AT42915B - Sportkostüm für Damen. - Google Patents

Sportkostüm für Damen.

Info

Publication number
AT42915B
AT42915B AT42915DA AT42915B AT 42915 B AT42915 B AT 42915B AT 42915D A AT42915D A AT 42915DA AT 42915 B AT42915 B AT 42915B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
costume
sports
skirt
women
jacket
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Grunewald & Roeszler
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Grunewald & Roeszler filed Critical Grunewald & Roeszler
Priority to AT42915T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT42915B publication Critical patent/AT42915B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Sportkostüm für Damen. 



   Vorliegende Erfindung betrifft ein Sportkostüm für Damen, welches durch wenige Handgriffe in einen Wettermantel verwandelt werden kann. 



   Zweck der Erfindung ist, für sporttreibende Damen ein   Kleidungsstück zu schaffen. welches   bei   möglichster   Leichtigkeit und geringem Raumbedarf geeignet erscheint, zu verschiedenen Zeiten einer Reise Verwendung zu finden. Es ist dabei von dem Gesichtspunkte ausgegangen, dass heute bereits viele Damen bei Ausübung des Berg-, Rodel-und Radsportes sich der weiten Pumphosen bedienen und dass, am Ziele angelangt, gewöhnlich der Wunsch rege wird, nunmehr im Rock erscheinen zu können, was aber wegen des grossen Ballastes der mitzuführcnden Kleidungs- 
 EMI1.1 
 zu haben, ohne jedoch an Kleidungsstücken mehr als ein Sportkostüm und einen kleinen Überkragen bei sich führen zu müssen. 



   Auf der Zeichnung ist der Erfindungsgegenstand dargestellt, und zwar zeigt : Fig. 1 die Rückansicht des als   Wettermantel verwendeten Kostümes,   Fig. 2 dessen   Vorderansicht vor   Anbringung des   übertragens,   Fig. 3 in Vorderansicht die Anwendung des Mantelteiles als Rock. Fig. 4 die Vorderansicht des vollständigen Kostümes, bestehend aus Rock und Jacke und Fig. 5 eine Ausführungsform, bei welcher der Über kragen mit Ärmeln ausgestattet ist. 
 EMI1.2 
 



   Der Rock a ist mit Bändern b versehen, die derart befestigt sind, dass sie bei Verwendung als Rock nach innen eingelegt werden können, während sie bei Verwendung des Rockes als Mantel über die Schultern gelegt werden und so als Träger dienen. In der Anwendungsform (Fig. 2) 
 EMI1.3 
 so dass   der Rock s   bis unter die Arme reicht. Der oben   zur Ergänzung des Wettermantels fehlende.   die Bänder b bedeckende Teil wird durch einen besonderen   kurzen Überkragen   c gebildet. Die Ärmel der Jacke dienen gleichzeitig als solche des Wettermantels. Der Rock a ist der Länge nach geschlitzt und an den Schlitzrändern sowie am Rockbunde, um dessen Weite verändern zu können, in entsprechender Weise mit einer   Anzahl     Verschlussmittel   versehen. 



     Hat z.   B. bei Verwendung des   Kostumes   als Wettermantel eine Dame unter Benutzung eines   Beinkleides     e   und einer Bluse d (beide in Fig. 3 ersichtlich) eine Tour gemacht und   wünscht.   nach deren Vollendung im Kostüm oder im Rock zu erscheinen, so wird der Wettermantel durch wenige Handgriffe in eine Jacke f und einen Rock a (beide in Fig. 4 ersichtlich) sowie in den   kleinen Überkragen   c zerlegt. Alsdann wird durch Vergrösserung der Rückenquetschfalte des 
 EMI1.4 
 auf die   Bundweite   des Rockes verringert, der Rock, wie in Fig. 3 gezeigt, um die Hüften herum gelegt und dessen Längsschlitz geschlossen.

   Zieht die Dame noch die Jacke dazu an, so erscheint das Sportkostüm (Fig. 4) vervollständigt. 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 



   Die Umwandlung des Sportkostümes in einen Wettermantel erfordert ebenfalls nur wenige Handgriffe und ist von jeder Dame allein ausführbar. 



   Gemäss   eine. r Ausführungsform   kann die Umwandlung des Rockes a in einen Wettermantel 
 EMI2.1 
 oder dergl. über der Jacke   (f)   in Brusthöhe festgelegt werden kann, worauf über die Jacke ein bis über den Rockbund reichender Überkragen (c) gelegt wird, so dass das Kostüm das Aussehen eines Wettermantels erhält.

Claims (1)

  1. 2. Ausführungsform des Kostümes nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an Stelle der Jacke und des Überkragens ein mit Futterleib (h) und Ärmel versehener Kragen (g) angeordnet ist, an welchem Futterleib der Rock (a) befestigt werden kann.
AT42915D 1909-04-10 1909-04-10 Sportkostüm für Damen. AT42915B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT42915T 1909-04-10

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT42915B true AT42915B (de) 1910-07-11

Family

ID=3562098

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT42915D AT42915B (de) 1909-04-10 1909-04-10 Sportkostüm für Damen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT42915B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE666691C (de) Schutzbekleidung gegen chemische Kampfstoffe
AT42915B (de) Sportkostüm für Damen.
DE839783C (de) Unterkleidung für Männer
DE636545C (de) Als Umhang und Mantel verwendbares Zelt aus drei aneinandergesetzten gleichschenkligen Dreiecksteilen mit einer abnehmbaren Kappe
DE625648C (de) In einen Mantel umwandelbares Sportkostuem
DE807926C (de) Sporthose
DE632929C (de) Halstuch oder Schal
DE216444C (de)
DE830481C (de) Mantelkostuem
DE452464C (de) Oberhemd oder oberhemdartiges Bekleidungsstueck
DE625493C (de) In eine Decke o. dgl. verwandelbarer Mantel
DE463413C (de) Turnerjacke o. dgl.
DE602811C (de) Mit tiefem Rueckenausschnitt versehener Badeanzug
DE455354C (de) Hosenhemd
AT357968B (de) Bekleidungsstueck in form einer jacke, eines mantels oder eines halblangen mantels
DE1886903U (de) Vorrichtung zum befestigen der revers an oberbekleidungsstuecken.
AT245184B (de) Frisierumhang
DE417498C (de) In eine Hose umwandelbarer Mantel oder Rock
DE1758102U (de) Hemdbluse.
DE430957C (de) Mantel mit zwei zu Hosenbeinen zusammenschliessbaren Laschenpaaren
AT146617B (de) In eine Zeltplane, Decke od. dgl. verwandelbarer Mantel.
AT124055B (de) Ärmelanordnung für Kleidungsstücke, z. B. Hemden.
AT135767B (de) Kleidungsstück.
DE662815C (de) Aus Hemd und Hose bestehendes Unterbekleidungsstueck
Funke Herder und der Sprachlaut