AT307308B - Aus einem einstückigen flachen Kartonzuschnitt gefalteter Behälter - Google Patents

Aus einem einstückigen flachen Kartonzuschnitt gefalteter Behälter

Info

Publication number
AT307308B
AT307308B AT141571A AT141571A AT307308B AT 307308 B AT307308 B AT 307308B AT 141571 A AT141571 A AT 141571A AT 141571 A AT141571 A AT 141571A AT 307308 B AT307308 B AT 307308B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
container
corner
blank
cardboard blank
piece flat
Prior art date
Application number
AT141571A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Falpa Faltkarton U Papierwaren
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Falpa Faltkarton U Papierwaren filed Critical Falpa Faltkarton U Papierwaren
Priority to AT141571A priority Critical patent/AT307308B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT307308B publication Critical patent/AT307308B/de

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D5/00Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper
    • B65D5/20Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper by folding-up portions connected to a central panel from all sides to form a container body, e.g. of tray-like form
    • B65D5/24Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper by folding-up portions connected to a central panel from all sides to form a container body, e.g. of tray-like form with adjacent sides interconnected by gusset folds
    • B65D5/241Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper by folding-up portions connected to a central panel from all sides to form a container body, e.g. of tray-like form with adjacent sides interconnected by gusset folds and the gussets folds connected to the inside of the container body
    • B65D5/243Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper by folding-up portions connected to a central panel from all sides to form a container body, e.g. of tray-like form with adjacent sides interconnected by gusset folds and the gussets folds connected to the inside of the container body the container body comprising a continuous rim or flange

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



   Die Erfindung betrifft einen aus einem einstückigen flachen Kartonzuschnitt gefalteten, mit einem getrennten Deckel verschliessbaren Behälter mit einem Boden und vier Seitenwänden, die über je einen Eckteil miteinander verbunden sind, der aus dreieckförmigen, eine gemeinsame Spitze im Eckpunkt der Bodenfläche aufweisenden Feldern besteht, wobei die Seitenwände an ihren oberen Rändern parallel zum Boden verlaufende Randstreifen aufweisen, die im Bereich je eines Eckteiles über eine parallel zum Boden verlaufende Verbindungslasche miteinander verbunden sind. 



   Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Zuschnitt aus Karton so zu gestalten, dass er zu einem Faltbehälter aufgerichtet werden kann, der eine hohe Dichtigkeit und Steifigkeit besitzt, leicht geöffnet und zum luftdichten Verpacken von Lebensmitteln verwendet werden kann. Der Behälter bzw. Zuschnitt soll des weiteren so ausgebildet sein, dass das Aufrichten und Verkleben oder Verschweissen des Behälters maschinell durchgeführt werden kann. 



   Um einen solchen Behälter zudem luftdicht mit einem Deckel verschliessen zu können, ist dieser erfindungsgemäss so ausgebildet, dass jeweils einer der beiden in einem Eckteil zusammenstossenden Randstreifen in der Verlängerung der die zugehörige Seitenwand vom Eckteil trennenden Faltlinie endet, wogegen der andere um die Breite des angrenzenden Randstreifens verlängert ist, wobei die von dieser Verlängerung bei ebenem Zuschnitt senkrecht zu deren Längserstreckung nach aussen abstehende Verbindungslasche bei aufgerichtetem Zuschnitt nach unten über beide abgebogene Randstreifen geklappt und mit diesen verklebt oder verschweisst ist. 



   In weiterer Ausgestaltung der Erfindung besteht der wenigstens eine Verbindungslasche tragende Randstreifen aus zwei übereinanderliegenden, durch eine längsverlaufende Faltlinie geteilten Streifen, wobei die Verbindungslasche ein Teil des unteren Streifens ist. 



   Weitere Einzelheiten des erfindungsgemässen Behälters ergeben sich aus der Beschreibung zweier in den Zeichnungen in schematischer Weise dargestellter Ausführungsbeispiele. In diesen zeigen Fig. 1 eine perspektivische Ansicht eines Behälters mit einer teilweise ausgebrochenen Ecke, Fig. 2 eine Draufsicht auf einen Zuschnitt zur Herstellung des Behälters nach Fig. 1 und Fig. 3 einen Eckausschnitt aus einem Zuschnitt für einen etwas abgewandelten Behälter. 



   Die in den Fig. 2 und 3 dargestellten Zuschnitte bestehen aus Karton, der auf der die Innenflächen des Behälters bildenden Seite einen dichten, siegelfähigen Überzug, beispielsweise aus Polyäthylen oder Polypropylen, aufweist. Ein solcher Überzug kann auch auf beiden Seiten oder allein auf der Aussenseite des Kartons vorgesehen sein, was das Verkleben oder Verschweissen von nach aussen gefalteten Teilen erleichtert. 



   Der in Fig. 2 dargestellte Zuschnitt ist mittels Faltlinien--5, 6--in ein den   Boden--2-des   Behälters   --l--   bildendes Feld und vier   Seitenwänden --3, 4-- bildende   Felder unterteilt. Die Seitenwände   --3, 4--hängen   über   Eckstücke --7-- miteinander   zusammen, die mittels je dreier Faltlinien--8, 9--in zwei dreieckförmige   Felder--10, 11-- unterteilt   sind. Der Winkel zwischen den jeweils zwei Seitenwände   --3, 4-- begrenzenden Faltlinien--8--der Eckteile--7--beträgt   bei diesem Zuschnitt 900.

   Das Ausführungsbeispiel nach Fig. 3 unterscheidet sich von dem in Fig. 2 dargestellten Ausführungsbeispiel dadurch, dass der Winkel zwischen den jeweils zwei   Seitenwände-3, 4-begrenzenden Faltlinien-8-der   Eckteile   --7-- kleiner   als 900 ist, so dass beim Aufrichten des   Behälters--l--die Seitenwände-3, 4--mit   dem 
 EMI1.1 
 



   An den oberen Rändern der   Seitenwände--3, 4--sind   nach aussen abgebogene, parallel zum Boden   --2-- verlaufende Randstreifen--12, 13-- vorgesehen. Jeweils   einer der beiden in einem Eckteil--7-zusammenstossenden Randstreifen--12, 13-- endet in der Verlängerung der die zugehörige Seitenwand   - -4-- vom Eckteil --7-- trennenden Faltlinie --8--,   wogegen der andere um die Breite des angrenzenden Randstreifens verlängert ist.

   Bei den in den Fig. 2 und 3 dargestellten ebenen Zuschnitten weisen jeweils zwei sich gegenüberliegende   Randstreifen --12-- von   der Verlängerung senkrecht zu deren Längserstreckung nach aussen abstehende Verbindungslaschen--14--auf, mit denen die Randstreifen--12, 13--nach Aufrichtung des   Behälters--l--miteinander   verbunden sind und einen geschlossenen ebenen Rahmen bilden, wie aus Fig. l ersichtlich ist. Es ist jedoch auch möglich, am jeweils gleichen Ende jedes Randstreifens--12, 13-eine Verbindungslasche--14--anzuordnen und nach Aufrichtung des   Behälters--l--mit   dem Ende des angrenzenden Randstreifens zu verbinden. 



   Bei den in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsformen bestehen die an beiden Enden eine Verbindungslasche--14--tragenden Randstreifen--12--aus zwei übereinanderliegenden, durch eine längsverlaufende   Faltlinie --15-- getrennten Feldern --16, 17--,   wobei die Verbindungslaschen--14teile des unteren Streifens--17--sind. Die Verbindungslaschen --14-- können jedoch auch an einem einfachen Randstreifen angebracht sein, doch erhöht ein aus zwei Feldern--16, 17-bestehender Randstreifen die Stabilität des Behälters. 



   Jeder der zwischen den Seitenwänden --3,4-- liegenden Eckteile --7-- besteht aus zwei durch eine Faltlinie --9-- getrennten Feldern --10,11--, die bei aufgerichtetem   Behälter--l-in   einer Ebene aneinanderliegen, wobei jeweils ein Feld gegen die Innen- oder Aussenfläche einer   Seitenwand-3, 4--des     Behälters--l-anliegt.   Beide Felder--10, 11-bilden hiebei eine stabile Stütze mit Dreieckprofil mit einer Spitze im Eckpunkt der Bodenfläche. 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 


AT141571A 1971-02-18 1971-02-18 Aus einem einstückigen flachen Kartonzuschnitt gefalteter Behälter AT307308B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT141571A AT307308B (de) 1971-02-18 1971-02-18 Aus einem einstückigen flachen Kartonzuschnitt gefalteter Behälter

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT141571A AT307308B (de) 1971-02-18 1971-02-18 Aus einem einstückigen flachen Kartonzuschnitt gefalteter Behälter

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT307308B true AT307308B (de) 1973-05-25

Family

ID=3513390

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT141571A AT307308B (de) 1971-02-18 1971-02-18 Aus einem einstückigen flachen Kartonzuschnitt gefalteter Behälter

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT307308B (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3927187A1 (de) * 1989-08-17 1991-02-21 Hoerauf Michael Maschf Behaelter
EP3470341A1 (de) * 2017-10-11 2019-04-17 Andek Beheer BV Behälter zum verpacken von waren, insbesondere von lebensmitteln
WO2021230753A1 (en) * 2020-05-12 2021-11-18 Moltzau Packaging As A cardboard box for holding content, and a method for using such

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3927187A1 (de) * 1989-08-17 1991-02-21 Hoerauf Michael Maschf Behaelter
DE3927187C2 (de) * 1989-08-17 2000-04-13 Hoerauf Michael Maschf Behälter
EP3470341A1 (de) * 2017-10-11 2019-04-17 Andek Beheer BV Behälter zum verpacken von waren, insbesondere von lebensmitteln
NL1042587B1 (nl) * 2017-10-11 2019-04-19 Andek Beheer Bv Bakje voor het verpakken van waren, meer in het bijzonder van voedingswaren
WO2021230753A1 (en) * 2020-05-12 2021-11-18 Moltzau Packaging As A cardboard box for holding content, and a method for using such

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH429568A (de) Verpackung
DE3911412A1 (de) Verstaerkungseinrichtung fuer pappkartons
DE2612892A1 (de) Stuelpfaltschachtel
DE1291979B (de) Verfahren zur Herstellung von Zuschnitten fuer Faltschachteln
DE3612998A1 (de) Faltschale
DE2819708A1 (de) Verpackungsschale
CH653635A5 (de) Sechseckige schachtel.
AT307308B (de) Aus einem einstückigen flachen Kartonzuschnitt gefalteter Behälter
DE102013108063B3 (de) Zuschnitt und Verfahren zur Herstellung einer Umverpackung
DE3840963A1 (de) Zusammenklappbarer behaelter
DE102014116535B4 (de) Wellpappenverpackung mit automatisch umklappender Stapelecke
DE4421175A1 (de) Aufnahmevorrichtung in Form einer Faltschachtel od. dgl. sowie Zuschnitt dafür
DE2356466C3 (de) Stapelbare Verpackungspalette aus einem Kartonzuschnitt
DE2756814A1 (de) Verpackung
DE4311498A1 (de) Tribox
DE202008008166U1 (de) Transportaufsatz zum Aufsetzen auf eine Palette
DE19957310A1 (de) Auffaltbarer Verpackungsbehälter
DE3043756A1 (de) Faltschachtel mit klappdeckel
DE3131792A1 (de) Verpackung aus wellpappe in form eines geschlossenen behaelters
DE2628433B2 (de) Packung mit Schieber und Hülse
DE4124452A1 (de) Faltschachtel
CH439077A (de) Zusammenfaltbarer Karton
DE3148868C2 (de)
DE7935898U1 (de) Rechteckige Faltkiste fuer Verpackungszwecke
DE1031711B (de) Zweiteilige, aus ineinanderschiebbarem Oberteil und Unterteil bestehende Schachtel

Legal Events

Date Code Title Description
ELJ Ceased due to non-payment of the annual fee