer blatt
EP2263047A2 (de) Schaltervorrichtung für ein haushaltsgerät sowie ein verfahren zum anzeigen des leistungszustands eines haushaltsgeräts mittels der schaltervorrichtung
DE102007014264A1 (de) Leucht-Schaltstellungsanzeige
DE102005059735A1 (de) Zeiger-Anzeigevorrichtung
DE10227803B4 (de) Bedienelement für Kraftfahrzeugkomponenten
DE19945775A1 (de) Leuchtenanordnung für ein Fahrzeug
DE102011005051B4 (de) Lampe mit mindestens einer LED und zwei relativ zueinander bewegbaren Gehäuseteilen
DE10209622B4 (de) Optische Anzeige
DE10127211B4 (de) Beleuchtbare Bedieneinheit, insbesondere für Kraftfahrzeugklimaanlagen
DE202007010136U1 (de) Stellrad
DE10138182B4 (de) Bedienelement für Kraftfahrzeuge
DE102009003253A1 (de) Drehsteller zur Einstellung und Darstellung eines Systemzustands
DE102008064283B3 (de) Optische Sollwertanzeigevorrichtung für eine Fahrzeugkomponente
DE102004062509A1 (de) Betätigungseinheit für eine Fahrzeugkomponente
EP1077363A2 (de) Anzeigeinstrument mit einem Zeiger
DE10227130A1 (de) Einstellvorrichtung und Verfahren zu ihrer Ansteuerung
WO2007082585A1 (de) Elektrisches schalt- und/oder stellelement mit optischer anzeige
DE19936385A1 (de) Lichtschaltereinheit
EP1215555B1 (de) Steller insbesondere eines Kraftfahrzeuges mit einer positionsveränderbaren Marke
EP1074429A2 (de) Lichtschaltereinheit
DE102007033911B4 (de) Stellrad
DE202006016570U1 (de) Leuchte

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH, 30165 HANNOVER, DE

8110 Request for examination paragraph 44
R016 Response to examination communication
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final
R020 Patent grant now final

Effective date: 20141114

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee