CH686882A5 - Druckeinheit einer Offset-Rotationsdruckmaschine. - Google Patents

Druckeinheit einer Offset-Rotationsdruckmaschine. Download PDF

Info

Publication number
CH686882A5
CH686882A5 CH389293A CH389293A CH686882A5 CH 686882 A5 CH686882 A5 CH 686882A5 CH 389293 A CH389293 A CH 389293A CH 389293 A CH389293 A CH 389293A CH 686882 A5 CH686882 A5 CH 686882A5
Authority
CH
Switzerland
Prior art keywords
printing
transfer cylinder
printing unit
ink
repellent
Prior art date
Application number
CH389293A
Other languages
English (en)
Inventor
Rainer Burger
Hans Mamberer
Original Assignee
Roland Man Druckmasch
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE9303835U priority Critical patent/DE9303835U1/de
Application filed by Roland Man Druckmasch filed Critical Roland Man Druckmasch
Publication of CH686882A5 publication Critical patent/CH686882A5/de

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F7/00Rotary lithographic machines
    • B41F7/02Rotary lithographic machines for offset printing
    • B41F7/12Rotary lithographic machines for offset printing using two cylinders one of which serves two functions, e.g. as a transfer and impression cylinder in perfecting machines
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F35/00Cleaning arrangements or devices
    • B41F35/06Cleaning arrangements or devices for offset cylinders
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F7/00Rotary lithographic machines
    • B41F7/20Details
    • B41F7/24Damping devices
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41NPRINTING PLATES OR FOILS; MATERIALS FOR SURFACES USED IN PRINTING MACHINES FOR PRINTING, INKING, DAMPING, OR THE LIKE; PREPARING SUCH SURFACES FOR USE AND CONSERVING THEM
    • B41N10/00Blankets or like coverings; Coverings for wipers for intaglio printing
    • B41N10/02Blanket structure
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41NPRINTING PLATES OR FOILS; MATERIALS FOR SURFACES USED IN PRINTING MACHINES FOR PRINTING, INKING, DAMPING, OR THE LIKE; PREPARING SUCH SURFACES FOR USE AND CONSERVING THEM
    • B41N2210/00Location or type of the layers in multi-layer blankets or like coverings
    • B41N2210/02Top layers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41NPRINTING PLATES OR FOILS; MATERIALS FOR SURFACES USED IN PRINTING MACHINES FOR PRINTING, INKING, DAMPING, OR THE LIKE; PREPARING SUCH SURFACES FOR USE AND CONSERVING THEM
    • B41N2210/00Location or type of the layers in multi-layer blankets or like coverings
    • B41N2210/10Location or type of the layers in multi-layer blankets or like coverings characterised by inorganic compounds, e.g. pigments
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41NPRINTING PLATES OR FOILS; MATERIALS FOR SURFACES USED IN PRINTING MACHINES FOR PRINTING, INKING, DAMPING, OR THE LIKE; PREPARING SUCH SURFACES FOR USE AND CONSERVING THEM
    • B41N2210/00Location or type of the layers in multi-layer blankets or like coverings
    • B41N2210/14Location or type of the layers in multi-layer blankets or like coverings characterised by macromolecular organic compounds

Description

1
CH 686 882 A5
2
Beschreibung
Die Erfindung betrifft eine Druckeinheit einer Offset-Rotationsdruckmaschine nach dem Oberbegriff des Schutzanspruchs 1.
Derartige Druckeinheiten sind allgemein bekannt, und man spricht z.B. von einem sogenannten «Achterturm», wenn vier Doppeldruckwerke übereinander angeordnet sind. Mit einem solchen «Achterturm» kann eine Bahn beispielsweise beidseitig vierfarbig bedruckt werden. Für den Fall, dass eine Bahnseite nur mit drei Farben bedruckt werden soll, ist eine Druckstelle stillzulegen, d.h. der Druck abzustellen, oder das Druckwerk braucht überhaupt nicht eingebaut zu sein. Es wird aber ein Zylinder benötigt, der als Gegendruckzylinder für das Druckwerk auf der anderen Seite der Bahn dient. Dieser Zylinder nimmt Farbe und Papierstaub von der ihm in Bahnlaufrichtung vorgelagerten Druckstelle auf (set off).
Es ist Aufgabe der Erfindung, bei einem lediglich als Gegendruckzylinder fungierenden Zylinder einer Druckeinheit mit übereinander angeordneten Doppeldruckwerken dessen Verschmutzungsneigung hinsichtlich Farbe und Papierstaub zu verringern bzw. vollständig zu beseitigen.
Diese Aufgabe wird durch die Anwendung des Kennzeichens des Anspruchs 1 gelöst. Weiterbildungen der Erfindung ergeben sich aus den abhängigen Ansprüchen und aus der Beschreibung in Verbindung mit den Zeichnungen.
Die Erfindung soll nachfolgend an einigen Ausführungsbeispielen näher erläutert werden. In den zugehörigen Zeichnungen zeigt
Fig. 1 zwei übereinander angeordnete Doppeldruckwerke, schematisch in der Seitenansicht,
Fig. 2 und 3 verschiedene Aufzüge für einen Gegendruckzylinder im Schnitt.
In Fig. 1 sind zwei Doppeldruckwerke 1, 2 übereinander angeordnet. Die Doppeldruckwerke 1, 2 können auch als Teile eines sogenannten Sechseroder Achterturmes angesehen werden, wenn über ihnen ein oder zwei weitere Doppeldruckwerke angeordnet sind. Das untere Doppeldruckwerk 1 enthält die Druckwerke 3, 4 mit jeweils einem Form- 5, 6 und einem Übertragungszylinder 7, 8, die obere Druckeinheit 2 die Druckwerke 9, 10 mit jeweils einem Form- 11, 12 und einem Übertragungszylinder 13, 14. Am Übertragungszylinder 14 sind ein Feuchtwerk 15 und eine Waschvorrichtung 16 angeordnet.
Im dargestellten Zustand des Druckwerkturmes wird eine Bahn 17 mit einem 2/1-Druck versehen, wie mit den Dreiecken symbolisch dargestellt. Das Druckwerk 10 ist stillgelegt, d.h. sein Übertragungszylinder 14 überträgt kein Druckbild auf die Bahn 17. Hierzu ist der Formzylinder 12 ausser Kontakt mit dem Übertragungszylinder 14. Es könnte aber auch der Formzylinder 12 samt dem nicht dargestellten Färb- und Feuchtwerk überhaupt nicht vorgesehen sein.
Der Übertragungszylinder 14 ist mit einem Drucktuch 18 und einer darüber liegenden Metallplatte 19
bespannt. Beide werden vorteilhaft mittels der im Übertragungszylinder 14 vorhandenen Spannelemente zum Befestigen eines Drucktuches gespannt. Dies kann beispielsweise eine nicht dargestellte Spindelspannung sein. Hierzu werden die Enden des Drucktuches 18 und der Metallplatte 19 in Spannleisten 20 geklemmt (Fig. 2), die in die Spindeln der Gummituchspannung eingehängt werden. Das Drucktuch 20 kann ein Flexodrucktuch oder ein kompressibles oder inkompressibles Drucktuch sein. Es kann aber auch ein anderweitiges einfaches Trägermaterial zur Anwendung kommen. Die Metallplatte 19 kann als Stahlblech, Stahlfolie oder verchromtes Blech ausgeführt sein. Dank den fett-abstossenden Eigenschaften dieser Materialien wird die Färb- und Papierstaubablage auf dem Übertragungszylinder 14 unterdrückt. Zusätzlich kann dieser mittels des Feuchtwerkes 15 befeuchtet werden, was den Anti-set-off-Effekt unterstützt. Die Sauberkeit des Übertragungszylinders 14 kann durch den Einsatz der Waschvorrichtung 16 verbessert werden, die z.B. bei einer Chromschicht besser arbeitet als bei einem Gummituch. Der Einsatz des Feuchtwerks oder der Waschvorrichtung wird von der Erfindung nicht zwingend vorgeschrieben. Die Metallplatte 19 sollte wenig steif und deshalb dünn ausgeführt sein. Die Metallplatte 19 und das Drucktuch 18 können auch aufeinandervulkanisiert oder -geklebt sein. Statt der Metallplatte 19 kann auf das Drucktuch 18 auch eine Kunststoffolie gespannt werden.
Als weitere Varianten kann der Übertragungszylinder 14 lediglich mit einem farbabweisenden Drucktuch, einer farbabweisenden Metallplatte oder einer farbabweisenden Kunststoffolie bespannt werden, die beispielsweise analog zur Fig. 2 in Spannleisten gefasst und in die Gummituchspannvorrichtungen des Übertragungszylinders eingehängt werden. Das Drucktuch kann aus Gummi oder einem elastischen Kunststoff bestehen und kompressibel oder inkompressibel ausgeführt sein.
Eine weitere Variante eines farbabstossenden Aufzuges für den Übertragungszylinder 14 zeigt Fig. 3. Hier ist auf ein Drucktuch 21 eine farbab-stossende Schicht 22, beispielsweise aus Chrom oder Nickel, aufgedampft. Das Drucktuch 21 ist für das Aufspannen wiederum in Spannleisten 23 geklemmt.
Die Verwendung der üblichen Gummituchspannelemente des Übertragungszylinders für die Befestigung des farbabstossenden Aufzuges hat den Vorteil, dass eine Umrüstung des Zylinders auf normale Druckfunktion mit Gummituch sehr einfach möglich ist. Damit ist der spätere Ausbau eines im ursprünglichen Zustand nicht vorhandenen Druckwerks 10 sehr schnell und kostengünstig möglich.
Die Erfindung kann mehrfach angewendet werden, wenn bei einer Druckeinheit mit einer grösseren Anzahl übereinander angeordneter Doppeldruckwerke, beispielsweise bei einem Achterturm, mehrere Druckstellen stillgelegt oder nicht ausgebaut sind.
5
10
15
20
25
30
35
40
45
50
55
60
65
2
3
CH 686 882 A5

Claims (9)

Patentansprüche
1. Druckeinheit einer Offset-Rotationsdruckmaschine mit mehreren übereinander angeordneten Doppeldruckwerken, die jeweils im Gummi-Gummi-Prinzip arbeiten und wobei wenigstens einer der Übertragungszylinder kein Druckbild überträgt und ihm wahlweise kein Formzylinder zugeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Übertragungszylinder (14) einen farbabstossenden Aufzug (18, 19; 21, 22) aufweist.
2. Druckeinheit nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Übertragungszylinder (14) mit einem farbabweisenden Drucktuch bespannt ist.
3. Druckeinheit nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Übertragungszylinder (14) mit einer farbabweisenden Metallplatte bespannt ist.
4. Druckeinheit nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Übertragungszylinder (14) mit einer farbabweisenden Kunststoffolie bespannt ist.
5. Druckeinheit nach einem der bisherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der farbabweisende Aufzug (19) auf einem Drucktuch (18) liegend zusammen mit diesem auf den Übertragungszylinder (14) gespannt ist.
6. Druckeinheit nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der farbabstossende Aufzug mit einem Drucktuch fest verbunden auf den Übertragungszylinder (14) gespannt ist.
7. Druckeinheit nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass auf den Übertragungszylinder (14) ein Drucktuch (21) gespannt ist, auf das eine farbabstossende Schicht (22) aufgedampft ist.
8. Druckeinheit nach einem der bisherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an dem Übertragungszylinder (14) ein Feuchtwerk (15) angeordnet ist.
9. Druckeinheit nach einem der bisherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an dem Übertragungszylinder (14) eine Waschvorrichtung (16) angeordnet ist.
5
10
15
20
25
30
35
40
45
50
55
60
65
3
CH389293A 1993-03-16 1993-12-29 Druckeinheit einer Offset-Rotationsdruckmaschine. CH686882A5 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE9303835U DE9303835U1 (de) 1993-03-16 1993-03-16

Publications (1)

Publication Number Publication Date
CH686882A5 true CH686882A5 (de) 1996-07-31

Family

ID=6890688

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
CH389293A CH686882A5 (de) 1993-03-16 1993-12-29 Druckeinheit einer Offset-Rotationsdruckmaschine.

Country Status (5)

Country Link
JP (1) JPH06297670A (de)
CH (1) CH686882A5 (de)
DE (1) DE9303835U1 (de)
FR (1) FR2702706B1 (de)
GB (1) GB2276125B (de)

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4401275C2 (de) * 1994-01-18 1999-05-12 Roland Man Druckmasch Einrichtung zum Reinigen der Übertragungszylinder
DE10227758A1 (de) * 2002-06-21 2004-01-29 Koenig & Bauer Ag Rotationsdruckmaschine mit einer Beschichtungseinheit und Verfahren zur Beschichtung bogenführender Zylinder
BR112013022420B1 (pt) * 2011-03-11 2020-12-01 Hewlett-Packard Development Company, L.P. conjunto de assentamento de folha de mídia, impressora e método de alinhamento de impressão

Family Cites Families (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DD62336A (de) *
US1731467A (en) * 1927-02-26 1929-10-15 Theodore E Knowlton Method and apparatus for preventing offset in printing
US1771596A (en) * 1927-09-16 1930-07-29 Victor Mfg & Gasket Co Gasket
GB928737A (en) * 1959-07-27 1963-06-12 Max Glueckert Improvements in or relating to printing
DE2446188C3 (de) * 1974-09-27 1983-11-24 Heidelberger Druckmaschinen Ag, 6900 Heidelberg Bogenführende Mantelfläche von Gegendruckzylindern oder Bogenüberführungszylindern in Rotationsoffsetdruckmaschinen
DD136480A1 (de) * 1978-05-26 1979-07-11 Herbert Patzelt Ein-oder mehrschichtiger mantel fuer bogenfuehrende zylinder
DE2916505A1 (de) * 1979-04-24 1980-10-30 Heidelberger Druckmasch Ag Bogenfuehrende folie als aufzug fuer gegendruckzylinder
DE3203879C2 (de) * 1982-02-05 1984-10-31 M.A.N.- Roland Druckmaschinen AG, 6050 Offenbach Bogen-Offset-Rotationsdruckmaschine
JPH0211528B2 (de) * 1982-09-17 1990-03-14 Sumitomo Electric Industries
DE3401350C2 (de) * 1984-01-17 1986-01-23 M.A.N.- Roland Druckmaschinen AG, 6050 Offenbach Zylinderaufzug für einen Gummizylinder einer Offsetrotationsdruckmaschine
GB2203096B (en) * 1987-03-28 1991-02-06 Heidelberger Druckmasch Ag Offset printing press blanket washing device
DE3812678C3 (de) * 1988-04-16 1996-04-11 Heidelberger Druckmasch Ag Vorrichtung zum Reinigen von zylindrischen Mantelflächen in Rotationsdruckmaschinen
JP2602488B2 (ja) * 1989-05-30 1997-04-23 株式会社 東京機械製作所 両面多色印刷機
DE4116415C2 (de) * 1991-05-18 1993-10-14 Roland Man Druckmasch Druckwerk für den Mehrfarbendruck

Also Published As

Publication number Publication date
JPH06297670A (ja) 1994-10-25
GB9405039D0 (en) 1994-04-27
FR2702706B1 (fr) 1997-01-10
GB2276125B (en) 1996-05-22
DE9303835U1 (de) 1993-05-06
FR2702706A1 (fr) 1994-09-23
GB2276125A (en) 1994-09-21

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0883493B1 (de) Druckzylinder einer bogendruckmaschine
DE3419762A1 (de) Bogen-rotationsdruckmaschine in reihenbauart der druckwerke
DE19648494C2 (de) Drucktuch für Offsetdruck
DD252153A5 (de) Mehrfarbenrotationsdruckmaschine zum gleichzeitigen schoen- und widerdruck und verfahren zum betrieb derselben
DD283786A5 (de) Mehrfarbenrotationsdruckmaschine zum gleichzeitigen schoen- und widerdruck
EP1534522B1 (de) Farbwerke von rotationsdruckmaschinen
CH660152A5 (de) Rollenrotationsdruckmaschine.
DE3413158C2 (de) Bogenrotationsdruckmaschine zur Herstellung von einseitigem Mehrfarbendruck oder Schön- und Widerdruck
EP0870609A2 (de) Bogenoffsetdruckmaschine
DE4207119A1 (de) Bogenfuehrendes druckzylindermantelprofil
CH686882A5 (de) Druckeinheit einer Offset-Rotationsdruckmaschine.
DE102009043118A1 (de) Druckmaschine zum Drucken auf beide Seiten von Bogen
CH661685A5 (de) Bogenoffset-rotationsdruckmaschine.
CH668226A5 (de) Vorrichtung zum aufziehen eines gummituches auf einen gummituchzylinder einer rotationsdruckmaschine.
WO2006133938A2 (de) Übertragungszylinder für einen wenigstens fünf seiten breiten druck
EP0739731A1 (de) Gegendruckvorrichtung für die Durchführung von Perforationen und/oder Stanzungen an Offset-Bogenmaschinen
DE345872C (de) Rotationsdruckmaschine
DE4401425C2 (de) Druckwerk einer Offset-Rotationsdruckmaschine
DE2809689A1 (de) Druckwerk mit nur zwei druckwerkszylindern
DE3938131C2 (de)
WO2001049596A2 (de) Bogenverarbeitende druckmaschine
DE4138277C2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum abschmierfreien Stanzen, Rillen und Perforieren
DE3220542A1 (de) Druckwerk fuer den mehrfarbendruck
CH688684A9 (de) Druckwerk fuer offset-bogenmaschine zur erzeugung von perforationen.
DE1157245B (de) Druckaufzug